Alles zum Thema Landeskunde

Beiträge zum Thema Landeskunde

Lokales
Landeswappen im Landtagssaal.

Für die Schule arbeiten und gewinnen

Für die Schule arbeiten und gewinnen: Für Maturanten ist dies möglich, wenn sie sich für den Preis zur Förderung vorwissenschaftlicher Arbeiten bewerben. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 2.000 Euro. FLACHGAU (jrh). Die vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) ist seit einigen Jahren Teil der Reifeprüfung. Der Preis wird vom Salzburger Landtag gemeinsam mit der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde und dem Landesverband der Salzburger Museen und Sammlungen ausgeschrieben. Er wird in zwei...

  • 28.02.18
Lokales
Johannes Pfaffenhuemer, Martin Osen, Georg Spiegelfeld (v.li.).

Neues Team im Sensenschmiedeverein

MICHELDORF (sta). Der Micheldorfer Martin Osen wurde am 11. Jänner einstimmig zum neuen Obmann des Vereins zur Pflege und Erhaltung der Kulturgüter der Sensenschmiede gewählt und startet mit einem neuen Team in die Zukunft. Der seit 1970 bestehende Verein befasst sich mit der frühesten Industriegeschichte des Landes und betreibt das OÖ. Sensenschmiedemuseum in Micheldorf, das in einem nächsten Schritt vollständig saniert und neu gestaltet werden soll. Im ehemaligen Sensenwerk können Besucher...

  • 17.01.17
Lokales
Martin Parth und Josef Hasitschka werfen einen literaturhistorischen Blick auf das Ennstal.

Landeskunde und Literatur

LIEZEN. Schriftsteller haben sich manchmal in frühere Jahrhunderte zurückversetzt und ihre Protagonisten Abenteuer im Ennstal erleben lassen. Bisweilen waren sie Zeitgenossen von historischen Prozessen. Die geschichtlichen Hintergründe eines literarischen Bilderbogens werden von den Historikern Josef Hasitschka und Martin Parth an sechs Abenden dargeboten. Besucher können sich mit ihren Lieblingsbüchern selbst einbringen. Das Seminar findet jeweils Mittwoch ab 18.30 im kleinen Kulturhaussaal...

  • 12.09.15
Leute
Anton Brand aus Rohrbach mit der Lehrgangsleiterin Susanne Hawlik.

Zwei neue Museumskustoden im Bezirk

ROHRBACH. Heimatforschung und Landeskunde ist ein zentrales Thema in der Volkskultur Oberösterreichs, das wurde beim 13. Oberösterreichischen Museumstag im Museum Arbeitswelt in Steyr einmal mehr bekräftig. Ihrer Familie, ihrer Gemeinde, ihrer Umgebung auf der Spur sein, das wollen viele Menschen. So auch das Motto „Sammeln – Entdecken – Ergründen“ als Motto des diesjährigen Museumstages in dessen Rahmen auch die Zertifikatsverleihung der Lehrgänge Museumskustode/in und Heimatforscher...

  • 27.10.14
  •  1
  •  1
Lokales
Präsident Günther Jontes bei der Jahreshauptversammlung des Obersteirischen Kulturbunds.

Vom Sprachkurs bis zur Landeskunde

Aus dem kulturellen Leben der Stadt Leoben längst nicht mehr wegzudenken ist der weit über den Bezirk Leoben anerkannte Kulturträger „Obersteirische Kulturbund“. Mit rund 1000 Mitgliedern ist man unter Präsident Günther Jontes sogar der stärkste Kulturträger der Obersteiermark. Wie aus der Jahreshauptversammlung hervorging, gab es im Berichtsjahr 25 Vortragsveranstaltungen, die von über 1000 Personen besucht wurden. Besonders beliebt sind neben den traditionellen Opernfahrten nach Graz auch...

  • 25.05.12
Lokales

Hohe Auszeichnung des Landes Steiermark für Schülerinnen und Schüler der NMS Dr. Renner in Graz

Die NMS Dr. Renner gehört zu einer der wenigen Schulen des Landes, an der Kurse aus „Steiermärkischer Landeskunde“ angeboten werden. In einer Zeit, die von Computer, Handy und Fernsehen geprägt wird, gibt es diesen, von Herrn HOL Johann Huber geleiteten Kurs, der den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in ihrer Freizeit Wissenswertes über Kultur, Brauchtum, Geschichte und Geographie des Landes Steiermark vermittelt. Der Höhepunkt aber ist die Verleihung der Wartingermedaillen. Diese hohe...

  • 23.05.12