gutensteiner alpen

Beiträge zum Thema gutensteiner alpen

Titelbild: Im Spätherbst durch die Steinwandklamm ...
48 17 38

Grüße aus dem Triestingtal
Im Spätherbst durch die Steinwandklamm

FURTH.  Die als Naturdenkmal geschützte Steinwandklamm liegt in Niederösterreich nahe Weissenbach a.d. Triesting an der Gemeindegrenze zwischen Furth und Muggendorf. Sie wird von einem aus dem Quellgebiet des Almesbrunnbergs stammenden Bach durchflossen. An der südseitigen Klammwand gibt es mehrere kleinere Durchgangshöhlen, wobei die größte als "Wildschützenloch" bezeichnet wird. Westlich davon befindet sich das etwas höher gelegene, sogenannte "Türkenloch", eine Durchgangshöhle mit einer...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Grüße aus dem Triestingtal ...
57 18 28

Grüße aus dem Triestingtal
Herbstwanderung zum Kalten Berg und zum Almesbrunnberg

TRIESTINGTAL.   Der Herbst ist die ideale Wanderzeit! ... Die bei sonnigem Schönwetter leuchtend bunten Herbstfarben sind Balsam für die Seele und das allgemeine Wohlbefinden! Aber auch bei nebeligen Wetterverhältnissen hat eine Herbstwanderung ihre speziellen Reize! Bewegung in der Natur stärkt das Immunsystem! ... Außerdem muss man sich keine Sorgen hinsichtlich eventueller Infektionsgefahren in puncto Covid19 machen, denn erstens ist man ja schließlich allein oder mit dem Partner...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Das Kieneck im Herbst
46 15 46

Gutensteiner Alpen, Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Das Kieneck im Herbst

FURTH.   Das Kieneck ist ein 1107 m ü.A. hoher Berg in den Gutensteiner Alpen in Niederösterreich und liegt ungefähr in der Mitte des Dreiecks Araburg (1&2) im Norden, Almesbrunnberg im Südosten und Unterberg im Südwesten. Der Gipfel liegt im Gemeindegebiet von Furth an der Triesting nahe den Grenzen zu den Nachbargemeinden Muggendorf und Ramsau. Im Gipfelbereich befindet sich die Enzianhütte des Österreichischen Alpenvereins, die mit ihrer urig gemütlichen Holzterrasse, einem herrlichen...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Über den Ostgrat des Gaissteins ...
63 23 41

Gutensteiner Alpen, Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Über den Ostgrat des Gaissteins ...

FURTH-EBELTAL.  Der Gaisstein ist ein eindrucksvoller Aussichtsberg in den niederösterreichischen Voralpen im Gemeindegebiet von Furth an der Triesting, dessen Gipfelregion trotz der geringen Höhe alpinen Charakter aufweist. Von dem auf 974 m ü.A. liegenden Gipfel bietet sich ein herrlicher Panoramablick, der bei klarer Sicht über die Wiener Hausberge bis hin zum Ötscher reicht. Den Aufstieg auf der Südwestseite über den großflächigen Wiesensattel Himmelsreith und den anschließenden...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Der ehemalige Bauernhof Himmelsreith
50 16 8

Lost Places - Zeugnis der Vergänglichkeit
Der ehemalige Bauernhof Himmelsreith beim Gaisstein

Furth-Ebeltal-Gaisstein-Himmelsreith.  Bei der diesjährigen Gaisstein-Rundwanderung machten wir auf dem Rückweg nach dem Wiesensattel Himmelsreith einen Abstecher von der zur Gaissteinalm zurückführenden Forststraße in den Wald zum "Himmelsreither Hof". Der ehemalige Bauernhof liegt zwischen den beiden weitläufigen Himmelsreither Wiesenflächen. Gleich beim Eingang befindet sich ein noch völlig intakter Quellbrunnen und man hat die Möglichkeit, seinen Durst mit erfrischendem Quellwasser zu...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
8 4 20

Kienbergrunde, Teil 3
Rückweg längs der Sierning und am Ziehrerweg

NEUNKIRCHEN.     Während wir beim Aufstieg auf den Himberg Nieselregen Nieselregen hatten, knallt sie Sonne beim Rückweg im Sierningtal gnadenlos auf die B26 herunter, die wir ein Stück gehen mussten. 1) Als Titelbild für Teil 3 der Kienbergrunde habe ich folgendes Foto ausgewählt (Es wäre da 11/20 gewesen): Blick vom Ziehrerweg über die Sierning und Puchberg zum Größenberg (1188m) 2) Der Edenhof -wie er mundartlich hier bezeichnet ist- unter der 'Lichtdusche' 🚿 3) Jenseits von Eden...

  • Neunkirchen
  • Bruno Ebner
4 2 26

Kienbergrunde, Teil 2
Wanderung über Halleluja Höhle zum Himberg ...

NEUNKIRCHEN     Weiter geht es mit dem Aufstieg über die Alleluja Höhle zum Himberg und weiter in Richtung Kienberg und Gutenmann 1) Zur Alleluja Höhle (Bild vom Probegalopp Ende Mai 2008) sind wir diesmal nicht gegangen. 2) Immer wieder die Frage "Frucade® oder Eierlikör?" (© Kurt Palm); diesfalls "Pelerine oder Paraplü?" 😁 3a) Huiii, da könnte man weit hinunter fallen. 😰 3b) Diese Gedenkplatte befindet sich auf dem 'Eidechsenfelsen' nahe des Gipfels vom Himberg (948m).  🗿 Professor...

  • Neunkirchen
  • Bruno Ebner
2 1 30

Gutensteiner Alpen
Betsteig - Niemthal (19. Nov. 2009), Teil 1

Den 2. Teil dieser Wanderung habe ich aus schon erwähnten Gründen vorgezogen; nun zeige ich Euch den Beginn der Wanderung. 🙂 Unsere Wanderroute (bis zum Mittagessen): Jausenst. Reischer - (o.M., dann blau, rot, 231, Betsteig) Geh. Betsteig (732m) - Abzw. Auf dem Hals - (dann auch rot, 201) Hohenwarth Rotes Kreuz (759m) - Kienthal Kreuz - Am Brand - Ghs. "Zur Bruthenne" (~365m; Mittagessen) 📜 1) Herbstliche Farben prangen in den Wäldern der Steinwand (886m), ...  2) ...während sich zum...

  • Baden
  • Bruno Ebner
20

Gutensteiner Alpen
Betsteig - Hohenwarth - Niemthal (19. Nov. 2009)

FURTH.     Anlass zu diesem Beitrag ist der aktuelle Bericht von Silvia über die Tour auf das Hocheck; der Weg nach Rehgras war mir sofort gegenwärtig, aber es hat Weile gedauert, bis mir klar war bei welcher Wanderung wir dort auch gegangen sind. 🤔 Unsere Wanderroute: Jausenst. Reischer - (o.M., dann blau, rot, 231, Betsteig) Geh. Betsteig (732m) - Abzw. Auf dem Hals - (dann auch rot, 201) Hohenwarth Rotes Kreuz (759m) - Kienthal Kreuz - Am Brand - Ghs. "Zur Bruthenne" (~365m; Mittagessen)...

  • Baden
  • Bruno Ebner
Titelbild: Der höchste Berg im Triestingtal, das Hocheck - Teil 2: Der Abstieg
31 16 32

Gutensteiner Alpen, Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Der höchste Berg im Triestingtal, das Hocheck (Teil 2/2)

FURTH.   Unterwegs am höchsten Berg im Triestingtal, dem Hocheck. Nach dem kürzlich gezeigten Aufstieg von Furth an der Triesting über den Wipfelgrabenweg auf das 1037 m hohe Hocheck, einer Einkehr im knapp unterhalb des Gipfels liegenden ÖTK-Schutzhaus und dem Genuss des auf der Meyringer-Warte gebotenen Panoramablicks setzt sich heute im zweiten Teil der Bilddoku unsere von einer wunderschönen Flora und Fauna begleitete Rundwanderung fort. Der Abstieg vom Hocheck verläuft mit herrlichen...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Der höchste Berg im Triestingtal, das Hocheck - Teil 1: Der Aufstieg
38 15 36

Gutensteiner Alpen, KG Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Der höchste Berg im Triestingtal, das Hocheck (Teil 1/2)

FURTH.   Wieder unterwegs im schönen Triestingtal! ... Heute stelle ich Euch den höchsten Berg im Triestingtal vor, das Hocheck!  Das Hocheck befindet sich an der Gemeindegrenze zwischen Furth an der Triesting und Altenmarkt an der Triesting und ist mit 1037 m ü.A. die höchste Erhebung eines rund 10 Kilometer langen Bergzugs, der beim Veiglkogel vom Alpenhauptkamm in östlicher Richtung abzweigt. Außerdem ist dieser Berg mit 24 Kilometern Entfernung (Luftlinie) der am nächsten zur Wiener...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Die Kreuzwegwanderung / Der Waxenecker Kreuzweg
45 18 52

Marktgemeinde Pottenstein, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Die Kreuzwegwanderung am Waxeneck

Teil 2: DIE KREUZWEGWANDERUNG AM WAXENECK (Der Waxenecker Kreuzweg) Weigelsdorf-Pottenstein-Waxeneck.  Wie berichtet, war die am 29.12.2019 erwiesene Anerkennung dem Waxeneck leider nicht vergönnt! Gemäß Mitteilung der Naturfreunde Pottenstein-Berndorf musste das kleine Gipfelkreuz auf Anordnung des Forstverwalters entfernt werden. Auch wenn die Bemühungen der Naturfreunde um Akzeptanz bislang erfolglos geblieben sind, so bleibt die Hoffnung bestehen, dass seitens der Österreichischen...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Das unerwünschte, kleine Gipfelkreuz
43 18 38

Marktgemeinde Pottenstein, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Das Mysterium ums Waxeneck! ... Teil 1: Das unerwünschte, kleine Gipfelkreuz

Teil 1:  Das unerwünschte, kleine Gipfelkreuz ...  Weigelsdorf-Pottenstein-Waxeneck.  Dem Waxeneck war leider die erwiesene Ehre und Anerkennung nicht vergönnt!!! ... Das kleine, neue Gipfelkreuz, von dem ich kürzlich berichtete, musste wieder entfernt werden! An dieser Stelle bedanke mich bei allen, die mir geschrieben und sich über den neuesten Stand erkundigt haben sowie für das rege, aufrichtige Interesse am Verbleib des kleinen Gipfelkreuzes! Wie wir von der Obfrau der Naturfreunde...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Schneerosenblüte am Waxeneck ...
38 17 21

Marktgemeinde Pottenstein, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Schneerosenblüte am Waxeneck

WAXENECK.  Als wir am 29.12.2019 das Gipfelkreuz aufs Waxeneck hochbrachten, waren die Schneerosen noch in Knospenform! Hingegen am 22.02.2020, als wir aus gegebenem Anlass (Bericht folgt) das Kreuz wieder abmontierten und zurückholten, zeigten sich uns die Schneerosen vom Waxeneck bereits in voller Blüte! Die weißen Schneerosen waren auch bezaubernd schön, aber ich hatte noch nie zuvor rosafarbene Schneerosen in natura gesehen! Welch' eine Freude, als ich sie nun am Waxeneck betrachten...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Wegkreuzung: Wanderrouten - Herrgottschnitzerweg, Eselweg, Drobilsteig, Einhornhöhle.
28 13 17

Gutensteiner Alpen, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Sturmschäden "Bianca" auf der Hohen Wand

BEZIRK NEUNKIRCHEN.  Das Sturmtief "Bianca" hat auch auf der Hohen Wand seine Spuren hinterlassen und nahe der Wegkreuzung Dreistetten-Richtung Herrgottschnitzerhaus stark gewütet. An dieser Wegkreuzung befindet sich ein Bildbaum, eine alte Fichte mit Votivbildern (Mariendarstellung) und einem Kruzifix. Die von hier aus möglichen Wanderrouten auf die Hohe Wand führen über den Herrgottschnitzerweg, Eselweg, Drobilsteig und die Einhornhöhle. Zur Veranschaulichung sende ich einige Bilder,...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Abenddämmerung am Himberg (mit Blick zum Schneeberg)
36 18 56

Puchberg am Schneeberg, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Wenn es Nacht wird am Himberg ...

Weigelsdorf-Puchberg.  Der Himberg ist ein größtenteils bewaldeter, 948 m hoher Berg und liegt im Gemeindegebiet des Kurorts Puchberg direkt gegenüber von Hohem Hengst und Schneeberg. Während die anderen Berge des Puchberger Talkessels zur Rax-Schneeberg-Gruppe gezählt werden, wird der Himberg noch den Gutensteiner Alpen zugeordnet. Nach der Demontage des Berglifts und der Schließung des Himberg-Hauses gegen Ende des vorigen Jahrhunderts verlor er an Attraktivität für die Ausflügler und...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Ein Sonnenuntergang am Waxeneck ...
46 20 14

Gutensteiner Alpen, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Ein Sonnenuntergang am Waxeneck

Weigelsdorf-Waxeneck.  Das Waxeneck, ein Höhenzug in den Gutensteiner Alpen, dessen höchster Punkt auf 796 m ü.A. liegt, befindet sich im südlichen Niederösterreich auf dem Gebiet der Marktgemeinde Pottenstein im Triestingtal. Nahe dem südwestlichen Ende des langen Höhenzugs steht das Waxeneckhaus, eine Schutzhütte der Naturfreunde mit Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeit. Trotz unserer vielseitigen Wanderaktivitäten kam ich zuvor noch nie in den Genuss, einen Sonnenuntergang in den...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild:  Auf der Suche nach der Alleluja-Höhle ...   >>> Bildmitte: Der Himberg <<<
44 17 36

Puchberg am Schneeberg, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Auf der Suche nach der Alleluja-Höhle ...

Weigelsdorf-Puchberg.  Beim Aufstieg zum 948 m hohen Himberg-Gipfel über das steile, aber durch Serpentinen entschärfte Gelände am Osthang sind mehrere Rastplätze mit herrlichen Aussichten zu erreichen. Diese wunderbaren Eindrücke sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Um nicht dieselbe Strecke wieder zurückgehen zu müssen, sondern über eine andere Wanderroute wieder retour nach Puchberg zu gelangen, besteht die Möglichkeit, auf der Nordseite Richtung Grünbachsattel über einen...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Die Schneerosen vom Himberg ...
48 21 18

Puchberg am Schneeberg, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Die Schneerosen vom Himberg

Weigelsdorf-Puchberg.   Bei unseren diesjährigen Wanderungen Anfang und Mitte Jänner konnten wir auf dem Himberg, einem 948 m hohen, gegenüber von Hengst und Schneeberg liegenden, aber noch zu den Gutensteiner Alpen gehörigen Berg, bereits die ersten aufgeblühten Schneerosen bewundern. Sehr zu meinem Erstaunen waren sie in den unteren Berglagen noch in Knospenform, jedoch je höher wir während des Aufstiegs gelangten, umso mehr Blüten zeigten sich uns. Speziell rundum das Himberg-Haus, nahe...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Memories - Das Himberg-Haus ... <<< Empfehle Vollbild >>>
51 15 31

Puchberg am Schneeberg, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Memories! ... Das Himberg-Haus, Nostalgie und Erinnerung!

Weigelsdorf-Puchberg.   Im Zuge unserer Himberg-Wanderungen entdeckten wir nahe dem Gipfel ein berührendes "Lost Place", das Himberg-Haus!  Der erste Sessellift in Niederösterreich wurde 1949 errichtet, und zwar ausgehend von Puchberg auf den 948 m hohen Himberg! Davor wurde der Berg nicht oft bestiegen und auch von Ausflüglern sehr wenig frequentiert. In den Jahren nach dem Bau des Berglifts legte man neue Wanderwege und einen Naturpark mit verschiedenen Tiergehegen an. Von da an war der...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Ausblick von der Kleinen Kanzel ...
40 17 6

Gutensteiner Alpen, Hohe Wand, Bezirk Neunkirchen (NÖ)
Impressionen in Farbe und s/w ... auf der Hohen Wand

Weigelsdorf.  Gestern habe ich mir ein entspannendes Vergnügen gegönnt und mich mit S/W-Fotografie beschäftigt bzw. "gespielt" ... ;-)) ... ! Was dabei entstanden ist, möchte ich Euch gerne zeigen! Ich habe einige Eindrücke, die sich auf der Hohen Wand von der Kleinen Kanzel aus dargeboten haben, für Euch ausgewählt und im Bildbeitrag die Farbaufnahmen den S/W-Fotografien gegenübergestellt. Welche Version gefällt Euch besser, die in Farbe oder die in s/w?  Viel Spaß beim Ansehen und...

  • Neunkirchen
  • Silvia Plischek
Titelbild: Abendstimmung am Waxeneck ..... <<< Empfehlung Vollbild >>>
40 17 21

Gutensteiner Alpen, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Abendstimmung am Waxeneck

Triestingtal.  Wie bereits in der Bilddokumentation "Ein neues Gipfelkreuz fürs Waxeneck" berichtet, befindet sich das Waxeneck im südlichen Niederösterreich im Bezirk Baden auf dem Gebiet der Gemeinde Pottenstein und ist ein Höhenzug, dessen höchster Punkt auf 796 m ü.A. liegt. Als wir nach erfolgreicher Gipfelkreuz-Mission am späten Nachmittag des 29.12.2019 zum Naturfreundehaus (Waxeneckhaus) zurückkehrten, haben sich faszinierende Eindrücke und Wolkenformationen am Himmel gezeigt. An...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Ein neues Gipfelkreuz fürs Waxeneck ...
49 19 46

Gutensteiner Alpen, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Ein neues Gipfelkreuz fürs Waxeneck

Weigelsdorf-Pottenstein-Waxeneck.   Das Waxeneck in den Gutensteiner Alpen ist eigentlich kein ausgeprägter Berg, sondern vielmehr ein Höhenzug, dessen höchster Punkt auf 796 m ü.A. liegt, und befindet sich im südlichen Niederösterreich im Bezirk Baden auf dem Gebiet der Gemeinde Pottenstein im Triestingtal. Die von Wegen durchkreuzte Gegend ist bei Jägern und Wanderern sehr beliebt. Nahe dem südwestlichen Ende des langen Höhenzugs steht das Waxeneckhaus, eine Schutzhütte der Naturfreunde mit...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Ein besonderes Schmuckstück:  Die Nepomukkapelle nahe Hernstein
19 6 3

Gutensteiner Alpen, Hammerl, Hernstein, Triestingtal, Bezirk Baden (NÖ)
Schmuckstück und Schandfleck im Triestingtal

Schmuckstück – Die Nepomukkapelle nahe Hernstein: Bei der Nepomukkapelle vor Hernstein beginnt der markierte Wanderweg auf den 788 m hohen Hammerl, der auch zur Vorderen und Hohen Mandling durch den Schustergraben führt. Dieses renovierte Kleindenkmal ist ein besonderes und sehenswertes Schmuckstück! Infos:  Pfarre Hernstein - Nepomukkapelle Schmuckstück – Der geschmückte Gipfelbereich am Hammerl:  Das Hammerl ist mit dem bekannten, kleinen roten Gipfelkreuz, das man immer wieder auf...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.