Armutsbekämpfung

Beiträge zum Thema Armutsbekämpfung

3

Armut in Salzburg
100 Jahre Jedermann = 100 Jahre Diskurs über Reichtum

Salzburg ist ohne Festspiele kaum vorstellbar. Doch während sie für die einen ein Fest voll von Kultur und Luxus sind, stehen sie für andere für ein sektorales Bettelverbot, unerreichbare Einkommen und Vermögenswerte. Wie im Stück vom Jedermann leben auch in Salzburg Menschen in den Rollen von Schuldknecht, Buhlschaft, Mammon und CO. Aus diesem Grund möchten die Sozialeinrichtungen Salzburgs auf die sozialen Unterschiede und insbesondere die Verteilungsfrage aufmerksam machen. Vor der...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Einladung zum gemeinsamen Lachen und dabei Gutes tun - Martin Anker, Hermann Gritsch, Alois Kluibenschädl, Georg Marberger und Ralf Schonger stellten den Kabarettabend vor und ließen das abgelaufene Club-Jahr Revue passieren
14

Präsidentschaftsübergabe und Vorstellung Benefizabend
Lions Club West Tyrol zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht

Mils/Imst (mat) - Auch im Jahr der Corona-Krise bleibt der Lions Club West Tyrol seinem Motto treu und hilft unschuldig in Not geratenen Menschen aus ihrer Misere. Dafür veranstaltet man wie jedes Jahr auch heuer ein Event der Superlative. Nach der "sexiest woman" Österreichs, Nina Proll, im letzten Jahr hat man heuer den Komiker Alfred Dorfer als Star des Abends gewinnen können. Im Vorprogramm tritt "HemmiDemmi", in Imst und Umgebung aus der Faßnacht allseits bekannt, auf. "Natürlich haben...

  • Tirol
  • Imst
  • Matthias Abler
3

Rotkreuz-Markt Kremsmünster
Eine wichtige Stütze in der Armutsbekämpfung

Einsparungen, fehlende Umsätze, Arbeitslosigkeit, Insolvenzen: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise verschärfen den Alltag auf vielen Ebenen. Besonders betroffen sind armutsgefährdete Menschen. Sie würdevoll zu unterstützen, ist Ziel des Rotkreuz-Marktes in Kremsmünster. KREMSMÜNSTER. Mehr als zehn Prozent der Oberösterreicher sind armutsgefährdet und können sich oftmals selbstverständliche Dinge nicht mehr leisten. Armut kann jeden von uns treffen. Alleinerziehend,...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Armutskonferenz warnte am Freitag vor einer sozialen Krise und präsentierte Hausaufgaben für die Bundesregierung

"Riesige Katastrophe"
Armutskonferenz warnt vor sozialer Krise

Am Freitag fand die Armustkonferenz statt und warnte vor einer sozialen Krise. Die Zehn Repräsentanten diverser Mitgliedsorganisationen präsentieren der Bundesregierung Hausaufgaben. Diese gelte es über den Sommer abzuarbeiten, bevor im Herbst viele der Corona-Hilfsmaßnahmen auslaufen. ÖSTERREICH. Die dabei gestellten Forderungen waren recht umfassen. Unter anderem ging es darum Privatkonkurse abzufangen, Maßnahmen zur Prävention von Gewalt und Verbesserungen im Unterhaltsrecht. Die Schulden...

  • Ted Knops
2

303.000 Kinder unter 18 Jahren sind österreichweit armuts- oder ausgrenzungsgefährdet.
Kinderarmut: Lernen aus der Krise!

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg fordert gemeinsam mit der Volkshilfe Salzburg und dem Netzwerk der Salzburger Armutskonferenz Maßnahmen zur Entlastung armutsbetroffener Familien. 303.000 Kinder unter 18 Jahren sind österreichweit armuts- oder ausgrenzungsgefährdet. Diese Zahl stammt aus der EU-SILC-Erhebung 2019, einem Jahr ohne Pandemie, Kurzarbeit und Massenarbeitslosigkeit. Jetzt stehen wir vor einer völlig neuen Situation: Nicht nur armutsgefährdete oder betroffene...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Stadtblatt-Kommentar
Worte allein sind eben zu wenig

Dass es auch in unserem reichen Salzburg Menschen gibt, die an oder unter der Armutsgrenze leben, ist durchaus bekannt – wird aber gerne „verdrängt". Manchmal aus Hilflosigkeit, manchmal weil Wegschauen eben meist leichter fällt als Hinschauen. Nie weggeschaut hat die Caritas Salzburg in ihrer 100-jährigen Geschichte und mahnte stets mit einer starken Stimme eine solidarische Gesellschaft ein. Wie wichtig Solidarität ist, wird durch die aktuelle Situation jedem einzelnen vor Augen geführt,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
37 Schlafplätze stehen in der Plainstraße zur Verfügung, das Mittagessen kommt aus dem Bildungscampus Gnigl.
2

Corona-Situation
Caritas bietet ein "Zuhause" für obdachlose Menschen

Damit obdachlose Menschen nicht mehr auf die Straße müssen, hat die Caritas ein "Notwohnen" eröffnet. SALZBURG. "Bleiben Sie bitte zu Hause" – diesen Satz der Bundesregierung haben die meisten Menschen bereits verinnerlicht. Was aber sagt man jenen Personen, die kein eigenes Dach über dem Kopf haben? Wohin sollen diese Menschen gehen, wenn sie nicht dem erhöhten Risiko einer Corona-Infektion ausgesetzt werden wollen? Für sie hat die Caritas mit Ende März in der Plainstraße eine...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Die Armutskonferenz fordert einen Schutzschirm für Armutsbetroffene
Covid: Unterstützung für Menschen in Not ausbauen!

Die Armutskonferenz fordert einen Schutzschirm für Armutsbetroffene! Die gegenwärtige Pandemie bringt vielerorts Solidarität und Nachbarschaftlichkeit zurück in unseren Alltag. Der Anstieg an freiwilligen Helfer*innen während der Krise ist beeindruckend, aber auch ohne Trägerorganisationen wird zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar: Der Einkauf für die Nachbarin oder der Trost, den schon ein kurzes Telefonat spenden kann – trotz Sicherheitsabstand werden Werte wie Menschlichkeit und...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Lebensmittel für Bedürftige: Die Caritas startet eine Lebensmittelausgabe in Graz.
1

Für armutsgefährdete Menschen: Caritas startet Lebensmittelausgabe

Ein weiteres Angebot für armutsgefährdete Menschen ruft die Caritas der Diözese Graz-Seckau ins Leben: Zweimal pro Woche, jeweils mittwochs von 13 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr, werden in der Caritas-Sachspendenzentrale in der Herrgottwiesgasse 55 Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben. Menschen, die Unterstützung brauchen, können diese Lebensmittel kostenlos abholen. Lebensmittel für Bedürftige Lebensmittel, die von Supermärkten, Bäckereien und weiteren Institutionen gespendet...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Carmen Bayer, Sprecherin der Salzburger Armutskonferenz

Solidarität
Corona-Virus als Risiko für Armutsbetroffene

Die Salzburger Armutskonferenz warnt davor, dass die aktuelle Situation vor allem für Menschen, die von Armut betroffen sind, besonders prekär sei.  SALZBURG. "Wer finanziell, aber auch sozial bessergestellt ist, kann temporäre Einschränkungen leichter abfedern als Personen, denen diese Reserven fehlen“, so Carmen Bayer, Sprecherin der Salzburger Armutskonferenz zusammen. Gefahr für Armutsfalle sei groß Auch von Seiten der Arbeiterkammer Salzburg werden viele Anfragen zum (drohenden)...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg, bittet um Solidarität mit Menschen in Not.

Wegen Coronavirus
Caritas Salzburg stoppt die Haussammlung

Die Haussammlung der Caritas Salzburg muss pausieren - Johannes Dines bittet dennoch um Solidarität. SALZBURG. Aufgrund der aktuellen Corona-Virus-Entwicklungen und der Empfehlungen der Bundesregierung werden die Haussammlerinnen und Haussammler der Caritas Salzburg bis zum Ende der Krise pausieren und nicht von Tür zu Tür gehen. Spenden für die Region Johannes Dines, Direktor der Caritas Salzburg, bittet dennoch um Solidarität mit Menschen in Not: „Wir können derzeit die Haussammlung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Eine starke Stimme für die Solidarität

Die Haussammler der Caritas Salzburg machen sich auf den Weg, um sich für Menschen aus ihrer unmittelbaren Umgebung zu engagieren. Für Menschen, die durch Schicksalsschläge die Miete nicht mehr stemmen können oder sich am Ende des Monats zwischen einem vollen Magen und einer warmen Wohnung entscheiden müssen. Und ja, das alles passiert in unserem reichen Salzburg – oftmals aber hinter verschlossenen Türen, weil Armut nach wie vor mit vielen Tabus und Scham behaftet ist. Armut passiert meist...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
1 2 6

Schaffen wir die Armut ab!
Die Leichtigkeit des Falls

Nach dem Tod meiner beiden Töchter, selbst plötzlich ein "Sozialhilfefall", habe ich bemerkt, wie schnell sich die Spirale der Armut nach unten zu drehen beginnt.  Meist schmerzt uns Menschen an der Armutsgrenze nicht nur die leere Geldbörse, sondern viel mehr die soziale Ausgrenzung und die Vorurteile unserer Mitmenschen.  Dabei sind wir nur gestolpert auf unserem Weg. Weil wir krank wurden, einen schweren Schicksalsschlag erlitten hatten, wir alt geworden sind oder die Arbeit verloren...

  • Burgenland
  • Andrea Roschek
In Österreich leben 57.000 Kinder in Haushalten die laut Statistik Austria als "erheblich materiell depriviert" gelten.
1

Welttag der sozialen Gerechtigkeit
Caritas fordert Halbierung der Kinderarmut

Caritas-Präsident Landau erinnerte anlässlich des Welttags der sozialen Gerechtigkeit die Bundesregierung an ein Versprechen im Regierungsprogramm.  ÖSTERREICH. Am 20. Februar ist der Welttag der sozialen Gerechtigkeit. Caritas-Präsident Michael Landau nutzte den Anlass, um die Bundesregierung aufzufordern, die Kinderarmut in Österreich zu halbieren. Er lud am Mittwoch Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) und Integrationsministerin Susanne Raab (ÖVP) in ein Lerncafe der katholischen...

  • Julia Schmidbaur
Vertreter der engagierten Firmen mit Rotkreuz-Präsidentin Friederike Pirringer und Mitarbeiterinnen der Team Österreich Tafel des Roten Kreuzes.

Über 4.000 Euro
Großzügige Spende für Menschen in Not

Die Firmen Kolar, Demeter und Horvath spendeten einen großzügigen Beitrag an das Rote Kreuz Neusiedl – zweckgewidmet zur Armutsbekämpfung im Bezirk. NEUSIEDL AM SEE. Im Rahmen eines Punsstandes in Neusiedl am See baten die Firmen Kolar, Demeter und Horvath im Advent 2019 gemeinsam um Spenden für das Rote Kreuz. Letztendlich sind 4.277 Euro zusammengekommen, die am 4. Februar 2020 an das Rote Kreuz übergeben wurden. "Wir freuen uns sehr über diese großzügige Spende", so Rotkreuz-Präsidentin...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Angelika Illedits

Salzburg beschließt neues Sozialunterstützungsgesetz
Sozialunterstützung: Was verändert sich? Was bleibt?

Das viel diskutierte Sozialunterstützungsgesetz wurde vergangene Woche im Salzburger Ausschuss beschlossen. Was aber bedeutet das für die Zukunft der Bezieher*innen? Eine Übersicht: Wohnen Beim Salzburger Spezialthema Wohnen lassen sich sowohl Verschlechterungen als auch Abfederungsmaßnahmen feststellen. Durch die, vom Grundsatzgesetz vorgegebene, Anrechnung der Sonderzahlungen wird künftig auch die (erweiterte) Wohnbeihilfe als Einkommen angerechnet, wodurch sich die Gesamtsumme der...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Viele Gemeinden in Österreich sind benachteiligt, wie der neue Wifo-Index aufzeigt. Diese sind am meisten benachteiligt: Kittsee (B), Unterpfuss (T), Tschanigraben (B), Pfafflar (T), Jungholz (T), Brigittenau (W), Güssing (B), Namlos (T), Eisenerz (Stmk).

Kommentar
Anpacken, heißt die Devise

Beim sogenannten QNI-Index, für den die Qualität von Ländern weltweit gemessen wird, belegte Österreich heuer nur Platz 12. Dabei werden neben Kriterien wie freies Reisen und globales Wirtschaften, nationale Indikatoren wie Wohlstand, Lebensqualität, Bildung, Gesundheit, Frieden und Stabilität gemessen. Österreich sollte diesen Index ernst nehmen und an den vielen nationalen Schwächen arbeiten und dabei noch stärker auf Zukunftsthemen fokussieren: Die Gesellschaft wird älter, das...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Traudi und Karl, zwei helfende Hände der Rotkreuz-Familie, waren erstmals bei der Sammelaktion dabei
1 5

"Kauf ein Stück mehr"
Warenspenden – Fundament des Rotkreuz-Marktes Kremsmünster

Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft konnten beim Warensammeltag am 30. November 2019 der Rotkreuz-Markt Kremsmünster und die Lager wieder mit haltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln zur Armutsbekämpfung füllen. Ab 1. Jänner 2020 werden im Rotkreuz-Markt Kremsmünster Brot, Obst und Gemüse offen angeboten. KREMSMÜNSTER. Zweimal im Jahr bitten Rotkreuz-Mitarbeiter bei der Aktion "Kauf ein Stück mehr" vor den umliegenden Lebensmittelmärkten um Warenspenden für den Rotkreuz-Markt in...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Im Amtshaus in der Schmiedgasse 26 gibt es genügend Zeit, um für das Volksbegehren zu unterschreiben.
2 1 3

Volksbegehren "Bedinungsloses Grundeinkommen" startet

Heute um 0:00 Uhr startete die wichtigste Volksbefragung dieses Jahres. Um 11:35 Uhr habe ich auch meine Stimme dafür abgegeben. Kurzusammenfassung: 1) Jeder österreichischer Staatsbürger bekommt ab seinem 18. Lebensjahr 1.200 Euro pro Monat. (Eine andere Definition wäre unter der letzten "rechtslastigen" Regierung nicht möglich gewesen.2) Das ganze wird aus der Gemeinschaftskasse finanziert.3) Von jeder Finanztransaktion wird ein Solidaritäsbeitrag von 0,94 Prozent eingehoben. ...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin
Auch auf unseren Straßen immer öfters zu sehen: Obdachlose
2 1

1,2 Mio. Österreicher sind mittellos
Armutskonferenz stellt 10 Forderungen an künftige Regierung

Ein Bundesgesetz zur Absicherung von Menschen mit Behinderungen, eine Anhebung des Existenzminimums und eine Überarbeitung der 'Sozialhilfe neu', das sind nur drei  der insgesamt 10 Forderungen, die nun die Armutskonferenz an die zukünftige Regierung stellt. Denn 1.238.000 Menschen in ganz Österreich sind armutsgefährdet, besonders hart trifft es Kinder, Alleinerzieherinnen und Menschen mit Erkrankungen.  ÖSTERREICH. Man sei „guter Hoffnung“, dass man auch gehört wird, sagten Martin Schenk...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
Michael Landau (Präsident Caritas Österreich), Brigitta Pallauf (Obfrau des Fördervereines für das Haus Elisabeth), Johannes Dines (Direktor Caritas Salzburg) und Torsten Bichler (Caritas Fachbereichsleiter Existenzsicherung und Perspektiven).
1 2

Soziale Wärme
Caritas Salzburg eröffnet das Haus Elisabeth mit Notschlafstelle und Tageszentrum

In der ehemaligen Elisabethbühne eröffnet die Caritas Salzburg eine Winternotschlafstelle für Frauen. SALZBURG. Es wird ein Ort der Begegnung und Würde sein, an dem Menschen aus allen sozialen Schichten zusammenkommen können: Das "Haus Elisabeth" der Caritas, das Anfang November bei der ehemaligen Elisabethbühne seine Pforten öffnet, soll eine Lücke in der Versorgung armer und armutsgefährdeter Menschen in Salzburg schließen. Notschlafstelle und Sozialberatung im Haus Elisabeth Die...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
"So kann Wohnpolitik und damit auch Armutsbekämpfungspolitik in Tirol nicht funktionieren",  so Liste Fritz Klubobfrau Haselwanter-Schneider verärgert.
1

Working Poor
Maßnahmen gegen Armut gefordert

TIROL. Das Thema "Working Poor" beschäftig auch die Liste Fritz, die wiederum die schwarz-grüne Landesregierung auffordert, den Kampf gegen die Armut und die Armutsgefährdung aufzunehmen. Man würde nur "schöne Worte" hören und vergeblich "auf den großen Wurf" warten, so die Liste Fritz-Klubobfrau Andrea Haselwanter-Schneider.  42% des Lohns nur fürs Wohnen in TirolIn Tirol gibt es Menschen, die als "Working Poor" bezeichnet werden, auch aufgrund der hohen Lebenskosten. Im Schnitt gibt man in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Michael Felder von der Caritas-Sozialberatungsstelle in Vöcklabruck.

Caritas
Hilfe, wenn es nicht mehr geht

Caritas-Nothilfe in Vöcklabruck brauchen insbesondere Familien. BEZIRK. Meistens melden sich Menschen in der Caritas-Sozialberatungsstelle in Vöcklabruck, weil sie gewisse Fixkosten, wie Strom, Miete, Heizkosten, Essen oder Schulmaterial nicht mehr zahlen können. „Dieser Schritt ist nicht leicht. Es kostet viele Menschen Überwindung, bei der Caritas um Hilfe zu bitten“, weiß der Vöcklabrucker Caritas-Sozialarbeiter Michael Felder aus Erfahrung. Ob jemand Anspruch auf die Caritas-Hilfe hat,...

  • Vöcklabruck
  • Matthias Staudinger
Vor allem Frauen sind im Alter armutsgefährdet

Altersarmut
In Kärnten sind rund 21.500 Menschen armutsgefährdet

Bei der Altersarmut liegt Kärnten über dem österreichischen Durchschnitt. Vor allem Frauen sind armutsgefährdet. KÄRNTEN. Laut einer Erweiterungsstudie, die auf EU-SILC-Daten der Jahre 2012 bis 2016 basiert, sind 17 Prozent der Männer, also etwa 7.500 Kärntner, und 21 Prozent der Frauen, also rund 14.00 Kärntnerinnen, über 65 Jahren in Kärnten armutsgefährdet. Vor allem Frauen betroffen Der österreichische Durchschnitt liegt bei Männern bei neun Prozent und bei Frauen über 65 Jahren bei...

  • Kärnten
  • Kathrin Hehn
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.