Kaserne Aigen unter neuer Führung

Verteidigungsminister Mario Kunasek mit dem scheidenden Kommandanten Andreas Staudacher (rechts) und seinem Nachfolger Udo Koller.
2Bilder
  • Verteidigungsminister Mario Kunasek mit dem scheidenden Kommandanten Andreas Staudacher (rechts) und seinem Nachfolger Udo Koller.
  • hochgeladen von Alexandra Mattarollo

Oberstleutnant Udo Koller wird neuer Garnisons- und Kasernenkommandant der Kaserne Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg.

In der Kaserne Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg fand die Übergabe des Garnisons- und Kasernenkommandos sowie die Enthüllung eines Erinnungsmals der Alouette III statt. Der scheidende Kommandant Andreas Staudacher konnte dabei zahlreiche Ehrengäste aus der Region sowie ranghohe Vertreter des steirischen Militärs und aus der Politik, allen voran Verteidigungsminister Mario Kunasek, begrüßen. In seiner Abschlussrede bedankte sich der Oberst für die Treue, Pflichterfüllung, Loyalität, Kameradschaft und Freundschaft seiner Wegbegleiter und blickt mit Demut und Dankbarkeit auf die vergangenen Jahre zurück. Seinem Nachfolger, wünscht er eine Zukunft mit Visionen und vor allem eine Zukunft mit Handlungsfähigkeit. "Passts mir auf die Kaserne auf", lautet die abschließende Bitte von Staudacher, der sich mit 1. April in den Ruhestand verabschiedet.

Schlüsselübergabe erfolgt

Mit Oberstleutnant Udo Koller übernimmt zukünftig ein waschechter Ennstaler die Führung des Fiegerhorsts. Als Kommandant der Mehrzweckhubschrauberstaffel und durch seine zahlreichen Aus- und Inlandseinsätzen erwarb sich der Pilot große Anerkennung. "Seine vielfältige Erfahrung und seine menschlichen Qualitäten prädestinieren ihn als würdigen Nachfolger", zollt ihm Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner seinen Respekt.
In seiner Antrittsrede bedankte sich Koller für das in ihn gesetzte Vertrauen und zeigte sich erleichtert darüber, dass von Seiten der Politik erkannt wurde, wie wichtig der Standort Aigen, die Wiege der Flugrettung, aufgrund seiner geografischen Lage, aber auch dank seiner motivierten Bediensteten, ist. Und er verspricht, alle Herausforderungen an das österreichische Bundesheer mit vollem Engagement gut zu meistern.

Enthüllung Erinnerungsmal

Nach der Ankündigung von Verteidigungsminister Mario Kunasek im Sommer 2018, dass der Hubschrauberstandort gesichert sei, herrschte in Aigen große Erleichterung. Welche Hubschrauber-Modelle kommen werden ist noch nicht entschieden, bis zum Sommer erhofft sich Kunasek hier für mehr Klarheit sorgen zu können.
Im Zuge der Feierlichkeiten der Kommando-Übergabe wurde auch eine Alouette III als Erinnerungsmal enthüllt. "Die Hubschrauber aus Aigen sind weit über die Grenzen des Ennstals hinaus bekannt, und dieses Erinnerungsmal soll uns stets daran erinnern, welche Leistungen und Unterstützungen mit der gesamten Flotte der österreichischen Bevölkerung und darüber hinaus gewährt wurde", so Oberst Bernhard Danglmaier. Mit der Bundes- und Landeshymne, vorgetragen durch die Militärmusik Steiermark, wurden die Feierlichkeiten beendet.

Verteidigungsminister Mario Kunasek mit dem scheidenden Kommandanten Andreas Staudacher (rechts) und seinem Nachfolger Udo Koller.
Schlüsselübergabe an den neuen Kommandanten.
Autor:

Alexandra Mattarollo aus Liezen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.