Flüchtlingsquartier

Beiträge zum Thema Flüchtlingsquartier

Lokales
Die ehemalige Baumax-Halle in Leoben-Lerchenfeld wird als Quartier für Asylwerber vorbereitet.
4 Bilder

Leoben: Ehemalige Baumax-Halle wird wieder zum Flüchtlingsquartier

Die ehemalige Baumax-Halle in Leoben-Lerchenfeld wird abermals zum Quartier für Asylwerber. LEOBEN. Die Stadt Leoben ist heute (25. März 2020) vom Bundesministerium für Inneres in Kenntnis gesetzt worden, dass in den nächsten Tagen 150 Asylwerber in die ehemalige Baumax-Halle nach Leoben-Lerchenfeld verlegt werden. Diese Halle war bereits im Jahr 2015 als Quartier für Asylwerber verwendet worden. Der Leobener Bürgermeister Kurt Wallner fordert angesichts der Coronakrise zum Schutz der...

  • 25.03.20
Lokales
Das Flüchtlingsquartier Bergheim steht unter Quarantäne.

162 Bewohner
Flüchtlingsquartier Bergheim unter Quarantäne

162 Bewohner dürfen ihre Unterkunft nicht verlassen. BERGHEIM. Das Land Salzburg meldet eine Quarantäne in Bergheim. Nachdem heute ein Covid-19 Fall im Flüchtlingsquartier in Bergheim bestätigt wurde, hat die zuständige Bezirkshauptmannschaft Salzburg Umgebung das gesamte Quartier unter Quarantäne gestellt. Da es de facto nicht möglich ist, die Kontaktpersonen unter den 162 Bewohnern einzugrenzen, musste die Behörde diese Maßnahme verhängen. Das Innenministerium wurde von der...

  • 18.03.20
Lokales
Archälogische Ausgrabungsstätte, Graz-Liebenau, Lager V, Zwangsarbeiterlager, NS-Zeit
7 Bilder

Unfassbar! Die archäologischen Ausgrabungen und damit einer der wichtigen Erinnerungsorte, an die Opfer des Nationalsozialismus in Graz-Liebenau werden zerstört!

Die Forderungen vom Mauthausen Komitee, für die Erhaltung der Ausgrabungsstätte wurden ignoriert und die Bagger zerstören einfach das Gelände. Um die vorhandene kleine Heimgartensiedlung zu erweitern, die es unter der Hochspannungsleitung bereits gibt. Das Lager V wurde 1940 errichtet und diente zuerst als Unterkunft, umgesiedelter Volksdeutscher aus Bukowina. Bald waren auch ausländische Arbeitskräfte und später Kriegsgefangene untergebracht. Die meisten Zwangsarbeiter, arbeiteten...

  • 22.05.19
  •  38
  •  6
Lokales
Der Neukauf der Gemeinde Oberschützen sorgt im Gemeinderat für Unstimmigkeiten.
3 Bilder

Gemeinde Oberschützen erwirbt Flüchtlingsquartier im Ortszentrum

Der Gemeinderat Oberschützen hat mehrheitlich beschlossen, das jetzt leerstehende Flüchtlingsquartier um 67.000 Euro zu kaufen. OBERSCHÜTZEN (kv). Vor einiger Zeit wurden die Flüchtlinge aus dem Haus ausquartiert, da einige Auflagen nicht erfüllt wurden. "Daraufhin wollte der Eigentümer das Haus direkt im Ortszentrum verkaufen und wir haben diese einmalige Gelegenheit beim Schopf gepackt", sagt Bgm. Hans Unger. Verwendung noch unklar Wofür genau dieser Ankauf von der Gemeinde genutzt werden...

  • 04.05.18
Lokales
Blickten beim Abschiedsfest auf viele Integrationserfolge zurück: Betreuerin Diana Vidolman, "Kaifenau-Mutter" Cilli Juen und Leiter Helmuth Schöpf (v.l.).
7 Bilder

Asylheim Kaifenau: Dank und Tränen zum Abschied

Nach 14 Jahren schließt die Flüchtlingsunterkunft. Beim Abschiedsfest mit den Flüchtlingen, Helfern und Freunden wurde auf viele Erfolge zurück geblickt. LANDECK (otko). Viele Erinnerungen schwirrten vergangenen Mittwoch durch den Gemeinschaftsraum der Flüchtlingsunterkunft Kaifenau. Freiwillige Helferinnen, hauptamtliche BetreurInnen, AsylwerberInnen und Freunde des Hauses waren versammelt und erzählten einander Geschichten aus den vergangenen 14 Jahren. Die anstehende Schließung der Landecker...

  • 16.03.18
  •  1
Lokales
Das Asylwerberheim in der Landecker Kaifenau wird mit Ende Februar geschlossen.
2 Bilder

Landeck: Asylheim Kaifenau wird geschlossen

Wegen sinkender Flüchtlingszahlen und aufgrund von betriebswirtschaftlichen Gründen soll das Heim Ende Februar zugesperrt werden. LANDECK (otko). Das Flüchtlingsheim in der Kaifenau gehört seit Jahren zum Bild der Stadt Landeck. Die dort untergebrachten Flüchtlinge bzw. Asylwerber haben sich gut integriert und es gibt keinerlei Probleme. Längst vergessen sind die Zeiten als es zu Beginn politische Widerstände gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Landeck gab. Allen voran machte die FPÖ...

  • 09.02.18
  •  1
Lokales
Bei Punsch am Feuer trotzte man der Kälte.
3 Bilder

Den weihnachtlichen Gedanken leben

Im Flüchtlingshaus Puch wurde das "Adventfenster" enthüllt und ein besinnlicher Abend zelebriert. PUCH/OBERALM. Weihnachtszeit: Alle reden vom Familienkreis und vom Zurückziehen ins traute, kerzenerleuchtete Heim. Es gibt aber auch Menschen in der Mitte unserer Gesellschaft, die eben nicht bei ihrer Familie sein können, die keinen warmen Kachelofen und Duftlampen mit einer Auswahl an sieben verschiedenen Ölen haben. Umso wichtiger ist es, dass es Leute gibt, die auch diesen Menschen ein...

  • 23.12.17
  •  1
Lokales
Doris Stärz (2.v.l.), Theresia uns Charly Streitwieser, Andreas Wimmreuter, Sabine Pesentainer (Bildmitte), Mariann Bartsch (3.v.re.) und Josef Jakober (re.)
2 Bilder

Zell am See: Freundschafts- und Kennenlernfest im Flüchtlingsquartier

ZELL AM SEE. Beim Freundschafts- und Kennenlernfest in der Flüchtlingsunterkunft in der Zeller Forststraße hatten viele Zeller Bürger Gelegenheit, die Lebensgewohnheiten und die kulinarischen Vorlieben der Bewohner kennenzulernen. Köstlichkeiten aus acht Ländern Auch Vizebürgermeister Andreas Wimmreuter und Stadtamtsleiter Josef Jakober sowie Altstadtrat Charly Streitwieser mit Gattin Theresia genossen die Köstlichkeiten aus acht Ländern und bewunderten die fortgeschrittenen...

  • 29.08.17
Lokales
Ein Teil der Besucher des Frühlingsfestes

Frühlingsfest im Passailer Flüchtlingsquartier

793 Tage - DANKE Passail - stand groß auf dem Empfangstransparent anlässlich des Frühlingsfestes am 5. Mai im Cartas Flüchtlingsquartier in Passail. Aufgrund des Regenwetters musste die Veranstaltung in den Innenbereich verlegt werden. Ein gemütlicher Nachmittag mit Musik sorgte für nette Stunden von Flüchtlingen und Einheimischen. Für das leibliche Wohl sorgten die Asylwerber im Passailer Quartier. Wo: Passail , Passail, Passail ...

  • 09.05.17
  •  1
Lokales

Aus für Flüchtlingsquartier Klammühle Engerwitzdorf

ENGERWITZDORF (fog). Die 50 Flüchtlinge, welche derzeit in der Klammühle in Engerwitzdorf einquartiert sind, werden möglicherweise schon im April in die drei neuen Containerhäuser auf das Diakoniewerk-Gelände beim Martinstift auf dem Linzerberg ziehen. Dies war der letzte Informationsstand von Herbert Fürst (ÖVP), Bürgermeister der Gemeinde Engerwitzdorf. Das Diakoniewerk Gallneukirchen, welches die Flüchtlinge betreut und die Klammühle mietet, bestätigte diese Information auf Anfrage der...

  • 26.04.17
Lokales
Deutsch-Lernen als Schlüssel zur Integration: Die Caritas sucht freiwillige Helfer für das Thalgauer Flüchtlingsquartier.

Flüchtlinge können in Thalgau starten

Am Standort sollen die Ressourcen gebündelt werden, um den Neuankömmlingen wertvolle Grundlagen zu vermitteln. THALGAU (buk). Eine neue Aufgabe als Salzburger Startquartier für männliche Asylwerber erfüllt seit kurzem das Caritas-Flüchtlingsquartier in Thalgau. Dabei sollen den Menschen hier als ersten Schritt zur Integration in Deutschkursen und diversen Workshops die Sprache und Lebensweise vermittelt werden. Ziel ist es, sprachlich möglichst schnell das A1-Niveau zu erreichen. Caritas...

  • 10.03.17
Lokales
„Flüchtlingen einfach Zeit schenken“. Das ist das Motto von Christine Gierlinger.
5 Bilder

Flüchtlingen Menschlichkeit schenken

Seit 2014 als Flüchtlingsbetreuerin aktiv: Christine Gierlinger ist für den „Florian“ nominiert. HASLACH. Begonnen hat Christine Gierlinger ihre Arbeit als ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuerin im Sommer 2014. Der Anlass: Im Internat der Textilfachschule wurden vorübergehend 20 Flüchtlinge einquartiert. „Die brauchen mehr als Kost und Quartier“, dachte die pensionierte Volkschuldirektorin. „Ich bot ihnen daher einfach meine Zeit an: Ich besuchte sie meist dreimal die Woche“. Der Grundstein für...

  • 28.02.17
  •  1
Lokales
Im Rahmen des Projektes "Gemeinsam.Sicher" wurden Flüchtlinge von der Polizei Leoben über die Grundzüge des Aufbaus Österreichs geschult.
2 Bilder

Werteschulung für Asylwerber

LEOBEN. Um Asylwerber über unsere Normen und Werte aufzuklären und auf diese Weise eine bessere Integration zu ermöglichen, wurde von der Landespolizeidirektion das Projekt "Gemeinsam.Sicher im Flüchtlingsquartier" ins Leben gerufen. In Leoben führten zwei Polizisten, Sicherheitsbeauftragter und Gruppeninspektor Günter Angerer sowie Sicherheitskoordinatorin und Bezirksinspektorin Tanja Tweraser, diese Schulung durch. Themen waren "Grundzüge des Aufbaues von Österreich, Gleichberechtigung von...

  • 24.01.17
Lokales
4 Bilder

Brücken bauen und Vorurteile abbauen

Die zweiten Klassen der NMS Passail starteten ein Multi-Kulti-Projekt und besuchten das Passailer Asylquartier. Die Neue Mittelschule Passail startete mit den zweiten Klassen der Schule ein Projekt zum Thema Asylwerber und kulturelle Vielfalt. Beim "Multi-Kulti-Projekt" hatten die Schüler die Möglichkeit, das Caritas Asylquartier in Passail zu besuchen und es zu besichtigen. Die Sozialbetreuerin Katharina Tobinger und die Zivildiener Jan Spranger und Elias Kreimer betreuten die Schüler vor Ort...

  • 02.11.16
  •  1
Politik
Seit vier Monaten ist das frisch umgebaute Flüchtlingshaus bezugsfertig, aber noch kein Asylwerber wurde bisher zugeteilt.

Neues Güssinger Flüchtlingsquartier steht ungewollt leer

Ihre Hilfsbereitschaft könnte Anna und Manuela Jandresits teuer zu stehen kommen. Um viel privates Geld haben sie ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Pater-Gratian-Leser-Straße in Güssing sanieren lassen, um es als adäquates Quartier für Flüchtlingsfamilien und -frauen zur Verfügung zu stellen. "Eine sechsstellige Summe haben wir investiert", so Manuela Jandresits. Platz für 35 Personen Bis zu 35 Flüchtlinge könnten in den 16 Zimmern untergebracht werden - könnten, sind es aber nicht....

  • 20.09.16
  •  1
Politik
Heuer im Sommer wurde vier Jahre Otelo Ottensheim gefeiert.

ÖVP schlägt altes Amtshaus als Flüchtlingshaus vor

OTTENSHEIM. Der Vorstand der ÖVP Ottensheim sprach sich auf Vorschlag des Bürgermeisters Franz Füreder dafür aus, im alten Amtshaus am Marktplatz Flüchtlinge unterzubringen. Damit könnte die unbeliebte Containerlösung abgewendet werden. Derzeit leben rund 70 Flüchtlinge in einem Containerdorf in der ehemaligen Straßenmeisterei auf einem Grundstück der LAWOG. Bis Ende 2016 läuft der Vertrag mit der LAWOG. Am 7. September wird Landesrat Rudolf Anschober (Grüne) über die 70 Asylwerber in...

  • 29.08.16
Lokales
58 Bilder

Menschlichkeit und Offenheit in Passail

Der Flüchtlingsverein Passail präsentierte die Publikation "Geflüchtet – Was nun?" mit Gastleser August Schmölzer. Seit über einem Jahr gibt es das Flüchtlingsquartier in Passail bereits. Viele Flüchtlinge kommen und gehen, manche bleiben aber auch im Bezirk und versuchen sich ein neues Leben aufzubauen. Schicksalhaft Unter der Leitung von Obmann Hans Knoll wurde die Publikation "Geflüchtet – Was nun?" im Flüchtlingsquartier der Caritas in Passail präsentiert und von August Schmölzer...

  • 23.08.16
  •  2
Politik

SPÖ-Fraktion besuchte Flüchtlingsquartier

PURKERSDORF. Im Frühling bezogen 42 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge das Quartier in der Wintergasse, das vom Verein menschen.leben betreut wird. Nun besuchte eine SPÖ-Gemeinderatsfraktion das Quartier zum Informationsaustausch.

  • 25.07.16
Politik
Ein Erstaufnahmezentrum in der ehemaligen Welser Frauenklinik stößt bei der Stadt weiter auf Widerstand.

Kein Asylquartier am Kasernengelände

Asylunterkunft in ehemaliger psychiatrischer Klinik stößt bei Stadt Wels weiter auf heftigen Widerstand. WELS. Über Einladung des Bundesministeriums für Inneres fand am Montag, 20. Juni im Innenministerium ein gemeinsamer Gesprächstermin mit Vertretern des Ministeriums sowie Bürgermeister Andreas Rabl und Stadtrat Peter Lehner statt. Dabei wurde die weitere Vorgehensweise hinsichtlich der in Planung stehenden Asylquartiere besprochen. Ursprünglich hatte das Ministerium die Unterbringung...

  • 21.06.16
Lokales
2 Bilder

1. Braunauer Rad-Hilfe

Sie haben ein Fahrrad rumstehen und wollten es schon immer mal reparieren oder sie haben ein Fahrrad das sie nicht mehr benutzen? Dann sind sie bei der "Rad-Hilfe" richtig. Der Verein „Braunau mobil", Veranstalter des Braunauer Fahrradbasars, wird – in Zusammenarbeit mit der Volkshilfe - ein weiteres mal in Sachen Fahrrad aktiv: Dieses mal wird die Hilfe bei der Reparatur des Fahrrades angeboten, die sog. „Rad-Hilfe“. Außerdem können fahrtaugliche und nicht mehr fahrtaugliche Fahrräder...

  • 20.06.16
Lokales
Abfallberater Hannes Sonnleitner informiert Flüchtlinge warum Herr und Frau Österreicher ihre Abfälle trennen und dass das „Abfalltrennung“ zu einer gelungenen Integration beiträgt.

Flüchtlinge trennen Müll

Abfallberater Hannes Sonnleitner informiert Bewohner in Flüchtlingsquartieren über Mülltrennung. BEZIRK (hed). „Abfälle trennen, Recycling? In unserem Land gibt es das nicht. Warum soll man das eigentlich machen?“, so denken sich Asylwerber aus fernen Ländern, weiß Hannes Sonnleitner, Abfallberater des Bezirksabfallverbandes Rohrbach aus Gesprächen. Kaum in den Flüchtlingsheimen untergebracht, werden sie auch mit der Trennung von Abfällen konfrontiert. "In Österreich trennen wir unsere...

  • 07.06.16
Lokales
Für Bürgermeister Walter Brunner geht die Enstcheidung in Ordnung.

Geplantes Flüchtlingsquartier in Leonding vorläufig zurückgestellt

Geplantes Flüchtlingsquartier in Leonding sorgte für viel Aufregung und war umstritten. LEONDING (red). Das Diakoniewerk, die evangelische Pfarrgemeinde und die Stadt Leonding haben gemeinsam mit dem Land Oberösterreich beschlossen, aufgrund der derzeitigen geopolitischen Situation die Errichtung des in Leonding geplanten Flüchtlingsquartiers aktuell nicht voranzutreiben. Derzeit kein erhöhter Bedarf Laut Johann Stroblmair, Geschäftsführer des Diakoniewerks Oberösterreich, ist die...

  • 18.05.16
Lokales
2 Bilder

1. Braunauer „Rad-Hilfe“

Sie haben ein Fahrrad rumstehen und wollten es schon immer mal reparieren oder sie haben ein Fahrrad das sie nicht mehr benutzen? Dann sind sie bei der "Rad-Hilfe" richtig. Der Verein „Braunau mobil“, Veranstalter des Braunauer Fahrradbasars, wird – in Zusammenarbeit mit der Volkshilfe - ein weiteres mal in Sachen Fahrrad aktiv: Dieses mal wird die Hilfe bei der Reparatur des Fahrrades angeboten, die sog. „Rad-Hilfe“. Außerdem können fahrtaugliche und nicht mehr fahrtaugliche Fahrräder...

  • 02.05.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.