mobile Sozialarbeit

Beiträge zum Thema mobile Sozialarbeit

Lokales
Lokalaugenschein: bz unterwegs am Praterstern mit Paul Oblak, Praterkoordinator, und Ewald Lochner, Koordinator für Psychiatrie, Sucht- und Drogenfragen.
18 Bilder

40 Ideen für den Praterstern
Bekommt die Leopoldstadt einen neuen Marktplatz?

Kunst, Markt, Polizeiinspektion, Grünflächen, Sitzbänke: Für den Wiener Praterstern gibt es viele Pläne für die Zukunft. LEOPOLDSTADT.  Alkohol- und Waffenverbot, verstärkte Sozialarbeit, mehr Polizei oder zusätzliche Beleuchtung – am Praterstern hat sich vergangenes Jahr einiges getan. Damit wollte man für höheres Sicherheitsgefühl und Wohlbefinden sorgen – die bz berichtete (direkt hier nachzulesen). Auch künftig hat die Stadt Wien noch einiges für den Verkehrsknotenpunkt geplant,...

  • 17.07.19
  •  2
Lokales
Margit und Dex bei der umgestalteten Wasserwelt am Kardinal-Rauscher-Platz. Das Fair-Play-Büro ist gleich ums Eck.

Auf Tour mit dem Fair-Play-Team 15

Beschwerden über Lärm, Sozialberatung und Vermittlung: Das Fair-Play-Team hat viele Aufgaben. RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Man erkennt sie an ihren T-Shirts, Ausweisen oder Rucksäcken und sie sind auf den Straßen des 15. Bezirks bekannt: Im operativen Team sind von Dienstag bis Samstag vier Personen quasi als die "Diplomaten des 15. Bezirks" unterwegs – egal, ob bei glühender Hitze oder im tiefsten Winter. Von der Bearbeitung von Beschwerden über die Vernetzung bis hin zur Organisation des...

  • 20.08.18
  •  1
Lokales
Birgit Keel-Dollinger und Elke Sophia Prem.
2 Bilder

Mobile Suchtberatung im Bezirk Kitzbühel

Die Suchtberatung beriet im Vorjahr rund 50 KlientInnen, 80 % davon sind männlich; "Leitdroge Cannabis" KITZBÜHEL/BEZIRK (niko). Die Suchtberatung Tirol ist eine Hilfseinrichtung des Landes. Diese entstand 2011 und ist heute in allen Bezirken vertreten. Auch in der Bezirksstelle in Kitzbüehl werden Beratung, Betreuung, Vermittlung und nachsorge für Menschen mit Drogen- und Suchtproblematiken und deren Angehörige bzw. Bezugspersonen geboten. "Wir haben im Vorjahr rund 50 KlientInnen beraten...

  • 09.08.18
Lokales
Zogen Bilanz: Obmann Anton Pircher, Stv. Bgm. Wolfgang Jörg und Schriftfürher Hermann Schöpf (vorne v.l.). Manuela Juen,  Elfriede Mair, PDL Birgit Zangerl, Monika Wackernell, Rosmarie Reinstadler und GF Doris Habicher (hinten v.l.).

Landeck: Sozialsprengel forciert die Tagespflege

Bei der Generalversammlung wurde auf ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr zurückgeblickt. LANDECK. Der Sozial- und Gesundheitssprengel (SGS) Landeck-Zams-Fließ-Schönwies hielt am 20. März die jährliche Generalversammlung im Sprengelstützpunkt ab. Im Jahr 2017 hat sich der SGS strukturell, personell und organisatorisch stabilisiert und ist weiterhin auf einem positiven Weg. Geschäftsführerin Doris Habicher präsentierte dabei beeindruckende Zahlen. In der mobilen Betreuung/Pflege...

  • 28.03.18
Lokales
Die Sozialsprengel-MitarbeiterInnen sind mobil und kommen dorthin, wo sie gebraucht werden.
5 Bilder

Sozialsprengel sind nicht wegzudenken

Die vielfältigen Aufgabenbereiche zeigen eindrucksvoll wie wichtig diese Sozialorganisationen sind. LANDECK (otko). Im Bezirk Landeck gibt es insgesamt fünf Sozial- und Gesundheitssprengel (SGS). Hervorgegangenen sind sie aus privaten Initiativen und später wurde dann das gesamte System vom Land Tirol mit klaren Abrechnungen fixiert. Der SGS Landeck-Zams-Fließ-Schönwies feierte im Jahr 2017 sein 30-Jahr-Jubiläum. Der Verein wurde am 20. März 1987 gegründet. Damals wurden unter dem ersten...

  • 27.03.18
Lokales
Die neue Sozialarbeiterin Manuela Juen (5. v.l.) mit dem Sprengel-Team: Obmann Stv. Bgm. Wolfgang Jörg, Corinna Zangerl, Monika Wackernell, Angelika Scheiber, Erika Moser, Obmann Toni Pircher und PDL Birgit Zangerl (v.l.).
2 Bilder

Sozialsprengel forciert mobile Sozialarbeit

Juristin Manuela Juen ist die neue Ansprechpartnerin für die Bevölkerung aus Landeck, Zams, Fließ und Schönwies. LANDECK (otko). Während des zweijährigen Pilotprojekts „Sorgende Gemeinde im Leben und Sterben“ in Landeck hat sich der Bedarf nach einer zusätzlichen mobilen SozialarbeiterInnen-Stelle herauskristallisiert. Die vier Sozialsprengel-Gemeinden Landeck, Zams, Fließ und Schönwies sind bereit diese Stelle als Projekt für zwei Jahre zu finanzieren. Die Stelle wurde mehrmals ausgeschrieben...

  • 19.01.17
Lokales
Die mobilen Sozialarbeiter von sam sind regelmäßig am Praterstern unterwegs.

Aktion scharf am Praterstern

Mehr Einsätze durch die Polizei soll für Sicherheit sorgen. LEOPOLDSTADT. Der Praterstern scheint ein heißes Pflaster zu sein. Laut Franz Lindenbauer von der FP-Leopoldstadt seien die Anrainer und Passanten an dem Brennpunkt beinahe täglich mit "Gewalt durch Ausländer-Banden" konfrontiert. Er fordert einen massiven Polizei-Einsatz und rigorose Strafen. Die Polizei-Streifen am Praterstern seien bereits erhöht, so SP-Bezirksvorsteher Karlheinz Hora. Hier wäre besonders rasch reagiert worden,...

  • 13.01.16
  •  1
  •  4
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.