Ingrid Riezler

Beiträge zum Thema Ingrid Riezler

Politik
Der Direktor der Volkshilfe Österreich, Erich Fenninger, mit den ausgezeichneten Alois Wind, Elfriede Karl, Stefan Prähauser, Burgi Krainer und der neuen Präsidentin Ingrid Riezler-Kainzner.

Riezler-Kainzner neue Präsidentin der Volkshilfe Salzburg

RADSTADT, SALZBURG (aho). Aufgrund des unerwarteten Todes von Präsidentin Christine Homola im November 2018 war die Neuwahl des Vorstandes erforderlich, die im Rahmen einer Hauptversammlung in Hallein stattfand. Die bisherige stellvertretende Präsidentin Ingrid Riezler-Kainzner wurde einstimmig zur neuen Präsidentin gewählt. Sie will mit ihrem neuen Vorstandsteam vor allem den erfolgreichen Weg der Volkshilfe Salzburg fortführen und Anwältin für Menschen sein, die von Armut betroffen sind und...

  • 04.07.19
Lokales
Ingrid Riezler-Kainzner und Bernhard Auinger.

Hilfe im Umgang mit Gewalterfahrung

SALZBURG (lg). Allein in der Stadt Salzburg gab es im vergangenen Jahr 216 Betretungsverbote und 62 Stalkinganzeigen. „Die Menschen, die durch eine Gewalttat oder Drohungen körperlich und/oder seelisch verletzt worden sind, wissen oft nicht, wie sie damit umgehen sollen. Das Gewaltschutzzentrum hilft ihnen, diese Situationen zu bewältigen“, betont SPÖ-Landesfrauenvorsitzende Ingrid Riezler-Kainzner. Im Gewaltschutzzentrum wurden im Vorjahr 1.155 Menschen betreut, davon 87 Prozent Frauen. "Es...

  • 04.12.17
Politik
Landesrätin Martin Berthold mit den Kursteilnehmerinnen und Politik-Kolleginnen.
3 Bilder

Für mehr -Innen in der Politik

Politikerinnen aller Fraktionen machen künftige Kolleginnen stark für die Gemeindepolitik. "Ich bin in der Gemeindevertretung, weil ich meinen Ort mitgestalten möchte. Meinen ersten Kontakt mit Politik hatte ich über eine Jugendorganisation. Jetzt bin ich Gemeindevertreterin der ÖVP", sagt Carina Reiter aus Pfarrwerfen. Sie ist eine von acht Frauen unter 17 Gemeindevertretern ist Pfarrwerfen. Damit ist der Ort nicht nur im Pongau eine Vorzeigegemeinde, was den Frauenanteil betrifft, sondern...

  • 23.06.17
Politik
Ingrid Riezler

SPÖ weist auf Hürden für die Frauen hin

SALZBURG. Im Rahmen ihrer Kampagne "Frauen verdienen Sicherheit" machten die SPÖ-Frauen in der Stadt Salzburg auf Hürden für Frauen aufmerksam. „Wir brauchen einen Sozialstaat, der Frauen nicht in eine bestimmte Rolle drängt", so SPÖ-Landesfrauenvorsitzende Ingrid Riezler-Kainzner, die in der Stadt Salzburg vor allem das Thema Arbeit als wichtiges Thema sieht. "Es braucht eine gerechte Bezahlung in Lehre und Beruf. Frauen müssen eine zweite Chance zur Berufsausbildung bekommen, sie müssen sich...

  • 05.05.17
Politik
Ludwig Gold, Geschäftsführer im Krankenhaus Schwarzach: "Eine rasche Aufstockung der Betten und Ausbau der räumlichen Kapazitäten ist nötig."
3 Bilder

Ärzte und Räume gesucht

Handlungsbedarf bei der Psychiatrischen Versorgung im Innergebirg - erste Maßnahmen im KH Schwarzach. Nach einemoffenen Brief der Fachärzte für Psychiatrie und psychotherapeutischen Medizin, in dem ein Gesamtkonzept der integrierten psychischen Versorgung im Innergebirg gefordert wurde; Nach der Forderung des Kardinal Schwarzenberg'schen Krankenhauses, um eine Aufstockung der psychiatrischen Betten von 59 auf 83 und nach dem dringlichen Antrag der SPÖ an die Salzburger Landtesregierung mit der...

  • 24.11.16
Politik
LR Martina Berthold bei der One Billion Rising-Demo gegen Gewalt an Frauen im Februar.

"Hier gibt es immer Handlungsbedarf"

LR Martina Berthold auf die Kritik der SPÖ an der grünen Frauenpolitik "Verwundert" über die Kritik von LAbg. Ingrid Riezler-Kainzner zeigt sich LR Martina Berthold. "Wir arbeiten in der Gewaltprävention, bei der Vereinbarkeit, bei der politischen Repräsentanz und anderen Gleichbehandlungsthemen sehr konstruktiv zusammen." Im Landesdienst gebe es eine Vielzahl von Teilzeitmodellen, die Frauen wie Männer in Anspruch nehmen könnten, "wir bauen derzeit gerade das Karenzmanagement aus, wir haben es...

  • 02.03.16
Politik

"Ich hätte mir von Berthold in Sachen Frauenpolitik mehr erwartet"

SPÖ-LAbg. Ingrid Riezler-Kainzner kritisiert Frauenpolitik von LR Martina Berthold (Grüne). "Drei Jahre sind vorbei, aber es tut sich nicht wirklich viel" – so kommentiert SPÖ-LAbg. Ingrid Riezler-Kainzner die Zwischenbilanz der schwarz-grünen Regierung anlässlich des alljährlichen Internationalen Frauentages am 8. März. "Vieles hatten wir ja in der alten Regierung schon vorbereitet, wie das Leitbild für Chancengleichheit oder die im Arbeitsübereinkommen der jetzigen Regierung festgeschriebene...

  • 02.03.16
Politik

Mit Vorgaben für Werbung gegen den Magerwahn?

Umfrage der SPÖ-Frauen zeigt: Vier Fünftel der Salzburgerinnen fühlen sich von perfekten Models verunsichert Von perfekten Models in der Werbung fühlen sich 79 Prozent der Salzburgerinnen sehr oder eher verunsichert. Knapp drei Viertel (70 Prozent) wünschen sich ein realistisches Schönheitsideal von der Werbung. Das ergab eine Umfrage der SPÖ-Frauen. Ein gesundes Mindestgewicht für Frauen – so wie es in Frankreich und Israel schon gesetzlich geregelt ist – betrachten 77 Prozent der Befragten...

  • 03.11.15
Politik
Evelin Leitner (2.v.r.) übernimmt den Posten von Hilde Eisl (2.v.l.). Im Bild mit Walter Steidl und Ingrid Riezler.

Evelin Leitner ist neue SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzende des Flachgaus

FLACHGAU (buk). Mit 100 Prozent der Stimmen ist Evelin Leitner zur neuen SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzenden des Flachgaus gewählt worden. Sie löst damit Hilde Eisl ab, die den Posten seit 2003 inne hatte. Leitner war in den vergangenen Jahren bereits als Eisls Stellvertreterin tätig. Sie arbeitet hauptberuflich als PR- und Eventberaterin. Als Vorsitzende der SPÖ-Ortspartei in Hof ist Leitner auch im Gemeinderat vertreten. In ihrer neuen Tätigkeit wird sie von Marion Reitsamer aus Oberndorf, Andrea...

  • 29.09.15
Politik

Herbst-Schwerpunkt der SPÖ Frauen

SALZBURG (lg). Im Rahmen ihres Herbst-Schwerpunktes fordern die SPÖ-Frauen rund um Ingrid Riezler, dass Eltern gleichzeitig in Teilkarenz gehen und Kinderbetreuungsgeld beziehen können. Zudem soll es ein Recht auf einen beitragsfreien Kinderbetreuungsplatz und eine gute Ganztagsschule ohne Kosten für die Eltern geben.

  • 14.09.15
Politik
2 Bilder

Steidl und Riezler fordern Bürgermeisterkonferenz zu Asylwerber-Unterbringung

Gemeindereferent LH Wilfried Haslauer soll Bezirks-Bürgermeister-Konferenzen abhalten um auszuloten, wo es in den Gemeinden geeignete Quartiere für Asylwerber gäbe. Das forderten SPÖ-Chef Walter Steidl und SPÖ-Sozialsprecherin Ingrid Riezler. „Sollte es Gemeinden geben, die einfach keine Quartiere vorlegen können, soll das kein Problem sein. In diesen Gemeinden müssen dann Container aufgestellt werden", so Steidl. „Viele Salzburger Gemeinden handeln vorbildlich bei der Unterbringung von...

  • 27.07.15
Politik
LAbg. Ingrid Riezler und St. Veits Vizebürgermeister Erwin Tockner bei einer Standortbesichtigung.
2 Bilder

Über Vergabeverfahren soll Standortfrage geklärt werden

Neues Vorgehen in Sachen Kinder-Rehabilitationsklinik "Das ist ein positives Vorzeichen für die Errichtung der Rehabilitationsklinik für Kinder und Jugendliche an unserem Standort in St. Veit", sind sich Landtagsabgeordnete Ingrid Riezler (SPÖ) und St. Veits Bürgermeister Sebastian Pirnbacher (ÖVP) einig. Vergangene Woche wurde in der Sitzung des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger in Wien der Beschluss für den Start des Vergabeverfahrens beschlossen. Nun wird die Reha in einem...

  • 17.07.15
  •  1
Politik
2 Bilder

"Die Flexibilität wird schwinden"

Die kostenlose Rechtsberatung für Frauen im Pongau soll künftig von Salzburg aus geführt werden. PONGAU (lg). Seit 2008 berät Margit Hammerl, stellvertretende Leiterin der Sachwalterschaft Pongau, Frauen aus dem Pongau und Lungau in rechtlichen Fragen - mit Ende August wird nun ihr Dienstvertrag nicht mehr verlängert werden. Stattdessen soll eine Beraterin aus der Stadt Salzburg einmal im Monat in die Region kommen. "Ich hatte vorher einen freien Dienstvertrag für die Rechtsberatung, Anfang des...

  • 25.06.15
Politik
Ingrid Riezler, Sozialsprecherin des SPÖ Landtagsklubs in Salzburg.

Riezler für Senioren-WGs in den Gemeinden

SPÖ-Sozialsprecherin spricht sich für kleine Wohngemeinschaften mit max. acht bis zwölf SeniorInnen aus, die durch die Gemeinden errichtet werden sollen. SALZBURG (pjw). "Um Einsamkeit im Alter zu vermeiden ist es notwendig, dass kleine Wohneinheiten für die ältere Generation geschaffen werden", ist sich LAbg. Ingrid Riezler, die Sozialsprecherin des SPÖ Landtagsklubs sicher. "Dort kann man im vertrauten Umfeld auf die individuellen Bedürfnisse eingehen und Pflege- und Unterstützungsleistungen...

  • 08.05.15
Politik
2 Bilder

Schellhorn verspricht: Weniger Obrigkeit, mehr Hilfe für Familien

Neues Kinder- und Jugendhilfegesetz von LR Heinrich Schellhorn wird am Mittwoch im Landtagsausschuss beraten Mit dem neuen Kinder- und Jugendhilfegesetz soll in Salzburg – mit zweijähriger Verspätung nach der Verabschiedung des entsprechenden Bundesgrundsatzgesetzes 2013 – nicht nur neue Bestimmungen, sondern auch ein neues Selbstverständnis in diesem Bereich gelebt werden. Die ehemalige "Jugendwohlfahrt" wird durch den Begriff "Kinder- und Jugendhilfe" abgelöst und soll damit auch weniger...

  • 24.02.15
Lokales
Bettina Hofmann (Projektleiterin Demenz-WG), Roswitha Bauer (Landtagsabgeordnete OÖ.), Ingrid Riezler (Landtagsabgeordnete Salzburg), WG-Bewohnerin Emma Rathmoser,
Stadträtin Silvia Huber.

Bundesländer kopieren die Welser Demenz-WG

WELS (ph). Die ambulant betreute Wohngemeinschaft für ältere Menschen mit Demenz in der Welser Dragonerkaserne weckt österreichweit Interesse. Nachdem das Projekt bereits in Tirol vorgestellt worden ist, besichtigte nun die Salzburger Landtagsabgeordnete Ingrid Riezler die Welser „Demenz-WG“. Die Politikerin möchte in Salzburg ebenfalls eine solche Wohnform errichten. „Die anderen Bundesländer blicken nach Wels, weil sich diese innovative Form des Wohnens und Betreuens Demenzkranker bewährt...

  • 27.01.15
Politik
Landesfrauenvorsitzende Landtagsabgeordnete Ingrid Riezler, Carmen Schager-Wahlhütter, Bezirksfrauenvorsitzende Monika Präsent und Stellvertreterin Petra Schweiger.

Monika Präsent zur Vorsitzenden der SPÖ-Bezirksfrauenorganisation im Lungau gewählt

LUNGAU (pjw). Im Vorfeld der außerordentlichen SPÖ-Bezirkskonferenz im Lungau fand am vergangenen Freitag die Bezirksfrauenkonferenz statt, bei der Monika Präsent mit einem überwältigenden Ergebnis von 100% zur Vorsitzenden gewählt wurde. Als Stellvertreterinnen wurden Petra Schweiger mit 100% der Stimmen und Andrea Denz mit 100% der Stimmen gewählt. „Ich bedanke mich sehr herzlich für das entgegen gebrachte Vertrauen und freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit meinem Team“, so...

  • 28.09.14
Politik
Bei Gewalt in der Familie hilft Ihnen der Frauennotrof 0664-5006868.
2 Bilder

Schläge am Familientisch

In der Weihnachtszeit erfährt häusliche Gewalt häufig ihren Höhepunkt. PONGAU (ap). Es ist ein Thema, das in unserer Gesellschaft tabuisiert wird, weil sich Betroffene nicht selten selbst die Schuld geben oder sich einfach dafür schämen. Die Rede ist von Gewalt in der Familie. Wegweisungen nehmen zu Allein im Pongau gab es im Jahr 2012 23 Wegweisungen, im laufenden Jahr sind es bis jetzt sogar schon 34 Fälle. Auch Männer betroffen "Schutz gegen häusliche Gewalt geht alle politischen...

  • 02.12.13
Politik
In das Gelände der Landesklinik und der Psychiatrischen Reha St. Veit würde sich die Kinderreha gut eingliedern.
2 Bilder

Bekommt St. Veit die Kinderreha?

SP-LAbg. Riezler wirft Gesundheitsreferent Stöckl vor, die Kinderreha St. Veit nicht umsetzen zu wollen. Was für Erwachsene längst medizinischer Standard ist, ist für Kinder in ganz Österreich noch Zukunftsmusik: eine umfassende rehabilitative Betreuung mit psychologischer und pädagogischer Betreuung. Eine solche Kinderreha versucht man nun schon seit langem in St. Veit umzusetzten. Die Nähe zum Kinderkrankhenhaus Schwarzach und der Landesklinik in St. Veit, scheint den heilklimatischen Ort zum...

  • 18.11.13
Politik
Frauen sollen endlich an das Lohnniveau der Männer angepasst werden.

Statistisch arbeiten jetzt Frauen gratis

PONGAU. Die letzten drei Monate des Jahres arbeiten Frauen – statistisch gesehen – gratis: Salzburgs Frauen verdienen nämlich für die gleiche Arbeit (Vollzeit) durchschnittlich rund 25 Prozent weniger als Männer. Eigentlich ist der „Equal Pay Day“ am 30. September, im Pongau ist der Verdient für Frauen aber so gering, dass dieser schon am 21. September 2013 war. Einkommensschere besteht „Der Equal Pay Day – der Tag der Einkommensgleiche – zeigt leider immer noch deutlich auf, dass die...

  • 25.09.13
Politik
Frauenministerin Heinisch-Hosek und Vizebürgermeister Obinger in der schulischen Nachmittagsbetreuung.

"Je besser das Angebot, je mehr Kinder kommen nach"

"Vieles hängt von der Kinderbetreuung ab", sind sich die SPÖ-Politiker in Bischofshofen einig. "Umfragen zum Betreuungsbedarf unter den Eltern bringen wenig", ist sich die Frauenvorsitzende der SPÖ, Gabriele Heinisch-Hosek, sicher und beobachtet die Kinder in der schulischen Nachmittagsbetreuung in der Volksschule Markt in Bischofshofen, die auch während der Ferien geöffnet hat. Karolina Altmann Vorsitzende des Kindergartenausschusses in der Stadtgemeinde Bischofs-hofen kann ihr nur zustimmen:...

  • 19.08.13
Politik
Die Radstädterin Ingrid Riezler hofft fest auf eine Wiedereinberufung in den Landtag.
3 Bilder

Riezler will den Landtagssitz

Mandatsbesetzung hängt auch davon ab, ob Blachfellner bleibt. PONGAU (ap). Die Karten im Landtag werden neu gemischt. Die SPÖ musste nach der Wahlschlappe nicht nur prozentuell Federn lassen, sondern auch personell. Demnach fällt die Radstädter Landtagsabgeordnete Ingrid Riezler aus der Mandatsliste. Allerdings kann die SPÖ seine Quotenvorgabe von mindes-tens 40 Prozent Frauenanteil so nicht halten. Entscheid am Freitag "Ich gehe davon aus, dass Walter Blachfellner auf sein Landtagsmandat...

  • 05.06.13
Lokales

Beruf und Familie besser vereinbaren

Die SPÖ-Frauen Salzburg wollen auch in der Opposition frauenpolitische Themen forcieren. SALZBURG (lg). Unter dem Motto "Gut für die Frauen. Gut fürs Land" starteten die Salzburger SPÖ-Frauen eine Informations-Kampagne, in der die Wichtigkeit von frauenpolitischen Themen aufgezeigt werden soll. Einkommensgerechtigkeit "Wir haben in den vergangenen Jahren viel für Salzburgs Frauen erreicht. Diesen Weg möchte ich auch in einer möglichen Opposition weiterführen", betont die...

  • 04.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.