Murtalerin der Woche
Kreativität ist ihr Leben

Anita Hartleb ist ein durchunddurch kreativer Mensch und lebt ihre Passion in ihrem Haupt- als auch in ihrem Zweitjob aus.
  • Anita Hartleb ist ein durchunddurch kreativer Mensch und lebt ihre Passion in ihrem Haupt- als auch in ihrem Zweitjob aus.
  • Foto: Foto: indipic
  • hochgeladen von Martina Bärnthaler

Anita Hartleb ist ein echtes Multitalent und "schupft" neben Job und Familie auch ihr eigenes Business.

WEISSKIRCHEN. Wenn man das, was man tut, liebt, ist alles möglich. Kein Satz könnte besser zu Anita Hartleb passen. Die 37-Jährige Weißkirchenerin ist nämlich Frau, Ehefrau, Mama, Unternehmerin und Angestellte und scheint alles mit Leichtigkeit unter einen Hut zu bringen. Viele kennen die hübsche junge Frau als Mitarbeiterin der Raiffeisenbank Zirbenland, in der sie seit 17 Jahren tätig ist und wo sie alle Bereiche durchlaufen hat, die eine Bank so bietet.

Ein Traum

Nach Anfängen in der Serviceberatung, der Beratung und dem Rechnungswesen ist Hartleb heute für die Bereiche Marketing & Kommunikation mitverantwortlich und in der Assistenz tätig. "Damit ist ein Traum wahr geworden. Ich kann meine Kreativität und Ideen einbringen und hab im Unternehmen die Möglichkeit, mich ständig weiterzuentwickeln", so Hartleb, die auch ihren Kollegen Rosen streut, denn "ich wäre in keinem Betrieb so lange Jahre tätig, wenn es hier nicht ordentlich 'menscheln' würde."

Faszination Fotografie

Apropos "menscheln": Das ist es nämlich, was Anita zu ihrer zweiten großen Leidenschaft - der Fotografie - geführt hat. "Für mich liegt bei der Fotografie die Faszination darin, den Menschen, meinem Gegenüber zu zeigen, wie schön er/sie wirklich ist", schwärmt die Unternehmerin, die unter dem Namen "indipic" weit über 100 Hochzeiten, unzählige Erstkommunionen und Firmungen mit der Kamera begleitet und Familienshootings, Babybauch-Shootings etc. umgesetzt hat. "Ich habe zu Hause mein eigenes Studio (derzeit klein, aber fein), bin aber gerade am Planen über der Garage am Nebengrundstück ein großes Studio zu errichten", verrät Anita, die die Frage nach ihrem schönsten Fotomoment gar nicht so recht beantworten kann. "Es gibt so viele. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich selbst so ein emotionaler Mensch bin und ich viele meiner Kunden bereits jahrelang begleite und mit ihnen ihre schönsten Momente erleben darf. Ein Moment ist mir aber in Erinnerung geblieben. Er war mit einer jungen Frau, die, als sie ihre Fotos zum ersten Mal sah, in Tränen ausgebrochen ist, weil sie sich selbst noch nie so schön gesehen hat", berichtet Hartleb.

Eine Chance

Und weil sie merkt, dass viele ihrer Kunden ein Problem damit haben, sich für ein Foto richtig zu schminken, fackelt die 37-Jährige nicht lange und eignet sich auch in Sachen Makeup Kenntnisse an. "Ich wäre nicht ich, wenn ich in diesem Bedarf nicht eine Chance gesehen hätte. Nämlich meine Kunden genau diesen Mehrwert anzubieten und mich damit abzuheben und einfach aus der Masse an Fotografen herauszustechen. Zusätzlich kann ich auch da meinem Gegenüber wieder ein gutes Gefühl vermitteln, indem er/sie sich in seiner/ihrer Haut wohlfühlt", so Hartleb. Seitdem beschäftigt sie sich auch mit unterschiedlichen Themen wie SocialMedia Marketing, Network-Marketing und Persönlichkeitsentwicklung.

"Family first"

Wie man es schafft, all diese Leidenschaften nebst Job und Familie unter einen Hut zu bringen? "Ohne die Unterstützung meiner Eltern, aber vor allem die von meinem Ehemann wäre das alles nie möglich gewesen und auch heute nicht möglich. Während ich mir die Nächte bei Hochzeiten um die Ohren geschlagen habe, ist er für unseren Sohn Luca dagewesen bzw. hat mich zu Hause freigespielt", räumt Anita ein. Die bewusste Zeit mit ihren Liebsten und ihren Tieren (Kleinspitz Lea und drei MaineCoon-Katzen) sowie der eine oder andere Mittagsschlaf lassen das Multitalent Kraft und Energie tanken. "Ich liebe mein Leben, mein Zuhause, meine Familie und bin einfach unendlich dankbar für alles Wundervolle, was mein Leben bisher für mich bereitgehalten hat, für alles, an dem ich wachsen durfte, bzw. für alles, was noch kommt und mich weiterhin wachsen lässt."


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen