Bioprodukte

Beiträge zum Thema Bioprodukte

V.l.: Josef Renner, Petra Wähning, Martin Grassberger, Werner Ranacher und Thomas Gschier.
4

Diskussionsveranstaltung
Kann Bio ein Teil der Lösung sein

Gestern gab es im Forum Kloster Gleisdorf eine Diskussionsrunde mit Thomas Gschier und Josef Renner von der Bio Ernte Steiermark zum Thema" Ist Bio ein Teil der Lösung?". Außerdem diskutierten noch Martin Grassberger (Gerichtsmediziner, Anthropologe) und Petra Wähning ( Kommunikation und Marketingexpertin) an diesem Abend mit. Die Moderation übernahm Werner Ranacher vom ORF Steiermark. Wie gesund ist Bio eigentlich wirklich und wieviel Bio isst Herr und Frau Österreicher eigentlich davon....

  • Stmk
  • Weiz
  • Josef Hofmüller
Am Bild von links noch rechts: Vizebürgermeister Johannes Heißenberger, Stadtrat Thomas Steiner, Stefan und Stefanie Haumer mit Sohn Julian

Hofladen in Litschau
Bio-Landwirte bieten regionale Produkte

LITSCHAU. Am 26. September wurde am Stadtplatz Litschau ein Selbstbedienungs-Hofladen eröffnet. Die Bio-Landwirte Stefan und Stefanie Haumer bieten täglich von 7 Uhr bis 20 Uhr ein reichhaltiges Sortiment an frischen und regionalen Bio-Produkten wie zum Beispiel Kartoffeln und Eier, haugemachte Grammeln, Schmalz, Mehlspeisen, Marmelade der Ladenbesitzer sowie Nudeln, Mohn, Kürbiskernöl, Käse, Honig und viele weitere Schmankerl aus der Region. Regionalität stärkenVizebürgermeister Johannes...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz
7

Man sollte sich für ein nachhaltiges Ökosystem für Huhn, Mensch und Natur einsetzen
Glückliche Hühner für glückliche Menschen

Text von Yu Hui Viele Menschen essen gerne Eier und servieren sich oft verschiedenste Gerichte damit. Nicht nur sind Eier wegen ihrer hochwertigen Proteine nahrungsreich, sondern die Zubereitung mit Eiern geht auch schnell und einfach. Noch unbekannt ist, dass sie eine gute Diätnahrung sind. Normalerweise können 2-3 Eier die Ernährung eines Tages garantieren. Wenn das Hühnerfutter Zusätze wie Hormone und Antibiotika enthält oder aus unsicheren Futtermitteln zum Beispiel Genfutter besteht,...

  • Niederösterreich
  • Hui Yu
Auch bei einer Grillparty sollten wir der Umwelt und den Tieren zuliebe auf die Herkunft des Fleisches achten.

Unsere Erde
Nachhaltiger Grillen im Bezirk Kufstein

Auch beim Thema Fleisch kann man etwas für die Umwelt tun. Man sollte darauf achten, dass die Produkte Bio und/oder regional sind. Die BEZIRKSBLÄTTER sprachen mit Metzgereien und Bio-Bauern im Bezirk Kufstein. BEZIRK KUFSTEIN (mag). Die warmen Sommertage laden zu gemütlichen Girllabenden am See oder im Garten ein. Aber auch hier kann man mit regionalen- oder Bio-Produkten auf die Umwelt achten. Die BEZIRKSBLÄTTER fragten bei Metzgereien und Bio-Bauern im Bezirk Kufstein nach und ließen sich...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Präsentierten die Ergebnisse der Bio-Machbarkeitsstudie: Susanne Kummer (FiBL), LHStv. Astrid Eisenkopf und Ruth Bartel-Kratochvil (FiBL)
2

Bio-Machbarkeitsstudie
50 Prozent Bio im Burgenland bis 2027 ist möglich

LHStv. Astrid Eisenkopf präsentierte die Ergebnisse einer Bio-Machbarkeitsstudie. Wichtigste Erkenntnis: Eine Steigerung des Bioflächenanteils auf 50 Prozent bis 2027 ist zu schaffen. BURGENLAND. Eine der wichtigsten Ziele im 12-Punkte-Programm des Landes zur Biowende ist die Steigerung des Bioflächenanteils von 36 Prozent (Stand 2019) auf 50 Prozent bis zum Jahr 2027. Gute Einkommenssituation der Bio-BauernEine Bio-Machbarkeitsstudie des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Stadtrat Peter Harrer, Bürgermeister Erich Stubenvoll, Freitagsmarktbeauftragte Lena Sattmann, VBgm. Manfred Reiskopf, STR Martina Pürkl, STR Friedrich Brandstetter.
30

Der Einkauf direkt beim Produzenten bewirkt regionale Wertschöpfung
Vom Acker auf den Tisch

BEZIRK (gdi). Wie abhängig wir vom internationalen Handel sind, machte der Coronavirus deutlich. Dass in dieser Krise die Wertschätzung für heimische Lebensmittel stieg, zeigen die Verkaufszahlen vieler regionaler Produzenten und die Besuchszahlen auf den Bauernmärkten. Eine gute Mischung aus Flair und Vielfalt lockt die Kunden zum Gustieren und Flanieren auf die Märkte und lässt somit die Euros direkt ins Börserl der Hersteller wandern. Das vielfach überraschende Warenangebot reicht neben den...

  • Mistelbach
  • Gabriele Dienstl
Titelbild: Bioprodukte - Selbstbedienung am Bauernhof
38 19 10

Grüße aus dem Semmeringgebiet
Bioprodukte – Selbstbedienung am Bauernhof

SCHLAGL.  Wenn man die drei Otter-Berge und den Grasberg bewandern möchte, so ist u.a. ein Ausgangspunkt für diese Wanderungen die zur Gemeinde Raach am Hochgebirge gehörige und im niederösterreichischen Bezirk Neunkirchen gelegene Ortschaft Schlagl. Dort haben wir auf dem Bauernhof der Familie Diewald eine sehr interessante Entdeckung gemacht. Hier wurde nämlich (bereits vor der Coronakrise) eine sinnvolle und großartige Möglichkeit für den Konsumenten geschaffen, täglich und 24 Stunden...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Regionale Lebensmittel gibt es auf dem Wochenmarkt – am Samstag öffnet nun auch wieder der Dorfmarkt in Auerbach.

Frisches aus der Region
Auerbacher Dorfmarkt startet wieder

Nach einer Pandemie-bedingten Pause startet nun auch der Auerbacher Dorfmarkt wieder. Ab Samstag werden - mit entsprechendem Sicherheitsabstand, Schutzmasken und Handschuhen - Bioprodukte und Lebensmittel aus der Region verkauft werden. AUERBACH. Dorfmarkt startet wieder. Ab Samstag, dem 25. April, findet wieder der wöchentliche Auerbacher Dorfmarkt statt. Der vom Verein „Liebenswertes Auerbach“ ins Leben gerufene Markt bietet Bioprodukte und Lebensmittel aus der Region. "Die Stände am...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Krekoodel-Obfrau Madlene Hochleitner, Tina Luef, Anja Brunner, Klaus Bergmaier im Jänner 2020 vor den Räumlichkeiten der ehemaligen Schlosserei Braun (Pfarre Krems-St.Veit), wo jetzt die Foodcoop, Krekoodel untergebracht ist (Krems, Pfarrplatz 5)

Foodcoop Krems Krekoodel
Selbstorganisation macht es möglich: regional, bio und trotzdem leistbar

KREMS. "Trotz Quarantäne, geschlossener Grenzen und Ausgangssperren garantieren Kleinbäuern weiterhin einen nationalen Lebensmittelvorrat und versorgen die Bevölkerung mit gesunden Mitteln zum Leben: frei von Gift und Spekulationen", erklärt Obfrau Madlene Hochleitner von der Kremser foodcoop Krekoodel. Foodcoops fördern Bio-Betriebe Hochleitner weiß, dass sich immer mehr Menschen nicht industriell gefertigte, naturbelassene Lebensmittel aus der Region wünschen. Foodcoops bieten hierfür...

  • Krems
  • Doris Necker
3

Biobauernmarkt auf der Freyung - wir versorgen Sie mit regionaler Qualität
Der Biobauernmarkt auf der Freyung hat am Freitag und Samstag von 9-18 Uhr geöffnet

Wir verkaufen regionale Lebensmittel von Bio-Qualität und damit Sie diese trotz der Einschränkungen geniessen können, haben die meisten Marktstände für Sie geöffnet. Bubenicek: Eingelegtes Biogemüse, Frisches Gemüse, KürbissuppeSeebauer am Gleinkersee: Bio-Fleischhauerei Fleisch-, Wurst- und Schinkenprodukte Thum Schinken: BioBeinschinken, Bio Mangalitza, WildspezialitätenBio Fisch: bioKarpfen, Bio Forelle, Bio LachsBiohof Priber: BioFrischGemüse, Bio Obst, Bio GewürzeBioBackwaren Schrott:...

  • Wien
  • HONIGWERKSTATT Bio Bauernmarkt Freyung
Der Vortag "Global denken, lokal Essen" von Hannes Royer (li.), Regula Imhof (re.) und Michael Brötz zog einige Besucher nach Kramsach ins Volksspielhaus.
4

Regional Kaufen
"Global denken, lokal Essen" hieß es in Kramsach

Am Donnerstag, den 5. März luden die KEM (Klima- und Energiemodellregion) Alpbachtal, das Klimabündnis Tirol und die Erwachsenenschule Alpbach zu einem Vortrag im Kramsacher Volksspielhaus ein.  KRAMSACH (mag). Ernähren wir uns Klimaverträglich? Ist Regional wirklich Bio? Was ist eine Regionale Lebensmittelkooperative? Zu diesen Fragen standen Hannes Royer, der Bergbauer aus Schladming und Gründer von "Land Schafft Leben", Regula Imhof, Biobäuerin und Betreiberin der "Gute Frücht"Obstgärten...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Vielfältiges Angebot vom Biohof Kreuzwieser gibt es ab 7. März 2020 wieder beim Bauernmarkt in Aschach
2

Neustart nach Winterpause
Gelebte Regionalität - altbewährt - immer Samstags beim Bauernmarkt Aschach

Nach der alljährlichen Winterpause startet der Bauernmarkt in Aschach an der Donau mit 7. März 2020 wieder neu durch. Saisonales Gemüse und Obst, Bioprodukte, selbstgebackene Mehlspeisen und Dreikorn-Dinkelbrot vom BIOHOF Kreuzwieser erwarten die Kunden. Größere Vorbestellungen sind unter der Telefonnummer 072738912 oder unter 0680 1225156 bei Franz Kreuzwieser jederzeit möglich - auch Ab-Hof-Abholungen sind nach Vereinbarung möglich. Für die kommende Saison werden auch wieder neue...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Barbara Schatzl
Verleihung von "Best New Product 2020" in Nürnberg.

Bio-Lebensmittel
Bestes neues Tiefkühlprodukt kommt aus Abersee

Bei der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel wurde das Bio-Schafmilcheis im Glas von Eisl Eis aus Abersee als bestes neues Tiefkühlprodukt ausgezeichnet. ST.GIlGEN/STROBL. Bei der stattgefundenen Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel „Biofach 2020“ in Nürnberg wurden von den 3.792 Ausstellern aus 110 Nationen, über 600 Produktneuheiten vorgestellt. Aus diesen konnten sodann von den Fachbesuchern in einem Voting in sieben  Kategorien eingeteilt je eine Stimme für das „Best New Product“ abgegeben...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die Bio-Produzenten Matthias und Maria Weichhart mit Cleverhotel-Geschäftsführer Siegfried Schicklgruber.
1 1 3

Herzogenburg
"Selbstbedienungs-Bio-Standl" zwischen Cleverhotel und Mahlzig eröffnet

HERZOGENBURG. Tag und Nacht biologisch einkaufen ist seit kurzem in Herzogenburg möglich. Zwischen dem Cleverhotel und dem Restaurant "Mahlzig" hat ein kleiner Bioladen, der größtenteils Produkte aus dem Hof von Maria und Matthias Weichhart anbietet, eröffnet. Der Standort Herzogenburg für das "Selbstbedienungs-Bio-Standl" wurde im Zuge der hohen Nachfrage in diesem Raum gewählt. "Mittlerweile ist das unser dritter Standort.", erklärt Matthias Weichhart. 24/7 geöffnet - keine Verkäufer...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Sarah Loiskandl
Etwa 600 Bioweidegänse wachsen derzeit im Betrieb von Christian Granitzer in Paternion/Stockenboi heran.
9

Kärntner Bioweidegans
Hier schnattert es ganz und gar in "bio"

Auch in der Ganslzeit kann mit der "Kärntner Bioweidegans" auf heimische Qualität zurückgegriffen werden.  PATERNION/STOCKENBOI. Der November steht kulinarisch wieder ganz im Zeichen des Martinigansls. Die WOCHE war zu Besuch am Hof des Direktvermarkters Christian Granitzer, der mit der "Kärntner Bioweidegans" ein hochwertiges Qualitätsprodukt für Konsumenten, Gastronomie und Handel produziert. Regionalität und Nachhaltigkeit stehen dabei im Vordergrund. "ARGE Kärntner Bioweidegans"Seit...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Petra Plimon
Die Ölmüller David Rath, Gerald Flasch, David Rath sowie Manuela Lafer und Mühlenbesitzer Andreas Kröll. Im Hintergrund Bernhard Pranger auf dem Puch Moped.
48

Kleiner Markttag bei der Fritzmühle
Kürbis-Aktionstag in Rudersdorf

Die Lagerhausgenossenschaft Großwilfersdorf, sie ist die Besitzerin der Kernölpresse, lud zum "Kürbispatzln" auf das historische Gelände der Fritzmühle. Obmann Leander Feiertag begrüßte LAbg. Ewald Schnecker, Bürgermeister Manuel Weber, Gemeinderäte und viele Gäste, die von "Antonyus" Bernhard Pranger mit Kürbisspeisen versorgt wurden. Alle Interessierten durften sich am Kürbisausputzen versuchen. Besonders den Kindern bereitete dies großes Vergnügen.  Viele kamen im Trachtenoutfit. Sogar...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler
Naturkost Roland in Scheibbs wird bald übersiedeln.
2

Neues Geschäftslokal
Naturkost Roland in Scheibbs zieht bald um

Um sein Sortiment erweitern zu können, wechselt Roland Weinmesser in Scheibbs in ein größeres Geschäft. SCHEIBBS. Mit 1. Oktober wird Roland Weinmesser mit seinem Geschäft "Naturkost Roland" ein paar Häuser weiterziehen, um im neuen Geschäfts-, Wohn- und Hotelzentrum am Areal des ehemaligen Hotels Hofmarcher ein größeres Geschäftslokal zu beziehen. Der Schritt war notwendig "Dieser Schritt war einfach notwendig, da das alte Geschäftslokal durch die ständige Erweiterung der Produktpalette...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Die Landwirtschaftskammer fordert eine Gleichbehandlung aller burgenländischen Bauern.

Landwirtschaftskammer
Resolution gegen „Stallbau-Verbot“

Die burgenländische Landwirtschaftskammer hat in ihrer letzten Sitzung mit den Stimmen des Bauernbundes eine Resolution beschlossen. Gefordert wird eine Gleichbehandlung von biologischer und konventioneller Landwirtschaft. BURGENLAND. In der Resolution weist die Landwirtschaftskammer darauf hin, dass sie grundsätzlich den weiteren Ausbau des biologischen Landbaus im Burgenland unterstützt. Jedoch sei eine Steigerung des Bioanteils auch immer im Zusammenhang mit den vorgegebenen...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Zum elften Mal hat der Fachauschuss stattgefunden.
2

Altstoff-Sammelzentrum
Bittprozession an einem nicht alltäglichen Ort

SARLEINSBACH. Zum elften mal in Folge hat der Fachausschuß "Glaube und Arbeit" der Pfarre Sarleinsbach in Zusammenarbeit mit dem Treffpunkt mensch&arbeit Rohrbach zur Bittprozession in einen Sarleinsbacher Betrieb eingeladen. In diesem Jahr wurde die Bittmesse im Altstoff-Sammelzentrum (ASZ) Sarleinsbach inmitten der Altstoffsammelcontainer gefeiert. Neben zahlreichen Pfarrangehörigen nahmen auch sechs Mitarbeiter des Abfallverbandes sowie Mitarbeiter der Gemeinde Sarleinsbach an der Feier...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
1 2 5

Neueröffnung im Schloss Wolfpassing
Hofladen und Hofcafé im Schloss Wolfpassing

Heute wurde von Inhaberin Elfriede Halbartschlager zur ersten Einweihung des neuen Hofladen und Hofcafé im Schloss Wolfpassing geladen. Die große Freude war Elfriede ins Gesicht geschrieben. Die geladenen Gäste waren ebenso begeistert über den sehr geschmackvoll eingerichteten Hofladen und das gemütliche Café, in dem es regionale Schmankerl zu verkosten und zu kaufen geben wird, wie den Käse der Erlauftaler Käsewölfe, Honig und Säfte aus Steinakirchen und die Lunasoaps Naturseifen aus...

  • Scheibbs
  • Manuela Majer
Der ADAMAH Bio-Hof
4

Marchfelder Unternehmen
Seit mehr als 20 Jahren - ADAMAH BioHof

Der ADAMAH BioHof im Marchfeld steht seit über 20 Jahren für biologische Vielfalt und BioProdukte. Gerhard und Sigrid Zoubek haben ADAMAH 1997 aus tiefer Überzeugung für die biologische Landwirtschaft gegründet, mit viel Begeisterung immer neue Dinge ausprobiert und den BioHof stetig weiterentwickelt. Heute ist ADAMAH ein BioHof zum Anfassen, Fühlen und Erleben! Im Bio-Kistl werden bestes BioGemüse und BioObst von den eigenen Feldern oder von ausgewählten Partnern bis nach Hause...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
<f>Stephan Pernkopf </f>gratuliert Familie Harbich.

Bio-Produkt des Jahres
Aderklaa: Harbichs BioBeef ist Sieger

ADERKLAA/WIESELBURG. Gleich in zwei Hauptkategorien und in zwei Sonderkategorien vergaben BIORAMA und die Messe Wieselburg auf der Bio Österreich erstmals die Auszeichnung „Bio-Produkt des Jahres“. Schon die Shortlist war beeindruckend: 49 Bio-Produkte waren in die engere Wahl fürs „Bio-Produkt des Jahres“ gekommen. Nominiert waren hochwertige handwerkliche Produkte von bäuerlichen Direktvermarktern ebenso wie Produkte von Konzernen, die bio erst in letzter Zeit für sich entdeckt haben. Auf...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
31

Eine "coole" Kooperation

Hausmannskost meets Bio-Produkte in Villach. VILLACH (bm) Familie Thamer aus Gnesau betreibt den Bio-Betrieb Neuwirth. Auf 1070 Metern Seehöhe werden 26 Hektar bewirtschaftet. Die Produkte – von Rohmilch zu Joghurt, Eiern, dem Nockberge-Wiesenmüsli und anderen saisonbedingten Artikeln – sind allesamt Bio, und werden nach ganz Österreich geliefert. Es gibt sogar eigens Kühlschränke der Firma Neuwirth für die Hauseigenen Produkte. Biomilch meets Nudeln Einer dieser Kühlschränke steht seit...

  • Kärnten
  • Villach
  • Bernhard Mairitsch
Familie Thausing wurde bei der Kärntner Brotprämierung für ihr "Dinkel-Waldstaude-Brot" mit Gold ausgezeichnet

Gold-Auszeichnung für "Dinkel-Waldstaude-Brot"

Das "Dinkel-Waldstaude-Brot" der Familie Thausing vom Merlinghof am Magdalensberg wurde von der Kärntner Landwirtschaftskammer „vergoldet“. MAGDALENSBERG. Am Merlinghof am Magdalensberg von Cornelia und Björn Thausing wird selbst angebautes Korn vom Feld bis zum fertigen Brot aus eigener Hand verarbeitet und veredelt.  Kärntner Brotprämierung Im Zuge der 9. Kärntner Brotprämierung der Landwirtschaftskammer Kärnten wurde die Familie Thausing für ihr "Dinkel-Waldstaude-Brot" mit Gold...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Sabrina Strutzmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.