Kommentar

Beiträge zum Thema Kommentar

Enkeltauglich – behalten Anton Lang und Hermann Schützenhöfer den Mut für Reformen?

Kommentar
Reformen mit Nachhall

Rückblick, Gemeinderatswahl 2015: Vom "Abstrafen" des Gemeindereform-Duos Voves/Schützenhöfer war die Rede, vielerorts machte man mit und gegen die Fusionen Wahlkampf. Fünf Jahre später: 285 (statt 542) Gemeinden haben gewählt. Eine überwiegende Mehrheit der Bürgermeister ist im Amt bestätigt worden, die viel gebeutelten Reformer ÖVP und SPÖ fahren das beste Ergebnis der Nachkriegszeit ein, kommen gemeinsam auf 79 Prozent der Stimmen. Was man daraus lernen kann? Dass Reformen sich nicht  am...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Steirisch, solidarisch, stark: Wir starten wieder durch!
 1  2

Kommentar
Wenn die Steirer zusammenhalten ...

Die (Corona-)Nebel lichten sich langsam, der Blick auf den angerichteten Schaden wird klarer: Die Arbeitslosenzahl ist nach wie vor beunruhigend hoch, viele steirische Unternehmer kämpfen ums Überleben, mindestens ebenso viele fahren ihre "Werkln" nur unter höchster Anstrengung mühsam wieder hoch. Mit einem Wort: Die kommenden Monate werden, vorsichtig formuliert, herausfordernd. Jetzt hat dieses unselige Virus überwiegend Negatives mit sich gebracht – dennoch sind auch Dinge ans Licht...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
 3

Kommentar
Jammern auf hohem Niveau

Über abgesagte Konzerte und aufgrund der Coronakrise stornierte Urlaubsreisen haben wir kürzlich im Bekanntenkreis – natürlich nur via Telefon – geklagt. Wenngleich uns die Schutzmaßnahmen massiv einschränken und liebgewonnene Freizeitaktivitäten nicht stattfinden können, wir jammern auf hohem Niveau. Denn uns entgeht nur das eine oder andere Vergnügen, für Kunstschaffende, Veranstalter, für die Reisebranche, Gastronomie oder Beherbergungsbetriebe und viele mehr geht es ums (wirtschaftliche)...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Politiker und ihr Krisenverhalten

Es ist erfreulich, dass sich im Zeichen der Coronakrise private Hilfs- und Einkaufsdienste in nahezu jeder Gemeinde unseres Bezirkes gebildet haben. Menschen nützen ihre vermehrte Freizeit, um anderen zu helfen. Apropos Zeit: Während viele Bürgermeister jetzt als Krisenmanager vor schwere Aufgaben gestellt sind, haben manche Mandatare viel Zeit, um über mehr oder weniger wichtige Dinge nachzudenken. Nahezu täglich erreichen uns Presseaussendungen, die wir – nach ausführlichem Studium – zum...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Nach der Wahl ist vor der Wahl

Eineinhalb Wochen noch, dann ist die Gemeinderatswahl 2020 "geschlagen". Der Wahlkampf brachte eine Vielzahl an Terminen zu mehr oder weniger interessanten Themen. Die Zahl der Spatenstiche, Eröffnungen und Projektpräsentationen hat in den vergangenen Wochen überproportional zugenommen. Bei Veranstaltungen drängten sich Politikerinnen und Politiker ans Rednerpult, es wurde um Fotopositionen gerangelt. Geredet wurde viel, inhaltliche Aussagen blieben aber vielfach aus. Es ist immer das gleiche...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Ein Arbeitsplatz "um die Ecke"

Glücklich kann sich ein jeder schätzen, der den Arbeitsplatz am Wohnort hat. Ich bin so ein Glückspilz: Zu Fuß gehe ich knapp 15 Minuten zur Arbeit, mit dem Fahrrad, Auto oder Bus sind's ein paar Minuten weniger. Rund 350.000 Steirerinnen und Steirer sind Pendler, im Durchschnitt beträgt die dabei zurückgelegte Strecke pro Tag 94 Kilometer. Dabei gehen ihnen 250 Stunden im Jahr "verloren", das sind auf eine Wochenarbeitszeit von 40 Stunden gerechnet eineinhalb Monate. Die Zeiten, in denen...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Globale Probleme, regionale Antworten – ein wesentlicher Ansatz für den Klimaschutz.
 2  1

Kommentar
Klima schützt man am besten regional

Die Klimakrise hat unseren Globus fest im Griff, die Auswirkungen sind selbst für die größten Skeptiker nicht mehr zu leugnen. Einen Weg aus dieser Krise wird es wohl nur geben, wenn jeder Einzelne sich bemüht und seinen persönlichen Beitrag leistet. Hilfe für "Mutter Erde" Auch die WOCHE wird sich für dieses Thema in den nächsten Monaten stark machen – ganz so wie Sie es, liebe Leserinnen und Leser, von uns gewohnt sind: Ganz ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit jeder Menge Service und...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Wieder einmal Zeit für ein Männergespräch: Sturm-Präsident Christian Jauk und sein amtsmüder Sportchef Günter Kreissl.

Kommentar
SK Sturm: Zeit für ein präsidiales Donnerwetter

Die Mannschaft trainiert (hoffentlich) fleißig im Trainingscamp in der Türkei, der "Geschäftsführer Sport" macht derweilen ganz andere Schlagzeilen. In aller Offenheit spricht Günter Kreissl in Zeitungsinterviews über seine Amtsmüdigkeit, stellt einen Abgang in verschiedenen Varianten in Aussicht, so nach dem Motto: "Vielleicht geh ich, vielleicht bleib ich ...". Nebenbei präsentiert er mit Andreas Schicker auch gleich noch seinen potenziellen Nachfolger. Und ja: Der traut sich den Job auch, so...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Kommentar
Ein einzigartiges Angebot in Leoben

Wer in Leoben anspruchsvolle Weltmusik hören wollte, fand im Lebenshilfe-Café "Mitt'n drin" bei den "Cool Tour Jazz Nights" das entsprechende Angebot. Jürgen Edlinger hat als Veranstalter Musiker mit hoher Qualität nach Leoben gebracht, Lebenshilfe-Vorstand Willibald Mautner hat aus seiner privaten Tasche die Konzerte mitfinanziert. Denn angesichts der wegen der räumlichen Gegebenheiten begrenzten Zuschauerzahl konnten die Kosten nicht aus den Eintrittserlösen gedeckt werden. Nach fünfeinhalb...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Wird die SPÖ wohl nicht "abräumen": LH Hermann Schützenhöfer (ÖVP).
 1

Kommentar
Steirische Landesregierung: Verhandler mit Geschick und Augenmaß

In aller Ruhe nähern sich die steirischen Koalitionsverhandlungen ihrem Ende. Die einzigen leisen Misstöne kommen kurioserweise aus dem Eck der Wahlverlierer, wo offenbar der eine oder  andere alteingesessene Partei-Apparatschik noch nicht ganz in der Realität einer knapp über 20 Prozent liegenden Fraktion angekommen ist. Dass es in der steirischen SPÖ keine Wiener Verhältnisse geben wird, dafür steht einerseits Jörg Leichtfried als interimistischer Parteichef, ihm darf man genug...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Kommentar
Das Herz und die Geldbörse öffnen

Menschen am Rand der Gesellschaft ein lebenswürdiges Dasein zu ermöglichen und sie wieder in die Mitte zurückzuholen: So formuliert Renate Schmidt das Ziel der Leobener Tagesstätte "Wendepunkt". Sie und ihre Einrichtung sind zu einer Institution geworden, für Obdachlose, Haftentlassene, Drogen- und Alkoholsüchtige, psychisch Kranke und Einsame. Während die Besucher die Tagesstätte als "Ersatzzuhause" schätzen, gab es von höherer Stelle nicht immer Anerkennung. "Das passt ja nicht in diese...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Häusliche Pflege rund um die Uhr

Die Betreuung und Pflege von an Alzheimer erkrankten Menschen ist auch heute noch in erster Linie "Familiensache". Ein Großteil der Menschen mit Demenz wird über lange Jahre zu Hause in der Familie betreut und gepflegt, rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche. Dies stellt Angehörige oft vor schwer zu bewältigende psychische, körperliche und finanzielle Probleme. Die Alzheimer-Krankheit betrifft nicht nur die Erkrankten selbst, sondern auch die sie betreuenden und pflegenden Angehörigen,...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar: Zeitumstellung
Wer hat an der Uhr gedreht?

Am Sonntag werden die Uhren wieder auf die Winterzeit zurückgestellt, wir gewinnen die im März verlorene Stunde zurück. Obwohl es am Abend früher dunkel wird, fällt mir das Aufstehen leichter, wenn es draußen schon hell ist. Die warmen Oktobertage werden wohl bald der ungemütlichen Novemberstimmung weichen, da bin ich ohnehin lieber im wohlig warmen Wohnzimmer. Eigentlich sollte 2019 Schluss sein mit der Zeitumstellung in der Europäischen Union. Aber daraus ist vorerst nichts geworden und das...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Wir leben in einem Genuss-Reich

Genussvolles, bewusstes und regionales Essen ist mir wichtig, ebenso die Erhaltung der regionalen Küche mit heimischen pflanzlichen und tierischen Produkten und deren lokale Produktion. Diese Begriffe von "Slow Food", der Gegenbewegung zum uniformen und globalisierten Fastfood, lesen sich ein wenig sperrig, sind aber gar nicht schwierig umzusetzen. Vor allem wenn man wie wir in einer Region lebt, in der es Lebensmittel von regionalen Produzenten in allerhöchster Qualität gibt, ebenso wie...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Bewegung an der grünen Mur

Man kann es nicht oft genug sagen, bzw. schreiben: Wir leben in einer wunderschönen Region mit einer weitgehend intakten Natur, selbst als Städter ist man von einem Grüngürtel umgeben. Ich liebe es, von den Bergen ins Tal zu schauen. Und ich weiß Ausflüge an die Mur – zu Fuß oder mit dem Fahrrad – zu schätzen. Es ist etwas Beruhigendes, vom sicheren Ufer aus auf den Fluss zu schauen. Der Vergleich mit den Donau-Radweg ist vermessen: Aber weite Strecken entlang der Mur als Erlebnisraum nützen...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
 1

Kommentar: Es liegt in unserer Verantwortung

Seit Inkrafttreten des neuen Jugendgesetzes hat dieses für viel Diskussionsstoff gesorgt. Auch die WOCHE hat sich in den vergangenen Wochen dieser Thematik angenommen und in einer großen Umfrage ermittelt, wie gut Eltern und Jugendliche über die Gesetzesänderungen Bescheid wissen und wie sie dazu stehen. Im Fokus standen die angepassten Ausgehzeiten, das angehobene Alter für den legalen Kauf von Zigaretten und der Konsum von Alkohol. Fazit: Auch wenn das neue Gesetz in vielen Bereichen gut...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
 1   2

Kommentar
Gute, dem Leben entnommene Artikel

"Es ist somit die Hauptaufgabe des Blattes, dem öffentlichen Leben zu dienen, den Verkehr zu fördern und die Theilnahme für Alles, was die allgemeinen Interessen berührt, zu heben. Das Blatt wird keine haarsträubenden, Gift, Mord und Todtschlag athmende Schauerthemen behandeln, aber seinen Lesern gute, ihren Stoff dem Leben entnehmende Beiträge bringen. Unser Feld ist das Leben rings um uns her, die Ereignisse und Vorkommnisse unseres Kreises": Das war die Blattlinie des im September 1877...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Gute Infrastruktur, kauzige Menschen?

"Nach Donawitz will ich nicht und nach Lerchenfeld auch nicht!" So lautet häufig die Reaktion wohnungssuchender Menschen auf Vorschläge, die ihnen seitens der Stadtgemeinde Leoben unterbreitet werden. Nicht verständlich, denn Donawitz hat sich sehr zum Positiven gewandelt, auch Lerchenfeld ist ein attraktives Wohngebiet. Dort gibt es viele Grünflächen, eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und – ab Sommer 2020 – endlich wieder ein Lebensmittelgeschäft. Viele Gemeindewohnungen wurden...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Ein Unternehmer aus dem Bilderbuch

Die Fotobranche hat in den vergangenen Jahrzehnten eine unglaubliche Entwicklung erlebt. Die analoge Fotografie mit Rollfilmen wurde von den Digitalkameras mit Speicherkarten abgelöst. In der Fotobranche gibt es aber eine Konstante, zumindest im Bezirk Leoben: Die Firma Foto Freisinger, die seit 90 Jahren besteht. Erwin Freisinger, der heutige Seniorchef, hat wie sein Großvater Karl und Vater Franz die Zeichen der Zeit erkannt und das Familienunternehmen mit seinen Mitarbeiterinnen und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Schauen, wohin man lenken soll

Es war ein kalter Wintertag im Jänner 2010, als ich von Leoben ins Kapfenberger Fekete-Stadion unterwegs war, um über den Trainingsauftakt der KSV-Fußballer zu berichten. Die Semmering-Schnellstraße war trocken, aber die Abfahrt von der S6 mit ihrem engen Kurvenradius war glatt. Und ich war zu schnell, viel zu schnell. Das Heck meines Autos brach aus, die Leitplanken kamen gefährlich nahe. Instinktiv erinnerte ich mich an meinen Fahrtechnikkurs in Kalwang. "In die Richtung schauen, in die du...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube
Zurück in Graz: Christoph Leitgeb als "Leithammel" für den SK Sturm.

Kommentar
Sturm setzt auf Routine, nicht auf Jugend

In dieser Woche startet der SK Sturm in das Abenteuer Europacup und in die Bundesliga. Das macht er übrigens mit der ältesten Mannschaft, die in diesem Jahrzehnt für die Schwarz-Weißen aufs Feld gelaufen ist. Einzig Franco Fodas Meistermannschaft 2011 wies einen annähernd gleich hohen Altersschnitt wie die aktuelle Truppe auf. Ein gutes Omen, könnte man sagen. Und es stimmt auch positiv – wider allen Unkenrufen –, dass man mit Christoph Leitgeb einen Leithammel zurück an die Mur geholt hat, der...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl

Kommentar
Gutes Zeugnis für die Bierzapfer

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Ein Biertrinker mit einer Fieberblase an der Lippe bestellt in einem Lokal ein zweites Glas Bier. Wenn die Kellnerin das gebrauchte Glas in der Schankbrause ausspült und dann das Bier einschenkt, hat der Gast zwar wieder ein annähernd sauberes Glas. Aber seine Herpesviren überleben in der Brause, die Chancen sind groß, dass durch die frischen Gläser, die dort gespült werden, die Krankheit übertragen wird. Auch das war Inhalt des "WOCHE-Bierzapftestes",...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Kommentar
Sommernacht mit viel Musik

Unter dem Titel "Summer In The City" (Sommer in der Stadt) hat John Sebastian im Jahr 1966 für die Band "The Lovin' Spoonful" einen Welthit geschrieben. Darin geht's um die Nächte, in denen sich die heiße Stadt in eine ganz andere Welt verwandelt, in der man tanzt, lacht und flirtet. Die sommerlichen Temperaturen lassen die Gäste auf dem Leobener Hauptplatz tagsüber unter die Schirme der Gastgärten flüchten, in den lauen Nächten wird die Innenstadt zur Partyzone. Bei der "LE Music Night" wurde...

  • Stmk
  • Leoben
  • Wolfgang Gaube

Sportkommentar
Ein Blick mit Sorge auf den SK Sturm

So wenig Freude hat der Rückblick auf eine Saison des SK Sturm schon seit vielen Jahren nicht mehr gemacht. Auch wenn man (hoffentlich) annehmen darf, dass intern fieberhaft an Lösungen gearbeitet wird, der Blick von außen ist ein besorgniserregender: Das Spielermaterial ist bestenfalls durchschnittlich, die Zukunftshoffnungen (wie zum Beispiel Mensah oder Lovric) werden nicht gehalten, weitere Leistungsträger suchen dem Vernehmen nach auch schon das Weite, Problemboys wie etwa Emeka Eze bekam...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.