Bis 2026
Ennstal Classic und Gröbming setzen gemeinsamen Weg fort

Helmut Zwickl, Michael Glöckner, Thomas Reingruber und Thomas Ferstl haben die neue Vereinbarung zwischen der Marktgemeinde Gröbming und der Ennstal Classic unterschrieben.
  • Helmut Zwickl, Michael Glöckner, Thomas Reingruber und Thomas Ferstl haben die neue Vereinbarung zwischen der Marktgemeinde Gröbming und der Ennstal Classic unterschrieben.
  • Foto: Schneeberger
  • hochgeladen von Christoph Schneeberger

Ennstal Classic und Marktgemeinde Gröbming verlängern ihre Zusammenarbeit bis zum Jahr 2026.

Die bekannteste Oldtimer-Rallye Österreichs und die Marktgemeinde Gröbming gehen auch in Zukunft gemeinsame Wege. Seit der ersten Auflage der Ennstal Classic im Jahr 1993 hat sich einiges getan, wie Helmut Zwickl, mit Michael Glöckner Initiator der "Classic", verrät. "Am Anfang haben wir viel Überzeugungsarbeit leisten müssen, denn bis auf uns haben nicht viele daran geglaubt. Nachdem die Ennstal Classic heuer erstmals abgesagt werden musste, hat man erst richtig gesehen, welche Bedeutung sie hat."
Dieser Weg wurde vor allem durch Stars wie Rowan Atkinson, besser bekannt als Mr. Bean, Hollywood-Schauspieler Patrick Dempsey oder Formel-1-Legende Sir Stirling Moss beschleunigt. Als der britische Rennfahrer heuer im Alter von 90 Jahren verstarb, widmete ihm sogar die New York Times einen Artikel mit Erwähnung der Ennstal Classic.

"Wollen ein Zeichen setzen"

Warum die Vertragsverlängerung gerade in diesen unsicheren Zeiten erfolgt ist, hat laut Bürgermeister Thomas Reingruber einen bestimmten Grund. "Wir wollen ein Zeichen setzen. Deswegen haben wir jetzt den Vertrag in wirtschaftlichen schwierigen Zeit gleich bis 2026 verlängert."
Dass die kommende Ausgabe der Ennstal Classic nur mit eingeschränktem Rahmenprogramm über die Bühne gehen kann, erscheint mit heutigem Tag klar. Davor soll auch wie gewohnt Anfang Jänner die Planai Classic ausgetragen werden. Thomas Ferstl vom Tourismusverband Gröbmingerland meint dazu: "Wenn man sich nur fürchtet, wird man nie etwas auf die Beine stellen können".

Treue Teilnehmer

Dass die Ennstal Classic für viele Teilnehmer einen jährlichen Fixpunkt darstellt, zeigte sich heuer eindrucksvoll. "Trotz Absage haben Teilnehmer mit 70 Oldtimer, das sind 40 Prozent des Starterfeldes, Urlaub in Gröbming gemacht. Wegen dieser Treue, die sie uns entgegengebracht haben, haben wir uns zu einer spontanen Ausfahrt entschlossen", berichtet Organisator Michael Glöckner. Bürgermeister Reingruber fügte an: "Viele Teilnehmer haben heuer erstmals die Natur in der Region erkundet, da sie sonst keine Zeit dafür haben."
Im kommenden Jahr dröhnen also wieder die Motoren in der Marktgemeinde, denn "eigentlich gehört die Ennstal Classic zu Gröbming wie der Stoderzinken oder der Kamm", wie Thomas Reingruber abschließend betonte.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen