Pflanzen in unserer Heimat
Die Pechnelke

Die Pechnelke
stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Die Menschen dort wissen schon seit Generationen, dass die Pechnelke eine starke Wirkung auf benachbarte Pflanzen zeigt. Die Pflanzen auf deren Äckern eine Pechnelke wächst werden kräftiger, tragen mehr Früchte und sind gesünder. Doch erst im Jahre 2007 sah sich eine Forscherin, Frau Prof. Dr. Heide Schnabl vom Institut für Landwirtschaftliche Botanik in Bonn dieses genauer an und merkte, dass in den Samen dieser Pechnelke ein noch unbekanntes Phytohormon steckt, welches diese Eigenschaften in sich trägt. Dieses Ergebnis regte viele andere Forscher an, hier auch wissenschaftliche Untersuchungen anzustellen. Vor Allem Japan und China waren daran interessiert.

Versuche mit diesem Phytohormon ergaben, dass die Pflanze mehr ertrag lieferte, größere Früchte ergab und weiter verzweigte Wurzeln bildete. Ebenso ergaben die Forschungen, dass die Pilzkrankheiten eklatant abnahmen. Unter viel Aufwand wurde ein Pechnelkenextrakt separiert, weil die Pechnelke unter dem Schutz der gefährdeten Arten steht, wurde dieses natürliche Phytohormon mit dem Namen ' Brassinolid' synthetisch hergestellt. Nur geringste Mengen, im Mikrogramm Bereich können bereits diese erforschten Wirkungen erzielen. Brassinolid wird in China hergestellt und man rechnet damit, dass dieses Produkt aus der Natur für den biologischen Landbau freigegeben wird.

Bitte gefährdet den natürlichen Bestand der Pechnelke nicht, indem ihr die Samen versucht als billigen Wirkstoff zu verwenden. Das Extraktionsverfahren des Phytohormons aus dem Samen dieser Pflanze ist sehr kompliziert und es würde nur der natürliche Bestand und die Vermehrung dieser unter Artenschutz gestellten Pechnelke gefährden.

3 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen