08.03.2017, 15:18 Uhr

Eine Unterrichtsstunde in gelebter Wertschätzung

Bezogen Position für mehr Frauenrechte: Die Vertreterinnen der Organisationen mit Ehrengästen.
FELDBACH. Am internationalen Weltfrauentag waren der Zonta Club Feldbach, das AMS, das Zentrum für Ausbildungsmanagement, die Innova-Frauen- und Mädchenservicestelle und das Regionale Jugendmanagement im Bundesschulzentrum Feldbach zu Gast. Diskutiert wurden unter anderem das noch immer herrschende Geschlechter-Ungleichgewicht in Sachen Lohn und Karrierechancen. Für Marianne Suppan, die offiziell als AMS-Regionalleiterin und Zonta-Präsidentin anwesend war, war es besonders wichtig, eine dritte ganz wesentliche "Funktion" aufzuzeigen. Nämlich die Rolle als Nummer eins, was Haushalt, Kindererziehung etc. anbelangt. Für diese "unbezahlte Arbeit" wünscht sie sich vor allem mehr gelebte Wertschätzung für die Frauenwelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.