Corona

Beiträge zum Thema Corona

70 Tage, 70 Masken: Das Projekt von Matthias Kretschmer ist nach Ende der Maskenpflicht beendet.
  2

Künstler Matthias Kretschmer
Eine Maske für jeden Tag der Corona-Krise

"Die Masken, die wir (er-)tragen": Künstler Matthias Kretschmer erregt mit einem ganz besonderen Projekt zur Corona-Krise Aufsehen. NEUBAU. 70 Tage lang galt die Maskenpflicht; 70 Masken gestaltete Künstler Matthias Kretschmer in dieser Zeit in Form eines Kunstprojekts. Bis 14. Juni stellte er täglich ein neues Unikat auf Facebook und www.individualarts.at vor. Seine Inspiration waren anfangs oft noch Motive aus Filmklassikern, später wurden die Themen und Vorlagen ernsthafter und...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
  3

Corona Rezept
Corona Rezept Zucchini Kuchen

Ich schnipsele die gewaschenen ungeschälten Bio-Zucchini in beliebige Stücke und mariniere sie nach Lust und Laune, etwa mit einer Flüssigkeit von Wasser-Zucker-Salz-Pfeffer-mildem Essig-feingehackten Kräutern. Ich lasse es ca. 2 Std. in der Marinade stehen. Dann mache ich einen dicken Palatschinkenteig-artigen Teig: 1 ganzes Ei, 1 dl Joghurt, so viel Mehl, wie es braucht, um dick geschmeidig zu sein, und die Marinade gieße ich durch ein Sieb auch dazu. Die Zucchini bleiben im Sieb. Es kommt...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  3

Corona Rezept
Rezept Corona Strudel und Melanzanigemüse

Wieder ein Corona-Rezept; alles zuhause, wir müssen nicht extra einkaufen gehen. Außerdem ist es gesund, schmeckt gut und geht schnell. Ich hatte so viel Weißkraut selbst gesäuert (fermentiert), dass es zu viel wurde. Auch das gibt es. Also verkoche ich eine große Portion mit Zwiebeln, einer Prise Zucker auf wenig ausgelassenem Speck und stelle es beiseite. Ich entfalte einen fertig gekauften Blätterteig, belege ihn mit dünnen Schinkenscheiben und etwas restlichem Käse, gerieben. Darauf...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  5

Corona Rezept
Rezept Corona Kuchen

Wieder einmal, Corona-bedingt: Wir wollen nicht außertourlich ins Geschäft hinunter, aber ein Kuchen wäre schon was Gutes. Also, was haben wir da? Eier, Topfen, Trockenfrüchte immer. Damit kann man schon etwas anfangen! Ich verquirle mit der Gabel 3 ganze Eier. Ich streue so 4 flache EL Kristallzucker hinein. Es kommt jetzt das ganze Packerl (250 g) vom mageren Bio-Topfen hinein. Es muss nicht glatt gerührt werden, es verteilt sich eh beim Backen. Vorher schon habe ich Dörrzwetschken in der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  6

Wiener Spaziergänge
Du musst fischen...

Wien 10. Favoriten, am Laaerberg Wald, Böhmischer Prater. Corona-bedingt reduzierter Betrieb, aber wie immer - bunt, laut, fröhlich. Wenn das Boot stecken bleibt, weil die 2 Euro verbraucht wurden, musst du mit der dafür hergerichteten Stange das Boot mit deinen Kindern darin  händisch ans Ufer ziehen... Herzig.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  16

Wiener Museen
Das Hietzinger Bezirksmuseum

Ich bin mir dessen bewusst, dass es ein Privileg ist; ich durfte trotz Corona-Sperre das Hietzinger Bezirksmuseum besuchen. Das kam so, dass ich mit Museumsdirektor Mag. Ewald Königstein und auch seinem Mitarbeiter Dr. Robert Hofstetter "in unserem früheren Leben" lange Jahre zusammen gearbeitet habe, nun diese Gelegenheit bekam und dankend wahr nahm. Zu meiner Entschuldigung sei gesagt: Wir waren so etwa 1 Person pro 100 Quadratmeter. Im Museum ist bereits die Sonderausstellung "Kino,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  5

Wiener Spaziergänge
Der Böhmische Prater

Im Favoritner Laaerwald, genauer in der Löwygrube, hat man einen schönen Panoramablick. Heute haben wir die 2 charakteristischen Türme der Neusimmeringer Pfarrkirche am Enkplatz in der Ferne klar gesehen, hinter ihnen die 4 Gasometertrommeln. Und gleich hinter den nächsten Bäumen ragte schon das weiße kleine Riesenrad (was für ein Widerspruch!) des Böhmischen Praters gegen Himmel. Aus dem Böhmischen Prater hörte man Lautsprecheransagen und Musik - das heißt, der Betrieb ist wieder aufgenommen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  2

Corona Rezept
Rezept Erdbeersalat

In Corona-Zeiten gehen wir nicht oft einkaufen. Daher verwerten wir konsequent alles Vorhandene. Wir hatten diesmal noch einige Erdbeeren, leider nicht zu süße. Ein paar hartgekochte Eidotter wurden mit Sauerrahm, Pfeffer, Salz und feingehackter Petersilie zum Brotaufstrich verrührt, auch davon gab es noch ein paar Löffel. Es lag nahe, beides zu kombinieren. Auf einen Teil der Crème bettete ich die Erdbeeren, ich pfefferte sie stark - und fertig war eine kleine Vorspeise. Am Abend gab es...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Corona Rezept
Rezept Orangen-Gurken-Salat

Trotz den Corona-Quarantäne-Lockerungen bleiben wir freiwilig in unserer - zugegeben, heimeligen - Quarantäne, denn man liest täglich, dass das Virus leider noch so manche böse Überraschungen für uns hat. Also gehen wir möglichst selten einkaufen; ich verarbeite  Vorhandenes und Restl, auch wenn etwas Ungewöhnliches heraus kommt. Hir habe ich eine restliche halbe Gurke und eine halbe Orange geputzt - bei der Orange ist das mühsam! - und mit einer Marinade übergossen. Die Marinade bestand aus 2...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Lernhilfe ist nach Corona sehr gefragt.

Nachhilfe Josefstadt
Lernvorbereitung ist das Um und Auf

Auch die Schulen starten wieder. Doch was tun, wenn jetzt Defizite da sind? Die bz hat sich im Achten umgehört. JOSEFSTADT. Auch wenn die erste Meldung über Homeschooling nur freudestrahlende Gesichter bei Schülern hervorgerufen hat, zwei Monate später ist diese Euphorie dann doch verflogen. Neben dem Wunsch, die Schulkollegen wieder zu treffen, ist auch das Lernen in den eigenen vier Wänden mittlerweile zur Anstrengung geworden. Nicht nur weil weiterhin Lernstoff via Internet übermittelt...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
  3

Corona Rezept
Rezept Corona-Brot

Ich habe am Wochenende in der Zeitung "Der Standard" gelesen, wie man in der Nachkriegszeit Brot gebacken hat, obwohl es damals keinen Germ gab. Die Frauen haben den Germ selbst hergestellt. 1 deci Bier (wieso hatte man Bier?), 1 TL Zucker, 1 EL Mehl - 8 oder mehr Std. stehen lassen, was heraus kommt, ist Germ. (Der/Die Germ kann übrigens männlich oder weiblich sein!) Das musste ich probieren. Allerdings habe ich die Zeitung verschmissen, und ich erinnerte mich nur an 1 deci Bier. Also nahm...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Veranstaltungsbranche steht weiterhin still – Unternehmer kämpfen um ihre Existenz.
  2

Corona
Ungewisse Zukunft für die Veranstaltungsbranche

Während in vielen Bereichen langsam wieder hochgefahren wird, schaut es wirtschaftlich für die Veranstaltungsbranche weiterhin schlecht aus. WIEN. Die Berufsgruppe der Veranstaltungstechniker hat mit Beginn der Corona-Krise 100 Prozent ihrer Erlöse verloren und wird vermutlich auch erst ganz am Ende dieser Krise wieder die Möglichkeit haben, zu arbeiten. "Lange geht es nicht mehr. Wir stehen seit drei Monaten ohne Einnahmen da", schildert Robert Gergelyi seine Situation. Er betreibt das...

  • Wien
  • Hannah Maier
  3

Wiener Corona-Spaziergänge
Schon wieder im Zentralfriedhof...

...denn wir möchten in Corona-Zeiten zum Spazieren weiterhin trotz Lockerungen nicht unter viele Menschen gehen. Man muss ja das Unglück - oder das Virus - nicht herausfordern. Wir fühlen uns auch nicht sehr beengt, tragen die Maske, wenn es sein muss, und wissen, dass weltweit mit Hochdruck an der Impfung gearbeitet wird. Wir möchten das abwarten und auch bis dahin gesund bleiben. Natürlich geht es uns dahingehend gut, dass wir in Pension sind und nicht mehr in die Arbeit müssen. - Wir können...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Volksschullehrer Elias Faya unterrichtet noch die letzten Tage aus dem Homeoffice.
 1   2

Kinder schreiben über Corona
So erleben Schüler die Krise

Von Langeweile bis zu Lernproblemen: Die Schützlinge des Volksschullehrers Elias Faya über ihren Alltag. WIEN. Nach wochenlangem Warten dürfen die Kinder der Stadt endlich wieder in die Schule. Von Normalität kann aber keine Rede sein, denn der Unterricht findet in zwei Gruppen statt. "Trotzdem freuen sich bei mir in der Klasse schon wieder alle da-rauf, endlich wieder in die Schule zu kommen und Zeit mit ihren Freunden zu verbringen", berichtet der Volksschullehrer Elias Faya. Im Zuge eines...

  • Wien
  • Maximilian Spitzauer
Museumsleiter Matthias Beitl hat sich während der Sperre einige neue Ideen überlegt.
  3

Museen in der Josefstadt
Volkskundemuseum öffnet mit Auflagen

Lokale dürfen nun wieder öffnen. Doch wie sieht es mit Museen aus? Die bz hat sich umgehört. JOSEFSTADT. Mehrere Wochen war das soziale Leben aufgrund des Coronavirus auf ein Minimum beschränkt. Seit Anfang Mai ist jedoch ein Lichtblick in Sicht: Die allgemeinen Ausgangsbeschränkungen wurden gelockert, Geschäfte durften wieder öffnen und mit Freitag, 15. Mai, steht auch die Gastronomielandschaft wieder zur Verfügung. Doch wie sieht es mit Kunst und Kultur aus? Werden die Museen wieder...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
Das Team der Wrapstars stellt sich trotz neuerlicher Öffnung auf weitere schlechte Zeiten ein.
 1   3

Mariahilfs Gastronomie
Jetzt sperren die Lokale wieder auf

Nach wochenlanger Durststrecke dürfen die Gastrobetriebe in Mariahilf wieder ihre Tore öffnen. MARIAHILF. (mak/lreis). "Der 15. Mai steht. Dann darf unsere Gastronomie wieder aufsperren", freut sich Peter Dobcak, Fachgruppenobmann der Wiener Wirtschaftskammer. "Aufsperren ja, aber" ist das Motto, denn wegen des Coronavirus müssen folgende Regeln eingehalten werden: "Die Gäste sollen reservieren. Jedenfalls muss man beim Eingang warten, wo einem dann ein Platz zugeteilt wird", so Dobcak....

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
  6

Wiener Corona-Spaziergänge
Blütenmeer

So schön blüht in Wiens 10. Bezirk, Favoriten, der Mai! Ich lasse mir die gute Laune nicht Corona verderben. Aber ich passe weiter auf, halte Hygiene-Standards und Distanz zu anderen weiter ein, auch wenn es jetzt Lockerungen gibt.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
  8

Wiener Corona-Spaziergänge
Viele prominente SchauspielerInnen

Unsere bereits gewohnten Corona-Virus-bedingten stillen Spaziergänge im Matzleinsdorfer Friedhof, der eigentlich Evangelischer Friedhof heißt und in Favoriten liegt, bringt keine Begegnungen, weil wir fast die einzigen Spaziergänger sind, wohl aber immer wieder Überraschungen. Ich habe hier bereits das Grabdenkmal der berühmten und skandalumwitterten Schauspielerin des 19.Jh.-s, Adele Sandrock gezeigt, und heute haben wir wieder die Gräber vieler SchauspielerInnen des Burgteaters gesehen,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
 2  1   8

Wiener Corona-Spaziergänge
Der Waldmüller Park in Favoriten

Heute ein Kinderparadies, mit mehreren Kinderspielplätzen, die gut eingerichtet und gepflegt sind. Dieser wunderschöne Park mit altem Baumbestand wurde erst 1874 von Margareten an den neu entstandenen 10. Bezirk, Favoriten, abgetreten. Er ist 40 tausend m² groß. Ursprünglich war der Park Teil des geschichtsträchtigen Matzleinsdorfer Friedhofes. Die letzte Bestattung in diesem Teil fand 1879 statt, der andere Teil bildet heute den Evangelischen Friedhof. In diesem Friedhofsteil wurden viele...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Lebens- und Sozialberaterin Isabella Runge.
  2

Corona-Krise
Den Alltag besser bewältigen

Lebens- und Sozialberaterin Isabella Runge erklärt die psychischen Auswirkungen der Coronakrise. HERNALS. Keine der Generationen, die nach 1945 in Österreich aufgewachsen sind, war jemals mit einer Lebenssituation konfrontiert, in der die persönliche Lebensgestaltung derart massiv eingeschränkt wurde, wie dies während der Coronakrise der Fall war und ist. Mit den jetzt aufgehobenen Ausgangsbeschränkungen konnten viele Menschen nur schwer umgehen. Der Umstand, dass in den vergangenen...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael Ellebogen
Eine neue Kreation und Geschäftsidee durch das Coronavirus: Eingekochte Mittagsmenüs von Villa Maria Kreta.
  2

Josefstadt
Gastronomie sperrt bald wieder auf

Nach wochenlanger Durststrecke dürfen Gastro-Betriebe der Josefstadt bald wieder ihre Tore öffnen. JOSEFSTADT. (mak/lreis). "Der 15. Mai steht: Dann darf unsere Gastronomie wieder aufsperren", freut sich Peter Dobcak, Fachgruppenobmann der Wiener Wirtschaftskammer. "Aufsperren ja, aber" lautet das Motto, denn wegen des Coronavirus müssen folgende Regeln eingehalten werden: "Die Gäste sollen vorreservieren. Jedenfalls muss man beim Eingang warten, wo dann ein Platz zugeteilt wird", so...

  • Wien
  • Josefstadt
  • Larissa Reisenbauer
  5

Rezept Quarantäne
Quarantäne Rezept Gurkenschalen

In Corona-Zeiten verwertet man möglichst alles, um so selten wie möglich einkaufen gehen zu müssen. (Ich mache das ehrlich gesagt aus Sparsamkeit und ökologischen Gründen schon lange. Außerdem sind die Schalen angeblich voller Vitamine.) Auch die Gurkenschalen haben ein 2. Leben bei uns. Ich wasche die Gurken und schäle sie mit dem Sparschäler in langen Streifen. Die Schalen-Streifen schneide ich dann zu dünnen "Spaghetti" und lasse sie im Backofen bei 60 Grad so 30 Minuten trocknen. Man kann...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Essen telefonisch oder online bestellen kann man in vielen Bezirken.
 5

Coronavirus
Welche Restaurants in Wien liefern

Wer keine Lust hat den Kochlöffel zu schwingen, kann sich von zahlreichen Lokalen in Wien verköstigen lassen. Dafür muss man nicht einmal die Wohnung verlassen, da viele Restaurants mittlerweile auch einen Lieferdienst haben.  WIEN. In allen Bezirken gibt es Gastronomen, bei denen man Essen telefonisch oder online bestellen kann: Plachutta: Wollzeile 38, 01 5121577 oder bringen@plachutta.at Öfferl Dampfbäckerei: Wollzeile 31, 02522 8837 oderwollzeile@oefferl.bio Fleischerei Kröppel:...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Spenden für bedürftige Mariahilfer: Alles rein in ein Sackerl und fertig ist die gute Tat.
 1   2

Corona-Krise
Gabenzaun unterstützt bedürftige Mariahilfer

Auch in Krisenzeiten hält der sechste Bezirk fest zusammen: Bestes Beispiel dafür ist der Mariahilfer Gabenzaun. Mit einer einfachen Geste kann man dort all jenen, die besonders unter der aktuellen Situation leiden, helfen. MARIAHILF. Der Sechste war und ist ein sehr sozialer Bezirk. Doch nicht nur aufgrund der zahlreichen Sozialeinrichtungen, die sich hier angesiedelt haben. Denn auch die Bewohner schauen aufeinander. Dies zeigt sich vor allem in Krisenzeiten, wie sie derzeit herrschen. Ein...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Larissa Reisenbauer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.