Carina Reicht in Gold- und Rekordlaune

Glücklich: Carina Reicht mit ihren beiden Goldmedaillen.
2Bilder
  • Glücklich: Carina Reicht mit ihren beiden Goldmedaillen.
  • Foto: Annemarie Reicht
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

KIRCHBACH. Multitalent Carina Reicht lässt wieder aufhorchen. Jüngst hatte sich die Kirchbacherin Silber bei den österreichischen Judomeisterschaften (Alterskategorie U18, bis 44 Kilogramm) erkämpft. Nun tauschte Reicht die Matte wieder gegen die Laufbahn. Die Südoststeirerin nahm die Reise nach Linz auf sich, um an den österreichischen U20-Hallenmeisterschaften und im Anschluss an den U18-Hallenmeisterschaften teilzunehmen. In Summe gelangen der Südoststeirerin in den Bewerben vier Goldmedaillen und jede Menge Rekorde.
Über die 800-Meter-Distanz (U20) schaffte Reicht einen Sieg in einer Zeit von 2 Minuten, 15 Sekunden und 64 Zehntelsekunden. Dies bedeutete eine persönliche Bestzeit und einen neuen steirischen Rekord in der Alterskategorie U18. Im 3.000-Meter-Bewerb wuchs sie wieder über sich hinaus. Ihre Siegeszeit von 9 Minuten, 59 Sekunden und 16 Zehntelsekunden im U20-Bewerb toppte sie im U18-Bewerb (9:42,08) erneut und stellte sogar einen neuen österreichischen U18-Rekord auf. Den steirischen Rekord (U18) verbesserte Reicht über 1.500 mit einer Zeit von 4 Minuten, 33 Sekunden und 12 Zehntelsekunden um über 20 Sekunden. Für Reicht waren die Siege vor allem ein Beweis dafür, dass sich das konsequente Training im Vorfeld gelohnt hat.

Glücklich: Carina Reicht mit ihren beiden Goldmedaillen.
Vollgas gab die Kirchbacherin auf der Bahn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen