Alles zum Thema EU-Verbot

Beiträge zum Thema EU-Verbot

Lokales
Granulat-Ansammlung am Rand des Kunstrasenplatzes am Telfer Emat. SV Telfs und Gemeinde suchen nach Alternativen.
4 Bilder

EU will Kunstrasenplätze verbieten
Die Tage für den Telfer Kunstrasen sind gezählt

TELFS. Derzeit geht im Land und bei den Fußballvereinen die Sorge um, ob die Kunstrasenplätze weiterhin legal betrieben werden können. Auch in Telfs befindet sich seit Anfang der 90er Jahre ein Kunstrasenplatz, der Plastik enthält. Problem Kunststoff im RasenDie EU-Kommission hat die European Chemical Agency (ECHA) beauftragt zu prüfen, ob bestimmtes Mikroplastik, das bewusst in die Umwelt freigesetzt wird, nicht mehr zugelassen und insgesamt verboten werden muss. Das soll ab 2022 geschehen....

  • 14.08.19
Lokales
Das geplante EU-weite Mikroplastik-Verbot könnte auch die Fußballvereine mit Kunstrasenplätzen treffen

Kunstrasen
Mikroplastik-Verbot trifft Fußballvereine

BEZIRK SPITTAL. Das von der EU geplante Verbot von Mikroplastik trifft auch jene Fußballvereine, die auf Kunstrasten spielen und trainieren. Im Bezirk Spittal sind davon nur der SV Spittal und der FC Bad Kleinkirchheim betroffen. Ohnehin austauschen Johann Görtschacher, Obmann der Bad Kleinkirchheimer Kicker, dazu zur WOCHE: "Auf Kunstrasen will ohnehin niemand spielen, die Verletzungsgefahr ist viel zu groß." Deshalb habe man ohnehin überlegt, den Rasen am Trainingsplatz gegen Naturrasen...

  • 02.08.19
Sport
Der Kunstrasenplatz bei der JL Arena (rechts oben) ist der einzige im Bezirk St. Veit und wird von vielen Vereinen aus der gesamten Region genützt

EU-Verbot
"Kein Kunstrasenplatz wäre Verlust für ganze Region"

Kommt das Aus für Kusntrasenplätze? EU will Mikroplastik verbieten, was Bestandteil vieler Kusntrasenplätze ist. Im Bezirk St. Veit befindet sich der einzige Kunstrasenplatz bei der Jacques Lemans Arena. ST. VEIT (stp, fgr). Das von der Europäischen Union (EU) geplante Mikroplastik-Verbot würde ab 2022 auch das Granulat auf den Kunstrasenplätzen verbieten. Im Bezirk St. Veit ist der einzige Platz, der davon betroffen wäre jener bei der Jacques Lemans Arena in Unterbergen. Reger...

  • 01.08.19
  •  1
Sport
Diese schwarzen Gummi-Körner sind der EU ein Dorn im Auge

Bezirk Völkermarkt
Kunstrasen-Verbot bedroht heimische Vereine

Das von der EU geplante Verbot hätte auch Auswirkungen auf Betreiber von Kunstrasen-Anlagen, bei denen Gummi-Granulat verwendet wird. VÖLKERMARKT. Das Mikroplastik-Verbot der Europäischen Union (EU) würde auch das Granulat auf den Kunstrasenplätzen ab 2022 verbieten. Das EU-Gesetz Ziel von Brüssel ist es, Mikroplastik in den nächsten Jahren zu verringern. In Bezug auf den Kunstrasen würde das bedeuten, dass das Gummi-Granulat, welches in den meisten Rasen vorhanden ist, verboten wäre....

  • 30.07.19
Wirtschaft
Imker-Präsident Johann Gruscher freut sich darüber das BM Köstlinger ihr Wort gehalten und dem Neonicotoid-Verbot zugestimmt hat. 	   Foto: jm

Imker jubeln über EU -Verbot!

Das EU-Verbot für Neonicotinoide löst Proteste der Rübenbauern aus, die Imker begrüßen die Entscheidung. BEZIRK (jm). Ein Verbot für Neonicotinoide wurde kürzlich von den EU-Staaten mit der erforderlichen Zweidrittelmehrheit beschlossen. Österreich stimmte mit Umweltministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP) für dieses Verbot, das mit Jahresende in Kraft tritt. Es betrifft jedoch nur den Einsatz von Neonicotinoiden im Freien, bei Intensivkulturen in Glashäusern können sie weiterhin verwendet...

  • 09.05.18
Lokales

EU will die Staubsauger-Regelung

BEZIRK (fh). Die Regelungen der europäischen Union im Bezug auf Energieverbrauch werden laufend adaptiert. Im kommenden Jahr will man sich von Seiten Brüssels die Staubsauger vornehmen. Es existierg bereits seit längerem die sogenannte Ökodesign-Richtlinie der EU-Kommission die bei Energiefressern für einen niedrigeren Verbrauch sorgen soll (Die Ökodesign-Richtlinie wurde im Jahr 2005 beschlossen und 2009 überarbeitet. Sie umfasst alle „energieverbrauchsrelevanten Produkte“. Im Zug der...

  • 17.12.13
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.