Nach Ausbootung
Max Lercher hat einen neuen Job

Max Lercher kehrt zurück ins Berufsleben.
  • Max Lercher kehrt zurück ins Berufsleben.
  • Foto: Wohlgemuth
  • hochgeladen von Stefan Verderber

Der Murauer wird Geschäftsführer der SPÖ-nahen Leykam Medien AG.

MURAU. Im September des vergangenen Jahres wurde Max Lercher etwas unsanft vom Posten des SPÖ-Bundesgeschäftsführers entfernt, nachdem es zum Wechsel von Christian Kern zu Pamela Rendi-Wagner an der Parteispitze gekommen war. Kurz davor hatte Lercher auch sein Landtagsmandat zurückgelegt.

Bedenkzeit

Nach einem Rückzug und einer dreimonatigen Bedenkzeit hat der Murauer nun eine neue Aufgabe übernommen. Lercher wird Geschäftsführer der SPÖ-nahen Leykam Medien AG in Graz. Der Beschluss dazu ist am Donnerstag in einer Aufsichtsratssitzung gefallen. "Ich werde diese Leykam neu beleben und dort wieder unternehmerisch, aber mit zivilgesellschaftlicher Verantwortung, tätig sein", informierte Lercher über soziale Medien.

Werte

Der 32-Jährige will als Unternehmer auf Grundlage seiner Werte und Überzeugungen handeln: "Ich möchte zeigen, dass es möglich ist, unternehmerisches Handeln und soziale Überzeugung zu verbinden." Seine sozialdemokratische Weltsicht bleibe Fundament dafür.

Info

Die Leykam Medien AG ist über die gemeinnützige Gesellschaft Spectro zu 100 Prozent im Besitz der SPÖ Steiermark und beschäftigt sich mit Organisationsabwicklung, Datenmanagement und im Eventbereich. Gewinne sollen für gemeinnützige Zwecke verwendet werden.

Steile Karriere

Max Lercher kommt aus St. Peter am Kammersberg im Bezirk Murau und hat seit dem Einstieg in die Sozialistische Jugend eine steile Karriere innerhalb der SPÖ hingelegt. Er war jüngster Abgeordneter im Landtag, wurde zum Landes- und im Dezember 2017 zum Bundesgeschäftsführer. Nach dem Abgang von Christian Kern, musste sich Lercher von dieser Position zurückziehen.

Max Lercher: "Bin ein Freund von Glaubwürdigkeit"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen