09.01.2018, 10:35 Uhr

Hohenbrugger Florianis 8.000 Stunden im Einsatz

Ein eingespieltes Team: Kommandant Marcus Gordisch (r.) mit beförderten Kameraden und Ehrengästen. (Foto: FF)

Die Jahresbilanz der Feuerwehr Hohenbrugg kann sich sehen lassen. Junge Kameraden wurden befördert.

Ganze 8.000 Stunden waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr von Hohenbrugg an der Raab im abgelaufenen Jahr ehrenamtlich im Einsatz. Die Kräfte wurden u.a. 26 Mal alarmiert.
Wie es sich in einer Jahreshauptversammlung gehört, wurden verdiente Kollegen vor den Vorhang geholt und befördert. Kommandant Marcus Gordisch stellte Lucas Grein und Marcel Steinbauer in den offiziellen Dienst der Feuerwehr. Beförderungen gab's für Thomas Paar zum Oberfeuerwehrmann, Gerhard Leitgeb und Martin Wagner zu Hauptbrandmeister sowie für Kathrin Heschl und Karina Neumann zu Oberlöschmeister.
Der Kommandant selbst darf sich über eine hohe Auszeichnung freuen. Abschnittsbrandinspektor Franz Kniely und Fehrings Bürgermeister Johann Winkelmaier überreichten Marcus Gordisch das Verdienstzeichen zweiter Stufe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.