Olivenöl

Beiträge zum Thema Olivenöl

3

Rezept
Rezept Kohlrouladen nicht vegan

Habt ihr das gelesen? Das Kohlgemüse verdankt der Lockdown-Zeit eine gesteigerte Popularität. Klar, gut zu lagern, ohne Kühlschrank, köstlich und gesund. Genau vor einer Woche beschrieb ich hier meine veganen Kohlrouladen. Heute gab es wieder Kohlrouladen, aus der anderen Hälfte jenes Kohlkopfes, aber diesmal nicht vegan. Ich habe die großen Blätter gründlich gereinigt und einige Minuten blanchiert, soohl gegen Blähungen, die Kohl sonst gern verursacht, als auch, damit die Blätter leichter zu...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept Restlkochen
Rezept Brot-Melanzani-Paradeiser-Restl

Wenn ich Melanzani verarbeite, gebe ich sie immer - mehrfach angestochen - für 5-6 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle. Das erspart mir das Salzen, Wasserausdrücken und Ähnliches mehr. Diesmal habe ich die Melanzani in Scheiben geteilt angeschnitten, aber nicht durchgeschnitten. Während des Mikrowellierens habe ich die trockenen Uraltbrot-Scheiben mit Milch besprenkelt, mit trockenem Oregano und Basilikum bestreut, gepfeffert und gesalzen. Ihr seht schon, das ist wieder eine Restlverwertung....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept Restlkochen
Rezept Kohlrouladen vegan

Ich habe die 4 großen äußeren Kohlblätter gründlichst gewaschen und blanchiert, also in sprudelndem, leicht gesalzenem Wasser überkocht. Theoretisch genügt max. 1 Minute, aber ich wollte nicht nur die blähende Wirkung wegspülen, sondern die Blätter auch relativ weich bekommen, also ließ ich es 3-4 Minuten kochen. Das Blanchierwasser habe ich weggeschüttet. Derweil habe ich eine kleine Handvoll Rundkornreis in Salzwasser mit Knoblauch und Pfeffer fast weich gekocht. Etwa 2 Esslöffel...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Corona Rezept
Rezept in Corona-Zeiten: Maronisuppe

Wieder eine köstliche Restlverwertung, weil wir in Corona-Zeiten nicht oft einkaufen gehen wollen. Wir nehmen, was wir zuhause vorfinden. Ich wollte eine Maronisuppe kochen, aber statt der geplanten ca. 200 g gekochter geschälter Bio-Maroni fand ich nur mehr 80 g im Gemüsefach. Also nahm ich ca. 100 g entkernte Bio-Datteln dazu. Ich ließ Maroni und Datteln mit einer kleinen Zwiebel an einem Hauch Olivenöl anschwitzen, mit ca. 500 ml Gemüsesuppe (aus dem Würfel) und 200 ml restlichem Weißwein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Kakifrucht-Vorspeise

Wenn die Kakifrucht fest ist, heißt es, glaube ich, Sharon-Frucht. Wie auch immer: in Scheiben geschnitten, mit kleinen Paradeiserfitzeln und Pfefferminz- oder Zitronenmelisse-Blättern bestreut und mit einer milden Marinade (Apfelessig, Pfeffer, Salz, Olivenöl) bespritzt ergibt es eine feine und schöne Vorspeise. Wer will, kann die Kaki schälen und die Schale eingerollt zum Schmücken verwenden. 1-2 Gurkenscheiben, ein Stämmchen Petersilie oder eine Apfelspalte können auch zur Dekoration...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept
Rezept Knackiger Krautsalat und rosa Gurkensalat

Wir essen auch im Sommer viel Kraut, in allerlei Varianten. - Dieser Salat  kommt angeblich aus Griechenland, aber ich habe es in Ungarn gelernt. Dort fermentiert man auch die berühmten vergorenen Gurken (kovászos uborka) am besten mit prickelndem  Mineralwasser. Ich schneide das junge Weißkraut in feine Schnipsel und gebe diese in ein Gefäß. Ich bestreue sie mit wenig(!) Salz. Ich bereite eine Marinade: Salz, Pfeffer, Apfelessig, Olivenöl und nicht zu wenig Kristallzucker. Ich leere es aufs...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept
Rezept Melanzani Paradeiser

Diesmal habe ich die 2 Melanzani mit dem Sparschäler geschält, mehrmals angestochen, damit sie nicht platzen, und dann für 6 Min bei 600 Watt in der Mikrowele gegart. Inzwischen habe ich den Cocktailparadeisern den Strunk entfernt. In einer Pfanne ließ ich so 0,5 cm hoch Olivenöl warm werden, dann wenig Kristallzucker und Salz hinein gestreut. Es kamen die Paradeiser dazu, die inzwischen würfelig geschnittenen Melanzani und einige Stücke dick abgeschälter Bio-Zitronenschale. Später streute ich...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Corona-Rezept Gewürzkarotten, vegan

Corona-Rezept, weil aus zufälligen Restln. - Ich habe eine halbe weiße Zwiebel in feinste Streifen geschnitten und mit feinen Streifchen frischen Ingwers in nicht zu wenig Olivenöl angedünstet, währenddessen ich 3 dicke geputzte Karotten in Stiftchen geschnipselt und etwas später dazu gegeben habe. Es kamen noch ein paar Rosinen dazu, die man auch durch Dörrmarillen ersetzen kann. Ich habe die Gewürzkarotten mit wenig Pfeffer und mehr Zimt bestreut und noch ein paar Minuten lang in der Pfanne...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Vorgekochte Tarhonya kommen unten in den beölten Römertopf. Darauf kommt das Gemüse.
4

Rezept
Rezept coronabedingt abgespecktes Ofengemüse

Wir mögen im Ofen überbackenes Gemüse, mit Olivenöl ud Kräutern vermischt. Aber diesmal hatten wir nur mehr 2 kleine Erdäpfel, 1 Karotte, 2 winzige Karfiolröschen, etwas Zwiebelgrün und 1 Stückchen Sellerie zuhause. In Corona-Zeiten wollten wir nicht extra einkaufen gehen, also haben wir das Gemüse mit leicht vorgekochten Tarhonya vermengt. (Tarhonya kommen aus Ungarn, bei uns heißen sie Eiergraupen und sind wegen der Eier darin nicht so gesund wie italienische Hartweizenpasta, aber wir hatten...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
5

Rezept
Rezept Corona-Pizza

Der makabre Name bedeutet nur, dass ich mich in Quarantäne befinde und koche, was ich vorfinde, um so selten wie möglich einkaufen gehen zu müssen. Was ich immer im Kühlschrank habe, sind Topfen und Rote Rüben. Also habe ich den Topfen mit etwas Grieß (griffiges Mehl tut es auch) und etwas geriebenen Nüssen (Mandeln) angerührt, gesalzen, gepfeffert und zur Seite gestellt. Die Roten Rüben waren (eiserne Reserve...) vorgekocht aus dem Supermarkt; ich habe sie würfelig geschnitten, mit Salz und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept
Rezept Ofenkhaki

Es klingt witzig: Ofenkhaki, aber es stimmt. Ich hatte in der feuerfesten gläsernen Bratpfanne vom gestrigen Ofengemüse noch Öl darin, mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Daher habe ich heute einen geschälten Apfel und eine geshälte Khakifrucht (oder Sharonfrucht? die mit dem festeren Fruchtfleisch) hineingeschnipselt. Um den Ofen besser zu nützen, habe ich im gestrigen weißen Bratgefäß einige zerzupfte Kohlblätter daneben gestellt. Ich habe alles umgerührt, damit das Öl überall hinkommt. Nach...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Fisch in Kruste

Wir nehmen ein dickeres Stück vom Lachs (ohne Gräten) oder Karpfen (mit Gräten, aber der Geschmack belohnt uns für die Fiezelei), genug für 2 Personen. Wir legen das leicht gesalzene Stück Fisch auf einem Hauch Olivenöl in eine passende feuerfeste Form, die Haut unten. Die Kruste ist blitzschnell gemacht: Es werden mit den Fingern verknetet  so 3-4 EL Brösel, 2 TL Olivenöl und etwas Kren (Paste oder Flocken aus dem Schraubenglas), Salz und Pfeffer. Diese Masse wird auf den Fisch gestrichen und...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Strünke

Sowohl der Karfiol, als auch der Kohl haben einen schönen dicken weißen Strunk. Den vom Karfiol (und auch vom Weißkraut) habe ich als Kind roh essen müssen, wegen der Vitamine. Sie schmecken mir bis heute. Heute verwerte ich sie, weil ich ungern Lebensmittel wegwerfe, zumal sie echt gut sind. Also überkoche ich sie kurz in leicht gesalzenem Wasser, dann schneide ich sie in Stücke, wie es mir gefällt, und schlichte diese Stücke, eventuell mit einem Stück Erdapfel angereichert, in eine feuerfeste...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Restl-Sugo

Wir essen gern im Ofen gebrutzeltes Gemüse, wie das zahlreiche Rezepte in der Bezirkszeitung beweisen. Gut daran ist, dass die Reste am nächsten Tag auch kalt sehr gut schmecken. - Diesmal aber habe ich die Reste von Kürbis, Karfiol, Erdäpfeln und Süßkartoffeln mit wenig Olivenöl und angedünsteten Zwiebeln in eine Pfanne geleert, etwas im Sommer eingekochten dicken Paradeisersaft darüber gegossen, frisch gehackte Nüsse und frisch geriebenen Parmesan darauf gestreut - und fertig war ein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Melanzani-Süßkartoffel-Birne-Auflauf

Ich brutzele eine mehrfach angestochene Melanzani im Mikrowelle-Ofen bei 600 Grad 3 Minuten lang an. Dann schneide ich sie in 1 cm dicke Scheiben und schlichte sie in eine beölte Kuchenform, abwechselnd  mit geschälten rohen Birnenspalten und kurz vorgekochten geschälten Süßkartoffelscheiben. Alles leicht gesalzen und stärker gepfeffert. Dann rühre ich einen dickeren Palatschinkenteig an und mixe einen halben Teelöffel Backpulver darunter. Ich gieße diese Masse aufs Gemüse. Die Kuchenform wird...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Kohl mit Scampi

Ich putze die Kohlblätter gründlich, blanchiere sie und gieße das Blanchierwasser ab. Ich bereite die getrockneten Paradeiser her (entweder aus dem Glas, oder selbst gemacht: halbe Paradeiser bei 40 Grad 3 Stunden im Backofen geschmurgelt), dann lasse ich ein weißes Zwiebelchen in Scheiben in Olivenöl andünsten, gebe Kohl, Paradeiser und kleine rohe Scampi oder größere rohe Garnelen dazu (aufgetaut), diesen Zustand zeigt das Foto. - Dann gieße ich Kokosmilch dazu und lasse das Ganze gesalzen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept: Melanzani mit Kaviar

Es war Restlverwertung, aber es wurde ein großer Erfolg. Ich hatte in wenig Olivenöl kurz abgebratene Melanzanischeiben und eine Dose roten Kaviar. Wie bringe ich diese zwei zusammen? Ich nahm kurz entschlossen Dosen-Erbsen, zerdrückte sie mit einer Gabel, würzte sie mit einem Löfferl Obers, Salz, Pfeffer und feinstgehackter Petersilie und häufte je einen Löffel voll auf die Melanzanischeiben. Oben darauf kam der Kaviar - und fertig war die spektakuläre Vorspeise!

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
die richtige Muhammara
1 3

Rezept
Rezept Muhammara

Die Muhammara-Crème haben wir noch in Friedenszeiten auf einer Kulturreise in Syrien kennen gelernt. - Die syrischen Flüchtlinge haben das Rezept nach Österreich mitgebracht, und nun kann man die pikante Crème in kleinen Tiegelchen in den großen Supermärkten kaufen. Es ist aber ganz leicht, Muhammara selbst zu machen. Das klassische Rezept: 300 g rote Paprikaschoten im Ofen anbraten, die Haut abziehen und mit 50 g gemahlenen Nüssen, 2 EL Granatapfelsirup, 1/2 TL Salz, 1 Knoblauchzehe und 10 g...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept
Rezept Nudelsalat

Das übrig gebliebene gebratene Ofengemüse wurde in Stücke geschnitten und mit gekochten Bandnudeln vermischt. Es kam eine Salatmarinade dazu, gehackte grüne Kräuter, etwas Currypulver und zum Schluss noch eine Dose unserer Lieblings-Fischkonserve. Das ergab ein köstliches sommerliches Abendessen, von einem grünen Salat begleitet.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Rezept
Rezept Gemischte Gemüseplatte

Nach meiner Lieblingsmethode werden helle und rote Paprikaschoten roh, Karotten leicht überkocht und Melanzani nach 6 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle in den Ofen geschoben. Sie werden mit Olivenöl beträufelt, gesalzen und gepfeffert. nach ca. 30 Minuten bei 180 Grad sind sie fertig. Genau so bereite ich rote Rüben, gemischtes Suppengemüse und Kohlrabi auch zu, und wenn ich zu harte, eigentlich unessbare Birnen und Äpfel erwische, auch diese! Eine deftigere Würzung ist Geschmackssache....

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2

Rezept
Rezept - mit Linsen gefüllte Paradeiser

Ich habe die gewaschenen Linsen (schwarze und gelbe gemischt) einige Minuten in Salzwasser gekocht, dann das Wasser weggeschüttet. Die Linsen verknetete ich mit der Gabel mit einem ganzen Ei, mit gehackter Petersilie, Pfeffer, Salz und Paprikapulver. Ich füllte diese Masse in ausgehöhlte Paradeiser, nachdem ich das weiche Innere der Paradeiser auch noch zu den Linsen gab. - Die Paradeiser hockten nun auf Olivenöl in einer Pfanne und kamen für ca. 35 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Es ergab...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
3

Rezept
Rezept Brokkoli aus dem Ofen

Brokkoli sind sehr gesund, aber recht uninteressant im Geschmack. Um so erstaunlicher, dass sie, abgespült und zerzupft, in der Pfanne auf einem Hauch Olivenöl und bloß gesalzen, ausgesprochen charaktervoll, fast deftig schmecken, wenn man sie so für ca. 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen anbrutzelt. Achtung, wenn die Spitzeln braun werden, muss man sie heraus nehmen, denn sie könnten schnell bis zur ungenießbaren Schwärze anbrennen. ES eignet sich als warme oder kalte Vorspeise mit Saucen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
4

Rezept
Rezept Restl Letscho

...oder Ratatouille? - Was mache ich mit 2 Esslöffeln Letscho von gestern? Ohne Eier, ohne Wurst, also fein gemüsig; es lohnt sich, es aufzupeppeln. Also habe ich ein paar Erdäpfelchen und 2 Karotten geschält überkocht, die Zwiebelringe aus der Salzlake herausgefischt, worin ich sie eigentlich fermentieren wollte, und eine Melanzani angeschnitten für  6 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle gesteckt. In einer Pfanne wurden die Zwiebeln, Erdäpfel- und Karottenstücke an Olivenöl angebrutzelt,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
4

Rezept
Rezept Gemüsiges mit Gemüsigem

Immer wieder, in verschiedenen Kombinationen, als Vorspeise, als Zuspeise, als Hauptspeise, mit Saucen, mit Sauerrahm. Auf dem einen Bild: Erdäpfel, Zwiebeln, Äpfel. (Man kann die Äfpel natürlich schälen.) Auf dem anderen Bild: Rote Rüben, Melanzani, Zwiebeln. Auf dem dritten Bild: bunte Paprikaschoten. Auf dem vierten Bild Paprika und Karotten. Hartes wie Rote Rüben, Erdäpfel, Karotten überkoche ich leicht, erst dann geht es in den Backofen. Auf jeden Fall: auf Olivenöl, mit Salz, Pfeffer,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.