Bussystem

Beiträge zum Thema Bussystem

Der Vertrag mit dem VVT wurde von Seiten des TVB Seefeld gekündigt. Nun ist man um bessere und sinnvollere Verbindungen bemüht.

Vertrag mit VVT gekündigt
Bussystem in Seefeld wird umgekrempelt

SEEFELD. Der TVB Seefeld hat den Vertrag mit den aktuellen Vertrag mit dem VVT gekündigt. Eine neue Einigung soll bessere Verbindungen bringen. Angepasstes System gewünschtAm Seefelder Plateau wird es in Zukunft ein neues Bussystem geben. Seit 2006 bestehen Verträge zwischen dem Tourismusverband und dem Verkehrsverbund Tirol. Mit diesen ist man aus diversen Gründen nicht mehr zufrieden. So wurden die Verträge vor kurzem gekündigt. Nun verhandelt man gemeinsam mit der Gemeinde einen neuen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und LAbg. Jürgen Maier skizzierten VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll die Anliegen und Probleme

VOR Bussystem
Erste Verbesserungen im Bussystem bereits umgesetzt

Schleritzko & Maier: Erste Verbesserungen im Bussystem bereits umgesetzt Bei Arbeitsgespräch mit VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll haben der NÖ Mobilitätslandesrat und der Horner Bezirksvertreter auf rasche Lösung von Problemen gedrängt Im Bezirk Horn haben zuletzt einige der Änderungen im Waldviertler Bussystem für Probleme gesorgt. Gemeinsam haben deshalb NÖ Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko und der Horner Landtagsabgeordnete Jürgen Maier nochmals auf rasche Lösungen gedrängt. Im...

  • Horn
  • H. Schwameis

HTL Wels bildet KNX-Techniker aus

Vorsprung für Elektrotechnik-Absolventen durch KNX-Zertifizierung KNX ist ein weltweit anerkannter Standard für die intelligente Vernetzung der Elektroinstallation im Gebäude mit einem Bussystem. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aecTECH GmbH., einem von der KNX Association zertifizierten KNX-Schulungsunternehmen, bot nun die Abteilung Elektrotechnik der HTL Wels ihren Schülern erstmalig einen KNX-Kurs an. Nach Gesprächen zwischen dem Geschäftsführer von aecTech GmbH., Georg Strauss, und...

  • Wels & Wels Land
  • Dietmar Spöcker
SP-Vizebürgermeister Franz Gunacker: Über Ölsteuer-Zweckwidmung in ganz NÖ zu günstigeren Tickets.
2

LUP: Ticketstreit zieht ins Umland

Für günstige Öffis sind alle. Und alle kehren vor fremden Türen. ST. PÖLTEN (red). Auf der einen Seite die ÖVP: Sie verweist auf die jüngste Studie des Verkehrsclubs Österreich, wonach mit 44 Prozent der St. Pöltner vergleichsweise wenig bei den täglichen Wegen aufs Auto verzichten, misst das Öffi-Angebot in der Landeshauptsadt an jenem in Wien und fordert ein LUP-Jahresticket um 200 Euro. Aktuell kostet das Ticket 372 Euro. "Wo öffentlicher Verkehr günstig und attraktiv gestaltet ist, steigt...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Die Kooperationspartner: Amtsleiter Michael Zernig, Bgm. Franz Felsberger, Bgm. Maria-Luise Mathiaschitz, von STW-Mobilität Reinhold Luschin und Gernot Weiss (von links)
1

Bus-Kooperation hat begonnen

Das neue Bus-System in Ebenthal - als Kooperation mit Klagenfurt - ist gestartet. Der mobile Zubringerdienst für den Bergbereich ist nun auch verfügbar. EBENTHAL, KLAGENFURT. Wie die WOCHE berichtete, wurde die Marktgemeinde Ebenthal mit Jänner ins Liniennetz der Stadtwerke (STW) Klagenfurt integriert. Zwei neue Linien - 12 und 22 - wurden eingeführt, für sie trägt Ebenthal die Kosten. Linie 12 fährt via Ebenthaler Straße zwischen Ebenthal und Gurnitz mit der Haltestelle beim Mehrzweckhaus....

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler

LUP-Ticket um 200 Euro: Volkspartei will weiter Druck machen

Team um Matthias Adl kündigt neuen Antrag im nächsten Gemeinderat an: „Was zählt ist politischer Wille.“ ST. PÖLTEN (red). „Der Druck der letzten Jahre hat Wirkung gezeigt“, so Vizebürgermeister Matthias Adl hinsichtlich der Neuerungen beim LUP-Stadtbus, die kürzlich von Bürgermeister Matthias Stadler präsentiert wurden. Der Druck der St. Pöltner Volkspartei bleibe aber trotz der angekündigten Verbesserungen aufrecht: „Die Forderung nach einem 200 Euro-Jahresticket für den LUP bleibt. Dafür...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

Verbessertes Busangebot für die Ebenthaler

Das neue Ebenthaler Buskonzept wurde der Bevölkerung präsentiert. EBENTHAL, KLAGENFURT. Gestern Abend erfuhren die Ebenthaler alles zum neuen Buskonzept. Ab 13. Dezember wird der gesamte Talbereich der Marktgemeinde mit den Linien 22 und 12 in das Stadtwerke-Busnetz eingebunden. Im Bergbereich bleiben die Linien nach Kohldorf und auf den Radsberg noch bis 6. Jänner erhalten. Danach gilt der neue Fahrplan für die Kommunallinien sowie der neue Mikro-Öffentliche Verkehr (Mikro-ÖV) für den...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Vanessa Pichler
2

Nach "LUP-Anschlag": So gefährlich sind CO2-Waffen

ST. PÖLTEN (red). Nach den Schüssen auf zwei LUP-Busse in St. Pölten, im Rahmen derer auch eine Fensterscheibe getroffen wurde, fand die Polizei laut eigenen Angaben eine CO2-Patrone. Diese lasse darauf schließen, dass es sich bei der Tatwaffe um eine Art Luftdruckgewehr gehandelt haben dürfte. Wie gefährlich sind diese Waffen? Und wie kommt man überhaupt an eine derartige Pistole? Der Erwerb einer CO2-Luftdruckwaffe ist ab einem Alter von 18 Jahren geknüpft. Sonstige Voraussetzungen sind...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
4

LUP: Neues Monatsticket um 19 Euro und erweitertes Angebot ab 2017

Neben günstigerem Monatsticket fahren Zeitkartenbesitzer ab 1. Jänner 2016 um 2 Euro mit dem Anrufsammeltaxi. Mit der Neuausschreibung werden ab 2017 zwei zusätzliche Linien in Betrieb genommen. ST. PÖLTEN (red). Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung schmetterte die SPÖ-Mehrheit den Antrag der St. Pöltner Volkspartei, den Preis für das Jahresticket für den LUP auf 200 Euro zu senken, noch ab – wohlweislich, dass schon tags darauf die Öffentlichkeit über wesentliche Neuerungen informiert wird....

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

Öffentliches Verkehrssystem (Bussystem) in Eisenstadt

Endlich lässt sich die ÖVP Eisenstadt eines Besseren belehren und stimmt der Implementierung eines öffentlichen Bus-Liniensystems zu. Lange nachdem diverse Gemeinden im Bezirk die Zeichen der Zeit erkannt, und ein öffentliches Verkehrssystem installiert haben, folgt nun auch die Eisenstädter Rathaus-ÖVP und hinkt somit einer bereits globalen Entwicklung hinterher. Schon vor Jahren hatte die SPÖ-Eisenstadt im Zuge der Präsentation des SPÖ -„Verkehrsplan-Eisenstadt“ ein solches ÖFFI als Ergänzung...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Renée Maria Wisak
Bis Ende Oktober werden auf den LUP-Linien 7 und 9 neue Hybridbusse getestet.
2

LUP: St. Pölten testet Hybridbusse

ST. PÖLTEN (red). LUP-Kunden lernen bis Ende Oktober ein neues Fahrgefühl kennen. Auf den Linien 7 und 9, die im Auftrag der ÖBB-Postbus AG von der Firma N-Bus betrieben werden, werden neue Hybridbusse im St. Pöltner Stadtverkehr getestet.  Die Volvo-Hybridbusse werden von einem relativ klein dimensionierten Dieselmotor der neuesten EURO 6 Abgasnorm und zusätzlich von einem Elektromotor angetrieben. Die beim Bremsen entstehende Energie wird wieder in Strom umgewandelt und in Lithium-Ionen...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Kurzes "Probesitzen" in einem der neuen   LUP Wartehäuschen in der Bimbo Binder-Promenade: Baudirektor DI Kurt Rameis, Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Ing. Clemens Parzer.

4,8 Millionen Fahrgäste nutzten 2014 den LUP

ST. PÖLTEN (red). Der LUP hat sich seit 2007 laut Stadt voll in das Stadtleben integriert. Im vergangenen Jahr nutzten bereits 4,8 Millionen Fahrgäste das Bussystem in der Landeshauptstadt. Dennoch sorgt der LUP immer wieder für politische Reibereien. Wiederholt forderte die Opposition unter anderem weitere Haltestellen. "Die Stadt trägt der steigenden Nachfrage gerne Rechnung und investiert laufend in die Infrastruktur rund um die umweltfreundlichen Busse", heißt es hingegen aus dem...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Dr. Judith Zeidlinger freuen sich über die steigende Tendenz der Lup Fahrgäste.

4,8 Millionen Passagiere: LUP-Fahrgastzahlen verdoppelt

ST. PÖLTEN (red). 4,8 Millionen Fahrgäste beförderte der LUP im Jahr 2014 und am 6. Mai 2015 feiert der LUP seinen 2.222 Betriebstag. Zwei Gründe, den Erfolg des LUP mit einem Gewinnspiel zu feiern. Bei dem Gewinnspiel gibt es insgesamt 22 Tageskarten, 22 Streifenkarte, 22 Wochentickets und 22 Monatstickets zu gewinnen. Die Gewinnfrage lautet: Seit wie vielen Tagen fährt der LUP in St. Pölten? Wie kann man gewinnen? Auf www.st-poelten.gv.at gehen, das Gewinnformular ausfüllen und mit etwas...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Bettina Rausch und Landesrat Stephan Pernkopf setzen auf umweltfreundliche Mobilität.
1

CO2-los durch St. Pölten

VP-Stadtrat Markus Krempl will mit verbesserten Öffis in St. Pölten ein Leben ohne Auto ermöglichen. Landtagsabgeordnete Bettina Rausch setzt indes aufs Radl. ST. PÖLTEN (red). Während sich Teile der St. Pöltner Volkspartei etwa für ein ausreichendes Angebot an Parkplätzen am St. Pöltner Domplatz aussprechen, wagt VP-Stadtrat Markus Krempl einen Vorstoß in eine Richtung, die man eher den Grünen zumuten würde. "Unser Ziel ist es, dass in St. Pölten ein Leben ohne Auto möglich sein muss",...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
2

Ausweitung der LUP-Jahreskarte abgelehnt

ST. PÖLTEN (red). "Es ist unverständlich, dass die SPÖ nicht bereit ist, diesen ersten Schritt in Richtung Sonn- und Feiertagsverkehr zu setzen", hält der für Stadtentwicklung zuständige Stadtrat Markus Krempl fest, nachdem der Antrag der VP St. Pölten, dass LUP-Jahreskarten auch für Fahrten mit dem Anrufsammeltaxi außerhalb der Bus-Betriebszeiten Gültigkeit besitzen sollten, von der SPÖ-Mehrheit zurückgewiesen wurde. "Es hätte hier eine massive Aufwertung der Jahreskarte gegeben und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Markus Krempl, Vizebürgermeister Matthias Adl und Florian Krumböck

VP: LUP-Jahreskarte soll auch für Sammeltaxi gelten

Krempl: Tarife weiterdenken und LUP attraktivieren Utl.: LUP-Jahreskarten müssen auch abseits der Betriebszeiten Wert für Besitzer haben. Oftmals Probleme für Arbeitnehmer vor allem an Sonn- und Feiertagen. St. Pölten – ST. PÖLTEN (red). „Wir wollen die LUP-Tarife weiterdenken und damit den Öffentlichen Verkehr in St. Pölten attraktiver machen“, so der für Stadtentwicklung zuständige Stadtrat Markus Krempl. Vor allem Arbeitnehmer würden oft vor Probleme gestellt, wenn sie außerhalb der...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
1

Anschluss an den LUP

Bürger fordern Ausdehnung der Fahrzeiten und -ziele. Evaluierung soll als Basis für Neuausschreibung dienen. ST. PÖLTEN (jg). "Neun von zehn Mal steht er nicht hier oben", sagt Harald Stiglitz und deutet auf die Bushaltestelle am Kremserberg. Im Winter sei es kalt, wenn man nicht in den Bus einsteigen könne, der hier oben eine Ruhepause einlegt. Zudem fahre der Bus manchmal ein oder zwei Minuten zu früh ab. Stiglitz geht es nicht darum, den LUP in ein schlechtes Bild zu rücken. Wünsche und...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)

Servicewüste Klagenfurt

Vor mehr als einem Jahr wurde in Klagenfurt das neue Bussystem umgesetzt. Seit dem ersten Tag an wurde uns von den Stadtwerken (STW) sowie von Stadtrat Peter Steinkellner mitgeteilt, dass einige Erneuerungen den Informationsfluss erleichtern und verbessern werden. So wurde versprochen Monitore und Lautsprecheranlagen am Heiligengeistplatz sowie am Hauptbahnhof zu installieren. Weiteres sollten die Ansagen in den Bussen geändert werden, damit jeder Akustisch mitbekommt, bei welcher Haltestelle...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Wünsch der Fahrgäste in Klagenfurt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.