Nachhaltigkeit

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

Vivatis-Tochter Daily baut bis Ende 2022 ein neues Tiefkühl-Logistiklager in Himberg (NÖ).
3

Daily Service GmbH
Vivatis-Tochter baut neues Tiefkühllogistikzentrum in Himberg

Das Astener Logistiklager des Vivatis-Tochterunternehmens Daily Service GmbH stößt an seine Kapazitätsgrenzen. In Himberg (NÖ; Bezirk Bruck/Leitha) wird ein neues Tiefkühllogistikzentrum errichtet. LINZ/ASTEN. Das zur Linzer Vivatis-Gruppe gehörende Dienstleistungsunternehmen Daily Service baut ein neues Tiefkühllogistikzentrum im niederösterreichischen Himberg. Der Neubau soll den Hauptstandort in Asten (OÖ) entlasten, der derzeit hoch ausgelastet ist. Beitrag am Weg zu CO2-Neutralität...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Kommentar
So sind 20 Euro nachhaltig investiert

Mit einem wiederverwendbaren Kaffeebecher rettet man zwar nicht die Welt, leistet aber zumindest einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz. LINZ. Auch Kleinvieh macht Mist, heißt es – dass dieser Kalenderspruch stimmt, beweisen die übervollen Mülleimer und achtlos stehen gelassenen Einweg-Verpackungen in der ganzen Innenstadt. Die "To-go-Kultur" hat leider ihre Schattenseiten – auch wenn sie für viele Gastronomen gerade die einzige Chance auf Umsatz ist. Die Stadt kommt mit dem Mistkübel-Ausleeren...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Gabriela Maria Straka verstärkt das Managment-Team der Brau Union Österreich.

Personalmeldung
Nachhaltigkeit auf höchster Ebene

Gabriela Maria Straka wird ab 1. März 2021 in die Geschäftsleitung der Brau Union Österreich berufen. LINZ. Gabriela Maria Straka wird mit Anfang März in die Geschäftsleitung der Brau Union Österreich berufen. „Als Mitglied im Management-Board werde ich dafür verantwortlich sein, die Inhalte der Nachhaltigkeit weiterzuentwickeln", freut sich Straka auf die Aufnahme ins Management-Team. Nachhaltigkeit als Kernaufgabe Die Wirtschaftswissenschafterin und diplomierte Biersommelière war schon bisher...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Die jungen Kunststofftechniker beim Linzer Unternehmen Haratech lernen in der Tabakfabrik unter anderem am 3D-Drucker.
6

Haratech
Linzer Unternehmen arbeitet an FFP2-Maske aus recyceltem Kunststoff

Das Linzer Kunststofftechnik-Unternehmen Haratech fertigt Sonnenbrillen oder FFP2-Masken aus Recycling-Kunststoff. Am Standort in der Tabakfabrik schult das Unternehmen seine Lehrlinge auch am 3D-Drucker. LINZ. Kunststoff ist nicht gleich Kunststoff und könnte in der Klimadebatte zu Unrecht in Verruf geraten sein. Das beweist das Linzer Unternehmen Haratech. Die in der Tabakfabrik beheimateten Kunststofftechniker entwickeln für ihre Kunden innovative Kunststoffprodukte und setzen vermehrt auf...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Dämmstoff aus Stroh verbraucht als Abfallprodukt der Landwirtschaft keine eigene Anbaufläche, wie etwa Baumwolle, Hanf oder Flachs.

Dämmstoffe
Ökologisch mit nachwachsenden und organischen Rohstoffen

Bei Wohnbau und Renovierung sollte man auf Nachhaltigkeit achten. Dass ein Neubau bzw. eine Sanierung die Ressourcen belastet, ist allerdings unumgänglich. Um den ökologischen Fußabdruck für das eigene Heim so gering wie möglich zu halten, kann man in einigen Bereichen auf nachwachsende Rohstoffe setzen. Transportwege bedenkenBaumwolle und auch Kokosfasern haben lange Wege hinter sich und stammen meistens aus mit Pestiziden bewirtschafteten Monokulturen. Kork wird aufgrund seiner natürlichen...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Julia Sensari
Die Linz AG präsentierte ihr erstes Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm. Darin wurden 50 konkrete Maßnahmen bis 2024 festgelegt.

Klimahauptstadt Linz
Linz AG präsentiert 50 Maßnahmen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Linz AG-Generaldirektor Erich Haider präsentierte im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit Bürgermeister Klaus Luger und Umweltstadträtin Eva Schobesberger das erste Umwelt- und Nachhaltigkeitsprogramm des Konzerns. Mit 50 konkreten Maßnahmen will man so bis 2024 die Stadt Linz auf dem Weg zur Klimahauptstadt 2025 unterstützen. LINZ. "Unsere Stadt hat in der Vergangenheit oft bewiesen, dass Klimaschutz und zukunftsträchtige, innovative Industriearbeitsplätze in keinem Widerspruch stehen",...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Die Plakat-Kampagne für das neue nachhaltige Produkt von efko  stammt von der Linzer Agentur MMS.

Ja zu OÖ
efko setzt bei Verpackung auf Nachhaltigkeit

Das oberösterreichische Unternehmen efko bringt jetzt eine neue Salatmischung auf den Markt. Diese wird in Österreich angebaut und in nachhaltigen CO2-neutralen Beuteln verkauft. Betreut wird die Markteinführung von der Linzer Werbeagenur MMS. LINZ. „Mein Salat ist aus Österreich“ – unter diesem Motto steht die Markteinführung des neuen Wintersalats von efko. Die Salatmischung wird in Österreich angebaut und in nachhaltigen CO2-neutralen Beuteln verkauft.  „Der Markt für superfrische...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner
Gerade in Zeiten von Corona sollte man sich außerdem mit dem heimischen Handel solidarisch zeigen und nicht bei Internetriesen bestellen. Kaufen Sie so „nahe“ wie möglich.
3 4

Unsere Erde
Nachhaltig schenken und feiern zu Weihnachten

Manche der gängigen Weihnachtsgeschenke schaden der Umwelt, der Gesundheit oder den Menschen, die sie herstellen. Aber es gibt tolle Alternativen. Weihnachten steht vor der Tür und viele von uns überlegen schon fieberhaft, was sie ihren Liebsten unter den Baum legen sollen. Das neueste iPhone, Plastikkrimskrams oder Markenkleidung? Lieber nicht, denn viele der gängigen Weihnachtsgeschenke schaden der Umwelt, der Gesundheit oder den Menschen, die sie herstellen. Weihnachtsgeschenke sollen einen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Julia Hettegger
Elisabeth Schipflinger, Nachhaltige Entwicklung bellaflora, Franz Koll, Geschäftsführer bellaflora, Leonore Gewessler, Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (v. l. n. r.).
Video

bellaflora ausgezeichnet
Umweltmanagement-Preis 2020 für nachhaltige Maßnahmen beim Wasserverbrauch

Innerhalb von vier Jahren reduzierte bellaflora, das größte österreichische Gartencenter, seinen Wasserverbrauch um 30 Prozent. Diese Maßnahme zur Ressourcenschonung wurde nun seitens der Republik Österreich ausgezeichnet LEONDING/ÖSTERREICH (red). bellaflora mit Hauptsitz in Leonding erhielt vom Bundesministerium für Klima, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie, bei der feierlichen Verleihung am 27. Oktober, den Umweltmanagement-Preis 2020 in der Kategorie „Beste Maßnahme...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Neue PV-Anlage am Dach der Montagehalle von WFL Millturn Technologies.
3

Industrie
WFL Millturn setzt auf erneuerbare Energien

Der Linzer Werkzeugmaschinenhersteller WFL Millturn Technologies investiert in eine Photovoltaikanlage und spart so Stromkosten und CO2 ein. LINZ. Eine Photovoltaikanlage mit einer Fläche von rund 1.000 Quadratmetern ziert seit Kurzem das Dach der Produktionshalle von Werkzeugmaschinenbauer WFL. Im September 2020 wurde die Anlage beim Linzer Unternehmen in Betrieb genommen. 15 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs Insgesamt wurden 600 PV-Module, die jeweils über eine Leistung von 340 Watt...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
25

Zeitzeugen und Weggefährten von Rev. Dr. Sun Myung Moon
(Ober)österreicherinnen und (Ober)österreicher berichten über ihre Erlebnisse und Erfahrungen

100 Jahre Rev. Moon Jahrestag - Das Leben eines Weltbürgers und Friedensaktivisten. Theresia Kittel, geboren 1953 in Piberbach, auf dem Pitschenhuber Gut sagt: „Ich könnte mir kein sinnvolleres Leben vorstellen. Ich habe Schätze im Himmel gesammelt, nicht auf Erden. Zurzeit leben mein Mann und ich im 21. Stock in einer kleinen Wohnung in Manila. Ihre Missions- und Friedensarbeit mit der von Sun Myung Moon gegründeten Vereinigungsbewegung führte sie in 10+ Länder auf 3 Kontinenten. Erzählt...

  • Linz
  • Johann Brunnbauer
Plattform-Initiatior Thomas Eichlberger gemeinsam mit Unterstützern Bürgermeister Klaus Luger, SPÖ-UU-Vorsitzender Nationalratsabgeordneter Alois Stöger und Landtagskandidatin der SPÖ-UU, Beverley Allen-Stingeder (v. l.).

Stadtbahn
Betriebsräte rund um Industriezeile erhöhen Druck auf Bund

Mehrere Betriebsräte in der Instustriezeile haben sich zusammengeschlossen und fordern vom Bund ein Engagement für eine Nahverkehrslösung im OÖ Zentralraum. LINZ. Die neue Stadtbahn soll die Linzer Industriezeile besser an das überregionale Verkehrsnetz einbinden. Stadt und Land haben sich bereits auf eine Umsetzung geeinigt – vom Bund fehlt noch die Zusage. Überparteilicher ZusammenschlussNun machen mehrere Betriebsräte aus Unternehmen rund um die Industriezeile dem Bund Druck in der Sache....

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Rund 1.400 Wohnungen zählt der sternförmig angelegte Stadtteil im Linzer Süden heute.
5

15 Jahre Sonnenstadt
SolarCity dient als Vorbild für Linzer Stadterweiterung

Seit 15 Jahren hat Linz mit der SolarCity einen neuen Stadtteil. Die Erkenntnisse aus Planung und Bau spielen bei den Stadterweiterungsprojekten in Ebelsberg und Pichling eine große Rolle. LINZ. Ein komplett neuer Stadtteil, bei dem sämtliche Wohnungen in Niedrigenergiebauweise errichtet wurden – was 2005 noch revolutionär war, ist heute längst Standard im Wohnbau. Genau 15 Jahre ist es her, dass die letzten Bauten in der Linzer SolarCity in Pichling fertiggestellt wurden. Ziemlich genauso lang...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Bürgermeister Klaus Luger und Mitglieder des Linzer Fab City Konsortiums – Kathrin Obernhumer, Werner Arrich / beide GRAND GARAGE, Linz AG-Generaldirektor Erich Haider, Kunstuni-Rektorin Brigitte Hütter sowie Kunstuni-Professor Johannes Braumann – freuen sich über den Beitritt von Linz im weltweiten Fab City Netzwerk.

Klimaschutz
Linz ist erste österreichische Stadt in der Fab City Global Initiative

Mehr Digitalisierung und Klimaschutz bis 2054 – diesem Ziel hat sich Linz als erste Stadt Österreichs mit dem Beitritt zur Fab City Global Initiative verpflichtet.  LINZ. Die Stadt Linz ist das jüngste Mitglied der Fab City Global initiative. Fab City bedeutet, die digitale Transformation aktiv zu gestalten und mit geschlossenen Produktions- und Stoffkreisläufen den CO2-Ausstoß zu senken. Die rasche Urbanisierung wird als Chance für eine nachhaltige Entwicklung gesehen. Das ambitionierte Ziel...

  • Linz
  • Christian Diabl
von links: Energie AG-Geschäftsführer Klaus Dorninger, Energie AG-Generaldirektor Werner Steinecker, Wirtschafts- und Energielandesrat Markus Achleitner und Initiator Wolfgang Neumann informierten am 28. September über den Energy Globe Austria Award.
4

Umweltpreis
Mehr als 300 Einreichungen aus Österreich für den Energy Globe Award

Am 28. Oktober wird der Energy Globe Austria Award zum 21. Mal verliehen. Heuer gab es österreichweit mehr als 300 Einreichungen, wobei ungefähr 50 davon aus Oberösterreich sind. Pro Kategorie wurden jetzt drei bis vier Projekte nominiert. OÖ. Der Energy Globe World Award für Nachhaltigkeit ist eine Initiative vom Oberösterreicher Wolfgang Neumann. Er wird jedes Jahr auf regionaler, nationaler und globaler Ebene vergeben, wobei mittlerweile mehr als 180 Staaten teilnehmen. "Das...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Von links: Karoline Morawetz-Egger, Kristine Egger, Karl Egger, Karl Egger (Inhaberfamilie).

Österreichisches Umweltzeichen
Ke Kelit erhält bedeutendste Auszeichnung für Nachhaltigkeit

Für seine nachhaltigen und österreichischen Qualtitätsprodukte wird die Linzer Firma Ke Kelit mit dem Umweltzeichen des Umweltministeriums ausgezeichnet. LINZ. Das österreichische Umweltzeichen wird vom Umweltministerium verliehen. Es ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen für nachhaltige österreichische Qualitätsprodukte. Ke Kelit produziert innovative, langlebige und damit nachhaltige Qualitäts-Rohrsysteme. Rücksicht auf nachfolgende GenerationenEnergieeffizientes Wirtschaften schont die...

  • Linz
  • Silvia Gschwandtner

Klimaschutz ist Kinderschutz
Zukunftsangst: 85 % aller Kinder und Jugendlichen haben Angst um den Planeten

SOS-Kinderdorf präsentiert Studie: Klimawandel ist auch während Corona die größte Sorge von Kindern und Jugendlichen. Sie fühlen sich im Kampf um eine gesunde Zukunft im Stich gelassen. „72 % finden, die Jungen müssen die Fehler der Älteren beim Klima- und Umweltschutz ausbaden.“ „Wann, wenn nicht jetzt, können wir entscheiden, wie ein guter, nachhaltiger Neustart aussieht?“ „Kein Kind sollte länger als zehn Minuten zur nächsten Grünfläche brauchen, auf der es sich austoben kann.“ „In...

  • Linz
  • Michaela Rimser
Einladendes Ambiente in den Volkshilfe Shops.
1 2

Volkshilfe Shops
Wiederverwenden statt wegwerfen

Wer Wert auf Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit legt, ist mit einem Einkauf in einem Volkshilfe Shop genau richtig. An fünf Linzer Standorten sind bis zu 150 Mitarbeiter bemüht, gespendete Waren in den Wiederverwertungskreislauf einzubinden. Wie das gelingt? Wir haben uns informiert. LINZ. Die Volkshilfe OÖ kooperiert eng mit der Abfallwirtschaft und weiteren Partnerbetrieben und ist damit Oberösterreichs größter ReVital-Partner. Diese revitalisieren gebrauchte, aber gut erhaltene und...

  • Linz
  • Daniela Dorfmayr
Während des Lockdown hatten die Radboten freie Fahrt auf den Linzer Straßen.
1 2

Regionalitätspreis
Mit Tempo durch die Corona-Krise

In der Corona-Krise haben die "Tempo RadbotInnen" Linz mit Büchern versorgt – aus lokalen Buchhandlungen, abseits von Amazon & Co. Deshalb sind sie jetzt für den Regionalitätspreis der BezirksRundschau OÖ nominiert. LINZ. Als sich während des Corona-bedingten Lockdown die Straßen leerten, waren sie so oft unterwegs wie nie zuvor: die Radbotinnen und -boten von "Tempo". Der stärkste Geschäftsbereich, die Lieferungen zwischen Unternehmen, war zwar eingebrochen. Doch dafür kauften die Linzer viele...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Brau Union Österreich wurde für nachhaltige Produktion bereits mit dem Prädikat "Green Brand" ausgezeichnet. Das Unternehmen setzt unter anderem auf Recyclingetiketten und pflanzt an einzelnen Standorten Bäume.

Brau Union Linz
Brauereien pflanzen Bäume für den Umweltschutz

Die Brau Union Österreich hat in diesem Jahr auf Recyclingetiketten bei Gösser umgestellt. Das soll 1.000 Bäume pro Jahr erhalten. Darüber hinaus wurden an einzelnen Brauereistandorten Bäume gesetzt.  OÖ. Die Brau Union Österreich mache es sich zum Ziel, beste Bierkultur für die Zukunft zu schaffen und dabei Verantwortung für ökologische sowie soziale Herausforderungen zu tragen. „Ein nachhaltiger und schonender Verbrauch der Ressourcen ist uns wichtig. Darauf achten wir sowohl bei den...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Die Versorgung mit regionalem Putenfleisch soll jetzt in den Vordergrund rücken. Einige Handelsketten wollen zukünftig verstärkt in Österreich produziertes Truthahnfleisch anbieten.
1

LKOÖ/GGÖ
Regionales Putenfleisch soll verstärkt verkauft werden

Ungefähr 3,2 Kilo Putenfleisch pro Kopf und Jahr werden derzeit in Österreich gegessen. Auf Oberösterreich entfallen etwa 35 Betriebe, die Truthühner halten. Regionales Biotruthahnfleisch lässt sich jedoch noch schwer im Lebensmittelhandel verkaufen. Darüber informieren nun die Landwirtschaftskammer Oberösterreich und die Geflügelmastgenossenschaft, kurz GGÖ. OÖ. Vor ein paar Jahren sank die Selbstversorgung mit Putenfleisch in Österreich auf einen Tiefstwert von 41 Prozent. Verantwortlich...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
2019 bekam für Brasilien das Team der Iniciativa Verde (The Green Initiative) den Energy Globe Award verliehen. In diesem Jahr wurden mehr als 2.000 Projekte eingereicht.

Wolfgang Neumann
Mehr als 2.000 Einreichungen für den Energy Globe Award

Am 30. Juni 2020 werden die besten Umweltprojekte aus 180 Ländern bekannt gegeben. Mehr als 2.000 Projekte wurden in diesem Jahr für den Energy Globe Award eingereicht. OÖ. Die Corona-Pandemie habe laut der Energy Globe Foundation gezeigt, wie wichtig der nachhaltige Umgang im Einklang mit Mensch, Wirtschaft und Natur sei. "Energy Globe zeigt schon seit fast 40 Jahren die Vorteile von nachhaltigem Handeln auf, motiviert zum Tun und Mitmachen. Wir konnten hierbei, beginnend mit der...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
von links: Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner präsentierten am 15. Juni die neue OÖ. Raumordnungsstrategie.

Haimbuchner/Achleitner
Neue Raumordnungsstrategie setzt auf Nachhaltigkeit

Wie sollen Städte und Gemeinden in zehn Jahren aussehen? Die neue oberösterreichische Raumordnungsstrategie berücksichtigt weltweite Entwicklungen wie den demografischen Wandel und die Globalisierung. Wie die Strategie erarbeitet wurde und was sie beinhaltet, präsentierten Manfred Haimbuchner und Markus Achleitner am 15. Juni. OÖ. Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein, geht die neue oberösterreichische Raumordnungsstrategie der Frage nach, wie wir in zehn Jahren leben wollen. „Mit seinen Seen,...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
von links: Robert Auberger und Michael Pellosch erhielten für ihr Unternehmen jetzt das EU-Ecolabel.

Pellosch/Auberger
Die Linzer Reinigungsfront GmbH erhält das EU Ecolabel

Ein EU Ecolabel geht jetzt an den Linzer Reinigungsdienstleister Die Reinigungsfront GmbH. Das Unternehmen hat als erste österreichische Reinigungsfirma dieses Umweltzeichen erhalten. Zuvor sei ein monatelanger Zertifizierungsprozess durchlaufen worden, berichten die Geschäftsführer Michael Pellosch und Robert Auberger. LINZ. Das seit 2012 bestehende Reinigungsunternehmen Die Reinigungsfront GmbH bekam jetzt das Umweltzeichen EU Ecolabel verliehen. Seit Mitte letzten Jahres sei bereits daran...

  • Linz
  • Katharina Wurzer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.