Familienunternehmen
Feiner GmbH in Hönigsberg: die fünfte Generation übernimmt (+Video)

In der Feiner-Werkstatt: Jonathan Feiner hat den traditionsreichen Familienbetrieb von seinem Vater Gabriel Feiner übernommen.
5Bilder
  • In der Feiner-Werkstatt: Jonathan Feiner hat den traditionsreichen Familienbetrieb von seinem Vater Gabriel Feiner übernommen.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Seit Jahresbeginn ist Jonathan Feiner Chef der Kunstschmiede in Hönigsberg. Den Betrieb gibt es schon seit 1906. Seit Jänner zählt auch die Firma Kunstguss Wagner in Neunkirchen zur Feiner GmbH.

Mit Jonathan Feiner übernimmt bereis die fünfte Generation die gleichnamige Kunstschmiede mit Standorten in Langenwang und im Gewerbepark Hönigsberg. Seit Jahresbeginn zählt ein zweites Unternehmen zur Feiner GmbH – der jahrelange Partner aus Neunkirchen, die Firma Kunstguss Wagner.

Die Kunstschmiede Feiner im Gewerbepark Hönigsberg. Seit 2001 hat die Feiner GmbH hier ihren Hauptstandort.
  • Die Kunstschmiede Feiner im Gewerbepark Hönigsberg. Seit 2001 hat die Feiner GmbH hier ihren Hauptstandort.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Fünfte Generation

"Als Kind habe ich immer gesagt, ich möchte auch einmal Schmied werden und nicht so ein Bürohocker wie Papa", blickt Jonathan Feiner zurück. Gekommen ist es zwar ein bisschen anders wie der 26-Jährige sagt, er sei aber stolz, die Feiner GmbH in der fünften Generation weiterführen zu dürfen. Sein Vater Gabriel Feiner ist nach wie vor im Betrieb tätig nur: "Das letzte Wort hat jetzt Jonathan. Man muss die jungen Leute arbeiten lassen, wenn sie noch Energie haben", betont Gabriel Feiner. "Und es ist natürlich ein wichtiges Zeichen für die Mitarbeiter, dass die Nachfolge gesichert ist", ergänzt Jonathan Feiner. 

In der Feiner-Werkstatt: Jonathan Feiner hat den traditionsreichen Familienbetrieb von seinem Vater Gabriel Feiner übernommen.
  • In der Feiner-Werkstatt: Jonathan Feiner hat den traditionsreichen Familienbetrieb von seinem Vater Gabriel Feiner übernommen.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Kerngeschäfte definiert

Schon seit sieben Jahren arbeitet Jonathan Feiner in der Kunstschmiede Feiner mit. Er absolvierte die HTL für Bautechnik in Wr. Neustadt und studierte Industriewirtschaft an der Fachhochschule Kapfenberg. In den letzten fünf Jahren hat er gemeinsam mit seinem Vater Gabriel Feiner die Ausrichtung des Familienunternehmens festgelegt. "Unser Kerngeschäft ist der Metallbau. Wir machen Schlosser- und Metallbauarbeiten rund ums Haus sei es Balkone, Stiegengeländer, Zäune oder Einfahrtstore. Ein Spezialgebiet von uns sind Lofttüren -und Elemente im industrial look; das sind Stahl-Glas-Türen mit Stahl-Glas-Kombinationen. Auch Wohnraumtreppen machen wir viele, wo wir viel mit Tischlern und Innenarchitekten zusammenarbeiten", erklärt Jonathan Feiner. Für die Bauweise der Lofttüren wurde das Unternehmen erst kürzlich mit dem "Best of Class Award" vom "Netzwerk Metall - best of class" ausgezeichnet.

Bei der Arbeit in der Feiner Werkstatt in Hönigsberg.
  • Bei der Arbeit in der Feiner Werkstatt in Hönigsberg.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Zuwachs

Seit 1. Jänner 2021 zählt die Firma "Kunstguss Wagner" aus Neunkirchen zur Feiner GmbH. Mit dieser Firma gibt es schon eine jahrzehntelange Kooperation. "Der Seniorchef ist in Pension gegangen. Wir haben die vier Mitarbeiter übernommen und fertigen am Standort in Neunkirchen verschiedene Kunstgusse an. Das ergänzt sich wirklich ganz gut", betont Gabriel Feiner. 

Auch die Forstwerkzeuge der Kunstschmiede sind im Ausstellungsraum ausgestellt.
  • Auch die Forstwerkzeuge der Kunstschmiede sind im Ausstellungsraum ausgestellt.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Geschichte

Die Firma Feiner wurde bereits im Jahr 1906 gegründet. Von Anfang an wurden in der Schmiede am Pretulbach in Langenwang, Forstwerkzeuge hergestellt. Seit 2014 hat sich das Unternehmen auf den so genannten Sappel spezialisiert. Bis heute werden in der traditionsreichen Schmiede in Langenwang Sappel hergestellt. "Die Produktion der Sappel erfolgt nur während der Wintermonate", erzählt Jonathan Feiner. Seit 2001 hat die Feiner GmbH im Gewerbepark in Höngisberg ihren Standort. 25 Mitarbeiter sind in dem Unternehmen beschäftigt, vier davon sind in Neunkirchen tätig. Unter den Mitarbeitern gibt es auch vier Lehrlinge, davon zwei Mädchen und zwei Buben.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Werde auch du Teil unserer WOCHE-Kampagne!
3 Aktion

#wirsindwoche
Wir suchen deine Geschichte!

Woche für Woche. 365 Tage im Jahr. Die WOCHE ist einfach näher dran. Habt ihr es schon gesehen? Seit Beginn des Jahres erstrahlt die WOCHE Steiermark in neuem Glanz. Das Logo wurde überarbeitet, das Layout modernisiert, eine Straßenbahn beklebt und von Plakatwänden lächeln unsere Kolleginnen und Kollegen aus den regionalen WOCHE-Büros. Doch trotz aller Neuerungen haben wir nicht darauf vergessen, was uns besonders am Herzen liegt: Die Nähe zum Menschen! Woche für Woche – 365 Tage im Jahr....

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen