Armutsbekämpfung

Beiträge zum Thema Armutsbekämpfung

Der Corona-Härtefallfonds der Stadt Salzburg ist angelaufen.

Finanzielle Hilfe
Stadt unterstützt mit dem Corona-Härtefallfonds

Durch die Corona-Pandemie sind viele durch Verlust des Jobs oder Kursarbeit in eine finanzielle Notlage geraten. Mit dem Corona-Härtefallfonds will die Stadt Betroffenen einen Unterstützung bieten. SALZBURG. Die Stadt Salzburg stellt mit dem Corona-Härtefallfonds nun finanzielle Mittel bereit um Bürger der Stadt unter die Arme zu greifen, wenn diese von einer Delogierung oder Stromabschaltung bedroht sind. Die finanzielle Unterstützung erfolgt durch eine einmalige und nichtrückzahlbare Leistung...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Anita Taugner bedankt sich bei Edeltraud Mühlbauer.

Altlengbach
Volkshilfe Wienerwald greift Alleinerzieherin unter die Arme

ALTLENGBACH. Die Armutsbekämpfung auf allen Ebenen ist ein zentrales Ziel der Volkshilfe. Vor allem Frauen sind gefährdet und besonders dann, wenn sie Alleinerzieherinnen mit mehreren Kindern sind. Genau in einem solchen Fall wurde jetzt die Volkshilfe Wienerwald unter der neuen Vorsitzenden Edeltraud Mühlbauer aktiv. Der Regionalverein unterstützt die dreifache Mutter Anita Taugner aus Altlengbach mit einer Einmal-Hilfe bei ihren Fixkosten. „Ich bin der Volkshilfe so dankbar für die...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Birgit Schmatz
Freiwillige des Rotkreuz-Marktes mit Ehrengästen zum zehnjährigen Jubiläum.
2

Jubiläum Rotkreuz-Markt Leonding
Zehn Jahre Armutsbekämpfung

Seit Mai 2011 ist es im Rotkreuz-Markt Leonding möglich zu stark reduzierten Preisen einzukaufen. Im Geschäft in der Welserstraße 7 sorgen Freiwillige und Partner aus dem Lebensmittelhandel für ein breites Warenangebot. Für Personen mit geringem Einkommen ist der Einkauf Dienstagvormittag und Donnerstagnachmittag möglich. LEONDING. „Das Warenangebot ist vielfältig und deckt die wichtigsten Produkte des täglichen Bedarfs gut ab. Es lohnt sich, hier besonders günstig einkaufen zu können", sagt...

  • Linz-Land
  • Julian Kern
Die Sammelaktion „Kauf ein Stück mehr“ für den Rotkreuzmarkt in Kremsmünster war ein voller Erfolg.
2

"Kauf ein Stück mehr"
Erfolgreicher Warensammeltag für den Rotkreuzmarkt Kremsmünster

Die Sammelaktion „Kauf ein Stück mehr“ für den Rotkreuzmarkt in Kremsmünster am Samstag, den 12. Juni 2021, war ein voller Erfolg. KREMSMÜNSTER. Warenspenden sind das Fundament der Rotkreuzmärkte. Deshalb bitten ein- bis zweimal pro Jahr Rotkreuz-Mitarbeiter bei der Aktion „Kauf ein Stück mehr“ vor den umliegenden Lebensmittelmärkten um Warenspenden für den Rotkreuzmarkt in Kremsmünster. Viele Menschen kommen dieser Bitte nach. Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft konnten beim...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Ein Zeichen der Solidarität setzen

Nach dem abrupten Ende der Caritas-Haussammlung aufgrund der Corona-Pandemie im Vorjahr sind die Ehrenamtlichen seit Juni nun wieder unterwegs, um für Menschen in Not aus der Region zu sammeln. Sie machen sich im wahrsten Sinn des Wortes auf den Weg, von Tür zu Tür, um Spenden für jene Menschen zu sammeln, die von Armut betroffen sind. Und das sind von der alleinerziehenden Mutter bis zum Mindestpensionisten viele in Salzburg. Und aufgrund der Pandemie auch zahlreiche Personen, die zuvor nicht...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Christian Eile als Menschen in Not-Bereichsleiter der Caritas Kärnten.

Welttag der sozialen Gerechtigkeit
Die Armut wirksam bekämpfen

Kinder sind gerade jetzt armutsgefährdet. Die Caritas Kärnten fordert zum Welttag der Sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar ein Bündel an Maßnahmen, damit Kindern nicht die Zukunftschancen genommen werden. KÄRNTEN. Die Corona-Pandemie hat viele Menschen arbeitslos gemacht und in Kurzarbeit gebracht. Das hat auch Auswirkungen auf deren Kinder, warnt im Vorfeld des Welttages der Sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar Christian Eile als Menschen in Not-Bereichsleiter der Caritas Kärnten: „Kinder...

  • Kärnten
  • Julia Dellafior
Dank des Einsatzes zahlreicher Freiwilliger, wie der von Ninette Schramm, konnte der soogut-Markt alle Kunden versorgen.

Acht Prozent plus bei soogut-Markt in der Eybnerstraße
Armut in St. Pölten nimmt in der Krise zu

Warenengpässe & Kundenzuströme: 2020 war für den soogut-Sozialmarkt in St. Pölten eine große Herausforderung. ST. PÖLTEN. Eine junge Familie geht gemeinsam einkaufen. Die kleine Tochter schnappt sich einen Schokoriegel - die Mutter muss ihn wieder zurücklegen, da das Geld einfach nicht ausreicht. Die Coronakrise erwischte viele St. Pöltner unvermittelt und es geht so weit, dass das Geld oft nicht einmal mehr für notwendige Lebensmittel reicht. Abhilfe schafft hier der soogut-Sozialmarkt in der...

  • St. Pölten
  • Alisa Gerstl
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Kommentar
Solidarität kann nicht an der Staatsgrenze enden

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und kommt uns als "leeres Buch", das mit Geschichten vollgeschrieben wird, entgegen. Wohl jeder von uns wünscht sich, dass – anders als im Vorjahr – das Buch nicht mehr fast ausschließlich von dem einen beherrschenden Thema eingenommen wird. Wir wünschen uns wieder mehr Leichtigkeit, mehr Freiheit. Wie so vieles wird nun auch die Sternsinger-Aktion anders ablaufen, bei der die Sternsinger-Kinder die Botschaft des Friedens von Tür zu Tür getragen und sich...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Weihnachtsgeschichte für die Flüchtlingskinder in Moria
18 9 5

Weihnachtsgeschichte, für alle Flüchtlingskinder!

Weihnachten ist die friedlichste Zeit im Jahr. Die Zeit, mit der Liebe zum Nächsten. Doch, die Not ist groß, in der heutigen Zeit. Das arme Kind, friert in dem alten Stall. Die Füße und die zarten Finger sind blau. Gewickelt in Windeltücher, liegt es in der Krippe. Gebettet ist das kleine Kind, nur auf Stroh. Maria und Josef, sind wirklich arme Leute. Die Not in dem Stall, ist nicht mehr anzuschauen. Die Engel verkünden den Hirten, das Leid. Wo bleiben die Drei Weisen, mit ihren Gaben? Helft...

  • Stmk
  • Graz
  • Marie O.
v. l.: Bezirksstellenleiter Günter Haslberger, RK-Marktleiterin-Stellvertreterin Sofie Humer, Raiffeisen-Direktor Erwin Schützeneder, RK-Marktleiterin Gertraud Frauscher.
2

Raiffeisenbank-Spende für Rotes Kreuz
Abstand halten und zusammenhalten

Mit einer Spende von 1.500 Euro in Form von Warengutscheinen unterstützt die Raiffeisenbank den Rotkreuz-Markt Grieskirchen. GRIESKIRCHEN. Die Raiffeisenbank Grieskirchen spendete Warengutscheine im Wert von 1.500 Euro an den Rotkreuz-Markt. „Was einer nicht schafft, schaffen viele. Gemäß des Leitspruchs unseres Gründers Friedrich Wilhelm Raiffeisen möchten wir einen Beitrag leisten, damit Menschen aus weniger privilegierten Schichten eine Chance auf einen reichlich gedeckten Weihnachtstisch...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
Die BMW Isetta von Thomas Neureiter ist das fahrende Werbemittel von „ArMut teilen“ - in diesem Jahr sogar mit Mundschutz. Mit dabei Ehrenamtliche aus der Pfarre Salzburg-Mülln am Umverteilungstag: Thomas Hechenblaikner, Sabine Rothauer, Irene Krombholz, Thomas Neureiter, P. Franz Lauterbacher, Annemarie Kraus, Anne Marie Gómes Neumann, Kai Gutschmidt

Finanzielle Unterstützung
Umverteilungstag in sechs Stadtpfarren

Am sogenannten "Umverteilungstag" von "ArMut teilen" beteiligten sich heuer sechs Pfarren in der Stadt Salzburg. SALZBURG. Dieser ging coronabedingt unter besonderen Vorkehrungen über die Bühne, teilweise auch nur telefonisch. „Wir haben den Hilfesuchenden schon vorab Einzeltermine zugeteilt. Vor Ort hielten sich alle an die Regeln, hielten Abstand und trugen einen Mund-Nasen-Schutz“, schildert Thomas Neureiter, Leiter von „ArMut teilen“. Hilfe ist notwendiger denn je Insgesamt können heuer mit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Stadträtin Eva Schobesberger präsentiert die Urkunde "Fairtrade-Stadt Linz".

Fairer Handel
Linz bleibt bis 2023 Fairtrade-Stadt

Das Engagement der Stadt Linz für fairen Handel wird für drei weiter Jahre mit dem Zertifikat als Fairtrade-Stadt gewürdigt.  LINZ. Seit Montag wird in ganz Oberösterreich mit der „Woche der Entwicklungszusammenarbeit“ (EZA-Woche) wieder ein klares Zeichen für den fairen Handel gesetzt. Auch viele Linzer Betriebe sowie der Weltladen beteiligen sich an der Initiative. Seit sechs Jahren Fairtrade-GemeindeLinz wurde als dritte Landeshauptstadt Österreichs im Jahr 2014 in den Kreis der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die 28-jährige Patricia lebt mit ihrer Tochter in Lehen. Sorge bereiten ihr die schlechten Aussichten am Arbeitsmarkt.

Armut in Salzburg
"Die Zukunft bereitet mir große Sorgen"

In der Sozialberatung der Caritas Salzburg steige die Zahl der Anfragen nach finanzieller Unterstützung massiv an, macht der Direktor der Caritas Salzburg, Johannes Dines, aufmerksam. Eine Betroffene ist die 28-jährige Patricia.  SALZBURG. Die Armut steigt in Salzburg im Winter weiter an, warnt Dines: „Corona hat die Armut noch einmal verschärft. Immer mehr Menschen, die zuvor nie auf Hilfeleistungen angewiesen waren, kommen zu uns. Nach der Entspannung über den Sommer spitzt sich die Lage...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die Barmherzigen Schwestern unterstützen die Bevölkerung im Kampf gegen die Armut und bieten Wege zur Selbsthilfe.
5

Barmherzige Schwestern Zams
Galerie Kronburg im Zeichen der Ausstellung „Hilfe für Peru – helfen Sie mit!“

ZAMS, KRONBURG. Am 18. Oktober startet in der Galerie Kronburg eine umfassende Ausstellung über die Geschichte der Barmherzigen Schwestern von Zams in Peru. Die Schau gibt Einblicke in die Einrichtungen und die Tätigkeit des Ordens und das Leben vor Ort. Ferne Impressionen Gezeigt werden Fotografien und Schaustücke, die den Alltag der Peruaner und Peruanerinnen beschreiben und Bewusstsein für die schwierige Situation und die Notwendigkeit des Hilfsprogrammes der Ordensschwestern schaffen. Den...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
3

Armut in Salzburg
100 Jahre Jedermann = 100 Jahre Diskurs über Reichtum

Salzburg ist ohne Festspiele kaum vorstellbar. Doch während sie für die einen ein Fest voll von Kultur und Luxus sind, stehen sie für andere für ein sektorales Bettelverbot, unerreichbare Einkommen und Vermögenswerte. Wie im Stück vom Jedermann leben auch in Salzburg Menschen in den Rollen von Schuldknecht, Buhlschaft, Mammon und CO. Aus diesem Grund möchten die Sozialeinrichtungen Salzburgs auf die sozialen Unterschiede und insbesondere die Verteilungsfrage aufmerksam machen. Vor der Residenz...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Einladung zum gemeinsamen Lachen und dabei Gutes tun - Martin Anker, Hermann Gritsch, Alois Kluibenschädl, Georg Marberger und Ralf Schonger stellten den Kabarettabend vor und ließen das abgelaufene Club-Jahr Revue passieren
14

Präsidentschaftsübergabe und Vorstellung Benefizabend
Lions Club West Tyrol zaubert allen ein Lächeln ins Gesicht

Mils/Imst (mat) - Auch im Jahr der Corona-Krise bleibt der Lions Club West Tyrol seinem Motto treu und hilft unschuldig in Not geratenen Menschen aus ihrer Misere. Dafür veranstaltet man wie jedes Jahr auch heuer ein Event der Superlative. Nach der "sexiest woman" Österreichs, Nina Proll, im letzten Jahr hat man heuer den Komiker Alfred Dorfer als Star des Abends gewinnen können. Im Vorprogramm tritt "HemmiDemmi", in Imst und Umgebung aus der Faßnacht allseits bekannt, auf. "Natürlich haben wir...

  • Tirol
  • Imst
  • Matthias Abler
3

Rotkreuz-Markt Kremsmünster
Eine wichtige Stütze in der Armutsbekämpfung

Einsparungen, fehlende Umsätze, Arbeitslosigkeit, Insolvenzen: Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise verschärfen den Alltag auf vielen Ebenen. Besonders betroffen sind armutsgefährdete Menschen. Sie würdevoll zu unterstützen, ist Ziel des Rotkreuz-Marktes in Kremsmünster. KREMSMÜNSTER. Mehr als zehn Prozent der Oberösterreicher sind armutsgefährdet und können sich oftmals selbstverständliche Dinge nicht mehr leisten. Armut kann jeden von uns treffen. Alleinerziehend,...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Armutskonferenz warnte am Freitag vor einer sozialen Krise und präsentierte Hausaufgaben für die Bundesregierung

"Riesige Katastrophe"
Armutskonferenz warnt vor sozialer Krise

Am Freitag fand die Armustkonferenz statt und warnte vor einer sozialen Krise. Die Zehn Repräsentanten diverser Mitgliedsorganisationen präsentieren der Bundesregierung Hausaufgaben. Diese gelte es über den Sommer abzuarbeiten, bevor im Herbst viele der Corona-Hilfsmaßnahmen auslaufen. ÖSTERREICH. Die dabei gestellten Forderungen waren recht umfassen. Unter anderem ging es darum Privatkonkurse abzufangen, Maßnahmen zur Prävention von Gewalt und Verbesserungen im Unterhaltsrecht. Die Schulden...

  • Ted Knops
2

303.000 Kinder unter 18 Jahren sind österreichweit armuts- oder ausgrenzungsgefährdet.
Kinderarmut: Lernen aus der Krise!

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg fordert gemeinsam mit der Volkshilfe Salzburg und dem Netzwerk der Salzburger Armutskonferenz Maßnahmen zur Entlastung armutsbetroffener Familien. 303.000 Kinder unter 18 Jahren sind österreichweit armuts- oder ausgrenzungsgefährdet. Diese Zahl stammt aus der EU-SILC-Erhebung 2019, einem Jahr ohne Pandemie, Kurzarbeit und Massenarbeitslosigkeit. Jetzt stehen wir vor einer völlig neuen Situation: Nicht nur armutsgefährdete oder betroffene Menschen,...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Stadtblatt-Redakteurin Lisa Gold

Stadtblatt-Kommentar
Worte allein sind eben zu wenig

Dass es auch in unserem reichen Salzburg Menschen gibt, die an oder unter der Armutsgrenze leben, ist durchaus bekannt – wird aber gerne „verdrängt". Manchmal aus Hilflosigkeit, manchmal weil Wegschauen eben meist leichter fällt als Hinschauen. Nie weggeschaut hat die Caritas Salzburg in ihrer 100-jährigen Geschichte und mahnte stets mit einer starken Stimme eine solidarische Gesellschaft ein. Wie wichtig Solidarität ist, wird durch die aktuelle Situation jedem einzelnen vor Augen geführt,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
37 Schlafplätze stehen in der Plainstraße zur Verfügung, das Mittagessen kommt aus dem Bildungscampus Gnigl.
2

Corona-Situation
Caritas bietet ein "Zuhause" für obdachlose Menschen

Damit obdachlose Menschen nicht mehr auf die Straße müssen, hat die Caritas ein "Notwohnen" eröffnet. SALZBURG. "Bleiben Sie bitte zu Hause" – diesen Satz der Bundesregierung haben die meisten Menschen bereits verinnerlicht. Was aber sagt man jenen Personen, die kein eigenes Dach über dem Kopf haben? Wohin sollen diese Menschen gehen, wenn sie nicht dem erhöhten Risiko einer Corona-Infektion ausgesetzt werden wollen? Für sie hat die Caritas mit Ende März in der Plainstraße eine...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Die Armutskonferenz fordert einen Schutzschirm für Armutsbetroffene
Covid: Unterstützung für Menschen in Not ausbauen!

Die Armutskonferenz fordert einen Schutzschirm für Armutsbetroffene! Die gegenwärtige Pandemie bringt vielerorts Solidarität und Nachbarschaftlichkeit zurück in unseren Alltag. Der Anstieg an freiwilligen Helfer*innen während der Krise ist beeindruckend, aber auch ohne Trägerorganisationen wird zivilgesellschaftliches Engagement sichtbar: Der Einkauf für die Nachbarin oder der Trost, den schon ein kurzes Telefonat spenden kann – trotz Sicherheitsabstand werden Werte wie Menschlichkeit und...

  • Salzburg
  • Salzburger Armutskonferenz
Lebensmittel für Bedürftige: Die Caritas startet eine Lebensmittelausgabe in Graz.
1

Für armutsgefährdete Menschen: Caritas startet Lebensmittelausgabe

Ein weiteres Angebot für armutsgefährdete Menschen ruft die Caritas der Diözese Graz-Seckau ins Leben: Zweimal pro Woche, jeweils mittwochs von 13 bis 16 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr, werden in der Caritas-Sachspendenzentrale in der Herrgottwiesgasse 55 Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben. Menschen, die Unterstützung brauchen, können diese Lebensmittel kostenlos abholen. Lebensmittel für Bedürftige Lebensmittel, die von Supermärkten, Bäckereien und weiteren Institutionen gespendet...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Carmen Bayer, Sprecherin der Salzburger Armutskonferenz

Solidarität
Corona-Virus als Risiko für Armutsbetroffene

Die Salzburger Armutskonferenz warnt davor, dass die aktuelle Situation vor allem für Menschen, die von Armut betroffen sind, besonders prekär sei.  SALZBURG. "Wer finanziell, aber auch sozial bessergestellt ist, kann temporäre Einschränkungen leichter abfedern als Personen, denen diese Reserven fehlen“, so Carmen Bayer, Sprecherin der Salzburger Armutskonferenz zusammen. Gefahr für Armutsfalle sei groß Auch von Seiten der Arbeiterkammer Salzburg werden viele Anfragen zum (drohenden)...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.