Volkshilfe Wien Jobfabrik
Kunstwerke mit Geschichte

Jobfabrik Volkshilfe Wien: Kunsttherapeutin Heidi Primus mit dem Bild "Ein Team", das mehrere Jugendliche gemeinsam gemalt haben.
8Bilder
  • Jobfabrik Volkshilfe Wien: Kunsttherapeutin Heidi Primus mit dem Bild "Ein Team", das mehrere Jugendliche gemeinsam gemalt haben.
  • Foto: Nina Lerch
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

An der Volkshilfe Wien Jobfabrik werden Jugendliche gefördert und dazu motiviert ihre Talente auszuleben.

LEOPOLDSTADT/DONAUSTADT. "Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten und verkauft", ruft der Auktionator der Volkshilfe Wien im Stadion Center bei tosendem Applaus. Ein paar Jugendliche stehen etwas abseits, die Verwunderung ist ihnen ins Gesicht geschrieben – denn es wurde gerade ein von ihnen gemaltes Bild für 490 Euro versteigert. Dabei befassen sich die jungen Künstler erst kurz mit der Malerei. Sie besuchen die Produktionsschule Jobfabrik der Volkshilfe Wien im 22. Bezirk. Dort werden sie auf ihre Berufsausbildung vorbereitet und machen auch eine Kunsttherapie.

Für insgesamt 1.390 Euro wechselten bei der besonderen Auktion sechs Bilder den Besitzer. Das Geld geht an Projekte der Volkshilfe und soll österreichischen Kindern in Armut helfen.

Lebensgeschichte

"Jeder künstlerische Akt ist etwas Besonderes", sagt Heidi Primus. Seit drei Jahren ist die Kunsttherapeutin schon in der Jobfabrik tätig. Die Jugendlichen können selbst entscheiden, was sie malen wollen. Dabei entstehen mehr als bloße Bilder, denn sie geben auch Einblicke in die Lebensgeschichten der Jugendlichen.

Diese Art der Kunsttherapie soll dazu bewegen, sich auf kreative Art und Weise mit ihrer Persönlichkeit auseinanderzusetzen. Dabei aktiviert die Kreativität die sprachlichen Seiten der Jugendlichen. "Beim Malen kommen die Jugendlichen miteinander ins Gespräch", so Primus.

Lob und Motivation

"Viele schauen nur auf die Defizite. Aber man wächst am Loben und Fördern", sagt Projektleiterin der Jobfabrik, Charlotte Welzl. Sie vertritt den Ansatz, dass sich die Jugendlichen durch Lob in weiterer Folge mehr zutrauen. Auch in allen anderen Bereichen der Produktionsschule, die sich an Nachwuchs mit Bildungsdefizit richtet, setzt man auf Förderung und Motivation.

"Vielleicht werden dadurch Talente geweckt, von denen man bisher nichts wusste", so Tanja Wehsely, Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien. Das zeigte etwa Darleen bei der Auktion im Stadion Center, die mit „I Will Always Love You“ von Whitney Houston so für Gänsehaut sorgte, dass Sie Rudolf Hundstorfer, Vorsitzender der Volkshilfe Wien, kurzerhand zur "Voice of Volkshilfe" ernannte.

Produktionsschule Jobfabrik Donaustadt

Die Produktionsschule Jobfabrik der Volkshilfe Wien ist in der Dr.-Otto-Neurath-Gasse 1 im 22. Bezirk. Mehr Infos erhalten Sie unter 01/982 16 49 oder hier auf der Homepage der Produktionsschule Jobfabrik Volkshilfe Wien

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen