Parkautomaten

Beiträge zum Thema Parkautomaten

Beim Runden Tisch wurde besprochen, wie man den Schutz der Natur sicherstellen und gleichzeitig die Erlebnisqualität der Besucher aufrecht erhalten kann. Beteiligt haben sich Vertreter aller wichtigen Beteiligten, der angrenzenden Gemeinden, des Forstbetriebes, aus dem Naturschutz und von der Gastronomie vor Ort.

Besuchersteuerung
Parkautomaten und Schranken am Dreisessel

Bei einem Runden Tisch wurden Maßnahmen besprochen, die helfen sollen, den Besucheransturm und den Naturschutz unter einen Hut zu bringen. BEZIRK ROHRBACH. Der Dreisesselberg im Dreiländereck ist in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Naherholungsziel für Tagesausflügler geworden – unter anderem, weil man mit dem Auto fast bis zum Gipfel fahren kann. Mittlerweile ist der Besucheransturm aber zum Problem geworden. Rund um den Jahreswechsel etwa war die Auffahrt dicht, Rettungskräfte kamen...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Bgm. Georg Rosner bei einem der bereits aufgestellten Parkautomaten.
8

Oberwart
Parkraumbewirtschaftung ab 3. Feber in Kraft

Die Parkraumbewirtschaftung in Oberwart sorgt weiterhin für Diskussionen. Am 3. Feber tritt sie nun in Kraft. Auch die Ausnahmebewilligungen wurden nun geklärt. OBERWART (ms). Mit Montag, 3. Feber, tritt die neue Parkraumbewirtschaftung rund um Krankenhaus Oberwart nunmehr in Kraft. Für Anrainer gibt es die Möglichkeit einer Ausnahmebewilligung, die zuletzt ebenso für Diskussionen sorgte. Der geplante Tagesordnungspunkt wurde von Bgm. Georg Rosner heruntergenommen und später unter Allfälliges...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Parkautomaten bleiben die bevorzugte Möglichkeit, um seine Gebühren zu zahlen.

Gut ein Drittel der Parkgebühren
Wels kassierte knapp eine halbe Million Euro von Parksündern

Wels nahm 2019 1,31 Mio. Euro mit Parkgebühren ein WELS. 935 gebührenpflichtige Parkplätze gibt es in Wels. Für die Stadt ist das eine gute Einnahmequelle. "Im Vergleich mit anderen Städten haben wir äußerst günstige Parkgebühren", sagt Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FPÖ). "Trotz dessen wurden 2019 rund 1,31 Mio. Euro eingenommen“ – genausoviel wie 2018. Der größte Teil der Einnahmen entfiel mit rund 875.500 Euro auf die klassischen Parkgebühren. Davon wurden rund 774.400 Euro bei den 47...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
Immer weniger Linzer sind auf Parkautomaten angewiesen.

Bilanz 2019
Parksünder sind Cashcows für Linzer Stadtfinanzen

Von den neun Millionen Euro Einnahmen aus der Parkraumbewirtschaftung, kommen 2,7 Millionen Euro aus den Parkstrafen. LINZ. Mehr als neun Millionen Euro hat die Stadt Linz im Vorjahr durch die Parkplatzgebühren eingenommen. Insgesamt gibt es 7.912 derartige Parkplätze in Linz, 270 Parkscheinautomaten stehen zur Verfügung. Sechs Millionen Euro davon wurden durch die 270 Parkscheinautomaten eingenommen, davon 865.000 Euro durch das Handyparken. Beachtliche 2,7 Millionen Euro verdiente die Stadt...

  • Linz
  • Christian Diabl
Die Parkautomaten wurden bereits aufgestellt. Die Umsetzung der Parkgebühren startet ab 3. Feber 2020.
2

Stadtgemeinde Oberwart
Parkraumbewirtschaftung ab 3. Feber 2020

Die beschlossene Parkraumbewirtschaftung rund ums Krankenhaus Oberwart tritt am 3. Feber 2020 in Kraft. OBERWART. Nach der Anrainerinformationsveranstaltung wurden leichte Adaptierungen im ursprünglichen Beschluss vorgenommen. Dieser neue Beschluss wurde mehrheitlich von der ÖVP, zwei FPÖ-Gemeinderäten (Christian Benedek, Silvia Staudinger) und dem Grünen-Gemeinderat Aaron Sterniczky gefasst. Die Parkraumbewirtschaftung rund ums Krankenhaus wird nun ab 3. Feber 2020 umgesetzt. Ziel ist die...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Schritt für Schritt werden die Parkautomaten in Graz ausgetauscht. Die nächste Tranche soll 300 Geräte umfassen.

Grazer Parkautomaten: 300 weitere Geräte werden ausgetauscht

Bereits im Jahr 2017 wurde in Graz damit begonnen, einen Großteil der 900 Parkscheinautomaten gegen neuere Geräte auszutauschen. Knapp die Hälfte der Automaten ist bereits auf dem neuesten Stand der Technik, weitere 300 sollen ab sofort umgerüstet werden. Die Kosten der am heutigen Donnerstag in der Gemeinderatssitzung vorgelegten Anschaffung belaufen sich auf 2,041 Millionen Euro. Solarbetriebene Automaten Autofahrer können damit aufatmen, vor allem, wenn sie den benötigten Geldbetrag zur...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
SPÖ-Stadtrat Ewald Hasler kritisiert mangelnde Information und Vorgehen der ÖVP.
2

Oberwart
Heftige Kritik von SPÖ und Grünen am Bürgermeister

Die Grünen werfen der ÖVP in Oberwart "Planlosigkeit bei den Parkgebühren" vor. Die SPÖ kritisiert Vorgehen auch bei Amtsleiterin und Abfallsammelgebühren. OBERWART. Wie berichtet, wurden in der letzten Gemeinderatssitzung einige weitreichende Beschlüsse gefasst. Nun gibt es Kritik der Opposition im Oberwarter Gemeinderat. "Die Geschichte der Oberwarter Planlosigkeit ist um ein Kapitel reicher: In der jüngsten Gemeinderatssitzung ließ der Bürgermeister von seiner ÖVP-Mehrheit den Ankauf von...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Aus dem Steyrer Stadtsenat: Drei Millionen für „Stadtplatz neu“

Infos über aktuelle Förderungen und Sanierungen STEYR. Hort Grandyplatz erhält ein neues Flachdach, vier Kindergärten werden mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet, ebenso soll ein Ableitungs-Kanal auf dem Tabor installiert werden. Neues Flachdach für Hort Grandyplatz Das Flachdach des Hortes Grandyplatz im Stadtteil Resthof muss erneuert werden. Der Stadtsenat gibt dafür 31.000 Euro frei. Das bis jetzt bestehende Flachdach ist bereits so defekt, dass eine Reparatur nicht mehr sinnvoll ist....

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Erich Lobensommer, ÖAMTC-Chef Salzburg.

Kritik an geplanter Erweiterung von Kurzparkzonen und Abschaffung der Parkscheinautomaten

SALZBURG (et). Schon seit Jahren fordert der ÖAMTC den massiven Ausbau von Park & Ride Plätzen und Parkhäusern an der Peripherie der Landeshauptstadt. „Wir wissen aus unzähligen Gesprächen mit Pendlern, dass sie sehr wohl zum Umstieg auf Öffis bereit sind, allerdings unter der Voraussetzung, dass die Rahmenbedingungen wie Abstellmöglichkeiten, günstige Kombitickets und attraktive Anbindungen stimmen“, sagt Lobensommer, ÖAMTC-Chef Salzburg. Dass es funktionieren kann, zeigt sich eindrucksvoll...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Eileen Titze
Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz, Straßenbaureferent Vizebürgermeister Christian Scheider und Verkehrsreferent Stadtrat Otto Umlauft lösen einen Parkschein bei dem neuen Parkscheinautomaten am Benediktinerplatz
1

Innenstadt erhält neue Parkautomaten

In den nächsten Wochen werden die 78 bestehenden Geräte getauscht und 45 neu aufgestellt. Mit Inkrafttreten der neuen Parkgebührenordnung Anfang nächsten Jahres wird auch das berührungslose Bezahlen mit Handy bzw. Kredit- und Bankomatkarte mittels „NFC“ möglich. Über 800.000 Euro werden investiert Insgesamt werden in Kauf und Errichtung der 123 Parkscheinautomaten der Firma Siemens 825.000 Euro investiert. Im Betrag inkludiert sind das Gerät selbst, die Programmierung, die Einbindung in das...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Stefan Plieschnig
Das B als Symbol für Bankomat mit Quick: Ab Juli 2017 gibt's diese Option nicht mehr.
2

Park-Alternativen dringend gefragt

2017 wird die Quick-Funktion Vergangenheit sein: Auch für Halls Parkautomaten eine Herausforderung. HALL (acz). Im Juli 2017 ist es so weit: Das bargeldlose Bezahlsystem – Quick – wird endgültig vom Betreiber (Six) eingestellt. Das ist besonders für Autofahrer eine schlechte Nachricht. Denn wer bisher beispielsweise in der Haller Altstadt parken wollte und keine Münzen in seiner Geldtasche hatte, konnte alternativ mit Quick zahlen. Nun ist das in gut einem Jahr keine Option mehr. Übrig bleibt...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der Täter konnte einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag erbeuten.

Unbekannter knackte Wörgler und Kufsteiner Parkautomaten

Zwei Vorfälle innerhalb weniger Stunden, die Polizei geht von einem Zusammenhang der beiden Taten in Kufstein und Wörgl aus. WÖRGL/KUFSTEIN. In der Nacht auf Sonntag (24. April) brach ein bisher unbekannter Täter einen in Wörgl auf einem Parkplatz angebrachten Parkautomaten auf und konnte dadurch einen Bargeldbetrag in der Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages erbeuten. Gleicher Vorfall in Kufstein, ebenfalls vierstellige Beute In der selben Nacht brach zwischen 03:13 Uhr und 03:28...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl
Gut gefüttert: die Parkautomaten in der Vöcklabrucker Innenstadt.

Immer mehr parken in der Stadt

Einnahmen aus Parkgebühren betrugen 2015 über 222.000 Euro VÖCKLABRUCK. Der Tourismusverband verfolgt die Entwicklung der Parkgebühren-Einnahmen. Seit der Einführung des halbstündigen Gratisparkens nähert sich die Benutzung der innerstädtischen Parkplätze wieder der Zeit vor der Varena-Eröffnung an. 2015 nahm die Stadtgemeinde 222.813 Euro an Parkgebühren ein. 2014 waren es 220.067 gewesen. Der Tourismusverband vergütet der Stadtgemeinde seit Sommer 2012 die durch das halbstündige Gratisparken...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Wird künftig bei allen Parkautomaten möglich sein: Bezahlen mit "City Bonus", dem Vergütungssystem der Villacher Innenstadt-Kaufleute
2

Villachs neue Parkautomaten kosten 470.000 Euro

Die Stadt tauscht ihre 46 Park-Geräte aus. Künftig kann überall mit "City Bonus" bezahlt werden. VILLACH (kofi). Nach 15 Betriebsjahren werden Villachs Parkautomaten entsorgt und durch neue ersetzt. Diese Woche beginnt der Austausch, bis spätestens 30. April werden alle 46 Geräte erneuert sein. Franz Ortner, zuständiger Beamter im Magistrat Villach, erklärt: "Normalerweise haben solche Geräte eine Lebensdauer von zehn Jahren. Wir haben unsere aber immer gut gepflegt, daher haben sie länger...

  • Kärnten
  • Villach
  • Wolfgang Kofler
Gratis Parken in der Landeshauptstadt – bis die neuen Parkautomaten in Betrieb sind.
1

Eisenstadt: Zurzeit ist Parken gratis

Das ist kein Aprilscherz: In Eisenstadt gibt es momentan keine Parkautomaten EISENSTADT. Mit 1. April gelten in der Landeshauptstadt neue Tarife. Parken wird nun um 10 Cent teurer. Doch noch ist das Parken in Eisenstadt gratis, denn es gibt gar keine Parkautomaten. Automaten werden ausgetauscht Bereits am Montag gab es dir ersten verwunderten Blicke unter Autofahrern, denn wo früher Parkautomaten waren, war nur noch ein Sockel zu sehen. „Ich dachte, dass kann es ja nicht sein. Früher war doch...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Marlene Anger
Die Verdoppelung der Parkgebühren sorgt für Unmut.

Parkgebühren sollen analysiert werden

LINZ (red). Die Erhöhung der Parkgebühren sind ein Dauerthema in der Linzer Politik. Die FPÖ fordert nun, dass die Wirtschaftsdaten des ersten Quartals analysiert werden. "Bisherige Rückmeldungen aus der Bevölkerung zeigen, wie sehr dieses Thema unter den Fingernägeln brennt", sagt Stadtrat Detlef Wimmer.

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski

Zonen-Frust: Kunden wandern ab

Kremser Kaufmannschaft leidet seit der Einführung der Grünen Zonen. ¶KREMS (don). „Es kann nicht sein, dass diese unüberlegte Grüne Zone in vierzehn Monaten bearbeitet nicht wird. Am 1. Mai sollen zehn Automaten aufgestellt werden, doch nach meinem Anruf beim Magistrat bezweifle ich das“, erklärt Harald Krenneis, der mehrere Modehäuser in der Innenstadt führt. Am Magistrat hätte man ihm zur Termineinhaltung folgendes mitgeteilt: „Sie können ja auch nicht versprechen, dass die Änderung an einem...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Doris Necker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.