Ampel

Beiträge zum Thema Ampel

Georg Heinreichsberger zeigt, wo die Signalanlage noch vor Kurzem für mehr Sicherheit sorgte.

Sankt-Veit-Gasse
Anrainer fordern die Signalanlage zurück

Der untere Teil der Sankt-Veit-Gasse wurde vor kurzem zur 30-er Zone. Eine Signalanlage, die darauf hinweist, wurde überraschend abgebaut. HIETZING. Jetzt ist auch der Teil der Sankt-Veit-Gasse zwischen der Auhofstraße und dem Hietzinger Kai eine 30er-Zone. Da dies aber noch nicht allen Verkehrsteilnehmern bekannt ist, wurde eine Anzeige aufgestellt, die die tatsächliche Geschwindigkeit zeigt und - wenn man diese einhält - mit einem Smiley quittiert. Eigentlich eine gute Idee, doch zur...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Anrainerin Katharina Hemmelmair fordert mehr Sicherheit für die Kreuzung in der Grinzinger Allee.

Grinzinger Allee
So denken die bz-Leser über die gefährliche Kreuzung

Nach einem bz-Bericht  über die gefährliche Kreuzung gab es viele Reaktionen der Leser. Eine 30er-Zone bringt bei dieser Kreuzung sehr wenig. Wenige werden sich daran halten. Meiner Meinung nach ist die einzige Lösung eine Ampel, die gegebenenfalls auch von der Straßenbahn gesteuert werden kann, um keinen Stau zu produzieren. Hätte man die Kosten aller bisherigen Maßnahmen gesammelt und in eine Ampelanlage gesteckt, wäre diese schon großteils bezahlt und das Problem gelöst worden. H....

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Sigrid Thanhäuser fordert eine Ampelregelung mit Zebrastreifen beim Tor des Josef-Strauß-Parks in der Enzingergasse.

Mehr Sicherheit
Anrainer fordern Fußgängerampel beim Josef-Strauß-Park

Bewohner am Neubau und in der Josefstadt wünschen sich eine Ampelregelung beim Josef-Strauß-Park. NEUBAU/JOSEFSTADT. Der Josef-Strauß-Park ist ein beliebter Treffpunkt für Alt und Jung. Nicht nur in der warmen Jahreszeit tummeln sich hier zahlreiche Kinder und nutzen den Park zum Spielen und Toben. Um genau diese Kinder sorgt sich Anrainerin Sigrid Thanhäuser. Grund dafür: Eine fehlende sichere Querungsmöglichket beim Eingang in der Enzingergasse. Von dort bis zur Stolzenthalergasse gibt...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
Anrainerin Katharina Hemmelmair setzt sich für mehr Sicherheit am Fußgängerübergang in der Grinzinger Allee ein.
2

Grinzinger Allee
Gefährliche Kreuzung wird nochmals evaluiert

Beim Übergang in der Grinzinger Allee kommen neue Piktogramme und Geschwindigkeitskontrollen. DÖBLING. Für "viel zu unsicher" hält die Katharina Hemmelmair den Übergang in der Grinzinger Allee/Huschkagasse. "Es kommt ständig zu gefährlichen Situationen zwischen Kindern, Fahrzeugen und der Straßenbahn", so die Anrainerin. Im Februar 2020 hat sie deshalb insgesamt 800 Unterschriften für mehr Sicherheit an diesem neuralgischen Punkt gesammelt und im Petitionsausschuss im Rathaus eingebracht...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Setzt sich für die Umgestaltung des Gersthofer Platzls ein: die Währinger ÖVP-Spitzenkandidatin Kasia Greco.
7 1 2

Gersthofer Platzl
Neue Ideen für den Verkehrsknotenpunkt

Die Währinger ÖVP präsentiert ihre Vorschläge zur Umgestaltung des großen Verkehrsknotenpunkts in Gersthof. WÄHRING. Seit Langem wird im 18. Bezirk über das Gersthofer Platzl diskutiert. Ein Vorschlag der grünen Bezirksvorsteherin Silvia Nossek wurde im Jänner 2020 vom Finanzausschuss abgelehnt. Jetzt hat die Währinger ÖVP einen neuen Vorstoß zur Umgestaltung des Verkehrsknotenpunkts gestartet. Vor allem auf den täglichen Stau wird von Spitzenkandidatin Kasia Greco (ÖVP) ein besonderes...

  • Wien
  • Währing
  • Thomas Netopilik
Die Fußgängerampel bei der Busspur (vorne im Bild) zeigt nun Dauergrün. Dafür eingesetzt hat sich Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl.
2

Wiedner Gürtel
Neue Ampelschaltung für Fußgänger beim Hauptbahnhof

Bisher mussten Fußgänger, die den Gürtel zum Hauptbahnhof überqueren wollten, sehr lange warten. Eine neue Schaltung der Ampel bei der Busspur soll Abhilfe schaffen.   WIEDEN. Wer bisher den Wiedner Gürtel auf Höhe der Argentinierstraße in Richtung Hauptbahnhof überquerte, musste aufgrund der Ampelschaltung beim letzten Stück immer warten. Das Queren des Gürtels in einem Gang war nicht möglich. Der Grund: Die Busspur hat eine eigene Ampel, die Fußgänger hatten daher meist Rot. Nun wurde...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die intelligente Ampel soll den Passanten die Wartezeit verkürzen und für mehr Sicherheit sorgen, mein Bezirkschefin Lea Halbwidl (SPÖ).
1 1

Favoritenstraße
Erste intelligente Ampel für die Wieden

Der Schutzweg an der Kreuzung Favoritenstraße/Taubstummengasse soll durch eine "intelligente" Ampel sicherer werden. WIEDEN. Zu lange Wartezeiten und zu kurze Grünphasen sind seit längerem Thema bei der Ampel Favoritenstraße/Taubstummengasse. Die Grünen Wieden haben einen Antrag gestellt, die Grünphase für Fußgänger zu verlängern (die bz berichtete). Jetzt gibt es gute Nachrichten. Noch im ersten Halbjahr soll die Kreuzung mit einer "intelligenten" Ampel ausgestattet werden. Darauf hat...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
363 Unterschriften für eine Ampel übergaben Walter Winkler, Helmut Wally, Christine Löwenpapst und Günter Friedrich (vl) an Bezirksvorsteher Marcus Franz (SPÖ, mitte).

Kaiser Franz Josef Spital
Unterschriften für eine Ampel

Die Personalvertretung des SMZ-Süd sammelte Unterschriften für eine zusätzliche Ampel auf der Triester Straße. FAVORITEN. Die Triester Straße ist eine der meist befahrenen Straßen in Favoriten. Trotzdem überqueren viele Menschen diese Rennstrecke auf Höhe der Troststraße, wo es keinerlei Fußgängerübergang gibt, wie die bz bereits berichtete. Grund dafür: Bei der Knöllgasse liegt die Haltestelle der Straßenbahnlinie 1. Viele Besucher des Kaiser-Franz-Josef-Spitals, aber auch die Schüler...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Am Praterstern und bei der Floridsdorfer Brücke sind die Volleyballspieler zu sehen.
2 3 2

Praterstern und Floridsdorfer Brücke
Ampelfiguren spielen jetzt Volleyball

Aufschlag über dem Zebrastreifen: Auf zehn Fußgängerampeln gibt's jetzt Volleyballer zu sehen. WIEN. Von 31. Juli bis 4. August findet Österreichs größtes Beachvolleyball-Turnier, das Vienna Major, auf der Donauinsel statt. Zur Einstimmung hat sich die Stadt etwas Besonderes einfallen lassen. Auf insgesamt zehn Fußgängerampeln beim Praterstern und bei der Floridsdorfer Brücke ersetzen derzeit Volleyballer die üblichen roten und grünen Ampelmännchen. Bei Rot sieht man den Spieler...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Auf dem Straßenstück vor dem Lycée treffen viele Verkehrsteilnehmer auf wenig Raum aufeinander.
1 1

Schule
Ampel vor dem Lycée gefordert

Vor dem Lycée kommt es oft zu brenzligen Situationen. Die Forderung nach einer Ampel wird laut. ALSERGRUND. Wenn die Schule aus ist und das letzte Mal die Glocke läutet, stürmen hunderte Schüler vor die Tore des Lycées in Richtung Bauernfeldplatz – und damit auch direkt über die Liechtensteinstraße, die zu den Stoßzeiten durchaus stark befahren ist. Auf die Sicherheit achtet ein Schülerlotse oder ein Polizist, sollte einmal ein Lotse fehlen. Für Thomas Müller-Uri, der die Vindobona...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Maximilian Spitzauer
Ab August wird die Zieglergasse umgebaut. Dann soll die Ampel an der Kreuzung mit der Westbahnstraße weg.

Kreuzung Zieglergasse/Westbahnstraße
Bringt eine Ampel weniger Neubaus Schulkinder in Gefahr?

Im Zuge des Umbaus zur "kühlen Meile" wird an der Kreuzung Zieglergasse/Westbahnstraße die Anlage gestrichen. Eine zu gefährliche Maßnahme, meint die ÖVP Neubau. NEUBAU. Alles neu heißt’s bald für die Zieglergasse: Ab August wird die Straße zur "kühlen Meile" – samt heller Pflasterung, 24 Ulmen und vier Kühlbögen. Eine dieser "Nebelduschen" wird an der Ecke Zieglergasse/Westbahnstraße aufgestellt, wo auch ein neues Platzerl samt breiterem Gehsteig auf einem Niveau entsteht. Ein Problem in...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Über die Straße ohne Übergang: Hier fordert Christian Schuch (FPÖ) eine Ampel auf der Triester Straße.
3 1

Fußgänger
Zusätzliche Ampel auf der Triester Straße gefordert

Triester Straße: Auf Höhe Troststraße fordert FPÖ-Klubobmann einen Fußgänger-Übergang. FAVORITEN. An der Troststraße zur Ecke Knöllgasse liegt die Straßenbahnstation der Linie 1. Hier steigen viele Menschen aus, um ins Sozialmedizinische Zentrum Süd, dem Kaiser-Franz-Joseph-Spital zu kommen. An der Triester Straße 40 liegt ein Eingang, der nur wenige Meter schräg gegenüber der Kreuzung zur Troststraße liegt. "Die meisten Menschen laufen nun über die hier ungeregelte Straße", weiß...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Ab sofort heißt es für Radfahrer, noch mehr auf das Rotlicht bei Ampeln zu achten, denn die Polizei verstärkt die Kontrollen.

Rote Karte für Radfahrer
Fahren bei Rot: Polizei verstärkt Radfahrkontrollen

Ab sofort werden Radfahrer, die bei Rotlicht die Straße queren, verstärkt kontrolliert und zur Kassa gebeten. Grund dafür sind zahlreiche Delikte gegen die Straßenverkehrsordnung im vergangenen Jahr.  WIEN. Es ist ein Bild, das sich Fußgängern wie Autofahrern täglich fast überall in Wien bietet. Radfahrer ignorieren das Rotlicht bei einer Ampel und queren trotz Fahrverbots die Straße oder biegen bei Rot ab. Das kann ins Auge gehen. Sowohl für die Radler selbst als auch unschuldig Beteiligte....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Conny Sellner
Anrainer Christian Bauer ärgert sich über den bislang (noch) fehlenden Treppelweg auf der linken Seite des Donaukanals.
3 3 2

Leopoldstadt
Neuer Fußweg am Donaukanal fix

Dank eines hartnäckigen Anrainers gibt es ab 2019 auch einen Treppelweg auf Höhe der Josef-Gall-Gasse. LEOPOLDSTADT. Gut Ding braucht Weile, heißt ein altes Sprichwort. Im Bereich des Fußweges entlang der linken Seite des Donaukanals scheinen diese Worte der Wirklichkeit zu entsprechen. Seit mehr als vier Jahren ärgert sich der Anrainer Christian Bauer über das Dilemma beim Fußweg in der Höhe der Josef-Gall-Gasse. Während im übrigen Streckenverlauf Fußgänger geschützt im Grünen gehen...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sabine Krammer
6. und 15. Bezirk arbeiten gemeinsam an Verbesserungen.
3

Mariahilf und Rudolfsheim-Fünfhaus
Gürtel-Aufwertung - Mehr Lebensqualität fürs Grätzel

Der Gürtel soll schöner werden. Was dafür alles gemacht wird, gibt es hier zu lesen. MARIAHILF/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Endlich geht was weiter: Der Gürtel soll zwischen Wiental und Mariahilfer Straße aufgewertet werden. Der erste Schritt dafür wurde im September getan: Seither wird die U6-Station Gumpendorfer Straße saniert. Stiegen sowie Eingangshalle werden modernisiert, 2020 wird die Fassade erneuert. Rascher werden der neue Schutzweg und die Ampel am Gürtel auf Höhe Mollardgasse...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Andrea Peetz
Pensionistin Elisabeth K. findet die Situation in der Neulerchenfelder Straße für Fußgänger unübersichtlich.
1 2 3

Kritik am umgebauten Johann-Nepomuk-Berger-Platz

Die Begeisterung über den neu gestalteten Johann-Nepomuk-Berger-Platz hält sich in Grenzen. Ob Autofahrer, Fußgänger oder Öffi-Nutzer: Niemand ist so wirklich glücklich. Die Kreuzung ist bereits fertig, der Park wird erst ab den Frühjahr umgestaltet. OTTAKRING/HERNALS. Neun Millionen Euro hat die Neugestaltung des Nepomuk-Berger-Platzes gekostet. Straßenbahn-Linien wurden verlegt, Ampelschaltungen geändert und neuer Grünraum geschaffen. Ganz fertig ist der Umbau aber noch nicht, der Park wird...

  • Wien
  • Ottakring
  • Christian Bunke
BR Saya Ahmad und Thomas Liebich an der "Fairnesszone", die am Pier 9 schon gekennzeichnet ist - ein Bodenleitsystem für Sehbehinderte soll folgen
3

Bezirk beschließt Verbesserungen für Sehbehinderte am Donaukanal

Der Zugang zum Pier 9 am Donaukanal wird für sehbehinderte Menschen sicherer gemacht. ALSERGRUND. Ein neues Tanzlokal in den Stadtbahnbögen wird im Herbst eröffnet. Dafür werden jetzt bereits die Zufahrtswege am Donaukanal für Blinde und Sehbehinderte adaptiert. Diesbezüglich wurde im Alsergrunder Bezirksparlament ein einstimmiger Antrag beschlossen und an die zuständigen Behörden weitergeleitet. "Die Tanzinitiative Lilli’s Ballroom wird gerade in den Stadtbahnbögen am Pier 9 errichtet und...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
In einem Zug über die Fahrbahn ohne Rotlicht zu sehen: Das sei beim Übergang Fröhlich-Sandner-Straße kaum möglich, so Walter Papst.
5

Rotlicht für die Fußgänger

Gertrude-Fröhlich-Sandner-Straße: Nur zehn Sekunden für die Querung von vier Spuren. Anrainer und Touristen sind über die Ampelphase hinter dem Hauptbahnhof Wien verärgert. FAVORITEN. Der Hauptbahnhof wird immer belebter. Das Sonnwendviertel und der Helmut-Zilk-Park locken immer mehr Menschen nach Favoriten. Und das Quartier Belvedere Central wird schon bald bezogen. Anrainer Walter Papst hat eine Problemstelle gefunden: Die Fußgängerampel bei der Getrude-Fröhlich-Sandner-Straße zur...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Barbara Neuroth vor der Ampel an der Kreuzung Weyringergasse/Mommsengasse.
1

Weniger Ampeln und 30er Zone in der Weyringergasse

In der Weyringergasse wird eine Tempo 30-Zone geprüft. Auch eine Demontage der Ampel an der Kreuzung mit der Mommsengasse wird in Erwägung gezogen. WIEDEN. Derzeit überprüft die zuständige Magistratsabteilung 46 die Einführung einer Tempo-30-Zone in der Weyringergasse. Aus diesem Grund stellten die Grünen Wieden bei der vergangenene Bezirksvertretungssitzung einen Antrag auf Entfernung der Ampel an der Kreuzung Weyringergasse/Mommsengasse. "Der Antrag wurde angenommen und nun prüft das...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria-Theresia Klenner
Heidelinde Bruckner-Fröhlich schafft es unmöglich, die Kreuzung zur Per-Albin-Hansson-Siedlung während der Grünphase rechtzeitig zu überqueren.
4 6

Favoriten: Sprint auf die andere Straßenseite

Sieben Sekunden: So lange zeigt die Fußgängerampel Favoritenstraße bei der Per-Albin-Hansson-Siedlung grün. Passanten müssen laufen, um rechtzeitig über die Kreuzung zu kommen. "Wer es nicht rechtzeitig über die Straße schafft, wird von Autofahrern angehupt oder beschimpft", so Anrainerin Heidelinde Bruckner-Fröhlich. Ihr passiert das des öfteren, wenn Sie in die Per-Albin-Hansson-Siedlung einkaufen geht. Schuld ist der Fußgängerübergang samt Ampel bei der Alaudagasse: Fußgänger haben...

  • Wien
  • Favoriten
  • Sabine Ivankovits

Ampelanlage Davidgasse - Gußriegelstraße

Relativ neue Ampelanlage Davidgasse - Gußrieglstrasse hat in Fahrtrichtung Triesterstraße zum Reumanplatz eine Grünphase Nicht ortskundige Fahrer warten auf den Gegenverkehr (dieser hat jedoch eine eigene Phase ) daamit geht wertvolle Zeit verloren. Mein Vorschlag: eine Ampel mit rechts - und links Pfeil - somit weiß jeder ich habe keinen Gegenverkehr.

  • Wien
  • Favoriten
  • Heinrich Bandion
Trotz Zebrastreifens und Ampel sieht bz-Leserreporter (Regionaut) Spitzner die Fußgänger gefährdet.
2

Favoriten: Anrainer fordern eigene Ampel

Die Kreuzung Neilreichgasse / Inzersdorfer Straße sei zu gefährlich, so Gerald Spitzner. FAVORITEN. "Abbiegende Autofahrer sehen die Fußgänger nicht und gefährden diese beim Überqueren der Kreuzung", bringt Gerald Spitzner die Situation auf den Punkt. Vor allem stadteinwärts drohe große Gefahr. "Wenn Fußgänger Grün haben, dann muss die Ampel für die Abbieger Rot zeigen", fordert der Anrainer. Mehr auf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Viel zu lange müssen die Autofahrer auf ihr Grün warten, ärgert sich Anrainerin Helga Steindl.

Die Ampel verursacht 1/2 Kilometer Stau

Die zu kurze Grünphase bei der Gußriegelstraße zur Davidgasse verärgert die Anrainer Die bz-Wiener Bezirkszeitung sucht die nervigste Ampel des Bezirks. Helga Steindl hat die Kreuzung Gußriegelstraße zur Davidgasse nominiert. Autos bis Neilreichgasse "Die Autos stauen sich nicht nur zu den Stoßzeiten, sondern auch untertags", weiß die Anrainerin. Rekord waren rund 500 Meter bis zur Neilreichgasse. Auch die Buslinie 7A ist davon betroffen – und die Öffi-Fahrer stauen sich wie alle anderen....

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.