Adi Tiller

Beiträge zum Thema Adi Tiller

Peter und Helga Markuzy mit Ex-Bezirkschef Adi Tiller (2.v.l.), Bezirkschef Daniel Resch (2.v.r.) und Sohn Peter jun. (l.)

Helga und Peter Markuzy
Döblinger Unternehmerpaar feiert Diamantene Hochzeit

Als Gratulanten fungierten Ex-Bezirkschef Adi Tiller und sein Nachfolger Daniel Resch. DÖBLING. Am 26. Mai 1960 gaben sich Helga und Peter Markuzy in der Pfarrkirche St. Paul im 19. Bezirk das Ja-Wort. Die Ehe hält bis heute und jetzt feierten die beiden die Diamant-Hochzeit für 60 Jahre. Am Jubeltag kamen auch Ex-Bezirkschef Adi Tiller und sein Nachfolger Daniel Resch (beide ÖVP) als Gratulanten beim Unternehmerpaar vorbei. "Kennengelernt haben wir uns beim Elmayer-Kränzchen in der...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Beim bz-Interview in der Bäckerei Wannenmacher: Das Döblinger Polit-Urgestein Adi Tiller (80).
1 1

Ein Jahr in Pension
So geht es dem Döblinger Polit-Urgestein Adi Tiller

Nach 40 Jahren als Bezirkschef ging Adi Tiller 2018 in Rente. Die bz erkundigte sich nach seinem Befinden. Herr Tiller, Sie sind seit einem Jahr im Ruhestand. Wie geht es Ihnen? ADI TILLER: Ich hatte am 12. Jänner einen Schlaganfall und hatte dabei großes Glück. Meine Frau hat dies sofort erkannt und die Rettung gerufen. Ich war auf der linken Seite gelähmt und kam ins Krankenhaus Tulln. Die Ärzte haben mich wieder halbwegs hinbekommen, operiert wurde ich im Wiener AKH. Haben Sie...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Daniel Resch (34) ist der derzeit jüngste Bezirksvorsteher Wiens. 2018 bewegte ihn vor allem der Rücktritt Adi Tillers.
6

"Einen Wahlkampf brauche ich nicht"

2018 ist vorbei. Für den Bezirksvorsteher war neben Tillers Pension das Parkpickerl ein emotionales Thema. DÖBLING. Resümée nach zwei Monaten als Bezirksvorsteher: Wir haben mit Daniel Resch über den Öffi-Ausbau, Adi Tiller und die kleinen Dinge, die ihm Freude bereiten, gesprochen. Sie sind jetzt zwei Monate im Amt: Haben Sie sich schon gut eingelebt? Mir macht die Arbeit viel Freude. Ich glaube, den Job kann man auch nur machen, wenn einem so etwas Spaß macht. Von meinem Vorgänger Adi...

  • Wien
  • Döbling
  • Lisa Kiesenhofer
Beim großen Abschiedsinterview für die bz: ÖVP-Bezirkschef Adi Tiller mit Döbling-Redakteur Thomas Netopilik.
1 3

Abschiedsinterview
Bezirksvorsteher Adi Tiller: "Nein, ich verspüre keine Wehmut"

40 Jahre Bezirksvorsteher: Die beispielhafte Karriere des Adi Tiller (79) geht am 31. Oktober zu Ende. Die bz bat den Döblinger "Bezirkskaiser" zum ausführlichen Abschiedsinterview. Wie waren Ihre letzten Arbeitstage? Besonders stressig? ADI TILLER: Ja, es gibt mehr zu tun als sonst. Viele Döblinger kommen vorbei und wollen sich verabschieden. Die anderen bringen noch schnell ihre Anliegen vor, damit ich sie noch umsetzen kann. Wie sehr „wurmt“ Sie die verlorene...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Bei der Gedenktafel-Enthüllung: Stadträtin Kathrin Gaal, Robert und Gerhard Lang und der Döblinger Bezirksvize Thomas Mader (v.li.)
2

Nach bz-Bericht
Politik gibt grünes Licht für Gemeindebau-Umbenennung nach Hansi Lang

Die Stadt Wien und der Bezirk wurden sich doch noch einig: Dem Austropop-Musiker Hansi Lang wird in der Döblinger Saileräckergasse ein Gemeindebau gewidmet. DÖBLING. Zeit seines Lebens wohnte der Musiker Hansi Lang in einem Gemeindebau in der Saileräckergasse. Nach seinem plötzlichen Tod im Jahr 2008 setzte sich sein Bruder Gerhard Lang immer wieder dafür ein, dass der Austropop-Musiker eine bleibende Erinnerung in seinem Heimatbezirk bekommt. Bis dato waren diese Bemühungen vergebens....

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Mit Blick über Wien: Adi Tiller feierte sein Abschiedsfest im Restaurant am Kahlenberg.
1 27

Nach 40 Jahren
So berührend war Adi Tillers Abschiedsfeier

DÖBLING. Der längst dienendste Politiker Österreichs ist mit Sicherheit der Bezirksvorsteher des 19. Wiener Gemeindebezirkes, Adi Tiller. Genau 40 Jahre nach seiner ersten Wahl im Jahre 1978 lud der mittlerweile 79-Jährige zu seiner Abschiedsfeier ins Restaurant am Kahlenberg ein. Mehr als 600 Menschen waren der Einladung des ÖVP-Urgesteins gefolgt. Unter ihnen waren auch Promis wie Hannes Androsch,  Josef Taus, Hans Schmid oder die frühere Wiener Vizebürgermeisterin Grete Laska. Nur...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Der Döblinger Langzeit-Bezirkschef Adi Tiller (re.) mit seinem designierten Nachfolger Daniel Resch.

Langzeit-Bezirkschef Adi Tiller feiert seinen Abschied

Die große Party für Freunde und Wegbegleiter findet am 8. Oktober am Kahlenberg statt. DÖBLING. Nach 40 Jahren im Amt nimmt "ÖVP-Bezirkskaiser" Adi Tiller (78) seinen Hut und lädt zur Abschiedsfeier ein. Diese findet am 8. Oktober um 16 Uhr im Restaurant Kahlenberg (19., Am Kahlenberg 2-3) statt. "Ich möchte hiermit alle Döblinger einladen, mit denen ich in den vergangenen Jahrzehnten Kontakt hatte oder die zum Wohl des Bezirks mitgearbeitet haben. Es wäre mir eine besondere Freude, diesen...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Die Parkpickerl-Diskussion in Döbling nimmt keine Ende.
2 2

Parkpickerl: Magistrat ist weiter gegen Döblinger Vorschlag

Bei einer Lösung zwischen 14 und 19 Uhr sind 74 Prozent der Fläche trotzdem zugeparkt. DÖBLING. Das Thema Parkpickerl wird im 19ten noch immer heiß diskutiert. Die Bezirksvertetung hat sich am 17. Dezember 2017 für eine Lösung zwischen 14 und 19 Uhr ausgesprochen. Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou bevorzugt ein Pickerl von 9 bis 19 Uhr. Die bz hat beim Leiter der Magistratsabteilung 65, Leo Bubak, nachgefragt: Ist die Regelung zwischen 14 und 19 Uhr umsetzbar? Gibt es...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Seine Tage als Döblinger Bezirkschef sind gezählt: Adi Tiller (78) zeigt auch nach fast 40 Jahren immer noch vollen Einsatz.
1 2

Adi Tiller: "Ich trete mit Ende Oktober zurück"

Im bz-Sommergespräch: Bezirkschef Adi Tiller (ÖVP) über Parkpickerl, neues Amtshaus und seinen Abschied nach 40 Jahren. Adi Tiller ist der letzte "Bezirkskaiser" in Wien. Seit 40 Jahren steht er an der Spitze des 19. Bezirkes und ist dort nicht wegzudenken. Doch auch ein Tiller hat ein Ablaufdatum. Dieses hat er selbst mit 31. Oktober 2018 festgelegt. Das Parkpickerl spaltet den Bezirk. Haben Sie sich gedacht, dass dieses Thema so hartnäckig sein wird? ADI TILLER: Wir haben in der...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
So wird das neue Schloss Cobenzl im April 2021 aussehen.
2

Cobenzl: So sieht das Siegerprojekt aus

Baustart ist im Mai 2019 • Fertigstellung im April 2021 geplant. DÖBLING. Die Sieger des EU-weiten Architekturwettbewerbs für die Neugestaltung des Schloss-Restaurant Cobenzl stehen fest: Der gemeinsame Entwurf der Berliner Realarchitektur und mostlikely architecture aus Wien hat die Jury einstimmig überzeugt: Das Siegerprojekt beherbergt Glas-Pavillons, Terrassen und begehbare Dächer. Das Schloss bleibt im eigentlichen Sinne erhalten. Auch die Präzision und Klarheit der Architektur und...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
In Döbling mahlen die Mühlen anders: Der Bezirk will nach wie vor ein Parkpickerl zwischen 14 und 19 Uhr.
1

Parkpickerl: Vassilakou gegen Döblinger Vorschlag

Diskussion geht weiter • Bezirk forciert nach wie vor Lösung zwischen 14 und 19 Uhr. DÖBLING. Im 19. Bezirk wird noch immer heftig über das Parkpickerl diskutiert. Die Bezirkspolitik bevorzugt eine Parkraumbewirtschaftung zwischen 14 und 19 Uhr, die restlichen Außenbezirke kassieren fürs Parken zwischen 9 und 19 Uhr. Der Döblinger Vorschlag auf eine kürzere Geltungsdauer wurde von der zuständigen Stadträtin Maria Vassilakou (Grüne) geprüft und für schwer praktikabel eingestuft. "Die Ergebnisse...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Seit 2010 gesperrt: Die Mitterbergstiege sorgt weiter für Diskussionen unter den Döblinger Bezirkspolitikern.

Tiller: "Sanierung der Mitterbergstiege ist Sache der Stadt, nicht des Bezirkes!"

Die Sanierung der Mitterbergstiege sorgt für Diskussionen zwischen Bezirkschef Tiller und Maria Vassilakou. DÖBLING. Seit 2010 prangen an beiden Zugängen zur Mitterbergstiege, die im Volksmund auch Mukenthaler-Stiege genannt wird, „Betreten-Verboten-Schilder“ des Magistrats und Betonsperren verriegeln den Weg. Dennoch nutzen viele Spaziergänger und Läufer den Weg „illegal“. Die SPÖ und die Naturfreunde rücken Jahr für Jahr aus, um die gesperrte Stiege begehbar zu machen. "Dauerlösung ist das...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Ingeborg Wanka und Wolfram Wanka-Wanström sammeln Unterschriften für den Umbau der Stiege in der Rückaufgasse.
2

Rückaufgasse: Bewohner sammeln Unterschriften für Umbau zu steiler Stiege

Anrainer beklagen: "Wir kommen hier nicht mehr raus!". Bezirkschef Tiller beziffert die Umbaukosten mit 80.000 bis 100.000 Euro. DÖBLING. Die kleinen Eigentumswohnungen in der Rückaufgasse sind an Ruhe kaum zu überbieten. Doch die idyllischen Bauten haben auch einen Haken, denn sie sind nur zu Fuß zu erreichen. Und das über eine 60 Jahre alte Stiege, deren Stufen zwischen 15 und 20 Zentimeter hoch sind. "Diese Unterschiede machen älteren, aber auch Menschen mit Kinderwägen oder...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Landeshauptmann Michael Häupl überreichte dem langährigen Döblinger Bezirksvorsteher Adi Tiller (re.) das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.
1

Großes Goldenes Ehrenzeichen für den Döblinger Bezirkschef Adi Tiller

Bürgermeister Michael Häupl ehrte den Döblinger "Bezirkskaiser" Adi Tiller für fast 40 Jahre im Amt. DÖBLING. Selten dass im Wiener Rathaus der Stadtsenatssaal bis auf den letzten Platz gefüllt ist. Prominente Döblinger wie Unternehmer Hannes Androsch und die frühere Wiener Vizebürgermeisterin Grete Laska schwitzten bei diesem feierlichen Termin genauso wie zahlreiche politische Wegbegleiter aus allen politischen Fraktionen. Landeshauptmann Michael Häupl überreichte dem langjährigen...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Besichtigung der Bezirkschefs: Daniel Resch (li.) und Adi Tiller kontrollierten den Baufortschritt in der Grinzinger Allee 6.

Neues Döblinger Amtshaus ist bis April 2019 fertig

Die Baustelle in der Grinzinger Allee nimmt Formen an. Die bz machte einen Lokalaugenschein vor Ort. DÖBLING. In einem Jahr ist es soweit: Das alte Amtshaus in der Gatterburggasse 14 hat ausgedient und die Döblinger dürfen ihre Behördenwege in der Grinzinger Allee 6 verrichten. Fast alle Behördenwege wohlgemerkt. Denn das Sozialamt, Gesundheitsamt und die Baupolizei sind bereits in andere Bezirke abgewandert. Und auch das Magistratische Bezirksamt ist seit November 2017 in der Martinstraße 100...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Nach Streit mit Adi Tiller: Bleibt für Grünen-Klubobmann Heinz Hieber die Tür zum Döblinger Bezirksparlament für immer zu?
1

Hieber gegen Tiller: Heftiger Politstreit in Döbling

Grünen-Klubobmann Heinz Hieber widersetzt sich den Anweisungen von Bezirkschef Adi Tiller (ÖVP). DÖBLING. In der vergangenen Sitzung des Döblinger Bezirksparlaments kam es zu einem handfesten Streit. Grünen-Klubobmann Heinz Hieber wollte in einem Antrag an Bezirkschef Adi Tiller (ÖVP) wissen, wer die insgesamt 800 Ortsverhandlungen pro Jahr durchführt. Daraufhin platzte Tiller der Kragen und es kam zu einem lauten Wortduell mit Hieber. "Genau von ihm kam diese Anfrage, obwohl er selber gar nie...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Lokalaugenschein vor Ort: Bezirkschef Adi Tiller auf der umstrittenen neuen Sperrfläche in der Heiligenstädter Straße.
11 1 2

Farce oder Notwendigkeit? Fahrspurreduktion in der Heiligenstädter Straße erregt die Gemüter

Abbiegespur zum Einkaufsquartier Q19 wurde mit Sperrlinie übermalt. Bezirkschef Adi Tiller (ÖVP) will sofortige Rücknahme der Maßnahme. DÖBLING. Die bisherige Version der vielbefahrenen Kreuzung an der Heiligenstädter Straße/Grinzinger Straße war viele Jahre lang problemlos. Jetzt wurde der bisherige Linksabbieger auf der Heiligenstädter Straße ins Einkaufsquartier Q19 auf den Gleisen der Straßenbahnlinie D mit einer großzügigen Sperrfläche übermalt. Dadurch gibt es statt der bisherigen drei...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
So schön sah die "Pension Agnes" im Jahr 2013 aus: Mittlerweile ist das Gebäude seit drei Jahren ohne einem Dach.
1 4 6

"Pension Agnes": Neuer Besitzer startet mit den Planungen

Die Ruine in der Sieveringer Straße 221 ist bald Geschichte. Beim Umbau bleibt der dörfliche Stil erhalten. DÖBLING. Seit 2010 ist die "Pension Agnes" nicht mehr in Betrieb. Zimmer bestellen ist aber via Tripadvisor immer noch möglich. Das Gebäude hat allerdings mittlerweile kein Dach mehr und verfällt zusehends. Das bringt auch Anrainer Stephan Mussil auf den Plan. "Ich fahre hier sehr oft vorbei, da ich oberhalb in der Sieveringer Straße wohne. Der Anblick der Ruine ärgert mich immer mehr",...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Schwangen das Tanzbein: Peter Wolff, Adi Tiller, Kathi Wolff, Doris Haider-Kiss, Daniel Resch und Thomas Kiss (v.li.)
7

Tolle Stimmung am Pfarrball beim "Wolff"

Das Motto lautete diesmal: "Klassisch & Tracht" DÖBLING. Wer glaubt, ein Pfarrball ist eine fade Angelegenheit, der hat sich getäuscht. Im Heurigen "Wolff" feierten die Mitglieder der Pfarren Krim, Glanzing und Kaasgraben ein lustiges Fest. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „Klassisch & Tracht“. Nach der Eröffnung durch das Ballkomitee gab es Tanzmusik, Tombola und Co. Das Highlight der Veranstaltung war die Fotobox, in der sich die Gäste mit illustren Dekorationen knipsen ließen. Mit...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik

24. Jänner 2018: Kommt Tillers Abschied zum Jahresende?

DÖBLING. Bezirkschef Adi Tiller ist der letzte schillernde "Bezirkskaiser" der Stadt und präsentiert sich auch im Alter von 78 Jahren noch keinesfalls amtsmüde. Nach seiner Krankheit wirkt er wieder topfit und besticht durch Fachwissen und Tatendrang. Dennoch verdichten sich die Gerüchte immer mehr, dass er mit Jahresende 2018 endgültig in den Ruhestand gehen könnte. "Bis Jahresende mach ich noch weiter", hört man sogar von "Mr. Tiller" himself. Ein optimales Datum gibt es eigentlich auch...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
ÖVP-Politiker Daniel Resch (33) ist derzeit Bezirksvorsteher-Stellvertreter in Döbling.

Daniel Resch folgt Adi Tiller als Döblinger Bezirksvorsteher nach

Laut einem W24-Bericht ist der derzeitige Bezirksvize Daniel Resch der Wunsch-Nachfolger des seit 39 Jahren amtierenden Adi Tiller. Der Zeitpunkt der Übergabe ist noch nicht fixiert. DÖBLING. Herr Resch, werden Sie der nächste Bezirksvorsteher im 19. Bezirk? DANIEL RESCH: Ja, das stimmt. Aber der Zeitpunkt ist noch nicht fix. Dass Adi Tiller bis zum Ende seiner Legislaturperiode im Jahr 2020 bleiben wird, ist eher unwahrscheinlich. Der Nachfolger muss aber auch in der Sitzung der...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Wenig Verkehr herrscht trotz Stoßzeit in der Peter-Jordan-Straße, den benachbarten Straßen und dem Cottageviertel.
1 4

Einbahn in der Peter-Jordan-Straße: Noch ist von Chaos keine Spur

Ein Lokalaugenschein zeigt: Die neue Einbahnregelung in der Peter-Jordan-Straße funktioniert. Sie sorgt aber auch für Kontroversen. DÖBLING. Das angesagte Verkehrschaos rund um die neue Einbahnregelung in der Peter-Jordan-Straße ist – bis jetzt – ausgeblieben. Die Straße wird seit letzter Woche vom Linnéplatz bis zur Billrothstraße als Einbahn geführt. Zusätzlich wurden die Mittelinsel und der Gehsteig im Kreuzungsbereich Peter-Jordan-Straße/Linnéplatz aus Sicherheitsgründen vergrößert....

  • Wien
  • Döbling
  • Sabine Krammer
Die geplante Strecke für die Seilbahn auf den Kahlenberg. Bild: Bezirkschef Tiller bei der Präsentation 2013.
1 1

Floridsdorf und Döbling: Neuer Anlauf für die Seilbahn auf den Kahlenberg

Initiator Josef Bitzinger hofft, dass die Stadt der Gondelbahn auf den Kahlenberg bald zustimmt. DÖBLING/FLORIDSDORF. "Die letzten eineinhalb Jahre vor der Wahl ist ja nichts mehr passiert", sagt Josef Bitzinger, Vizepräsident der Wiener Wirtschaftskammer. Gemeinsam mit Seilbahn-Hersteller Doppelmayr hat er 2013 die Idee einer Gondelbahn auf den Kahlenberg vorgestellt – und wartet seitdem. "Es wurde nicht ab- und nicht zugesagt", sagt Bitzinger, "die Pläne liegen derzeit im Büro von...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
5 4

Wer regiert uns eigentlich? Alle 23 Bezirkschefs im Überblick

Kaum Akademiker, 16 Rote, 9 Frauen, mit maximal vier Kindern: Die bz hat die Bezirksvorsteher unter die Lupe genommen. Er ist männlich, feiert schon bald seinen 55. Geburtstag und ist – natürlich – langjähriges SPÖ-Mitglied. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist er verheiratet, Kinder hat er auch. Mindestens eines, eher zwei. Studiert hat er nicht, eher hat er eine Lehre gemacht. So sieht, wenn man die Statistik bemüht, der durchschnittliche Wiener Bezirksvorsteher aus. In der Stadt sind die...

  • Wien
  • Christoph Schwarz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.