"Natur im Garten" feiert großen Erfolg

Die Leiter der steirischen Landwirtschaftsschulen wurden in der Fachschule St. Martin mit der "Natur im Garten"-Plakette geehrt.
4Bilder
  • Die Leiter der steirischen Landwirtschaftsschulen wurden in der Fachschule St. Martin mit der "Natur im Garten"-Plakette geehrt.
  • Foto: Natur im Garten
  • hochgeladen von Christine Seisenbacher

"Natur im Garten" ist eine Initiative, die Menschen dabei unterstützt, Gärten naturnäher zu gestalten. In diesem Sinne engagiert sich die Ökoregion Kaindorf in Zusammenarbeit mit Biogartenexpertin Angelika Ertl-Marko und dem Lebensressort des Landes Steiermark mit Landesrat Johann Seitinger, ein entsprechendes Bewusstsein und das Wissen dazu in der Steiermark zu verbreiten.
„Es ist erschreckend, wie wenig Kinder über die Natur wissen. Daher soll mit der Initiative "Natur im Garten" das Bewusstsein der Bevölkerung für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Natur geschärft werden", so Seitinger. Gut ein halbes Jahr nach dem Start der Initiative freuen sich die Beteiligten über das enorme Interesse an der Aktion.

Gartentelefon Steiermark 

Als einer der ersten Schritte wurde das „Gartentelefon Steiermark" eingerichtet. Unter der kostenfreien Telefonnummer 0 33 34/31 700 beantwortet ein kompetentes Team aus Experten die Fragen der Gartenfreunde. Seit März haben weit mehr als 1.000 Steirer dieses kostenlose Service in Anspruch genommen.
120 Gärten begutachtet
Ganz besonders wurde die Zertifizierung ökologischer Gärten angenommen, im Zuge dessen Experten in den Garten kommen und über ökologische Bewirtschaftung und Humusaufbau informieren. Sind die Kriterien wie der Verzicht auf Pestizide, chemisch-synthetische Düngemittel und Torf erfüllt, wird als sichtbares Zeichen die "Natur im Garten"-Plakette verliehen. Über den Sommer wurden insgesamt 120 Gärten begutachtet. Als einer der ersten Gärten wurde unter anderen der "Essbare Tiergarten" von Josef Zotter mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Zudem haben sich im Zuge der Initiative eine Reihe von Stammtischen in den verschiedensten steirischen Regionen gebildet.
Mittlerweile haben sich auch sämtliche steirischen Landwirtschafts- und Gartenbaufachschulen der Initiative angeschlossen. Zum Saisonfinale hat Angelika Ertl-Marko in der Fachschule für Land- und Ernährungswirtschaft St. Martin vor 150 begeisterten Schülern und allen steirischen Schulleitern einen Biogarten-Vortrag gehalten und gemeinsam mit Thomas Karner, Geschäftsführer der Ökoregion Kaindorf, die Plaketten überreicht. „Es geht um gesunde Böden, gesunde Lebensmittel und schlussendlich um den gesunden Menschen", betont auch Karner. Als eines der nächsten Vorhaben sollen die steirischen Gemeinden bei der ökologischen Bewirtschaftung der Grünräume unterstützt werden.
Weitere Informationen unter www.oekoregion-kaindorf.at

Autor:

Christine Seisenbacher aus Steiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.