Alles zum Thema EU-Wahl

Beiträge zum Thema EU-Wahl

Politik

Statt blau: Muckendorf wählt türkis

Freiheitliche müssen Platz eins in Gemeinde aufgeben: Von 27,86 im Jahr 2014 auf 23,91 Prozent. BEZIRK TULLN. Während sich die einen noch einmal die Tuchent über den Kopf zogen, waren die anderen schon wählen, wie etwa in einer Katastrale in Sieghartskirchen, wo die Wahllokale bereits um sieben Uhr geöffnet waren. Sonntag schritten die Tullner zur EU-Wahl, 47.405 gültige Stimmen wurden abgegeben. Und man kann das Ergebnis auf einen Punkt bringen. Jubel bei der ÖVP Die Volkspartei liegt...

  • 29.05.19
  •  1
Politik
Hier findest du die Wahlergebnisse zur EU-Wahl 2019 aus Niederösterreich

EU-Wahl 2019
Schicksalswahl für Niederösterreich: Alle Wahlergebnisse hier!

Alle Gemeindeergebnisse der EU-Wahl 2019 finden Sie hier.  NIEDERÖSTERREICH. Wie die EU Wahl in ihrem Heimatort ausgegangen ist, können Sie hier lesen (Siehe Kasten unten). Die Daten werden direkt aus der zentralen Wahlbehörde im Innenministerium in unsere Server gespeist, schneller als auf meinbezirk.at können Sie sich nicht über das Ergebnis informieren. Aber Achtung: Das Ergebnis zeigt keine Hochrechnung, sondern den aktuellen Auszählungsstand. Also Daten pur, ohne jede...

  • 26.05.19
  •  1
  •  1
Politik
BBK-Obmann Hermann Dam, Bezirksbauernratsobmann-Stv. Franziska Waltner, Angelika Buchinger (Gebietsbäuerin Tullnerfeld
Gebietsbäuerin Tullnerfeld), Hedi Kainzbauer, Julia Kainzbauer, Europawahl-Kandidat Alex Bernhuber, Ferdi Kainzbauer, BBK-Obmann-Stv. Eva-Maria Hagl-Lechner (Bezirksbäuerin Tullnerfeld), Langenrohrs Bürgermeister Leopold Figl, Langenrohrs Gemeindebrauernrats-Obmann Herbert Neumayer.
2 Bilder

ÖVP-Spitzenkandidat Alex Bernhuber traf sich mit NÖ Bauernbund

LANGENROHR / SPITAL (pa). Der ÖVP-Spitzenkandidat des NÖ Bauernbunds für die Europawahl Alexander Bernhuber machte am 13.5.2019 im Rahmen seiner Bezirkstour Halt im Bezirk Tulln. Der 26-jährige Junglandwirt stattete dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Kainzbauer in Langenrohr sowie dem Heurigen "Der Baumgartner" in Spital einen Besuch ab. Dabei konnte er Gespräche über die gewünschte zukünftige Ausrichtung der Europäischen Union führen. „Wir brauchen ein Europa mit mehr Hausverstand...

  • 21.05.19
Politik
Manfred Tisal, Chris Kaye, LAbg. Vesna Schuster, Bezirksobmann Andreas Bors, Gemeinderätin Kerstin Stoiber und Bundesrat Andreas Spanring

FPÖ-Infoabend zur EU

PLANKENBERG (pa). Unter dem Titel „Die FPÖ, die EU und DU“ lud die FPÖ-Spitzenkandidatin Vesna Schuster gemeinsam mit FPÖ-Bezirksparteiobmann Andreas Bors und Bundesrat Andreas Spanring zu einem Abend mit „EU-Bauer“ Manfred Tisal. Damit setzt die FPÖ NÖ im Bezirk Tulln die landesweite Reihe an Informationsveranstaltungen fort. „Als Mutter denke ich an die Zukunft unseres Landes“, so Schuster zu der Wichtigkeit der anstehenden EU-Wahl.

  • 21.05.19
Politik
Bundesrat Andreas Spanring, FPNÖ-EU-Spitzenkandidatin Vesna Schuster, Bezirksparteiobmann Andreas Bors, FP-Gemeinderat Christian Gsandtner

FPÖ-Spitzenkandidatin will Sitz im EU-Parlament

TULLN. "Wir touren gerade durch Niederösterreich, vor allem haben wir viele Polizeiposten besucht.", erzählt die FPÖ-Spitzenkandidatin und Landtagsabgeordnete Vesna Schuster. Integration und Familienthemen bilden ihre Kernthemen im Kampf um den 5. Listenplatz der FPÖ bei der EU-Wahl. Sorge hat sie vor allem um die Zukunft der Kinder. Frühere Migrationswellen waren andersSchuster meint, dass die Situation früherer Migrationswellen ganz anders war, als der Flüchtlingsstrom 2015. Zwar räumt...

  • 20.05.19
Politik
SPÖ-Bundesrätin Doris Hahn und EU-Spitzenkandidat Günther Sidl.
2 Bilder

Nächster Halt: Brüssel?

TULLN. Der Landtagsabgeordnete und Spitzenkandidat der SPÖ Günther Sidl spricht klare Worte zu seinem Wahlprogramm, das vor allem auf Sozial- und Umweltgedanken baut. Sidl betont, dass ihm eine starke Vernetzung innerhalb der verschiedensten Fraktionen des EU-Parlaments, aber auch der ständige Kontakt mit den Mitarbeitern in Niederösterreich wichtig ist. Er möchte dafür eintreten, dass Konzerne künftig in der EU ihre Steuern zahlen müssen - momentan gehen der EU mehr als 1000 Milliaren Euro...

  • 20.05.19
Politik
Vandalismus in Sankt Andrä-Wördern.
13 Bilder

EU-Wahl: Vandalismus und Wiederbetätigung auf FP-Plakaten

BEZIRK TULLN / KLOSTERNEUBURG / NÖ. "Ein Klassiker. Ist halt leider so", sagt FPÖ-Bundesrat Andreas Spanring. "Ich würd mir einfach mehr Verständnis von dem ein oder anderen Ortskaiser wünschen, der glaubt, unsere Plakate entfernen lassen zu können", sagt Andreas Spanring, FPÖ-Bundesrat. Am 26. Mai schreiten (hoffentliche alle wahlberechtigten) Österreicher zur Urne, um im Rahmen der EU-Wahl ihre Stimme abzugeben. Im Vorfeld betrieben die Parteien Wahlwerbung, dadurch, dass die...

  • 16.05.19
Politik
 Landtagsabgeordneter Bernhard Heinreichsberger, Bürgermeister Roland Nagl, Sonja Gutscher, EU Abgeordneter Lukas Mandl und Karl Gutscher

Mandl/Heinreichsberger: Europa-Wahl ist entscheidend für Tulln

„Für jeden Euro den wir einzahlen, kommen aus Brüssel drei Euro retour“ BEZIRK TULLN (pa). „Die Europa-Wahl am 26. Mai ist eine entscheidende Wahl für den Bezirk Tulln. So wie Niederösterreich überdurchschnittlich von der Europäischen Union profitiert, so profitieren auch Tulln unglaublich stark. Seit dem Beitritt der Europäischen Union im Jahr 1995 konnten im Rahmen der Regionalförderung alleine für den Bezirk Tulln rund 15 Millionen Euro lukriert werden. Damit wurden über 90 Projekte...

  • 10.05.19
Politik
Der Europarat beschäftigt sich mit der Behandlung von Menschen, wirft aber auch permanent den Blick auf die Länder und erstellt den Monitoring-Report.
25 Bilder

Straßburg: "Im Herzen Europas"

Europarat in Straßburg ist der "Hüter der Menschenrechte" und publiziert ein Handbuch. STRASSBURG / NÖ. Wer glaubt, dass im Europäischen Parlament in Straßburg exakt 751 Sessel für die Abgeordneten bereit stehen, der irrt. Denn die Abgeordneten selbst sind 750 zuzüglich dem Präsidenten. Doch wer füllt dann die Plätze bis zur Zahl 863? "Berater und Assistenten", erklärt Thomas Thaler, Büroleiter des Abgeordneten Lukas Mandl im Europäischen Parlament. Hüter der Menschenrechte In Straßburg,...

  • 08.05.19
Lokales
Norbert Fischer und Hermann Dam halten die letzten Erdäpfel in Händen.
12 Bilder

Zitterpartie für Landwirte
In der Knolle ist der Wurm drin

Witterung und Ungeziefer sind Zitterpartie für Landwirte: Jetzt ist Schluss mit den Erdäpfeln. BEZIRK TULLN. Kartoffel, Zwiebel, Eier – fährt man etwa durch die Gemeinden kann man diese Worte auf den Tafeln, die vor den Bauernhöfen aufgestellt sind, lesen. Doch für die Erdäpfel wird's eng. Denn jetzt ist Schluss mit der Knolle – eine der letzten halten Norbert Fischer und Hermann Dam, Bezirksbauernkammerobmann in Händen. Hitze, Trockenheit und ein enormer Drahtwurmbefall: Die...

  • 06.05.19
Politik
Im Europäischen Parlament mit Lukas Mandl im Gespräch: Kraft, Hirss, Simhofer, Zeiler (alle Bezirksblätter).

EU-Wahl
Trinkwasser ist kein "Cold Case"

Packen und abwarten: Letzte Sitzung im EU-Parlament vor der Wahl am 26. Mai. Die Bezirksblätter waren vor Ort. STRASSBURG / NÖ. Die Unterlagen sind in Metallkisten verpackt, die Umzugskartons gestapelt, die Büros leer. Es fühlt sich an, als wäre das Ende eines Schuljahres herangebrochen, nur das Zeugnis fehlt. Das Zeugnis bekommen die Abgeordneten des EU-Parlaments jedoch erst am 26. Mai. Denn da schreiten die Österreicherinnen und Österreicher zur Wahlurne. Bei der letzten Sitzung in der...

  • 19.04.19
  •  1
Politik
Elisabeth Köstinger (l.), Klaudia Tanner

Europawahl: Sensationsergebnis für Elisabeth Köstinger in Niederösterreich

Text: OTS, Foto: NÖ Bauernbund. "Das sensationelle Wahlergebnis von 21.000 Vorzugsstimmen für Bauernbund-Kandidatin Elisabeth Köstinger beweist einmal mehr, dass Einsatz für die Menschen, Kompetenz und Präsenz vor Ort und volles Engagement die gesamte Wahlperiode hindurch zum Erfolg führen. Wir gratulieren Elli Köstinger zu ihrem erfolgreichen Einsatz für die Landwirtschaft und ihrem erfolgreichen Brückenschlag zwischen Bauern und Konsumenten", zeigen sich Bauernbundobmann NAbg. Hermann...

  • 27.05.14
  •  1
  •  1
Politik

Die Kampf-Mandatare in Blau-Gelb

Viele wollen über Vorzugsstimmen ins Europaparlament: Zwei Abgeordnete aus dem Niederösterreichischen Landtag haben allerdings gute Chancen. Madeleine Petrovic (Grüne) und Lukas Mandl (ÖVP). Ein Kurzinterview mit sechs Fragen. Persönlich: Warum wollen Sie Ihren Sitz in St. Pölten mit einem in Brüssel tauschen? Petrovic: Ich sehe mich nicht als EU-Abgeordnete in Brüssel, sondern als österreichische EU-Abgeordnete, die nach wie vor viel Zeit in Niederösterreich verbringen wird. Wenn einem die...

  • 23.05.14
Politik
GR Christian Gsandtner, BezPo. Andreas Bors, gf. BezPo. Andreas Spanring, NAbg. Barbara Rosenkranz, GGR Thomas Zeimke, Gastwirt Markus Hirsch, FA-NÖ Landesobmann Johann Burgstaller.

Rosenkranz rechnet ab

SANKT ANDRÄ-WÖRDERN. Wie das Projekt EU Europa zerstört! Barbara Rosenkranz eine überzeugte Europäerin rechnet ab. Die FPÖ Sankt Andrä-Wördern unter Thomas Zeimke lud zum Vortrag von Rosenkranz ins Gasthaus Steinböck ein.

  • 19.05.14
Politik
Auf Stimmenfang: Reinhard Sinabell, Regionalkoordiantor Herbert Schmied, Andreas Zeilinger, Peter Hönigschnabel und Eugen Ruffingshofer.

Neos werben in Tulln für Stimmen

TULLN (red). „Sie haben die Wahl", damit machen die NEOS nun auch in Tulln auf die EU-Wahlen am 25. Mai aufmerksam. Regionalkoordinator Herbert Schmied und sein Team hatten Samstag beim NEOS Wahlstand vor der Rosenarcade den Eindruck, dass die Tullner den Europawahlen sehr aufgeschlossen gegenüberstehen und froh sind, dass nun endlich Bewegung in die politische Landschaft kommt. Direkte Wahl anstatt anonymer Entscheidung „Die BürgerInnen nehmen es jetzt selbst in die Hand: Mitbestimmung,...

  • 18.05.14
  •  1
Politik
Bgm. Anton Priesching, Christoph Weber, Stefanie Schloffer, Bgm. Ing. Roland Nagl, NR Johann Höfinger, LR Barbara Schwarz, Michaela Prisching, LA Lukas Mandl, Bgm.  Rudolf Stiegler, Franz Mandl, NR Fritz Ofenauer, Thomas Buder, Bezirksobmann Franz Kranzl und BGF Reinhard Groiss.

Für ein starkes Niederösterreich in einem besseren Europa

Regional-Wahlveranstaltung für die Bezirke St. Pölten, Tulln und Lilienfeld BEZIRK TULLN / NÖ (red). Motivation für das Wahlkampf-Finale zur Europa-Wahl am 25. Mai holten sich Funktionärinnen und Funktionäre der Volkspartei Niederösterreich bei einer Regionalveranstaltung für die Bezirke St. Pölten, Tulln und Lilienfeld. Auch die beiden Nationalräte Johann Höfinger und Fritz Ofenauer waren mit Bürgermeistern und Funktionäre des Tullner Bezirks dabei. Unter dem Motto „für ein starkes...

  • 13.05.14
Politik
EU-Spitzenkandidat Udo Landbauer (re.) zu Besuch in Tulln. Im Bild mit Andreas Bors, FP-Bezirksparteiobmann.
3 Bilder

FP richtet Appell an Jugend: "Nützt das Wahlrecht"

EU-Spitzenkandidat Udo Landbauer zu Besuch im Bezirk Tulln. Er spricht über die Wichtigkeit der Regionalität,die typisch österreichische Lösung und Conchita Wurst. BEZIRK TULLN / NÖ. BEZIRKSBLÄTTER: Sie behaupten, die einzig kritische Partei in Sachen Europäische Union zu sein – warum eigentlich? UDO LANDBAUER: "Ganz einfach, ohne Kritik kann ich das System nicht verändern…" Wie notwendig ist die EU-Wahl überhaupt, welchen Appell richten Sie an die Bevölkerung, ihr Wahlrecht zu...

  • 13.05.14
Politik
10 Bilder

Niederösterreich ist das Land der Abkassierer

TV-Talk mit EU-abgeordneten Karin Kadenbach (SP), Heinz Becker (VP) und Ewald Stadler (Rekos) über EU-Förderungen, Projekte in den Regionen und Niederösterreich als Europa-Vorbild, und was das alles mit Voodoo zu tun hat. Mit Video! Österreich zahlt mehr in die EU ein, als wir an Förderungen zurückbekommen. Ist das ein gutes Geschäft? Karin Kadenbach (SPÖ): Die Österreicher sind zwar Nettozahler, wir Niederösterreicher sind aber auch Nettoprofiteure. Wir zahlen aus Niederösterreichischen...

  • 09.05.14
  •  1
  •  2
Politik
13 Bilder

Geld für Banken statt Arbeitsplätze

TV-Talk mit EU-Abgeordneten Othmar Karas (VP), Evelyn Regner (SP), Ulrike Lunacek (GRÜNE) und Ewald Stadler (REKOS) über Spekulationssteuer, Bankenrettung und was das alles mit Jobs zu tun hat. Mit Video! Wir zahlen Milliarden für Spekulationsabenteuer von Finanzkonzernen. Warum war es so einfach Riesenbeträge für Banken locker zu machen und warum ist es im Gegenzug so schwierig von ihnen Geld zurückzubekommen, etwa über eine EU-weite Transaktionssteuer? Ulrike Lunacek, Grüne: Die Regierungen...

  • 09.05.14
Lokales
Josef Wanek mit dem Stimmzettel: "Partei sticht Vorzugsstimme".
2 Bilder

EU-Wahl: So kreuzen Sie richtig an

Josef Wanek, Chef der Bezirkswahlkommission klärt auf. TULLN. Keine Angst, wir schreiben nicht vor, wo Sie Ihr Kreuzerl bei der anstehenden EU-Wahl (25. Mai 2014) anbringen sollen. Im Gegenteil, Josef Wanek, seines Zeichens Leiter der Bezirkswahlbehörde verrät wie's geht, sodass das Kreuzerl auch richtig gewertet wird. Grundsätzlich gilt, dass Vorzugsstimmen vergeben werden können. Doch – sozusagen "Ober sticht Unter": Wenn bei einer Partei ein Kreuz gesetzt wurde, dann gilt dies und sticht...

  • 09.05.14
Politik
Karin Kadenbach, Matthias Stadler
2 Bilder

EU-Wahl 2014: Spitzen-SPÖ-Kandidatin aus Niederösterreich

Stadler: Volle Unterstützung für Karin Kadenbach Bei der Sitzung des SPÖ-Bundesparteivorstandes wurden die Weichen für die anstehenden Wahlen zum europäischen Parlament gestellt. Neben der Nominierung Eugen Freunds zum Spitzendkandidaten ist aus niederösterreichischer Sicht besonders erfreulich, dass mit Karin Kadenbach wieder eine Niederösterreicherin und profilierte EU-Politikerin an wählbarer Stelle auf der SPÖ-Liste steht. "Karin Kadenbach hat sich in den letzten Jahren mit ihrem...

  • 17.01.14