Verlängerung der Linie O
Grüngleis im Nordbahnviertel auf Schiene

Präsentierten das neue Rasengleis im Nordbahnviertel (v.l.): Leopoldsädter Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne), Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Wiener-Linien-Chefin Alexandra Reinagel.
  • Präsentierten das neue Rasengleis im Nordbahnviertel (v.l.): Leopoldsädter Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne), Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Wiener-Linien-Chefin Alexandra Reinagel.
  • Foto: Christian Houdek/PID
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Nun ist es fix: Die Verlängerung der Linie O im Nordbahnviertel bekommt ein Rasengleis. Die Fertigstellung ist für Herbst 2020 geplant.

LEOPOLDSTADT. Die Finanzierung von begrünten Gleisen im Nordbahnviertel sorgte für einen rot-grünen Streit im 2. Bezirk – die bz berichtete. Grund waren die 150.000 Euro an zusätzlichen Kosten sowie weitere 3.000 Euro für die jährliche Pflege der Rasengleise.

Auch unter den Leopoldstädtern herrschte Uneinigkeit, ob mit dem Geld nicht auf andere Art und Weise mehr für den Klimaschutz getan werden könne, als 150 Meter Grüngleise zu pflanzen (mehr dazu direkt hier).  Eine Gruppe von Anrainern startete eine Unterschriftenaktion für Verlegung von Rasengleisen – mit Erfolg. Die Arbeiten für die Verlängerung der Linie O beginnen im Frühjahr 2020.

Stadt übernimmt Teil der Kosten

Um insgesamt 1,4 Kilometer wird die Linie O vom Praterstern über die Nordbahnstraße, Am Tabor und die Bruno-Marek-Allee entlang bis zum neuen Bildungscampus Christine Nöstlinger in der Taborstraße verlängert. Das beutete vier neue Straßenbahnstationen in der Leopoldtstadt.

Waren es vor allem die Kosten, weshalb sich der Bezirk nicht über die Errichtung von Rasengleisen einigen konnte, ist dies nun geklärt. Einen Teil der Kosten übernimmt die Stadt Wien beziehungsweise die Wiener Linien. "Stadträtin Sima übernimmt ein Drittel der Kosten und somit konnten wir auch im Bezirk überzeugen und können den großen Rest übernehmen - danke an Christoph Zich und Astrid Rompolt", schreibt Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) auf ihrer Facebook-Seite.

Zuverlässigkeit und Klimaschutz

„Bei Neubauprojekten prüfen wir immer die Option von Grüngleisen mit, so auch bei den Verlängerungen der Linie O“, sagt Alexandra Reinagl, Geschäftsführerin der Wiener Linien.  Der O-Wagen wird Am Tabor auf einer selbstständigen Gleisanlage unterwegs sein. Auf diese Weise kann die Straßenbahn unabhängig vom Autoverkehr fahren, das erhöht auch ihre die Zuverlässigkeit.

Neben einer optischen Aufwertung des Stadtbildes haben begrünte Gleise weitere Vorteile. "Durch das neue Grüngleis wird die Strecke besonders umweltfreundlich. Grünflächen sind ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und auch eine wichtige Cooling-Maßnahme“, betont Öffi-Stadträtin Ulli Sima (SPÖ). Die Pflanzen auf den Gleisen binden den Staub und senken damit die Staubbelastung in der Umgebung. Zudem wirken sie als Wasserspeicher, der beispielsweise bei starkem Regen vor Überlastung des Kanals schützen kann.

„Eine Hauptverkehrsachse des Stadtentwicklungsgebiets Nordbahnhofviertel erhält mit dem begrünten Gleiskörper eine attraktive Gestaltung, mit mehr Grün und positiven Effekten auf das Mikroklima“, sagt Bezirksvorsteherin Lichtenegger. Der Öffi-Ausbau in der Leopoldstadt würde somit in der idealen Variante umgesetzt. Die Verlängerung der Linie O soll pünktlich vor dem Schulstart im neuen Bildungscampus Christine Nöstlinger im Herbst 2020 fertig sein.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen