07.09.2014, 20:18 Uhr

Erstes Gegentor für Tabellenführer Lassing

Gebietsliga Enns: Ramsau siegt imAufsteigerduell mit Kalwang, heißes Derby in Öblarn, Debakel für Gaishorn in Pruggern.

SU Poschenhof Wörschach – SV Lassing 1:5 (0:1). Tore: Thomas Lemmerer; Jörg Stenitzer (3), Marlon Grill, Matthias Prommer. Eine stolze Serie der Lassinger ist gerissen. Thomas Lemmerer beendete in der 67. Minute die insgesamt 427 Minuten dauernde Torsperre von Lassing-Keeper Georg Egger. Ansonsten ging es für die Edelmaier-Elf mit einem klaren Sieg, einer weiterhin blütenweißen Weste und dem Ausbau der Tabellenführung in gewohnter Manier weiter.

SV Veitsch-Radex Trieben – SV Knauf Hall 2:2 (0:0). Tore: Andre Lesch, Alfred Wieser; Patrick Zeritsch, Hermann Limmer. Nach der Führung von Trieben konnten die Haller das Match mit Toren in den Minuten 75 und 86 drehen. Am Ende teilten sich die Teams aber dennoch die Punkte, da Alfred Wieser in der 92. Minute noch den Ausgleich für Trieben erzielte.

FSV Raiffeisen Öblarn – TUS Steiner-Haustechnik Gröbming 2:1 (1:0). Tore: Garijel Zovko (Elfmeter), Razvan Stenicica; Daniel Adelwöhrer. Hartes Derby in Öblarn mit insgesamt acht gelben, einer gelb-roten und zwei roten Karten. Die Entscheidung brachte der zur Halbzeit eingewechselte Razvan Stenicica mit dem Siegestreffer in der 87. Minute. Zu diesem Zeitpunkt waren nur noch neun Öblarner und zehn Gröbminger am Feld.

SV Steiner-Haustechnik Pruggern – FC Mayr-Melnhof Gaishorn 8:0 (3:0). Tore: Mario Gruber (3), Gerold Fischbacher, Alexander Trinker, Robert Anselmi, Mario Köll. Mit einem Schützenfest gegen den einstigen Tabellennachbaren konnte sich Pruggern endlich aus dem hinteren Tabellendrittel befreien.

TUS Admont – SG Salzatal 1:1 (0:0). Tore: Stefan Lettner; Lukas Hollinger. 150 Zuschauer sahen eine ereignislose erste Spielhälfte und die Führung der Gäste in der 53. Minute. Admont war aber die spielbestimmende Mannschaft und kam nach 71 Minuten zum verdienten Ausgleich.

Union Kalwang – FC Karl Pitzer Tiefbau Ramsau 0:2 (0:0). Tore: Niklas Brandstätter (2). Vor der Pause gelang beiden Teams wenig, eine einzige hochkarätige Torchance für Kalwang durch Rene Juritsch war die Ausbeute. Danach zeigte sich Ramsau im Duell der Aufsteiger als effektivere Mannschaft. Per Schuss von der Strafraumgrenze erzielte Niklas Brandstätter das 0:1 in der 51. Minute. In Minute 80 legte er zum 0:2 nach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.