Reparaturbonus

Beiträge zum Thema Reparaturbonus

Lokales
Waren es im Februar 2019 erst 50 Anträge, erhöhte sich die Zahl der eingereichten "Reparaturbonus-Rechnungen" aus dem Bezirk Schärding bis Dezember 2019 auf 490.
3 Bilder

Förderaktion des Landes
"Reparaturbonus" schlug auch im Bezirk Schärding voll ein

Seit September 2018 wurden landesweit mehr als 10.000 Förderanträge gestellt. Im Bezirk Schärding waren es fast 500. BEZIRK SCHÄRDING (bich, juk). Reparieren statt wegwerfen und neu kaufen, lautete die Devise bei der Aktion "Reparaturbonus", die von September 2018 bis Dezember 2019 lief. Antragsteller bekamen dabei einen Teil der anfallenden Reparaturkosten von Elektrogeräten rückerstattet. Antragsteller bekamen dabei einen Teil der anfallenden Reparaturkosten von Elektrogeräten...

  • 16.01.20
Politik
Auch Wert- und Gefahrenstoffe landen im Restmüll.
2 Bilder

Müll
Salzburg soll raus aus der Wegwerfgesellschaft

Umweltlandesrat Heinrich Schellhorn will Pfandsystem für Pet-Flaschen und schärfere EU-Richtlinien für Textilien. Herr Landeshauptmann-Stellvertreter, die Restabfall-Analyse hat für Salzburg ergeben, dass wir zu viele Lebensmittel wegwerfen. 27 Kilogramm pro Kopf. Warum ist das so? Wo liegt der Fehler im System? HEINRICH SCHELLHORN: Grundsätzlich ist zu sagen, dass Salzburg im Österreichschnitt liegt. Es läuft also bei uns nicht schlechter als anderorts. Aber jedes Lebensmittel, das...

  • 03.01.20
Politik
Angelika Brunner vom Referat für Abfallwirtschaft und Umweltrecht und Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Elektrogeräte
Wer reparieren lässt, bekommt vom Land eine Finanzspritze

Reparieren statt wegwerfen: Mit seinem Reparaturbonus schießt das Land Salzburg bis zu maximal 100 Euro pro Jahr und Haushalt zu, wenn ein Elektrogerät bei einem ausgewählten Betrieb instand gesetzt wird. SALZBURG. Damit kaputte Elektrogeräte nicht mehr allzu schnell und sofort im Müll landen, steuert das Land Salzburg mit dem „Reparaturbonus Salzburg“ dagegen. "Den Reparaturbonus kann jeder private Salzburger Haushalt jährlich bis zu 100 Euro in Anspruch nehmen“, erklärt der für...

  • 16.12.19
Wirtschaft
ÖAAB Bezirksobmann, Bürgermeister Helmut Hechwarter aus Ried/Traunkreis

Am 32. Dezember ist es zu spät
Mit Jahresende verstreicht die Antragsfrist vieler Förderungen

Viele Arbeitnehmer schöpfen mögliche finanzielle Unterstützungen aus Unwissenheit nicht aus. Der OÖVP-Arbeitnehmerbund ÖAAB im Bezirk Kirchdorf hat sich zum Ziel gesetzt, besonders auf wichtige Unterstützungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen, die nur mehr bis 31. Dezember des laufenden Jahres beantragt werden können. BEZIRK (sta). Dabei ist wichtig zu wissen, dass es auf den Eingangsstempel der Behörden ankommt – das heißt, wer Anträge postalisch verschickt, muss mehrere Tage Postweg...

  • 16.12.19
Lokales
Bis Ende des Jahres kann man bei Bund und Land noch zahlreiche Förderungen holen.

ÖAAB
Förderungen noch bis Ende des Jahres

Bis Ende des Jahres 2019 können Arbeitnehmer im Bezirk Braunau noch um mögliche finanzielle Förderungen ansuchen. BEZIRK BRAUNAU. Der Österreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmer Bund (ÖAAB) im Bezirk Braunau macht kurz vor Jahresende nochmals auf mögliche Unterstützungsmöglichkeiten aufmerksam. Viele der Förderungen können nur mehr bis 31. Dezember 2019 beantragt werden, wobei es auf den Eingangsstempel der Behörden ankommt. Werden Anträge also auf dem Postweg verschickt, muss der...

  • 11.12.19
Lokales
Vesna Gizdavic: "Wir wollen den Wandel von einer Wegwerfgesellschaft zu einer nachhaltigen Gesellschaft unterstützen."

HausGeräteProfi
Geld zurück bei der Reparatur

Der HausGeräteProfi in Penzing bietet als erster Wiener Dienstleister eine Reparaturförderung an. PENZING. Geld zurückbekommen, wenn man ein technisches Gerät reparieren lässt anstatt es gegen ein Neugerät auszutauschen? Das gibt es jetzt auch in Wien, genauer gesagt in Penzing. Der HausGeräteProfi in der Hütteldorfer Straße 190 ist der erste Dienstleister der Stadt, der dieses nachhaltige Konzept anbietet. Vesna Gizdavic träumt davon, dass Reparieren wieder "in" wird. "Das Ziel...

  • 15.10.19
Wirtschaft
Bernd Tagwerker und Manuel Antoni bei der Arbeit.
4 Bilder

Handy Werkstatt Gmünd
Reparieren statt wegwerfen zahlt sich jetzt doppelt aus

Zum einen wird Elektroschrott vermieden, zum anderen werden Reparaturen noch bis Jahresende mit einem Bonus gefördert. GMÜND. "Wir können alles reparieren, es gibt fast keine Grenzen. Die einzige ist der finanzielle Aspekt", sagen Manuel Antoni und Bernd Tagwerker von der Gmünder Handy Werkstatt. Während sich bei teuren Smartphones eine Reparatur meist auszahlt, ist sie bei günstigen Modellen manchmal schlichtweg nicht mehr wirtschaftlich. Die Geräte werden weggeschmissen, ein neueres...

  • 08.10.19
Lokales
WKNÖ-Spartenobmann Wolfgang Ecker, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Anton Kasser, Präsident der NÖ Umweltverbände.

Reparaturbonus NÖ
Reparaturbonus holen: Reparieren statt wegwerfen

NÖ. Das Land Niederösterreich, die NÖ Umweltverbände und die Wirtschaftskammer Niederösterreich starteten heuer im Juli den „Reparaturbonus NÖ“: Mit diesem werden niederösterreichische Haushalte getreu dem Motto „reparieren statt wegwerfen“ mit 50 Prozent der Kosten und maximal 100 Euro jährlich bei der Reparatur von Elektrogeräten unterstützt. Ziel ist es, die Anzahl an durchgeführten Reparaturen in Niederösterreich zu steigern und die Anzahl von Elektrogeräten, die eigentlich noch repariert...

  • 16.09.19
Politik
Reparieren fördern statt wegwerfen: Das ist die Devise von Sepp Eisenriegler (l.) vom Reparatur- und Servicezentrum R.U.S.Z.

Gegen das Wegwerfen
Experte fordert Reparaturbonus

Der renommierte Reparaturexperte Sepp Eisenriegler träumt davon, dass Reparieren belohnt wird. PENZING. Sepp Eisenriegler, Chef des Penzinger Reparatur- und Servicezentrums R.U.S.Z. in der Lützowgasse 12–14, hat einen Traum: Er wünscht sich eine Förderung der Stadt Wien für Menschen, die ihre Geräte reparieren lassen statt sie wegzuschmeißen. "Dass so viele Ressourcen vernichtet werden, liegt auch daran, dass viele Menschen neue Geräte kaufen anstatt ihre alten reparieren zu lassen", erklärt...

  • 21.08.19
Wirtschaft
Die Firma, welche die Reparatur ausführt, muss im Reparaturführer Oberösterreich registriert sein.

„Reparaturbonus“
Förderung für die Reparatur von Elektrogeräten

Das Land OÖ fördert in vielen Bereichen. Aber der noch eher unbekannte „Reparaturbonus“ hilft sowohl Privatpersonen, der heimischen Wirtschaft und zugleich der Umwelt. OÖ. Was dem Privathaushalt nützt, fördert zugleich die heimische Wirtschaft. Zumindest ist das beim „Reparaturbonus“, einer Förderung des Landes OÖ, so.  Vorteile der Förderung Ziel ist die Schonung der Ressourcen sowie die Vermeidung von Elektroschrott. Was sich zwangsläufig positiv auf die Umwelt auswirkt. Gefördert wird...

  • 23.07.19
Lokales
Jürgen Höckner, Bürgermeister von Scharten und Landtagsabgeordneter, möchte sich von der Wegwerfgesellschaft entfernen.

Land OÖ
Reparieren statt Wegwerfen

Jährlich werden in Österreich rund 100.000 Tonnen Elektroaltgeräte und 2.500 Tonnen Batterien in den 2.100 Sammelstellen zusammengetragen. Beim Sammeln von Elektroaltgeräten sind die Österreicher und Österreich im Spitzenfeld vorzufinden. Ö. 13 Kilogramm beträgt die Sammelleistung pro Kopf und Nase jedes Jahr. Die Thematik des Wegwerftrends hat das Land OÖ aufgegriffen und will deshalb mit dem Reparaturbonus gegensteuern. Reparaturbonus vom Land OÖDas Land Oberösterreich fördert die...

  • 25.06.19
  •  1
Lokales
Im Bezirk Ried sind bereits 25 Betriebe, darunter 16 aus dem Elektro-Bereich, beim Reparaturführer registriert.

Reparaturbonus
Bares Geld für die Reparatur auch in Ried

Seit Mitte September 2018 gibt es für Reparaturen von Elektrogeräten einen Bonus vom Land Oberösterreich. BEZIRK (schi). „Reparieren statt Wegwerfen“ ist das Motto des Mitte September 2018 in Oberösterreich gestarteten Reparatur-Bonus. Ziel der Förderaktion ist es, durch das Reparieren von Elektrogeräten Ressourcen zu schonen und Elektroschrott zu vermeiden. Die Nutzungsdauer der Geräte soll somit verlängert und der Wandel von der Wegwerfgesellschaft zu einer nachhaltigen Gesellschaft...

  • 04.03.19
Lokales
Am häufigsten werden Reparaturen an Geschirrspülern und Waschmaschinen gefördert
2 Bilder

Initiative "Reparaturbonus"
"Reparieren statt wegwerfen" läuft gut an

Initiative setzt auf Reparieren statt Wegwerfen. Schon 1.000 Förderungen oberösterreichweit, 50 im Bezirk Schärding. BEZIRK SCHÄRDING. Mitte September 2018 fiel der Startschuss für den "Reparaturbonus". Die Grundidee hinter dieser Aktion des Landes Oberösterreich lautet: Menschen sollen dazu animiert werden, kaputte Haushaltsgeräte nicht sofort wegzuschmeißen, sondern sie reparieren zu lassen. Wer dazu die Dienste eines im oberösterreichischen Reparaturführer gelisteten Unternehmens in...

  • 26.02.19
Lokales
In der kleinen Werkstatt in der Bischofstraße repariert Kunstsopferin Karina Leitner bereits in 4. Generation fachgerecht Kleidungsstücke.

Story der Woche
Reparieren statt Wegschmeißen

LINZ. Nachhaltigkeit liegt voll im Trend. Immer mehr Menschen ziehen eine Reparatur dem Neukauf vor. Wer Dinge repariert, anstatt sie sofort wegzuwerfen schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das eigene Geldbörsel. Ein Neukauf verbraucht nicht nur wesentlich mehr Material und Energie als eine Reparatur, sondern ist meist auch deutlich teurer. In vielen Fällen rechnet sich ein Gang zum Fachmann bei Elektrogeräten und Kleidung also durchaus. In Oberösterreich wird die Reparatur von...

  • 16.01.19
  •  1
Lokales

E-Geräte
Herrichten statt einfach wegwerfen

STEYR. Die Reparatur von Elektrogeräten ist eine gute Gelegenheit, um Abfälle zu vermeiden und Ressourcen zu sparen. Leider ist eine Reparatur jedoch oftmals teurer als ein Neugerät. Um den hohen Reparaturkosten entgegen zu wirken und die Reparatur von Elektrogeräten wieder attraktiver zu machen, vergibt das Land OÖ derzeit einen „Reparaturbonus“ für die Reparatur von Elektrogroßgeräten und Elektrokleingeräten in Höhe von 50 Prozent der förderungsfähigen Brutto-Reparaturkosten und maximal 100...

  • 21.12.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.