Kanzler

Beiträge zum Thema Kanzler

Umarmung: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner gratuliert Bundeskanzler Kurz
4

ÖVP-Bundesparteitag in St. Pölten
99,4 % stimmen für Sebastian Kurz

Die Volkspartei NÖ und ihre Teilorganisationen mit Stellungnahmen zum heutigen Bundesparteitag NÖ. „Die Volkspartei hat Werte und Tugenden. Zwei davon sind uns in Niederösterreich immer wichtig – Entscheidungsstärke und Bürgernähe. Deshalb freut es mich, dass wir heute unserem Bundesparteiobmann Sebastian Kurz zu einem so eindrucksvollen Ergebnis am Bundesparteitag gratulieren können. Es unterstreicht, dass die Parteibasis hinter seinem eingeschlagenen Weg steht und ist Bestätigung für seine...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
1 3

ÖVP Parteitag ...
ÖSTERREICH: 99,4 Prozent für Sebastian Kurz als Parteivorsitzenden 29.8.2021

Am Tag nach seinem Geburtstag - Sebastian Kurz wurde gestern 35 Jahre alt schreitet der ÖVP-Parteitag zu seiner Wiederwahl als Chef der Volkspartei. Der Kanzler wurde mit 99,4 Prozent als Obmann der Volkspartei bestätigt. 534 ÖVP-Delegierte wählten am Samstag Sebastian Kurz für vier weitere Jahre Sebastian Kurz hat damit das Ergebnis bei seinem ersten Antritt 2017 (98,7 Prozent) noch übertroffen. Die Vize wurden Oberösterreichs Landeshauptmann Thomas Stelzer mit 100 % die steirische...

  • Baden
  • Robert Rieger

1D Klasse der MS Vorderes Stubai
Videobotschaft vom Bundeskanzler

FULPMES. Zum Schulschluss gab es spannende Nachrichten von Bundeskanzler Sebastian Kurz für die 1D Klasse der Mittelschule in Fulpmes. Im Englischunterricht haben die Kinder gelernt, wie man den Tagesablauf von Personen beschreibt. Zuerst wurden Beispiele über die Kinder verfasst. Im Anschluss schlug Frau Öggl vor, ein berühmtes Beispiel zu verfassen. Als berühmtes Beispiel haben die Kinder dann den Tagesablauf von Bundeskanzler Sebastian Kurz beschrieben. Sie erzählten von seinem Frühstück,...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Herbert Kröll wandte sich persönlich an Kanzler Kurz und bekam Gehör.
Aktion 3

Politik
Lohn statt Taschengeld für Menschen mit Behinderung

RAMSAU/WIEN (red). Anlässlich des Tages der Inklusion übergaben Vertreterinnen und Vertreter der Lebenshilfen und des Österreichischen Behindertenrats Bundeskanzler Kurz und Arbeitsminister Kocher ihre Forderungen nach einem inklusiven Arbeitsmarkt und fairer Entlohnung. Mit im Gepäck hatten sie rund 8.000 Unterschriften von Menschen, die das Anliegen teilen – und eine Postkarte aus Ramsau. Weil der Zillertaler Herbert Kröll heuer nicht persönlich dabei sein konnte, sendete er sein Anliegen an...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Vor laufender Kamera gibt er Kanzler Sebastian Kurz ab ...
Video 4

Graz hat einen Sebastian-Kurz-Imitator
Kanzler sein in kurzen Clips (+Video)

Neues Hobby in Zeiten von Corona gefällig? Ganz einfach: Kanzler spielen. Kein (April-)Scherz: Ein Grazer sieht ihm zum Verwechseln ähnlich. Wie sich die Mimik des Kanzlers anfühlt, das weiß der Grazer Johannes Häfele. Der 17-jährige Schüler parodiert seit letzten Sommer regelmäßig Sebastian Kurz im TV und dem eigenen Channel. Und das in kurzen Videoclips und mit viel Fingerspitzengefühl: "Was ich so höre, ist meine Version von Kurz sogar für ÖVP-Wähler annehmbar bis lustig", meint Häfele im...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
1

Zum Lachen
Künstler karikierte die Masken-Misere

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Einfach zum Schmunzeln: Mit seiner spitzen Feder nahm sich der Breitenauer Künstler Manfred Paar dem FFP2-Masken-Import aus China und Bundeskanzler Sebastian Kurz vor.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
1 8

SPÖ kritisiert
UPDATE zu Zig Fragen rund um Corona-Impfungen ungeklärt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die SPÖ-Bürgermeister aus dem Bezirk Neunkirchen zeigen der Regierung rund um Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) die "rote Karte". Das lässt der ÖVP-Abgeordneter Hermann Hauer nicht unkommentiert im Raum stehen. Der Ternitzer SPÖ-Landtagsabgeordnete Christian Samwald und die roten Bürgermeister Helmut Maier (Breitenau), Marion Wedl (Seebenstein) und Harald Ponweiser (Höflein) sind sich einig: seitens der Kurz-Regierung mangelt es an Information für die Gemeinden wie sie sich die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
14 5

Corona-Demo zog durch Ternitz
Protest-Plakate wie "Kurz muss weg" und "Nein zu Impfzwang" begleiteten den Demo-Zug

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Am Corona-Protestmarsch durch Ternitz beteiligten sich rund 200 Personen. Unter den Demonstranten wurden auch bekannte Gesichter aus Ternitzer FPÖ-Reihen gesichtet. Die Masken-Pflicht wurde von den Demonstranten nur teilweise eingehalten. Kanzlerkritisch (elisabeth peinsipp/ts). Der "Stopp dem Corona-Wahnsinn"-Marsch wurde von Roland Schallert (FPÖ-Gemeinderat) und Kurt Zeilinger organisiert. Auch Michael Reiterer (FPÖ), der sich auf facebook selbst als Corona-Rebell...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
5 4

Lockdown wegen Coronavirus ,
Kanzler Sebastian Kurz hofft auf Sieg gegen Corona-Pandemie im Sommer 2021

Kanzler Sebastian Kurz hofft auf Sieg gegen Corona-Pandemie im Sommer 2021 Kurz gibt Ziel vor ..... Des Kanzlers Ziel im Kampf gegen die Corona-Pandemie ist es, in Österreich bis Sommer 2021 wieder zur Normalität zurückkehren zu können. Alle Bundesländer würden vor Weihnachten Massentest durchführen, "schneller als gedacht", sagte Kurz am Freitag nach einer Videokonferenz mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Die von ihm und von der Leyen im Sommer genannte Perspektive "Licht am...

  • Baden
  • Robert Rieger
Microsoft wird in Österreich eine eigene Rechenzentrumsregion aufbauen.
2 3

Österreich investiert
1 Milliarde für erste Cloud-Rechenzentrumsregion

Der Software-Konzern Microsoft investiert 1 Milliarde in Österreich, um eine eigene Cloud-Rechenzentrumsregion aufzubauen. Das Milliardeninvestment von Microsoft reihe sich in die Bemühungen der Bundesregierung, Österreich zu einem der weltbesten Länder in Sachen Digitalisierung zu machen, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) auf der Pressekonferenz. ÖSTERREICH. Die Bemühungen der europäischen Mitgliedstaaten, in der Digitalisierung aufzuholen, werden größer. Österreichs Wirtschaft könne...

  • Adrian Langer
BH-Chefin Alexandra Grabner-Fritz informiert über die Folgen von Orange für den Bezirk.
1 1

Bezirk Neunkirchen
Endlich Klartext zum Orange der Corona-Ampel

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Bezirk Neunkirchen sind aufgrund der Orange-Einstufung eine Reihe von Maßnahmen geplant. Bundeskanzler, Vizekanzler sowie der Gesundheitsminister und der Innenminister ließen sich von den Bezirkshauptleuten der betroffenen Regionen informieren. Auf diese Erkenntnisse basierend sollen nun folgende Maßnahmen folgen: 1. Weitere Intensivierung des Schutzes in Pflegeeinrichtungen und Krankenanstalten 2. Sensibilisierung und Aufklärungsarbeit zum Schutz älteren Personen in...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Der letzte Gast bei den ORF-„Sommergesprächen“ im heurigen Jahr: Bundeskanzler Sebastian Kurz
1 2 3

ORF-Sommergespräch
Kurz: "Wir müssen soziale Kontakte wieder reduzieren"

Am Montagabend stellte sich Bundeskanzler Sebastian Kurz im ORF den Fragen von Gastgeberin Simone Stribl. Er stellte wie in seiner Rede am vergangenen Freitag ein baldiges Ende der Krise in Aussicht, doch gleichzeitig warnte er vor großen Herausforderungen im Herbst und Winter.   ÖSTERREICH. War Corona das Schlimmste insgesamt?, fragte die Moderatorin. "Definitiv." Er habe  vorher nämlich das Gefühl schon so ziemlich alles an Krisen erlebt zu haben, und dann kam Corona. Aber das Gute ist: "Wir...

  • Adrian Langer
"Arbeiten zu gehen muss attraktiv bleiben. Etwa auch als Erntehelfer." So der Kanzler. Hier ein Blick in die Unterkünfte selbiger.  Das Arbeitslosengeld will er daher nicht erhöhen. Für knapp 500.000 arbeitslose Österreicher sind aktuell rund 57.000 Stellen frei.

Kanzler will AMS-Bezüge nicht erhöhen
Arbeitslose Österreicher können auch als Erntehelfer Geld verdienen

Durch die Corona-Krise ist die Arbeitslosigkeit explodiert, aktuell sind etwa 500.000 Österreicher ohne Beschäftigung. Seit dem Beginn der Corona-Krise und des Shutdowns der Regierung haben 200.000 Väter und Mütter, Alleinsorgende und Pflegende, Jugendliche und Singles ihren Job unverschuldet verloren und müssen nun mit rund der Hälfte ihres Einkommens das Auslangen finden. Denn laut Regierung hat Österreich ein sehr hohes Arbeitslosengeld im internationalen Vergleich. Faktisch hat Polen ein...

  • Anna Richter-Trummer
LH Günther Platter im Austausch mit BK Sebastian Kurz.

Corona-Krise
Austausch mit Kanzler Kurz zu Corona-Situation

TIROL. Mit der Abnahme der Zahlen muss auch wieder das Hochfahren des Landes angegangen werden. In einem Austausch mit Bundeskanzler Kurz besprach Landeshauptmann Platter das Vorgehen dazu, ebenso wie das Grenzmanagement und geplante Corona-Testungen. Kanzler Kurz machte Halt in TirolIn den vergangenen Tagen tourte Kanzler Kurz durch die österreichischen Bundesländer und machte am vergangenen Donnerstag Halt in Tirol. So kam es zu einem Lokalaugenschein bei den Corona-Screeningstationen in der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Verfassung darf nicht ignoriert werden: Opposition kritisiert Bundeskanzler Sebastian Kurz
2 1

Maßnahmen rechtens?
Kritik an Kurz: "Niemand steht über dem Gesetz"

Nachdem sich das Corona-Virus vor allem in Norditalien in Windeseile ausgebreitet hatte und Fälle im Tiroler Skiort Ischgl bekannt geworden sind, hatte die österreichische Regierung blitzschnell gehandelt und drei komplexe Gesetzesinitiativen durchs Parlament geboxt. Die Bevölkerung war anfangs diesbezüglich mit den Maßnahmen durchwegs einverstanden. Nun wird erste Kritik an der Vorgehensweise laut. Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bleibt bei den durchgewunkenen Gesetzen. ÖSTERREICH. Die Regierung...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
"Wichtig ist, dass das Geld schnell bei den Betroffenen ankommt", sagt Finanzminister Gernot Blümel.

Bis zu 6.000 Euro
Mittel aus Härtefallfonds sollen rasch überwiesen werden

Laut der Bundesregierung werden Geldmittel aus dem Corona-Härtefonds ab nächster Woche überwiesen. Bis zu 2.000 Euro pro Monat, für maximal drei Monate, sollen unter anderem Ein-Personen-Unternehmen (EPU) möglichst rasch und unbürokratisch erhalten. Zudem gebe es einen Krisenfonds, Kreditgarantien, und Steuerstundungen.  ÖSTERREICH. Wie es für die österreichische Wirtschaft aber auch für den Alltag der Österreicher weiter geht, ist ungewiss. Aus diesem Grund warnte Bundeskanzler Sebastian Kurz...

  • Adrian Langer
Finanzmoinister Gernot Blümel kündigte 38 Milliarden Euro Hilfe für die österreichische Wirtschaft an.

Corona Hilfe
Regierung schnürt 38 Mrd. Euro schweres Hilfspaket

Für die schwer angeschlagene Wirtschaft wird es ein bis zu 38 Milliarden Euro schweres Hilfspaket geben. Das kündigten Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Finanzminister Gernot Blümel am Mittwoch an. ÖSTERREICH. Das Budget werde ganz anders ausfallen, als er sich das vor einer Woche gedacht habe, so Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) am Mittwoch. Weil viel mehr Unternehmen die Geschäftsgrundlage weggebrochen sei, als zuletzt angenommen, dürfe man die Augen nicht verschließen, betonte Kurz. Die...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt

Kirchberg
Nur 1 von 5 Bürgermeister pfeift auf Emojis

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bürgermeister Willibald Fuchs ist mit der Emoji-Sprache bestens vertraut. Und er ist nicht allein. Nur eine Amtskollegin ist "Emoji-resistent". Weder in der Politik noch im Privatleben geht's mittlerweile ohne digitaler Vernetzung. Soziale Medien, Smartphones und Nachrichtendienste mit pfiffigen Anwendungen verfolgen den modernen Menschen auf Schritt und Tritt. Amerikas "Mister President" Donald Trump twittert unentwegt. Aber wie steht es in der Politik in unseren Breiten?...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Wahlurne wird immer voller im Wahlsprengel 4 in Ternitz.
2

Bezirk Neunkirchen
Es hat begonnen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Wahllokale in den 44 Gemeinden haben geöffnet. Kurz nach 8 Uhr gab SPÖ-Nationalratskandidatin Sylvia Kögler ihre Stimme ab. Im Gasthaus Dorfstätter in Oberdanegg war das Wahllokal erst ab 8 Uhr besetzt. Zum Vergleich: in  Ternitz herrscht bereits seit 7 Uhr früh Hochbetrieb. In Grafenbachs Wahllokal in Oberdanegg stellte sich Bürgermeisterin  Sylvia Kögler, selbst Spitzenkandidatin der SPÖ für die Nationalratswahl aus dem Bezirk Neunkirchen, kurz nach 8 Uhr ein, um zu...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Karl Glanznig, im Zivilberuf Baumeister
1 1 3

Villacher Fasching
Karl Glanznig ist neuer Kanzler

Villacher Faschingsgilde hat einen neuen Kanzler. Gewählt wurde der ehemalige Faschingsprinz, Akteur und Baumeister Karl Glanznig.  VILLACH. Die Villacher Faschingsgilde hat einen neuen Kanzler. Karl Glanznig wurde am Dienstagabend, im Rahmen einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung, in dieses Amt gewählt. Der vormalige Kanzler Kuno Kunz war Ende Juni zurückgetreten. „Ich bedanke mich bei Kuno Kunz für seine Arbeit. Wir wollen das Publikum begeistern und gemeinsam in eine Richtung gehen“,...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Der Faschingsumzug am Faschingssamstag lockt jedes Jahr wieder zehntausende Besucher in die Innenstadt
2

Villacher Fasching
Auf der Suche nach Geld für den Umzug

Die Finanzierung des Faschingsumzug wird weiter diskutiert. Es gibt einige Ansätze, brauchbare Lösungen fehlen bisweilen.  VILLACH. Der große Umzug am Faschingssamstag gehöre zu Villach wie der Dobratsch, die Drau oder der Villacher Kirchtag. Die Hand der Stadt Villach bleibe ausgestreckt, man sei zu Verhandlungen "bereit", reagiert Villachs Bürgermeister Günther Albel (SPÖ) auf die Diskussion um die Finanzierungsfrage des Villacher Faschingsumzugs. Losgetreten hat diese in der breiten...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Da passte noch alles: der Faschingskanzler Kuno Kunz mit u.a. Bruno Arendt, dem Villacher Bgm. Günther Albel und LH Peter Kaiser
3

Kuno Kunz zurückgetreten
Neuer Faschingskanzler im Juli gewählt

Rücktritt des Faschingskanzler Kuno Kunz überrascht. Dieser hätte "persönliche Gründe" genannt, heißt es seitens der Gilde. Es hätte unterschiedliche Vorstellungen über die weitere Entwicklungen des Villacher Faschings gegeben. Kunz bleibt der Gilde weiterhin als Akteur erhalten. VILLACH. Das sitzt. Völlig überraschend informiert der Villacher Fasching heute in den frühen Morgenstunden via Aussendung über den Rücktritt von Faschingskanzler Kuno Kunz. Darin heißt es: "Kuno Kunz teilte dem...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.