Jugendgesetz

Beiträge zum Thema Jugendgesetz

Lokales
"Beim Ausgehen trinkt man einfach Alkohol": dieser Meinung ist jeder zweite Grazer Jugendliche laut einer WOCHE-Umfrage.

Jugendschutz in Graz
"Alkohol gehört zum Ausgehen"

Zu jung und zu früh trinken Jugendliche in Graz Alkohol. Laut Umfrage ist das Gesetz aber bekannt. Obwohl laut einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut m(Research exklusiv für die WOCHE durchgeführt hat, rund 90 Prozent der befragten Jugendlichen und Eltern aus Graz und Umgebung die Jugendschutz-Bestimmungen bei Alkohol kennen, gibt es eine schockierende Zahl: "Rund 200 Jugendliche werden jährlich mit durchschnittlich 2,4 Promille in der Grazer Kinderklinik eingeliefert", weiß...

  • 13.09.19
Lokales
Das Jugendgesetz regelt, ab wann Alkohol erlaubt ist.

Jugendgesetz: Prosit auf das vertrauliche Gespräch

Jugendliche wissen, ab wann sie Alkohol trinken dürfen. Aber: Wie genau wird darüber geredet? Helmar Haas vom ClickIn Gratwein-Straßengel weiß Rat. Was wissen Jugendliche über das neue Jugendgesetz, vor allem über Alkohol? Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut "m(Research" führte die WOCHE eine Umfrage durch (s. unten). Aber wie soll man mit der Jugend über Alkohol oder gar das Austesten von Grenzen sprechen?  Gruppendynamik ist Thema Natürlich wird im Jugendzentrum und bei...

  • 12.09.19
Lokales
Der eine oder andere Schluck Alkohol gehört laut Umfrage für rund die Hälfte der Jugendlichen zur Fortgehkultur dazu.

Jugend
Ausgegangen wird Flasche

Eine WOCHE-Umfrage zeigt u.a., dass die Jugend nicht ohne Alkohol feiern will. Die WOCHE und das Jugendressort Steiermark haben in Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut "m(Research" eine Umfrage zum neuen Jugendgesetz, das mit 1. Jänner 2019 in Kraft getreten ist, durchgeführt. Befragt wurden Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 bzw. Eltern von Jugendlichen in jenem Alter. Thema in der WOCHE waren zuletzt die Ausgehzeiten. Resultat war hier, dass die Ausgehzeiten zwar in den...

  • 06.09.19
Lokales
Ausgelassen feiern: Die Ausgehzeiten sind verlängert.

Jugendgesetz/Ausgehzeiten
"Teenies, es ist Zeit zum Heimgehen"

Mit dem neuen Jugendgesetz haben es Eltern nicht mehr so einfach, mit dem Nachwuchs über Ausgehzeiten zu debattieren. Denn seit 1. Jänner darf Steiermarks Jugend unter 14 Jahren bis 23 Uhr, zwischen 14 und 16 bis 1 Uhr und ab 16 unbegrenzt unterwegs sein. Darüber, und in welchen Lokalen er überhaupt Zutritt hat, hat sich der Großteil noch nicht genau informiert, wie eine Umfrage der WOCHE in Zusammenarbeit mit dem Jugendressort Steiermark und dem Meinungsforschungsinstitut "m(Research" (s....

  • 28.08.19
Lokales
Feiern könn(t)en viele seit Jahresbeginn länger. Allerdings weiß nur ein Teil der Jugendlichen über die Neuerungen Bescheid.
2 Bilder

Ausgehzeiten
Noch Fragezeichen rund ums Thema Nummer eins

WOCHE-Umfrage zeigt, dass die Ausgehzeiten in der Region Oststeiermark in fast allen Haushalten Thema waren, aber der Wissensstand teils nicht aktuell ist.  Die WOCHE und das Jugendressort Steiermark haben in Zusammenarbeit mit dem renommierten Meinungsforschungsinstitut "m(Research" eine Umfrage zum neuen Jugendgesetz, jenes ist seit Jahresbeginn in Kraft, durchgeführt. Zuletzt haben wir uns mit dem Thema Rauchen beschäftigt. Wesentliche Erkenntnis war dabei, dass im Raum Oststeiermark...

  • 23.08.19
  •  1
Lokales
Zwar finden viele junge Raucher aus Graz-Umgebung und Graz das Jugendgesetz gut, trotzdem wird geraucht.

Jugendgesetz/Rauchen
Jugend hält am Glimmstängel fest

Bei der aktuellen Debatte rund um das Rauchverbot in Gaststätten zeigt sich: Der Tschick wird wie ein österreichisches Kulturgut behandelt. Rauchen, das ist eine Frage der Eigenverantwortung. Kinder und Jugendliche sollten jedoch vom Tabakrauch ferngehalten werden. Nicht umsonst sieht das steirische Jugendgesetz sowohl bei Konsum als auch Erwerb von Tabakwaren bis zum 18. Lebensjahr klare und strikte Regeln vor. Zusammen mit dem Jugendressort Steiermark und dem Meinungsforschungsinstitut...

  • 21.08.19
Lokales
Wertvolle Aufklärung: Nicole Hartinger und Bernd Laschet vom Streetwork Hartberg wissen über das Jugendgesetz bestens Bescheid und informieren Jugendliche über die Neuerungen.
2 Bilder

Umfrage zum neuen Jugendgesetz
"Rauchen wird jetzt stärker diskutiert"

WOCHE und Jugendressort haben in einer von "mRessearch" durchgeführten Studie zum Jugendgesetz u.a. gefragt, ob "Raucher-Regeln" bekannt sind. HARTBERG-FÜRSTENFELD. Das neue Jugendgesetz, das mit 1. Jänner 2019 in Kraft getreten ist, hat einiges an Änderungen mit sich gebracht. Doch wie gut weiß die Bevölkerung über die Neuerungen eigentlich mittlerweile Bescheid? Die WOCHE und das Jugendressort Steiermark wollten es genau wissen. Gemeinsam mit dem renommierten Meinungsforschungsinstitut...

  • 20.08.19
Lokales
"Kippe" erst ab 18: 94,4 Prozent der Jugendlichen und 94,1 Prozent der Eltern sind sich dessen laut Ergebnis der Umfrage bewusst.
2 Bilder

Neues Jugendgesetz
Wenige glauben beim Rauchen an die Gesetzeskraft

Befragung von WOCHE und Jugendressort Steiermark zeigt, dass Jugendliche und Eltern die Wirkung vom Jugendgesetz in Sachen Rauchen anzweifeln. Das neue Jugendgesetz, das mit 1. Jänner in Kraft getreten ist, hat einige Veränderungen mit sich gebracht. Doch wie gut weiß die Bevölkerung über die Neuerungen Bescheid? Die WOCHE und das Jugendressort Steiermark wollten es genau wissen. Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut "m(Research" hat man eine Umfrage gestartet. Befragt wurden ca....

  • 14.08.19
Politik
Was Aperolspritzer, Most und Sturm betrifft, sind Eltern und Jugendliche bezüglich gesetzlicher Regelung unsicher.

Jugendgesetz Steiermark
Umfrage: So tickt die Jugend

Im neuen Jugendgesetz, das seit 1. Jänner in Kraft getreten ist, sind jede Menge Neuerungen enthalten. Um in Erfahrung zu bringen, wie weit diese neuen Regelungen auch in der Realität und somit im Bewusstsein der Jugendlichen und der Eltern angekommen sind, startete die WOCHE gemeinsam mit dem Jugendressort Steiermark und dem renommierten Meinungsforschungsinstitut "m(Research" eine große Umfrage, deren Ergebnisse nun vorliegen.   Eltern und JugendlicheBefragt wurden rund 1.200 Jugendliche...

  • 14.08.19
  •  1
Politik
Der Experte für Jugendschutz: Mario Wünsch

Neben Rauchen auch Alkohol erst ab 18

Mario Wünsch von der Fachabteilung für Jugendschutz des Landes zieht seine Bilanz zur eben veröffentlichten Jugendstudie. "Rauchen ab 18 ist für mich wohl der größte gesetzliche Fortschritt, zumal diese Regelung in allen Bundesländern Österreichs gilt", so der Experte. Seit 1. Jänner 2019 sei mit dieser Altersregelung auch die Anzahl der Übertretungen wesentlich gestiegen. Verblüffend für den Experten ist jedoch, dass dies die meisten Jugendlichen nicht vom Rauchen abzuhalten scheint. Hier...

  • 14.08.19
Politik
Zufrieden mit dem neuen Jugendgesetz: "Es ist zeitgemäß und endlich harmonisiert", sagt Landesrätin Ursula Lackner.

Am Prüfstand
Gute Kritiken für das neue Jugendgesetz

Seit 1. Jänner ist das neue Jugendgesetz (früher: Jugendschutzgesetz) in Kraft, wesentlicher Aspekt des Landesgesetzes: Erstmals gelang ein weitgehende Harmonisierung des Gesetzes über Bundeslandgrenzen hinweg, sowohl beim Rauchen und gebrannten Alkohol ab 18 Jahren sowie bei den Ausgehzeiten (hier hat nur Oberösterreich eine andere Regelung).  Die WOCHE wollte es ganz genau wissen, gemeinsam mit dem renommierten Umfrageinstitut "m(Research" haben wir eine steiermarkweite Umfrage mit Eltern...

  • 06.08.19
  •  1
Lokales
Die erste Zigarette führt auch oft zur ersten Anzeige nach dem Jugendgesetz.

WOCHE präsentiert
Der steirische Jugendreport – so halten sich unsere Kids an Gesetze

Seit 1. Jänner dieses Jahres ist es in Kraft, das steirische Jugendgesetz (ehemals Jugendschutzgesetz). Jede Menge Neuerungen sind darin enthalten, nicht alle zur Freude der steirischen Jugendlichen und deren Eltern. So ist etwa Rauchen seit heuer erst ab 18 (und nicht mehr ab 16) Jahren erlaubt, die Ausgehzeiten wurden verlängert, die Aufenthaltsverbote und die Richtlinien für Alkoholkonsum verschärft, das Autostoppen per Internetplattformen geregelt. Nicht alle neuen Richtlinien sind...

  • 24.06.19
Lokales
Das Team des Jugendzentrums und Streetwork Hartberg informiert Jugendliche über die gesetzlichen Neuerungen beim Jugendgesetz.

Neues Jugendgesetz
Für unter 18-Jährige hat es sich "ausgeraucht"

HARTBERG-FÜRSTENFELD. Seit 1. Jänner gilt in der Steiermark das neue Jugendgesetz. Die WOCHE, Jugendzentrum und Streetwork Hartberg informieren über das neue Jugendgesetz. Eine wesentliche Änderung betrifft das Rauchen, das auch für E-Zigarette und E-Shisha (mit oder ohne Nikotin) gilt. Dies ist nun erst ab 18, vorher ab 16, möglich und gilt auch für jene, die 2018 mit 16 mit dem Rauchen begonnen haben. Der zweite zentrale Punkt ist der Alkohol. Wie bislang sind bis 18 Getränke mit...

  • 30.01.19
Lokales
Das Team der Jugendeinrichtung Auszeit informiert Jugendliche über die gesetzlichen Neuerungen.

"Tschick" ist jetzt bis 18 tabu: Jugendeinrichtungen informieren im Bezirk über das neue Gesetz

Konsum von Tabak ist laut neuem Jugendgesetz nun erst ab dem 19. Lebensjahr erlaubt. Seit 1. Jänner gilt in der Steiermark das neue Jugendgesetz. Eine wesentliche Änderung betrifft das Rauchen – dabei auch die E-Zigarette und E-Shisha. Dies ist nun erst ab 18, vorher ab 16, möglich und gilt auch für jene, die 2018 mit 16 mit dem Rauchen begonnen haben. Der zweite zentrale Punkt ist der Alkohol. Wie bislang sind bis 18 Getränke mit gebranntem Alkohol, dazu zählen auch Aperol und...

  • 21.01.19
Lokales
Roland Knausz von Streetwork Südoststeiermark setzt auf Aufklärung und auch Angebote, die dabei helfen, rauchfrei zu werden.
2 Bilder

Jugendgesetz
"Tschick" ist jetzt bis 18 tabu

Konsum von Tabak ist laut neuem Jugendgesetz nun erst ab dem 19. Lebensjahr erlaubt. Seit 1. Jänner gilt in der Steiermark das neue Jugendgesetz. Eine wesentliche Änderung betrifft das Rauchen – auch E-Zigarette und E-Shisha, wie die Regionale Jugendmanagerin Katharina Kortschak betont. Dies ist nun erst ab 18, vorher ab 16, möglich und gilt natürlich auch für jene, die z.B. 2018 mit 16 mit dem Rauchen begonnen haben. Zweiter zentraler Punkt ist der Alkohol. Wie bislang gilt: Bis 18 sind...

  • 14.01.19
Politik
vlnr.: Lukas Gruber (Schüler der Polytechnischen Schule St. Pölten), LR Karl Wilfing, Projektleiter Mario Leiter und Matthias Bauer (Schüler der Polytechnischen Schule St. Pölten).
2 Bilder

Aktion ‚Rauschfrei‘ sorgt für weniger Unfälle

(Red.). Präventions-Workshops in Schulen wirken: seit 2009 Anzahl tödlicher Unfälle in NÖ halbiert. „Rauschfrei“ ist seit zehn Jahren mehr als nur eine Workshopreihe in Schulen. „Mit ‚Rauschfrei‘ haben wir in den Schulen ein Jugendschutzprogramm laufen, das vor den Gefahren von Drogen und Alkohol aufklärt. Das Besondere dabei ist, dass die Schülerinnen und Schüler die drastischen Auswirkungen, die Suchtmittel haben können, direkt vor Augen geführt bekommen. Seit 2006 wurden 2150 Workshops mit...

  • 25.06.15
Leute

ZWEI UND MEHR - TALK: Jugendgesetz NEU - Pro und Contra

Seit 01. Oktober 2013 gilt das neue Steirische Jugendgesetz, welches als Anpassung an die geänderten gesellschaftlichen Verhältnisse und Wertvorstellungen zu betrachten ist und mit seinen neuen Regelungen darauf abzielt, Kinder und Jugendliche besser vor Gefahren zu schützen - insbesondere vor jenen, die das Kindeswohl gefährden. Weiters soll dadurch die Bewusstseinsbildung der Gesellschaft für den Schutz von Kindern und Jugendlichen gestärkt, aber auch die Verantwortung der Erwachsenen in...

  • 14.11.13
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.