fleischfressende Pflanzen

Beiträge zum Thema fleischfressende Pflanzen

Die Schlauchpflanzen locken ihre Beute mit starken Duft an. Der obere Teil ist behaart, der mittlere Teil des Schlauches ist glatt, so stürzen Insekten in die Verdauungsflüssigkeit. Den Falter habe ich nach der Aufnahme verscheucht, doch nehme an, dass er wieder zurück kam. In einigen Schlauchpflanzen sah ich Fliegen, die nicht mehr aus den Inneren entrinnen konnten.
11

Gefährliche Verlockung

Wo: Botanischer Garten, Roseggerstraße, 4020 Linz auf Karte anzeigen

  • Linz
  • Margarete Hochstöger
...unser heutiges, typisches Flachmoor; ein besonderer Lebensraum der Tier- und Pflanzenwelt.  (Fotos: Pixabay)
8 22 4

In unserer wundersamen Natur entstand im Laufe vieler Jahrhunderte unser heutiges Flachmoor ...

Ursprünglich, vor vielen vielen Jahren  war hier einmal ein Teich oder See, wo wir heute einen Spaziergang durchs Moor starten. Im Laufe vieler Jahrhunderte haben Pflanzen und Tiere viele  Stoffe abgesondert, die auf den Grund sanken. Am Ufer wuchsen Schilf, Gras und einzigartige Pflanzen und Blumen. Sie drangen immer weiter in das Wasser vor und in den Wurzelballen verfing sich unaufhaltsam der Faulschlamm. Durch den undurchlässigen Untergrund im Moor konnte nun das Wasser nicht...

  • Kärnten
  • Villach
  • Hildegard Stauder
4 10

Botanischer Garten, Palmenhaus und...

Im nördlichen Teil des Botanischen Gartens, also Richtung innere Stadt, gibt es einige Glasvitrinen, Schaukästen, Glashäuser und ein frei zugängliches Palmenhaus mit allerlei Exoten. Da hängen dutzende Bananen am Stamm; Orchideen, fleischfressende Pflanzen, Tillandsien und vieles andere. So gut wie keine Besucher - und das am Muttertag. Eine Oase der Stille, der Ruhe und guter Düfte.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Kammer des Schreckens: Pflanze frisst Tier

Vom Sonnentau-Blättchen gefangen – Bleibt ein Tier an einem Tröpfchen hängen, krümmen sich die nebenstehenden Tentakel zum Opfer hin und halten es fest, so dass es kein Entrinnen mehr gibt. Solche und ähnliche Dramen zeigt Michael Ruech bei dieser Führung durch die Sammlung der fleischfressenden Pflanzen. Wann: 16.11.2017 17:00:00 bis 16.11.2017, 18:30:00 Wo: Botanischer Garten, ...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Cäcilia Lechner-Pagitz
Venusfliegenfalle
4 13 11

Fleischfressende Pflanzen

Die Insekten verzehrenden Pflanzen kommen in Mooren, tropischen Sumpfgebieten, sowie in nährstoffarmen Gewässern vor. Sie ernähren sich von Insekten und anderen Kleintieren um sich mit Mineralstoffen, besonders Stickstoff zu versorgen. Die scheinbaren Blüten sind allerdings umgebildete Blätter, die mit einem klebrigen Sekret ausgestattet sind. Es gibt verschiedene Mechanismen, die Insekten anlocken, dann festhalten um sie zu verdauen. Die abgebildeten Arten wurden im Botanischen Garten...

  • Linz
  • Margarete Hochstöger
5

ÜberLebenskunst – Pflanzen an extremen Standorten

Sonderausstellung 2017 Das Leben auf der Erde befindet sich in einem stetigen Wandel. Alle Organismen müssen sich ständig an die sich verändernden Umweltbedingungen anpassen. Biologische Evolution (Veränderung mit der Zeit) wird angetrieben durch genetische Veränderung und Selektion. Die Ausstellung „überLebenskunst“ zeigt erstaunliche Anpassungen, die Pflanzen im Zuge ihrer evolutioären Entwicklung je nach Standortbedingungen erreicht haben. Diese äußern sich durch besondere Morphologie,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Cäcilia Lechner-Pagitz
3

Faszinierende Lebensgemeinschaften – Pilze in allen Lebensräumen

Wir kennen Pilze meist als Speise- Gift- und Schimmelpilze, als Streuabbauer in der Natur oder im Zusammenhang mit Forschung und Lebensmittelherstellung. Doch vielen fällt auch auf, dass sich wie die Vegetation auch die Pilzarten ändern, je nachdem in welchem Lebensraum wir unterwegs sind, bis hin zu Pilzen an Standorten, an denen wir keine solchen mehr vermutet hätten. Im Rahmen der Ausstellung Lebenskunst, die uns faszinierende Anpassungen von Pflanzen an Extremstandorte zeigt, werfen wir...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Cäcilia Lechner-Pagitz
Empfanskomitee - echte überLebenskünstler
10

"überLebenskunst" Motto im Botanischen Garten Innsbruck

Noch sind es Sommertage und dann ergibt sich oft die Frage: "Was soll man  unternehmen?" Wer Kids hat, die an der Natur Interesse haben, oder wer selbst von unstillbarer Neugier ist, findet  viel  in der diesjährigen Ausstellung überLebenskunst Pflanzen an extremen Standorten Da ist die Rede von Alpinpflanzen, Wüstenbewohnern, Regenwaldpflanzen oder gar fleischfressenden Pflanzen. Was da alles in Form der vielfältigsten Pflanzen und in Informationstafeln gezeigt wird, nötigt nicht...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Adele Sansone
8 9 2

Rundblättriger Sonnentau

Drosera rotundifolia - Vorkommen, Moore, feuchte Heiden. Geschützte Pflanze! An den Tentakeln glitzern klebrige Tröpfchen, die Verdauungsenzyme enthalten. Wenn ein Insekt haften bleibt, biegen sich die Tentakel über das Tier und die Enzyme verdauen die Beute.

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Marianne Robl
2

Gegensätze

Kaum jemand, der die gefährlich wirkenden, gezähnten Fangorgane der Venusfliegenfalle sieht, würde vermuten, dass diese von ganz zarten, filigranen Blüten begleitet werden.

  • Wien
  • Simmering
  • lieselotte fleck
Sarracenia alata / Blasse Schlauchpflanze
9 12

Fremdartige Zimmergenossen

Fleischfressende Pflanzen - auch Karnivoren genannt - haben mich schon immer begeistert. Warum, das weiß ich nicht so genau, aber vielleicht, weil sie so wunderbar zu meinem Fable für das "Geheimnisvolle" passen. Nach Jahren der "Enthaltsamkeit" wurde ich heuer wieder schwach und habe mir drei dieser "kleinen Lieblinge" angeschafft. Sarracenia alata / Blasse Schlauchpflanze: Färbung gelbgrün bis rotgrün; Blätter 20-60cm; Schlauchöffnung 2-5cm; Verbreitung an der Golfküste der USA (Texas,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Norbert Stöckl

Schau: Carnivoren

Bis 1. Mai im Großen Palmenhaus – 13., am Platz 1A, Schlosspark Schönbrunn Carnivoren sind fleischfressende Pflanzen, die in sieben Familien eingeteilt sind, die in 14 Gattungen und rund 6.000 Arten unterteilt werden. Infos im Web auf www.bundesgaerten.at Wann: 20.04.2011 ganztags Wo: Großes Palmenhaus, Schönbrunn, 1130 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Hietzing
  • Petra Bukowsky
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.