Das Geschäft mit den "E-Böcken"

6Bilder

Das Traditionsunternehmen Stadtwerke Mürzzuschlag hat seine Wurzeln in der Elektrizität und in innovativen Bereichen wie zuletzt in der E-Mobilität. Erweitert hat das Unternehmen sein Mobilitätsangebot vergangene Woche mit der Eröffnung eines E-Bike-Centers unter dem Namen "E-bock" am Stadtplatz Mürzzuschlag. Ein völlig neues Radsport-Konzept mit einem einmaligen Sicherheits- und Serviceangebot soll das Herz der Biker höherschlagen lassen.

Die beiden Geschäftsführer Hubert Neureuter und Reinhard Welser stellten am Eröffnungstag vielen Interessenten, darunter Bgm. Karl Rudischer, "Vize" Arnd Meißl und dem Spitaler Bgm. Reinhard Reisinger, ihr Konzept vor. Ab dem Frühjahr stehen die neuesten E-Bike-Modelle mit einschlägigem Zubehör, das man schon jetzt bestellen kann, zur Verfügung. Welser: "Wir werden ein umfangreiches Dienstleistungsangebot sowohl für Einsteiger als auch für Profis anbieten." Neureuter: "Für Radfahrer bzw. Biker werden u.a. ein Reparaturservice, ein E-Bike-Leihsystem und ein Fahrtechnik-Instruktionsangebot mit geführten Radtouren das Dienstleistungsangebot abrunden."

Zum "E-bock"-Standort sagte Neureuter, dass man diesen bewusst ins Zentrum rückte. "Einerseits wegen des direkt vorbeiführenden Radweges R46 und andererseits wegen der Nähe zum Bahnhof, weil der Ausflugstourismus mit dem Rad immer mehr boomt und es daher für den E-Bike-Shop nur von Vorteil sein kann." Die E-bock-Eröffnung moderierte Werner Ranacher vom ORF.

^Heinz Veitschegger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen