.

innbrücke

Beiträge zum Thema innbrücke

Die A12-Innbrücke bei Terfens konnte fertig gestellt werden. Der Verkehr fließt wieder besser.

41 Millionen investiert
Fertigstellung der A12-Innbrücke bei Terfens

TERFENS (red). Gute Nachrichten für alle Autofahrerinnen und Autofahrer im Tiroler Unterland: Die ASFINAG beendet diese Woche die Hauptarbeiten zur Neuerrichtung der Terfener Innbrücke. Ab 9. November gibt es somit keine Verkehrsbehinderungen mehr. Noch im Juli war die ASFINAG von einer Fertigstellung im Frühjahr 2021 ausgegangen. In Zusammenarbeit mit der ausführenden Firma ist es gelungen, sämtliche Arbeiten zur behinderungsfreien Fahrt auf der Brücke in Rekordzeit abzuschließen. "Über sechs...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Bis September 2020 werden die Bauarbeiten für einen neuen Kreisverkehr am Ein-/Ausgang von Telfs dauern.
4

Verkehrsbehinderungen werden minimal sein
Bau des neuen Kreisverkehrs in Telfs

TELFS. Die Arbeiten zum Bau des neuen Kreisverkehrs an der Kreuzung der B171 und B189 kurz vor der Telfer Innbrücke nach Pfaffenhofen sind im Gange. Wie der Abteilungsleiter für Infrastruktur der Marktgemeinde Manfred Auer mitteilte, werden sich die Verkehrsbehinderungen trotz des umfangreichen Projekts, das vom Land Tirol umgesetzt wird, in Grenzen halten. Bis September 2020 werden die Bauarbeiten dauern. Manfred Auer: "Voraussichtlich bleiben während der gesamten Bauzeit alle Fahrspuren und...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Seit heute Abend, 22. März, unterstützt das Bundesheer die Polizei bei den Grenzübertritten in Schärding.
8

Corona-Virus
Bundesheer "rückt" in Schärding ein

SCHÄRDING (ebd). Das Bundesheer unterstützt seit heute Abend an der Neuen Innbrücke in Schärding die Polizei bei der Überwachung der Grenze. Wie es heißt, sind die Soldaten fürs Fiebermessen an dem Grenzübertritt abgestellt worden, um bei Verdacht eines Corona-Falls rasch darauf reagieren zu können. "Vor Ort sind seit heute jeweils zwei Kräfte des Bundesheeres im Einsatz. Durch diese Maßnahme kann die Wartezeit für die Einreisenden sehr gering gehalten werden. Die beiden Soldaten werden im...

  • Schärding
  • David Ebner
Früher nur auf der gegenüberliegenden Seite, jetzt auch direkt über der Fahrspur: Das Linksabbiegersignal auf die Innbrücke.

Verkehr
Neues Ampelsignal an der Innbrücke

Bei der Innbrücke ist nach vier Wochen Bauzeit der neue Ampelausleger, der die Kreuzung jetzt direkt über der Fahrspur statt am gegenüberliegenden Fußweg regelt, in Betrieb. Häufig haben sich InnsbruckerInnen auf dem Weg nach St. Nikolaus, Mariahilf oder Hötting darüber geärgert, dass vor ihnen fahrende Pkw den länger grünen Linksabbieger vom Innrain auf die Innbrücke nicht gesehen haben. An dieser zentralen Stelle im Innsbrucker Verkehrsnetz fahren auch die Linien „A“, „H“, „J“ und „W“ der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Videos: Tag der offenen Tür

Im Sitzkreis blockierte die Gruppe „Extinction Rebellion Innsbruck“ ab 12:05 Uhr den Verkehr zwischen Altstadt und Mariahilf. Die TeilnehmerInnen riefen zu Maßnahmen gegen die Erderwärmung auf.
5

Sitzblockade auf der Innbrücke
„Extinction Rebellion“ ruft mit unangemeldeter Aktion zu Klimaschutz auf

Sitzkreis statt Straßenverkehr, Verspätung statt freier Fahrt: Wer diesen Freitag zur Mittagszeit mit dem Auto über die Innbrücke fahren wollte, musste umdrehen und einen anderen Weg suchen. Etwa 60 bis 70 AktivistInnen der Gruppe „Extinction Rebellion Innsbruck“ besetzten unangemeldet um 12:05 Uhr die Fahrbahn. Bis die Blockade gegen 13:30 Uhr ausklang, kam es im Stadtverkehr zu bis zu 45 Minuten Verzögerung. Die Anfangszeit „fünf nach zwölf“ war nicht zufällig gewählt: Die internationale...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Charlotte Rüggeberg
9

Weihnachtsschwimmen im Inn
Schwimmender Fackelzug auf dem Inn

BRAUNAU, SIMBACH (gei). Zum 32. Mal warf sich die Wasserwacht aus Simbach am Samstag in die kalten Fluten des Inns. Hunderte Schaulustige verfolgten das Spektakel von der Innbrücke aus. Kurz nach Einbruch der Dunkelheit kamen die 91 Schwimmer an der Brücke an. Sie waren 3,5 Kilometer flussaufwärts ins 4 Grad kalte Wasser gestiegen und schwammen bis zur Bootsanlegestelle zwischen Inn- und Eisenbahnbrücke. Auf ihrer Tour hatten die Schwimmer Fackeln dabei - die Zuseher genossen den Anblick. ...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Schärding
Instandsetzung der Neuen Innbrücke fast abgeschlossen

SCHÄRDING. Noch diese Woche soll die Sanierung der Neuen Innbrücke, die im Herbst 2017 begann, abgeschlossen werden. Zuletzt wurden seit 19. November wochentags die Leitschienen auf der Brücke erneuert. "Die Auswirkungen auf den Verkehr werden auf das geringstmögliche Maß beschränkt. So werden beide Fahrstreifen mit reduzierter Fahrbahnbreite und einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h für den Verkehr zur Verfügung stehen", so Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner zur...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Mit einem Kran wurde das Rudi-Wach-Kreuz abmontiert.
9

Innsbrucks berühmte Kreuz wurde abmontiert

Das Rudi-Wach-Kreuz auf der Innbrücke wurde für eine Blitzsanierung abmontiert. INNSBRUCK. "Es ist Innsbrucks meistfotografiertes Kreuz", erklärt Bgm. Georg Willi die Bedeutung der auf der Innbrücke stehenden Bronzeplastik. Hinter dem viel diskutierten Kreuz (Drama: ein nackter Jesus) steckt der Haller Künstler Rudi Wach. Im Jahr 1986 wurde das Kunstwerk von ihm geschaffen, doch 21 Jahre hatte es gedauert, bis es an seinem heutigen Platz aufgestellt werden konnte. Nun ist es Zeit für eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Dies ist eine der beiden Brücken (Teufenbacherstraße) an der B137 im Gemeindegebiet Taufkirchen, die erneuert wird.

Baustellen-Saison im Bezirk Schärding: B137 vor Totalsperre

Wegen Baumaßnahmen wird es im Bezirk zu teils massiven Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. BEZIRK (ebd). Rund 105 Millionen Euro stehen heuer in Oberösterreich für Maßnahmen an Straßen-, Brücken- und Tunnelbauten zur Verfügung. Davon fließen in den kommenden Wochen und Monaten rund 18 Millionen Euro in den Bezirk Schärding. Eine der teuersten Maßnahmen ist die Sanierung der Neuen Innbrücke in der Barockstadt. Die Kosten dafür belaufen sich auf 3,7 Millionen Euro, wobei 43 Prozent das Land OÖ und...

  • Schärding
  • David Ebner
Wegen der Brückeninspektion ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Inspektionsarbeiten auf Inn-Brücke

Von Montag, 19. März, bis spätestens Mittwoch, 21. März, ist mit Verkehrsbehinderungen auf der alten Innbrücke zu rechnen. Grund sind die bevorstehenden Inspektionsarbeiten. BRAUNAU. An der „alten“ Innbrücke zwischen den Stadtzentren von Braunau und Simbach finden Mitte März Inspektionsarbeiten statt. Diese sogenannte „Brückenhauptprüfung“ muss das Land Oberösterreich in Absprache mit dem Staatlichen Bauamt Passau alle sechs Jahre durchführen. Ursprünglich waren die Arbeiten für vergangenen...

  • Braunau
  • Lisa Penz
Wegen einer Brückeninspektion ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Inspektionsarbeiten an der Innbrücke

BRAUNAU. An der „alten“ Innbrücke zwischen den Stadtzentren von Braunau und Simbach finden Ende November Inspektionsarbeiten statt. Diese sogenannte „Brückenhauptprüfung“ muss das Land Oberösterreich in Absprache mit dem Staatlichen Bauamt Passau alle sechs Jahre durchführen. Die Inspektion beginnt am Montag, 27. November, um 12 Uhr, wird den ganzen Dienstag und, je nach Aufwand, unter Umständen auch den Mittwochvormittag in Anspruch nehmen. Da das Inspektionsfahrzeug eine Fahrspur benötigt,...

  • Braunau
  • Lisa Penz
"Wo, wenn nicht hier!?" Für GR Lorenz Jahn ist dieser Platz wie geschaffen für ein Café mit Gastgarten.
4

"Das wäre der ideale Platz für ein Café"

Am nördlichen Ende der Innbrücke, neben dem Waltherpark, soll ein Café entstehen – fordert die ÖVP. Die Idee gibt es schon lange – eigentlich seit die dortige Tabaktrafik ihre Pforten für immer geschlossen hat. Nun bringt VP-GR Lorenz Jahn die Sache wieder auf die Tagesordnung: Auf dem kleinen Platz am nördlichen Ende der alten Innbrücke, direkt angrenzend an den Waltherpark, soll eine Café entstehen. "Mehr Frequenz bringen" "Der Standort wäre für eine gastronomische Nutzung ideal", ist Jahn...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Die Intensivarbeit am Computer zu diesem Buch begann vor rund zehn Monaten.
5

Neues Buch über Kriegende von Braunau

Peter Krebs bringt neues Geschichtsbuch über das Kriegsende in Braunau heraus. BRAUNAU (gei). In seinem vierten Band der Buchdokumentation Braunau - Ranshofen beschäftigt sich Peter Krebs unter dem Titel "Kriegsende in der Geburtsstadt des Führers" detailliert mit den letzten Stunden des Dritten Reichs in der Geburtsstadt von Adolf Hitler. Die Idee zu dem vierten Band der Buchdokumentation entstand durch die zahlreichen Recherchen zu den vorhergehenden Geschichtsdokumentationen. "In allen...

  • Braunau
  • Lisa Penz
SR Ferdinand Koch mit Holzstücken, die er den Pfahlresten der alten Innsbrücke entnommen hat.
3

US-Labor analysierte Telfer Brückenreste

Ein Stück der Telfer und Pfaffenhofener Lokalgeschichte wurde jetzt auf Initiative von SR Ferdinand Koch erhellt. Der geschichtsinteressierte Schuldirektor i. R. hat Holzteile der 1905 abgebrochenen Innbrücke datieren lassen. TELFS. Bei der chemischen Analyse, die ein Labor in den USA durchgeführt hat, wurde der Zerfall des Kohlenstoffisotops C14 gemessen, was Rückschlüsse auf das Alter der Holzprobe zulässt. Das Ergebnis: Alles spricht dafür, dass der abgesägte Pfostenrest, der noch im...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Beim abgebildete Plan ist nicht wie üblich oben Norden, sondern Süden, also Richtung Pfaffenhofen: Die neue Überbrückung des Inn würde in Verlängerung eine Art "Südumfahrung" (von der Turnhalle im Untermarkt in Richtung "Witschhaus" in der Bahnhofstraße) ungefähr 200 m flußaufwärts der bestehenden Innbrücke erfolgen.

Vor 45 Jahren: Umfahrung und neue Brücken

Ein Blick in die Blickpunkt-Ausgabe von September 1971 TELFS/ZIRL. Im Herbst 1971 wurden die Pläne für neue Verkehrswege in Telfs und Zirl in der September-Ausgabe des damals monatlich erscheinenden "Blickpunkt" (Herausgeber Norbert Walser, Inhalt: Walter Thaler, Druck: Hörtenbergdruck) vorgestellt, es geht zum einen um die heute so belastete Nordumfahrung von Zirl, wo Anrainer von der Politik Lärmschutzmaßnahmen fordern - und zum anderen um die neue Brücke über den Inn bei Telfs, die bereits...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Auf der Innbrücke darf man noch immer nicht links abbiegen. Für die Innsbrucker unverständlich.

Links abbiegen ist noch immer verboten

Innbrücke: Trotz Bauende kann man noch immer nicht links abbiegen INNSBRUCK. Am Innrain und auf der Innbrücke war einige Monate lang regelrechtes Chaos angesagt. Die Baustelle an der Innbrücke machte – vor allem zu Stoßzeiten – die Autofahrer (nur im übertragenen Sinne) rasend, bestenfalls aber genervt. Nun ist die Baustelle verschwunden und alles wieder zugedeckt, was aufgedeckt worden war. Die Linksabbiegespur jedoch, die aus nördlicher Richtung zum Hofgarten führen könnte, ist noch immer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Fast wäre das Verbot auch umgesetzt worden: Die Verkehrsplanung wollte ein Abbiegen von Mariahilf Richtung Innenstadt untersagen.
1

Schilda lässt grüßen: Verbot gerade noch verhindert

Skurrile Posse in Mariahilf. Amt wollte Abbiegen auf die Innbrücke verbieten – Politik zog in letzter Sekunde die Reißleine. Da hat sich der Amtsschimmel beinahe vergaloppiert – nur ein Machtwort der Ressortchefin verhinderte den groben Unfug. In Mariahilf wollte die Verkehrsplanung ein Verbot für das Abbiegen auf die Innbrücke und somit die Weiterfahrt in die Innenstadt untersagen. Damit wäre dieser – ohnehin von Großbaustellen schwer geplagte Stadtteil – endgültig im Verkehrschaos versunken....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler
Mit Ausnahme der Hauptreisezeit von 7. Juli bis 4. September wird der Verkehr über die Mötzer Innbrücke einspurig geführt.

Mötzer Innbrücke wird saniert

Einspurige Verkehrsführung – Baustopp in Hauptreisezeit MÖTZ. Die Mötzer Innbrücke im Verlauf der L 236 Mötzer Straße wird generalsaniert. Dazu ist es notwendig, den Verkehr während der gesamten Bauarbeiten, die bereits begonnen haben und im November dieses Jahres abgeschlossen werden, einspurig zu führen. „In der Hauptreisezeit von 9. Juli bis zum 4. September werden wir aber keine verkehrsbehindernden Arbeiten durchführen und beide Spuren für den Verkehr öffnen“, erklärt der für den...

  • Tirol
  • Imst
  • Stephan Zangerle
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.