Gütesiegel für "die Melisse"

Karin Erkinger, die Leiterin des Hauses Melisse, nahm das Gütesiegel von Styria Vitalis entgegen.
  • Karin Erkinger, die Leiterin des Hauses Melisse, nahm das Gütesiegel von Styria Vitalis entgegen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Heimo Potzinger

Im Rahmen des Sommerfestes im Haus Melisse in Feldbach erhielt das Sozialzentrum von Senecura aus den Händen von Rainer Saurugg und Christina Neuhold von Styria Vitalis ein Gütesiegel für die Förderung der Mobilität und optimales Wohnen. Leiterin Karin Erkinger nahm gemeinsam mit den Projektbegleiterinnen Simone Puntigam, Sabine Puntigam und Margarete Niederl das Gütesiegel im Beisein von Bürgermeister Josef Ober entgegen. "Derartig gut geführte Häuser tragen zum positiven Image der Stadt Feldbach bei", so Ober.
In dem Projekt wurden die Bewohner über lange Zeit aktiv zu Spiel und Bewegung animiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen