Mitarbeitergesundheit
SAM GmbH: Wer zur Arbeit radelt, darf früher nach Hause

Michael Grath will seine Mitarbeiter fit und gesund sehen.
3Bilder
  • Michael Grath will seine Mitarbeiter fit und gesund sehen.
  • Foto: SAM GmbH
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

An der Gesundheitsförderung der Kindberger SAM GmbH können sich viele Betriebe eine Scheibe abschneiden.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 2016 war es Michael Grath als Geschäftsführer der SAM GmbH in Kindberg ein großes Anliegen, sich um die Gesundheit seiner Mitarbeiter so gut wie möglich zu kümmern. Da er selbst in seiner beruflichen Karriere nicht immer die besten Erfahrungen in puncto betrieblicher Gesundheitsförderung gemacht hat, sieht er diese nun als "Chef" als Selbstverständlichkeit an und investiert pro Mitarbeiter im Jahr rund 1.500 Euro in deren Gesundheit. "Meine Mitarbeiter sind mein wertvollstes Kapital. Daher erachte ich es für nur logisch, mich um deren Gesundheit und geistiges Wohlbefinden zu kümmern", so Michael Grath.

Eine gemütliche Arbeitsatmosphäre trägt zum Wohlbefinden bei.
  • Eine gemütliche Arbeitsatmosphäre trägt zum Wohlbefinden bei.
  • Foto: SAM GmbH
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Gesund bis zur Pension

Das Unternehmen, das mit Sicherheitszertifizierungen bzw. CE-Kennzeichnungen eine einzigartige Nische in der Region bedient, ist in den letzten drei Jahren stabil gewachsen und besteht mittlerweile aus zehn Mitarbeitern. Um deren Gesundheit bis in die Pension zu gewährleisten, haben sich Grath und sein Team von Anfang an zahlreiche Maßnahmen einfallen lassen.

So werden beispielsweise täglich die Obstkörbe im Büro mit frischen Früchten bestückt. Als Alternative zum kostenlosen Kaffee, wurde auch ein reichhaltiges Teebuffet eingerichtet. "Mittlerweile haben die Mitarbeiter von selbst aus den Salat-Donnerstag eingeführt, an dem gemeinsam ein gesunder Salat für alle zubereitet wird", freut sich Grath über das Engagement. Zudem hat jeder Angestellte die Möglichkeit, einmal in der Woche 30 Minuten Sport zu betreiben, die ihm oder ihr als Arbeitszeit angerechnet werden. "Ich fahre im Sommer vermehrt von Krieglach nach Kindberg mit dem Fahrrad zur Arbeit und gehe dafür einmal in der Woche früher nach Hause", erzählt uns der technische Redakteur Kurt Maierhofer. "Manche Mitarbeiter nutzen auch das Fitnessstudio um die Ecke für ein Training oder gehen während der Arbeitszeit eine Runde ins Freibad schwimmen. Die Infrastruktur ist vorhanden", so Grath. Zwei Mal im Jahr organisiert die Firma Teambuilding- und Mentaltrainingseminare für ihre Mitarbeiter sowie regelmäßige Ausflüge, um die Gemeinschaft zu stärken.

Im vergangenen Jahr wurden die Sicherheitsexperten der SAM GmbH dafür bereits mit der Einsteigerförderung beim steirischen Gesundheitspreis "fit im job" ausgezeichnet. Im nächsten Jahr möchte sich das Unternehmen dann den steirischen Förderpreis ins Büro stellen können. Im Rahmen des SAM-Gesundheits-Projekts werden sämtliche Aktivitäten der Mitarbeiter dokumentiert und sowohl in der Gruppe als auch individuell ständig nach weiteren Möglichkeiten der Gesundheitssteigerung gesucht.

2018 erhielt das Unternehmen die "fit im job"-Einsteigerförderung.
  • 2018 erhielt das Unternehmen die "fit im job"-Einsteigerförderung.
  • Foto: SAM GmbH
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Das Projekt der Kindberger SAM GmbH trägt Früchte

Das gesamte Team rund um Michael Grath weiß das umfangreiche Angebot seines Arbeitgebers zu schätzen und auch, wenn der Schweinehund oft schwer zu überwinden ist, sind alle zehn Mitarbeiter mit Leidenschaft bei der Sache. "Seit ich bei der Firma SAM arbeite, gehe ich einmal pro Woche ins hauseigene Fitnessstudio und esse mehr Obst. Durch die Zeit, die von der Geschäftsführung fürs Training zur Verfügung gestellt wird, habe ich den Sport für mich entdeckt", erzählt Sonja Leitner. "Da von der Firma immer ein Obstkorb bereitsteht, esse ich am Vormittag immer davon, was ich sonst nie gemacht habe", meint Doris Sander.

Geschäftsführer Michael Grath möchte mit seiner betrieblichen Gesundheitsförderung aufzeigen, dass auch kleine Firmen in diesem Bereich die Rahmenbedingungen eines Großkonzerns schaffen können. "Vielleicht folgen ja andere Unternehmen aus der Region unserem Beispiel. Ich würde es mir wünschen", so Grath.

Autor:

Bernhard Hofbauer aus Mürztal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.