Gries am Brenner

Beiträge zum Thema Gries am Brenner

  7

Keine Meckereien am Großkampftag

Im Stall von Harald Gstrein in Nösslach wurden vor kurzem wieder 550 braune Bergschafe der Schur unterzogen Wenn Schafscherer Felix aus Deutschland ins Wipptal kommt, muss die gesamte Familie Gstrein Habtacht stehen und jeder Handgriff sitzen. Der Profi duldet nämlich keine Stehzeiten, was aber verständlich ist, wenn man weiß, dass er allein im Stall von Harald Gstrein über 500 braune Bergschafe von ihrer Wolle befreit hat. Die Tiere nahmen die „Vollrasur“ gelassen. GRIES/MÜHLBACHL (tk)....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  4

Schwerpunkt Wipptal liegt in der Natur der Sache!

Um den Lebensraum zu schützen, sind seit Jahrzehnten Wildbach- und Lawinenverbauungen im Gange. Auch im vergangenen Jahr wurden wieder Millionen verbaut Oft wenig beachtet bzw. teils auch in den verstecktesten Winkeln der Region werden vom Forsttechnischen Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung jahrein, jahraus Maßnahmen zum Schutz des Lebensraumes gesetzt. Speziell im Wipptal ist der Handlungsbedarf enorm – allein 2010 wurden hier und im Stubai gut 2,3 Millionen Euro verbaut!...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Gesamtsieger Vals
  2

Schafeler aus dem Stubai- und Wipptal trafen sich zu den Gebietsausstellungen

In Vals und Fulpmes wurden die besten Züchter ermittelt VALS (tk). Nach zehnjähriger Pause war der Schafzuchtverein Vals rund um Obmann Richard Eller am Freitag wieder mit der Ausrichtung der alljährlichen Gebietsausstellung an der Reihe. Stolze 350 Schafe aus allen Wipptaler Gemeinden wurden den fachkundigen Preisrichtern vorgeführt. „Die hohe Auftriebszahl ist beeindruckend“, so der Obmann des Tiroler Schafzuchtverbandes, Michael Bacher, aus Fulpmes, der auch die Qualität der gezeigten Tiere...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  2

Investition in die Verkehrssicherheit

Verkehrskontrollplatz Brenner ist Teil des umfassenden Nachnutzungskonzeptes für den ehemaligen Zollamtsplatz Seit Mitte Dezember 2010 werden am Verkehrskontroll-platz Brenner Ost Kontrollen der Exekutive durchgeführt. Insgesamt investierte die ASFINAG über elf Millionen Euro in den Bau des Kontroll-platzes, die Errichtung der Umkehrschleife sowie in den Abbruch der ehemaligen Zollabfertigungsgebäude am Grenzbereich zu Italien. Das Land Tirol beteiligte sich mit 650.000 Euro an den Gesamtkosten...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Frauen im Zug: Arbeitskreis "Fahrgast Tirol" fordert mehr Begleitpersonal

WIPPTAL (tk). Dem Arbeitskreis „Fahrgast Tirol“ wurde bekannt, dass auf der Brennerstrecke in der S-Bahn mit der Planabfahrt in Innsbruck Hauptbahnhof um 23.52 Uhr mehrfach Frauen belästigt wurden. Der Sprecher des Arbeitskreises, Martin Teißl, nimmt dies zum Anlass, darauf hinzuweisen, dass das Vorhandensein von Zugbegleitpersonal, welches regelmäßig durch den gesamten Zug geht und Präsenz zeigt, sehr wichtig ist. „In Tirol sollten alle ÖBB-Züge mit gut ausgebildetem Zugbegleitpersonal besetzt...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Alpenverein macht gegen Windkraft mobil

Aus Deutschland, Österreich und Südtirol regt sich Protest gegen die Errichtung von neuen Anlagen in den Brennerbergen Das geplante Windparkprojekt rund um den Sattelberg und das Sandjoch trifft auf eine breite Front der Ablehnung. Am 12. Februar findet auf Initiative des Österreichischen Alpenvereins und des Alpenvereins Südtirol sogar eine Protestskitour statt. REGION (gstr). „Hier werden unter dem Mäntelchen des Klimaschutzes einzig die wirtschaftlichen Interessen einiger weniger...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  2

"Die Ungewissheit ist für uns einfach unerträglich"

Der Wipptaler Planungsverbandsobmann Alfons Rastner zur aktuellen Brennerbasistunnel-Petition und seien wichtigsten Anliegen und Projekten für 2011 Am meisten Energie wird Alfons Rastner, Obmann des Planungsverbandes Wipptal, heuer in das Mega-Projekt BBT stecken. Aktuell ist eine Petition auf dem Weg nach Wien. Angegangen werden aber u.a. auch die Themen Nahverkehr, die Lärmschutz- und Parkplatzsituation in der Region sowie ein Rad-, Wander- und Spazierweg. REGION (lg). Als...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Wird abendliche Lücke bei Wipptal-S-Bahn wieder geschlossen?

Nach dahingehenden Interventionen von Pendlern prüfen VVT und ÖBB die Machbarkeit, den "fehlenden Kurs" wieder einzusetzen WIPPTAL (tk). Seit 2009 verkehren die Züge zwischen Innsbruck und der Region im Halbstundentakt – die Einführung der Wipptal-S-Bahn glich einem Quantensprung im öffentlichen Nahverkehr. Auch Pendler Wolfgang Meixner aus Trins zeigt sich mit den neuen, wesentlich besseren Verbindungen hochzufrieden, bemängelt aber, dass der Kurs ab Innsbruck um 20.52 Uhr schon kurz nach...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  12

Hornschlittenrennen in Gries

GRIES (tk). Das Bezirkshornschlittenrennen der JB/LJ Gries am Dreikönigstag hat schon seit vielen Jahren Tradition. Heuer beteiligten sich zur Freude von Ortsleiterin Birgit Wieser und Obmann Albert Freund mehr als 20 Teams, darunter allerdings nur zwei Damenmannschaften, aus dem gesamten Bezirk am Rodelrennen der etwas anderen Art! Für die Gespanne galt es, die rund vier Kilometer lange Strecke vom Sattelberg bis ins Ziel oberhalb von Vinaders möglichst schnell zu bewältigen. Und auch wenn...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Neue Wipptaler Ortsportale nehmen Form an!

Bei der Vollversammlung des TVB Wipptal in Navis wurde der Entwurf vom Matreier Künstler Anton Amort vorgestellt Mit nur rund 50 Touristikern war die diesjährige Vollversammlung des TVB Wipptal äußerst spärlich besucht. Das heurige Geschäftsjahr verlief jedenfalls zufriedenstellend. Auch sonst tut sich in der Region einiges! WIPPTAL (em/tk). In seiner Begrüßungsrede verwies Hausherr Bgm. Hubert Pixner auf die Wiederbelebung der Naviser Hütte und die Wichtigkeit des Brennerbasistunnels für...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Ein Jahr "IREK" im Wipptal – erste Bilanz gezogen!

"Wir sind im Zeitplan und fachlich entwickeln sich tolle Projekte", so der Tenor zum integralen Raumentwicklungskonzept Im November 2009 startete IREK, das integrale Raumentwicklungskonzept für ausgewählte Lebensräume im Wipptal. Dieses interdisziplinäre und länderübergreifende Interreg-Projekt hat zum Ziel, eine gemeinsame Planungsmethodik für die Region zu erarbeiten. WIPPTAL (tk). Das Leben im Wipptal und seinen Seitentälern nördlich und südlich des Brenners ist geprägt von einem...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Wipptaler rufen Sozialfonds ins Leben

Raiffeisenbank, Caritas und Planungsverband tun sich für den guten Zweck zusammen „Caritas und Wir im Wipptal“ nennt sich der neue Sozial-fonds für die Region, der vor kurzem ins Leben gerufen wurde. Die Initiative der Raiffeisenbank Wipptal, der Caritas der Diözese Innsbruck und des Planungsverbandes zielt darauf ab, in Not geratenen Wipptalern im Falle von Elementarereignissen schnell und unbürokratisch unter die Arme zu greifen! WIPPTAL (tk). „Nicht die Gewinnmaximierung, sondern die...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  3

"Alpine Jet" könnte Geld in Gemeindesäckl wehen

Nachdem alles am Tisch liegt, stehen die Ortschefs der Gemeinden im oberen Wipptal einer Windparkerweiterung gen Norden nicht mehr ablehnend gegenüber! Bis zum Bersten voll war der Saal des Brenner-Hauses, als Leitwind-Chef Anton Seeber und sein Team am Donnerstag die Bevölkerung über die geplanten Windräder in den Brennerbergen informierten. GRIES/OBERNBERG (tk). Die Fakten sind bekannt: Die Firma Leitwind beabsichtigt, in einem Joint-Venture mit den Etschwerken in den Brennerbergen 22...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  9

Der "Unrechtsgrenze am Brenner" gedacht

Heuer jährt sich zum 92. Mal der Tag, an dem die Teilung Nord- und Südtirols vollzogen wurde Man mag dazu stehen, wie man will, aber wie hinlänglich bekannt ist, gibt es in Süd- und Nordtirol noch immer einige, die sich nach wie vor für die Wiedervereinigung Tirols stark machen. STUBAI/WIPPTAL (tk). Alle Jahre wieder versammelt sich direkt beim Grenzstein am Brennerpass ein Grüppchen „moderner Freiheitskämpfer“ und setzt gemeinsam „ein Zeichen zur Beseitigung der Tiroler Unrechtsgrenze“....

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
  2

Bgm. Grünerbl: "Ein Windpark wäre für uns natürlich eine Katastrophe!"

Obernbergs Ortschef steht den Plänen der Südtiroler Unternehmen äußerst skeptisch gegenüber, sein Grieser Kollege hält sich (noch?) vornehm zurück Allzu viele Details sind noch nicht bekannt, fix ist aber, dass „Leitwind“ in Kooperation mit dem Etschwerken in den Brennerbergen eine Windkraftanlage errichten will. Gebaut würden die 22 rund 60 Meter hohen Türme rein auf Südtiroler Seite. Auch die Elektrizitätsgenossenschaft Pflersch hat ein ähnliches Ansinnen – sie will auf italienischem...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

Gries: Wenig Gelder, aber viel zu tun!

Bgm. Karl Mühlsteiger zieht nach über 100 Tagen im Amt eine erste Bilanz Zur Erinnerung: In kaum einer Kommune verliefen die Gemeinderatswahlen derart turbulent wie in Gries. Hier wurde ein völlig neues Dorf-parlament gewählt, mit dem Resultat, dass nun stolze sechs Fraktionen die Zukunft der Gemeinde mitgestalten. BEZIRKSBLATT: Herr Mühlsteiger, Sie sind jetzt über 100 Tage im Amt und zählen ja auch zu den Quereinsteigern in der Lokalpolitik. Ist aller Anfang schwer? MÜHLSTEIGER: Ich...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz

VCÖ-Mobilitätspreis geht an Wipptal S-Bahn!

Hohes Energiesparpotenzial durch Umstieg auf die Öffis WIPPTAL (tk). Der Verkehr ist massiv vom Erdöl abhängig – und das wird zunehmend zum Problem. Beim diesjährigen VCÖ-Mobilitätspreis Tirol waren daher Projekte gesucht, die den Energieverbrauch des Verkehrs verringern. Gewonnen hat die neue Wipptal S-Bahn, die am Montag von VCÖ, LHStv. Anton Steixner und Postbus mit dem VCÖ-Mobilitätspreis ausgezeichnet wurde! Freude bei LHStv. Anton Steixner „Ich freue mich sehr darüber, den...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.