Auf Steirisch: Einen "Foarferlhäfn" überhört man nicht

Erhard Leperneg kommt viel herum.

Erhard Leperneg aus Mettersdorf kommt in seiner Funktion als Außendienstmitarbeiter viel herum und unter die Leute. Logischerweise schnappt der 45-Jährige, der in Mettersdorf als Gemeindekassier tätig ist, auch täglich einige Mundartwörter auf. In Erinnerung geblieben ist ihm der Ausdruck "Foarferlhäfn". Mit diesem Begriff wird ein besonders redseliger bzw. geschwätziger Mensch beschrieben. "Foarferln" an sich steht für "töricht daherreden".

Noch mehr Mundart gibt's hier...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen