Wirtschaftsbund: Handwerkerbonus hat sich bewährt

Der Handwerkerbonus reduziert Schwarzarbeit und setzt wirtschaftlich starke Impusle.
  • Der Handwerkerbonus reduziert Schwarzarbeit und setzt wirtschaftlich starke Impusle.
  • Foto: Bilderbox
  • hochgeladen von Christine Seisenbacher

Der Handwerkerbonus hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er einerseites für starke Impulse sorgt, und andererseits Schwarzarbeit deutlich reduziert. Der Wirtschaftsbund fordert daher die Weiterführung des Handwerkerbonus für dieses Jahr.

Ein Wirtschaftsimpuls

„Initiativen wie der Handwerkerbonus führen nicht nur zu Wachstumsimpulsen sondern entlasten nebenbei noch die Haushalte und verringern Schwarzarbeit. Insofern ergeben sich daraus klare Vorteile für alle Seiten. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten müssen effektive Maßnahmen gesetzt bzw. fortgeführt werden,“ zeigt sich Kurt Egger, Direktor des Wirtschaftsbund Steiermark, überzeugt. In der Steiermark liegen die Anträge 2014 bei zirka 8.500, wodurch Förderungen in der Höhe von ca. 3,5 Mio. beantragt wurden. Die Zahlen für 2015 liegen noch nicht vor. Privathaushalte geben in Österreich pro Jahr 500 bis 800 Millionen Euro für Handwerkerarbeiten aus. Durch Initiativen wie den Handwerkerbonus kurbeln wir die Nachfrage weiter an, entlasten die Privathaushalte und unterstützen die vielen heimischen Handwerksbetriebe. Unterstützt wird diese Forderung von volkwirtschaftlichen Analysen und einer Umfrage zum Handwerkerbonus unter betroffenen Unternehmen.

Autor:

Christine Seisenbacher aus Steiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.