Radarmessungen

Beiträge zum Thema Radarmessungen

Das mobile Vöcklabrucker Radar ist auch in den kommenden Tagen wieder unterwegs.
9 3 12

Mobiles Radar in Vöcklabruck
Hier "blitzt" das Laserfahrzeug in dieser Woche

Geschwindigkeitsmessungen mit dem mobilen Radar der Stadtpolizei VÖCKLABRUCK. An folgendem Standort im Stadtgebiet von Vöcklabruck wird das Laserfahrzeug der Stadtpolizei von 28. September bis 4. Oktober Geschwindigkeitsmessungen durchführen: Schloßstraße 50 bis 55. Seit Februar 2017 ist das mobile Radar der Stadtpolizei im Einsatz. Den Verantwortlichen geht es dabei in erster Linie um den Schutz schwächerer Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer und vor allem von Kindern. Den...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Radarmessung: In Unken wurde ein Schülertransporter insgesamt fünf Mal mit erhöhter Geschwindigkeit gemessen.

Radarmessungen
Im Pinzgau fuhren viele Autofahrer zu schnell

In einer Presseaussendung berichtet die Polizei Salzburg über Radarmessungen im Pinzgau: PINZGAU. Die Landesverkehrsabteilung Salzburg führte am Sonntag den 20. September 2020 und am Montag den 21.September 2020 im Bezirk Zell am See Geschwindigkeitsmessungen mittels Radargeräte durch. Es wurde sowohl in Ortsgebieten, als auch auf Freilandstraßen die erlaubte Höchstgeschwindigkeit gemessen. Insgesamt 5.800 Fahrzeuge gemessen Es wurden insgesamt 5.800 Fahrzeuge gemessen. Die erlaubte...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Johanna Grießer
Josef Spiesz mit seiner Liste der Pkw-Zählungen.
16 3

Neunkirchen
Hilferuf aus der Freiligrathgasse

BEZIRK NEUNKIRCHEN. 700 Pkw in drei Stunden ist Anrainern zu viel. Neunkirchen soll handeln. Zu laut, zu schnell und zu viele Verkehrsteilnehmer sollen durch die Freiligrathgasse brausen. Das berichten Josef Spiesz und seine Gattin Gertraud. Spiesz führte in Eigenregie stundenlang eine Verkehrszählung durch: "Dabei habe ich 700 Pkw in drei Stunden gezählt." Ein Hilferuf an die Stadtgemeinde blieb bislang ungehört. Dabei seien Spiesz zufolge 14 Anrainer-Familien betroffen. Klare...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Raser gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch die anderen Verkehrsteilnehmer.

Radarmessungen
Raser nützen die leeren Straßen

Die Landesverkehrsabteilung führte von gestern auf heute Radarmessungen durch und konnte neben einigen "normalen" Geschwindigkeitsübertretungen einige Raser aus dem Verkehr ziehen. FLACHGAU. Auf der  Lamprechtshausener Straße (B156) wurde ein Pkw-Lenker aus dem Flachgau mit 161 km/h gemessen. In diesem Bereich ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern erlaubt. Weiters wurde auf der Westautobahn (A1), zwischen Eugendorf und Thalgau, ein 19-jähriger Pkw-Lenker mit 224 km/h...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr

Grimmenstein
Raser war auf Südautobahn 60 km/h zu schnell unterwegs

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Fall von exzessiver Geschwindigkeitsüberschreitung fiel der Autobahnpolizei Warth auf. Ein St. Pöltner verwechselte am Sonntag die A2 mit einer Rennstrecke. Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Warth führten am Nachmittag des 9. Februar auf der A2 bei Grimmenstein Radarmessungen durch. In der Richtungsfahrbahn Wien fiel ihnen ein Pkw aus dem Bezirk St. Pölten-Land negativ auf. Der Wagen war mit 160 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Im August "blitzt" es an fünf Standorten.

Laserfahreug in Vöcklabruck
Mobiles Radar: Hier "blitzt" es im August

VÖCKLABRUCK. Das Laserfahrzeug der Stadtpolizei Vöcklabruck steht noch bis Sonntag, 4. August, in der Salzburger Straße. In den darauffolgenden vier Wochen wird es dann an den folgenden Standorten des Vöcklabrucker Stadtgebietes Geschwindigkeitsmessungen durchführen: 5. bis 11. 8. – Dürnauer Straße, 12. bis 18. 8. – Dörflstraße, 19. bis 25. 8. – Unterstadtgries, 26. 8. bis 1. 9. – Tegetthoffstraße.

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Wegen Radarstrafen steigt der Unmut der Autofahrer.

Autofahrer-Kritik an Tempolimits
Radar: Gemeinde muss neue Toleranzen umsetzen

Vöcklabruck hat sich landesweiter Regelung anzuschließen. Aber Verkehrssausschuss will bestehende Tempolimits überprüfen. VÖCKLABRUCK. Die Stadtgemeinde reagiert auf die zunehmende Kritik an den Radarstrafen und neuen Toleranzgrenzen. "Das Land Oberösterreich hat im vergangenen Herbst für das gesamte Bundesland die Toleranzgrenzen bei Geschwindigkeitskontrollen auf Straßen innerhalb des Ortsgebietes sowie in Zonenbeschränkungen von 10 km/h auf 5 km/h herabgesetzt. Aus diesem Grund ist...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Zwettl setzt vor Schulen auf mobile Tempoanzeigen.

Radar: Prävention statt Strafen

Ortschefs aus der Region wollen nicht selbst Jagd auf Raser machen BEZIRK ZWETTL. Seit 2008 dürfen Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister in Niederösterreich wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet. Die Bezirksblätter haben Bürgermeister aus dem Bezirk gefragt, wie sie zu den Kontrollen stehen. "Nicht erforderlich" Die Bürgermeister aus dem Bezirk Zwettl gehen...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Am Reklawinkerlberg steht in der 50er-Zone eine fixe Radarbox, die Wirkung zeigt - hier fahren die meisten sehr diszipliniert.
3

Bürgermeister wollen zur Radarpistole greifen

Bürgermeister aus dem Bezirk St. Pölten-Land fordern, wieder selbst Jagd auf Raser machen zu dürfen. REGION PURKERSDORF (bri). Seit 2008 dürfen die Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet. Die Bezirksblätter haben drei Bürgermeister aus der Region gefragt, wie sie zu Kontrollen stehen. Gablitz setzt auf...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber

Bürgermeister wollen zur Radarpistole greifen

Mistelbachs Ortschefs verzichten und vertrauen auf die Polizei BEZIRK MISTELBACH (ks). Seit 2008 dürfen Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet. Die Bezirksblätter haben Bürgermeister aus dem Bezirk gefragt, wie sie zu den Kontrollen stehen. Innenministerium und Landespolizeidirektion entwickelten nun einen Ausweg für die...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Radarmessung: Die Bürgermeister im Bezirk wollen diese lieber der Polizei überlassen.

Radarmessungen durch Gemeinden: Wenn‘s blitzt, ist es die Polizei

Jagd auf Raser: Einige NÖ-Bürgermeister wollen selbst Radarmessungen durchführen. Die Waldviertler winken aber ab: "Wir überlassen das lieber den Profis". BEZIRK WAIDHOFEN. Seit 2008 dürfen Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister in Niederösterreich wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet, so etwa die Argumentation aus Melk. Die Bezirksblätter haben Bürgermeister...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
<f>Jene Bürgermeister</f>, die wir stellvertretend für den Bezirk  befragt haben, wollen die Radarmessung lieber der Polizei überlassen.

Radarmessungen
Wenn's im Bezirk Gmünd blitzt, ist es die Polizei

Einige NÖ-Bürgermeister wollen selbst Radarmessungen durchführen. Die Waldviertler winken aber ab. Einige NÖ-Bürgermeister wollen selbst Radarmessungen durchführen. Die Waldviertler winken aber ab. BEZIRK GMÜND. Seit 2008 dürfen Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet, so etwa die Argumentation aus Melk. Die Bezirksblätter...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Polizei erwischt zwischen Kalte Kuchl und Rainfeld immer wieder Motorradlenker mit hohen Geschwindigkeiten.

Lächeln, da kommt der Blitzer

Ortschefs aus der Region fordern, wieder selbst Jagd auf Raser machen zu dürfen. BEZIRK LILIENFELD. Seit 2008 dürfen Gemeinden keine Radarmessungen durch Privatfirmen durchführen lassen. Einige Bürgermeister wollen nun wieder Privatsheriffs losschicken. Gerade zu Schulbeginn sei die Sicherheit der Kinder durch Raser gefährdet. Die Bezirksblätter haben Bürgermeister aus dem Bezirk gefragt, wie sie zu den Kontrollen stehen. Wachauer Vorreiter Die Stadt Melk beauftragte die Firma Siemens an...

  • Lilienfeld
  • Markus Gretzl
Vor diesem weißen VW Caddy mit Lasermessung wird mittlerweile auch in sozialen Netzwerken "gewarnt".

"Mit Abzocke hat das nichts zu tun"

Bürgermeister Herbert Brunsteiner weist Kritik an mobilen Radarmessungen in Vöcklabruck zurück. VÖCKLABRUCK (ju). Seit Februar ist das mobile Radar der Stadtpolizei im Einsatz. Die Geschwindigkeitsmessungen des Laserfahrzeugs sorgen für heiße Diskussionen – vor allem unter den ertappten Schnellfahrern. Angeheizt werden sie unter anderem durch Postings auf der Facebook-Seite "Vöcklabrucker Abzockschutz". Die Kritik richtet sich in erster Linie auf Bereiche mit 30-km/h-Beschränkungen. Den...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der Motorradlenker fiel drei Mal an einem Tag mit gehörigen Geschwindigkeitsübertretungen auf.

Motorrad-Raser drei Mal an einem Tag geblitzt

TULLNERBACH. Ein Beamter der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich führte kürzlich Geschwindigkeits-Radarmessungen im Bereich einer 70 km/h-Beschränkung im Gemeindegebiet Tullnerbach durch. Dabei fiel ein und derselbe Motorradlenker gleich drei Mal an einem Tag gehörig auf: Gegen 10:45 Uhr wurde er, von Tullnerbach kommend in Richtung Pressbaum mit einer Geschwindigkeit von 114 km/h gemeessen. Wenige Stunden später an selber Stelle mit 126 km/h und gegen Abends erneut mit 123 km/h. Der...

  • Purkersdorf
  • Tanja Waculik
In der Osterwoche wird die Polizei verstärkte Kontrollen durchführen.
1

Verstärkte Verkehrskontrollen zu Ostern

Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr zu den Osterfeiertagen neuerlich verstärkte Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Autofahrer sollen dabei sensibilisiert bzw. auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht werden. Schwerpunkt der Kontrollen werden nicht nur die Hauptverkehrsrouten sondern auch die Nebenstraßen sein. Durch mehr Präsenz auf den Straßen soll es erst gar nicht zu Verkehrsübertretungen kommen. Die Exekutive wird daher bereits in der Karwoche mit...

  • Burgenland
  • Charlotte Titz
Hauptmann Andreas Kronsteiner
2

Mit Radar und Laser gegen die Raser

BEZIRK. "Die nicht angepasste Geschwindigkeit ist die häufigste Unfallursache", sagt Hauptmann Andreas Kronsteiner vom Bezirkspolizeikommando Amstetten. Die Unfallhäufigkeit zu senken war im Vorjahr das Ziel von Schwerpunktaktionen der Polizei entlang der Hauptverkehrsadern im Bezirk zwischen Hollenstein, St. Georgen am Ybbsfelde und Ennsdorf. "Bei den auf diesen Straßenabschnitten durchgeführten Serienradarmessungen wurden 56.930 Fahrzeuge gemessen, wobei 2.835 Fahrzeuglenker die erlaubte...

  • Amstetten
  • Anna Eder
Das Bezirkspolizeikommando zog Bilanz über die Aktion im ersten Halbjahr 2013.

Raser-Fallen: Rekord 218 km/h

Schwerpunktkontrollen sollen Tempo-Freaks das Handwerk legen. Jetzt ging ein dicker Fisch ins Netz. BEZIRK. Mit unglaublichen 218 Stundenkilometern raste ein 45-Jähriger am Mittwoch vergangener Woche im vierspurigen Bereich der Bundesstraße 121 in Fahrtrichtung Waidhofen. Bei Straßenkilometer 5,635 preschte er mit seinem Audi ins Radar der Polizeiinspektion Ulmerfeld-Hausmening. Weil eine Anhaltung an Ort und Stelle für die Polizisten wahrscheinlich lebensgefährlich gewesen wäre, ersuchten...

  • Amstetten
  • Anna Eder

"Keine Abzocke durch Blitzer"

Keine fix installierten Radarstellen für Braunau, dafür aber möglicherweise ein mobiles Radargerät. BRAUNAU (höll). Mit einer mehrheitlichen Ablehnung im Gemeinderat, wurde die Diskussion um Radargeräte im Oktober erstmal auf Eis gelegt. Jetzt hat Harry Buchmayr, Vorsitzender des Braunauer Verkehrsausschusses einen neuen Vorschlag: "Fix montierte Radarfallen werden oft zur Sanierung des Budgets verwendet. Das ist aber nicht Sinn der Sache. Ziel muss es sein, die Verkehrssicherheit zu erhöhen....

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Radarmessung in der Stadt bewährt sich

„Die Verkehrsüberwachung und hier vor allem die Radarmessungen in den Wohngebieten haben sich bestens bewährt“, sagt der Vöcklabrucker Bürgermeister Herbert Brunsteiner. VÖCKLABRUCK. Die Wohnbevölkerung schätze diese Verkehrsberuhigungsmaßnahme überaus und immer mehr Städte und Gemeinden würden dem Beispiel von Vöcklabruck folgen, so Bürgermeister Herbert Brunsteiner. Die Stadtpolizei war aber im vergangenen Jahr nicht nur mit der Verkehrsüberwachung beschäftigt, sondern hatte auch viele andere...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Symbolbild: Franz Neumayr

Radarmessungen im Lungau

Am Freitag, 25.02.2011 in der Zeit von 8 bis 18 Uhr, führten Beamte der LVA Salzburg gemeinsam mit Beamnten des BPK Tamsweg im Lungau Geschwindigkeitsmessungen mit Radar durch. In verschiedenen Ortsgebieten (B95-Madling, B96-Mörtesldorf und B99-Mauterndorf) wurde mit wechselnden Standorten die Fahrgeschwindigkeit gemessen. Von 1934 gemessenen Fahrzeugen überschritten 117 Lenker die erlaubte Geschwindigkeit von 50 km/h. Es wurden 62 Organstrafverfügungen ausgestellt und 55 Anzeigen an die...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Patricia Enengl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.