Die Supersportwagen kehren zurück

Buntes Starterfeld beim ADAC GT Masters. Foto: RB/Platzer
  • Buntes Starterfeld beim ADAC GT Masters. Foto: RB/Platzer
  • hochgeladen von Stefan Verderber

SPIELBERG. Racing pur, viele heimische Teams und Piloten, spannende Fahrerwechsel und Motorsport hautnah verspricht das Projekt Spielberg beim ADAC GT Masters von 8. bis 10. Juni am Red Bull Ring. Vor allem das Grasser Racing Team aus St. Margarethen bei Knittelfeld will beim Heimspiel aufzeigen.

Action

"Die Liga der Supersportwagen" glänzt auch heuer mit Boliden von Audi, BMW, Ferrari, Mercedes und nicht zuletzt dem giftgrünen Lamborghini von Grasser Racing. Beim Auftritt in Spielberg gibt es jeweils am Samstag und Sonntag ein Rennen. Dazu kommt Action in mehreren Partnerserien wie der ADAC Formel 4 oder dem Porsche Carrera Cup.

Einblicke

Das gesamte Wochenende über gibt es Pitwalks, ein offenes Fahrerlager und tiefe Einblicke in den Rennsport. Auf allen Tribünen gibt es freie Platzwahl, die Tickets kosten 25 Euro pro Tag oder 35 Euro für das gesamte Wochenende. Am Start sind übrigens auch die beiden Lokalmatadore Klaus Bachler aus Unzmarkt und Hari Proczyk aus Knittelfeld.

Alle Infos gibt es hier

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen