Fußballmeister 2018/19
Nur Guja bleibt in der Landesliga

Mit dem Meistertitel der Landesliga folgt St. Anna Nachbar Bad Gleichenberg in die Regionalliga. Das erste Derby ist am 23. August.
  • Mit dem Meistertitel der Landesliga folgt St. Anna Nachbar Bad Gleichenberg in die Regionalliga. Das erste Derby ist am 23. August.
  • hochgeladen von Walter Schmidbauer

St. Anna spielte sich mit Kontinuität und Kobald-Toren in die Regionalliga Mitte.

"Wir wollten uns nach einem Umbau und dem Abgang von drei Legionären in dieser Saison konsolidieren und das hat sich gut entwickelt", resümiert St. Anna Obmann Hannes Weidinger nach dem größten Vereinserfolg, dem Meistertitel in der Landesliga. Erreicht habe man dieses Ziel vor allem mit "Kontinuität" und "keinem großen Hänger", wie Weidinger weiters betonte. Und mit einer großartigen Saison von "Urgestein" Christoph Kobald. Er zog im Mittelfeld die Fäden, war bei Standardsituationen immer gefährlich und entwickelte sich auch zum Goalgetter der Saison. Mit 23 Treffern wurde er Torschützenkönig der Landesliga.
Für Weidinger waren aber auch die Arbeit von Trainer Tomislav Kocijan, die Einstellung der Spieler und die "optimale Zusammenarbeit aller im Verein" weitere wichtige Bausteine für den Titelgewinn.

Torjäger verlässt Aufsteiger
Nicht mehr dabei sein werden in der Regionalliga fünf Spieler aus dem Meisterkader. Marko Guja, der noch 17 Treffer zum Titel beisteuerte, bleibt in der Landesliga. Er wechselt zu Mettersdorf. Zu den Abgängen gehören auch Davor Bratic, Sandro Schleich, Julian Puntigam und David Fritz. Neu im Kader sind Lukas Schloffer und Heimkehrer Marco Sundl. Beide kommen von Weiz. Von Bad Radkersburg holte man Tobias Mencigar und von Szombathely ist die Verpflichtung eines Akademiespielers geplant. Offen ist noch ein fünfter Neuzugang.

Start mit ÖFB-Cup
Die Saison startet St. Anna mit dem Cup-Heimspiel gegen den künftigen Liga-Konkurrenten Kalsdorf am 20. Juli um 19 Uhr in der "Stahlbau Müller Arena". "Wenn alles passt, hoffen wir auf den Aufstieg und ein Hammerlos in der zweiten Runde", blickt Weidinger auf den Saisonstart.
Die Meisterschaft beginnt der Aufsteiger am 27. Juli in Stadl-Paura. Das erste Heimspiel folgt in der zweiten Runde am 3. August mit Beginn um 19 Uhr gegen Weiz. Und das erste Regionalliga-Derby des Bezirkes Südoststeiermark steigt dann in der fünften Runde am 23. August in Bad Gleichenberg.

• Kader: Lukas Waltl, Simon Donner, Jure Petric, Marko Guja, Sandro Schleich, Christoph Kobald, Davor Bratic, Marko Balazic, Thomas List (K), Patrick Ramminger, Andreas Lackner, Markus Klöckl, Julian Puntigam, Luka Salamun, Alex Kokol, Tjan Pucko, David Fritz, Rene Fortmüller.
• Trainer: Tomislav Kocijan
• Präsident: Heinz Fahrni
• Obmann: Johannes Weidinger
• Sektionsleiter: Alois Gangl
• Sportlicher Leiter: Christian Haas
• Schriftführer: Josef Peklar

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen