Republik Österreich

Beiträge zum Thema Republik Österreich

Politik

Historische Politikbetrachtung
Ich bin der Meinung

"Ich bin der Meinung...", diesen Satz hat ein Mann geprägt, der sich in die Geschichtsbücher unserer Republik nachhaltig  eingeschrieben hat. Ein Mann dessen Andenken von einem großen Teil der Österreicher/innen geehrt wird. Er war über viele Jahre österreichischer Bundeskanzler und von ihm kommt auch der fast schon legendäre Ausspruch: "Mir bereiten ein paar Milliarden (Schilling) Schulden weniger schlaflose Nächte als ein paar hunderttausend Arbeitslose". Nun...wir schreiben das Jahr 2019 und...

  • 14.08.19
Lokales
Für seine Einsatzbereitschaft erhielt Walter Dickl, Chefinspektor, das goldene Verdienstabzeichen der Republik Österreich.

Ehrung
Goldenes Verdienstabzeichen für Braunauer

Der Braunauer Walter Dickl erhielt kürzlich das Goldene Verdienstabzeichen der Republik Österreich.  BRAUNAU, WIEN (kath). 1970 trat Walter Dickl in den Polizeidienst ein. Durch mehrere Zusatzausbildungen arbeitete er unter anderem am Polizeiposten in Mining und Braunau. Neben der "alltäglichen" Arbeit wurde er auch im Verkehrsdienst in der Luft und am Boden eingesetzt. Außerdem unterstützte er den Kriminaldienst und war im Zuge dessen auch in mehrere aufsehenerregende Kriminalfälle...

  • 12.06.19
Lokales

Hitler-Haus
Keine 1,5 Millionen Euro für Ex-Besitzerin

BRAUNAU. Für die erfolgte Enteignung muss die Republik Österreich der ehemaligen Eigentümerin des Hitler-Geburtshauses in Braunau offenbar doch nicht 1,5 Millionen Euro Entschädigung zahlen. Das entschied am 11. April das Oberlandesgericht (OLG) Linz. Das OLG folgte damit dem Rekurs der Finanzprokuratur gegen den Zahlungsbeschluss des Landesgerichts Ried. Die Vorbesitzerin des Gebäudes kann diese Entscheidung noch beim Obersten Gerichtshof (OGH) anfechten und hat bereits angekündigt, dies...

  • 12.04.19
  •  1
Wirtschaft
Bundesministerin Margarete Schramböck überreichte Ingeborg Freudenthaler die Auszeichnung.

Goldenes Verdienstzeichen der Republik Österreich für Ingeborg Freudenthaler
Hohe Auszeichnung für Inzinger Unternehmerin

INZING. Große Ehre für eine Tiroler Vorzeige-Unternehmerin: Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie überreichte Bundesministerin Margarete Schramböck der Tiroler Unternehmerin Ingeborg Freudenthaler das durch den Bundespräsidenten verliehene Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich. Begeisterung und soziales Engagement"Sie sind eine der herausragenden Tiroler Unternehmerpersönlichkeiten. Sie selber sagen, Sie haben als Unternehmerin den schönsten Job der Welt – diese Begeisterung ...

  • 05.04.19
Politik
Klubobmann Martin Huber mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Bundes-Verdienstkreuz
Blindenmarkter erhält hohe Auszeichnung

BEZIRK. Im Sitzungssaal des NÖ Landtages in St. Pölten wurde FP-Klubobmann Martin Huber aus Blindenmarkt von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner das "Große Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich" verliehen. „Mein besonderer Dank gilt den Wählern und den vielen fleißigen Funktionären, die mich unterstützt haben“, zeigt sich Huber erfreut. Seit 2008 ist Huber Abgeordneter zum NÖ Landtag, nach der erfolgreichen Landtagswahl 2018 übernahm er die Position des Klubobmannes....

  • 30.01.19
Lokales
Bgm. Siegfried Ronacher gratuliert Oswin Maier (links) zur Goldenen Medaille der Republik Österreich

Republik Österreich
Hohe Auszeichnung der Republik

Oswin Maier wurde von der Republik Österreich die Goldene Medaille verliehen. HERMAGOR (lexe). Tatsächlich überreicht hat sie aber Bgm. Siegfried Ronacher vor der letzten Gemeinderatssitzung 2018. Erhalten hat Oswin Maier diese Auszeichnung als Wertschätzung für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Erntereferent der Statistik Austria und für seine und Bemühungen auf dem Sektor Ackerflächen.

  • 20.12.18
Lokales
3 Bilder

Katrin Grimm trifft Zeitzeuge Stefan Horvath – Projektpräsentation Eisenstadt

Am 14. November 2018 veranstaltete das Land Burgenland einen Festakt zum Gedenkjahr 2018 im Schloss Esterhazy. Auch unsere Schule war auf dieser Veranstaltung vertreten - Katrin Grimm, Schülerin der 4 HLWA, nahm als Siegerin des Redewettbewerbs am Projekt „Schüler treffen Zeitzeugen“ (Projektleiterin Frau DDr. Barbara Glück) teil und wirkte, mit 4 anderen Schülerinnen und Schülern aus dem ganzen Burgenland, an einem Film mit, der sich mit den Schicksalen verschiedener Zeitzeugen beschäftigt....

  • 10.12.18
Leute
Gaben gemeinsam ein Österreich-Konzert: Markus Gwenger, Martin Jessernig, Manuela Mucher, Karl Altmann und Peter Rader
15 Bilder

Leute
Kelag Blasorchester feiert 100 Jahre Republik Österreich

Mit musikalischen Freunden lud das Kelag Blasorchester zum Konzert. VILLACH (ak). Unter dem Eindruck von 100 Jahre Republik lud das Kelag Blasporchester zum "Oh du mein Österreich" Konzert in das Congress Center Villach. Kapellmeister Markus Gwenger und Obmann Peter Rader holten sich dazu musikalische Gäste, wie den Singkreis Seltenheim Klagenfurt unter der Leitung von Karl Altmann und das Jugendblasorchester der Musikschule Villach mit Leiter Martin Jessernig. Beim Konzert dabei waren Kelag...

  • 03.12.18
Lokales
 Bibliotheksleiterin Beatrice Hrusa, Hannes Leidinger, Verena Moritz, Direktorin. Isabella Zins, Stadtrat Erich Stubenvoll, ,Büroleiterin VHS Verena Schodl

100 Jahre Republik
Umstritten – verspielt – gefeiert : die Republik Österreich 1918/2018

MISTELBACH. Die renommierten Historiker der Universität Wien, Verena Moritz und Hannes Leidinger waren auf Einladung der Stadtbibliothek Mistelbach im BORG Mistelbach zu Gast. Das Autorenduo hat schon viel über die Geschichte Österreichs geforscht und veröffentlicht und sehr anschaulich ihr jüngstes Buch, anlässlich 100 Jahre Ausrufung der Republik Österreich, vor den rund 70 Schülerinnen und Schülern des BORG und weiteren Gästen, präsentiert. Sehr verständlich und überzeugend angesprochen...

  • 29.11.18
Politik

BUCH TIPP: Hannes Leidinger, Verena Moritz – "Umstritten, verspielt, gefeiert - Die Republik Österreich 1918/2018"
Geschichtspanorama zur Republik Österreich

Wie hat sich Österreich in den letzten 100 Jahren entwickelt? Wie sieht die Lage aktuell aus? Was hält die Zukunft wohl bereit? Hannes Leidinger und Verena Moritz beleuchten diese Fragen und werfen einen Blick auf die Kriege, Systemumbrüche, Veränderungen, Macht- und Vermögensverteilung. Auch werden die Feindbilder von damals und heute erörtert – ein interessantes Werk zum 100. Geburtstag der Republik Österreich inklusive Zukunftsblick. Haymon Verlag, 280 Seiten, 24,90 €

  • 23.11.18
Lokales
2 Bilder

100 Jahre Republik - Schule einst und jetzt
Ein abwechslungsreicher Vormittag im Zeichen von 100 Jahre Republik

Der 9. November stand ganz in Zeichen der Feier zum Jubiläum 100 Jahre Republik. Die Schülerinnen und Schüler der NMS Oberpullendorf konzentrierten sich an diesem Tag auf die Entwicklung des Schulwesens von 1918 bis 2018. Kick off in diesen Bildungsvormittag war die Liveübertragung aus dem Landesstudio Burgenland. Nach dieser besonderen Sequenz stand die Arbeit mit der Projektmappe „Schule einst und jetzt“ auf dem Programm. Die Mittelschüler diskutierten anhand der Unterlagen Meilensteine auf...

  • 12.11.18
Lokales
8 Bilder

Europäisches Jugendparlament als schulübergreifendes Projekt anlässlich 100 Jahre Republik Österreich

Anlässlich "100 Jahre Republik" wurde am 8. und 9. November 2018 ein europäisches Jugendparlament, als schulübergreifendes Projekt von der HLW, HTBLA und der LBS Pinkafeld veranstaltet. Dabei bekamen die Schüler/innen von externen Trainer/innen Aufgabenstellungen, welche sie gemeinsam (in Englisch) lösten. Die anschließende Parlamentsdiskussion fand ebenfalls in Englisch statt. Die Schüler/innen konnten somit viele wertvolle Erfahrungen sammeln, sich mit Schüler/innen aus anderen Schulen...

  • 11.11.18
Lokales
8 Bilder

Projektpräsentation: 100 Jahre Republik Österreich

Am Freitag fand auch in unserer Schule die Projektpräsentation zum Thema „100 Jahre Republik“ statt. Die Schülerinnen der 3 HLW A und B haben in den letzten Monaten fleißig am Projekt gearbeitet; so wurden zum Beispiel Zeitzeugen eingeladen, die historische Entwicklung der Schulstadt Pinkafeld wurde beleuchtet, das Demokratieverstehen analysiert und die Schule früher - heute gegenübergestellt. Das Endprodukt war eine „Zeit in Pinkafeld“ Sondersendung, ein durchaus sehenswertes...

  • 11.11.18
Lokales

100 Jahre Republik Österreich
Symphonic Wind Orchestra Salzburg in Abtenau

ABTENAU. In enger Kooperation und Verbundenheit mit der Trachtenmusikkapelle Abtenau gastiert das Symphonic Wind Orchestra Salzburg unter seinem Dirigenten Lorenz Wagenhofer am 9. 11. 2018 um 20:00 in der Volksschule Abtenau wieder für ein Konzert in der Lammertalgemeinde – heuer ganz im Zeichen des Gedenkens der Gründung der Republik Österreich vor 100 Jahren. Auf dem Programm stehen demzufolge ausschließlich Kompositionen mit Österreich-Bezug. Zu hören sein werden Werke von Johann Strauß,...

  • 09.11.18
Geschenketipps

BUCH TIPP: Wolfgang Maderthaner – "ÖSTERREICH - 99 Dokumente, Briefe & Urkunden"
Viel(ge)schichtiges aus dem Staatsarchiv

Wolfgang Maderthaner erzählt die Geschichte Österreichs anhand von 99 ausgewählten Urkunden, Dokumenten und Briefen. Die Bandbreite reicht dabei von kulturellen Höchstleistungen bis zur tiefsten Barbarei. Unser Land wird von den Anfängen bis zur Gegenwart auf ungewöhnliche und völlig neuartige Weise dargestellt. Ein etwas anderes Geschichtsbuch, ein sehr interessanter Schmökerband mit beeindruckenden Zeugnissen Brandstätter Verlag, 560 Seiten, 50 € ISBN978-3-7106-0193-4 Mehr zum Inhalt...

  • 02.11.18
Leute
Die Stadtgemeinde Zwettl und alle Mitwirkenden bei dieser Veranstaltung laden sehr herzlich ein.
2 Bilder

"100 Jahre Republik Österreich" – Fantasie in c-Moll für Chor, Klavier, Soli und Orchester, op. 80 – Ludwig van Beethoven

ZWETTL. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Republik Österreich lädt die Stadtgemeinde Zwettl-NÖ zu einem einmaligen Festabend ein. Der Konzertchor der Zwettler Vocalisten mit Solisten und dem Orchester der Zwettler Bachtage werden als Hauptwerk die Fantasie in c-Moll von Ludwig van Beethoven für Klavier, Soli, Chor und Orchester op. 80 aufführen. Zu diesem besonderen Anlass wird HR Dr. Hans Mitterecker ausführlich referieren. Bilder dazu steuerte Werner Fröhlich bei. Weiters wird...

  • 24.10.18
Lokales
So wird der Lungenbraten richtig gespickt.
2 Bilder

Die Großmutter hat's gekocht
Suppe und Lungenbraten: Das gab's nur ab und zu am Sonntag

BEZIRK TULLN. Suppen, Soßen, Fische, verschiedene Fleischspeisen, Beilagen – in jenem Kochbuch aus dem Jahr 1938 unter dem Titel "So kocht man in Wien!" finden sich Rezepte auf insgesamt 500 Seiten. Im Rahmen der Bezirksblätter-Serie "Unser Bezirk vor hundert Jahren" haben wir darin geblättert und wollen Ihnen einige nicht vorenthalten. "Vor allem jenes, des gespickten Lungenbratens, den meine Großmutter sonntags für die Familie zubereitet hat", sagt Redakteurin Karin Zeiler. Innereien...

  • 23.10.18
Lokales
Der Milchkoch ist ein klassisches Weihnachtsessen.

100 Jahre Republik: So kochte man damals

WAIDHOFEN. Zum Kochen und für die Hausmittel verwendete man alles was der Hof, die Felder und der Garten so hergaben. Alles zur Verfügung stehende fand seine Verwendung, und dies gezwungenermaßen auch saisonal. Ohne jegliche Kühlmöglichkeit - dieser fand erst in den 50ern Verbreitung - konnten größere Tiere wie Schweine oder Rinder nur in den kalten Monaten geschlachtet werden. "Sonst wäre das Fleisch schneller verdorben, als es gegessen hätte werden können", erklärt die Autorin Eunike...

  • 19.10.18
Lokales
Bild der Verwüstung: Nach der Gasexplosion in Wilhelmsburg standen die Einsatzkräfte vor den Trümmerhaufen.
6 Bilder

St. Pölten
Freud und Leid in der Republik

Seit 1918 ist viel passiert. Die Bezirksblätter machen deshalb einen Blick in die Vergangenheit. ST. PÖLTEN (pw). Heuer feiern wir 100-Jahre-Republik. Doch was passierte in diesem Jahrhundert? Die Bezirksblätter haben sich auf Spurensuche begeben und die spektakulärsten, traurigsten und interessantesten Ereignisse aufgespürt. Zu den wohl traurigsten Momenten zählen sicher die Gasexplosionen in St. Pölten und Wilhelmsburg. Am 2. Dezember 1999 kam es aufgrund einer versehentlich angebohrten...

  • 18.10.18
Lokales
Wiederherstellung schritt auch 1947 zügig voran.

Unser Bezirk vor 100 Jahren
Aufbau der Donaubrücke

TULLN. "Tulln lacht wieder" – so der Titel des ersten Balls nach dem Weltkrieg im Jahre 1920, aber auch die Theatergruppen des Tullner Gesangsvereins und des Burschenvereins Staasdorf taten das Ihrige dazu. In dieser Ausgabe zeigen wir auf, was in den letzten hundert Jahren passiert ist. 1926 etwa fand im September die NÖ landwirtschaftliche und Gewerbe-Landesausstellung statt, 1938 wurde die Tullner Zuckerfabrik gebaut und die erste Kampagne begangen. Während des zweiten Weltkriegs wurde das...

  • 15.10.18
Lokales
Statt der Körnerhalle erinnert heute der Dr. Theodor Körner-Platz an den ersten direkt vom Volk gewählten Bundespräsidenten.
2 Bilder

100 Jahre Republik
Theodor Körner: Auf Spurensuche im Bezirk

BEZIRK (mec). 1918 wurde die 1. Republik Österreich gegründet. Sie endete 1938. Nach 1945 entstand die 2. Republik. Das alles hat Theodor Körner miterlebt. Seinen Namen kennt man, selbst wenn man in Geschichte nicht aufgepasst hat. In vielen Städten sind Straßen, Plätze, Parks und Bauwerke nach ihm benannt: Dr. Theodor Körner. Die Körner-Halle in Schwechat wurde zwar abgerissen, dafür aber ein Teil des Rathausplatzes in Dr. Theodor Körner-Platz umbenannt. Nur eine kurze Autofahrt entfernt ist...

  • 12.10.18
Lokales
Hochwasser in Kössen am 14. Juni 1959: Mühlbachbrücke beim Sägewerk Raubinger und Mesner. Auf dem Traktor sitzend: Georg Dagn.
12 Bilder

100 Jahre Republik
Schicksalstage im Bezirk Kitzbühel: Hochwasserkatastrophen in Kössen

450 Haushalte und 1.000 Personen von Überschwemmung betroffen KÖSSEN (jos). Der 2. Juni 2013 hat sich wohl für die meisten Kössener Bürger als schwerer Schicksalstag in die Köpfe gebrannt. Sind die Spuren heute längst beseitigt, sitzt der Schmerz des Verlustes und der Enttäuschung immer noch tief. Die Gemeinde wurde nämlich vor fünf Jahren von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Doch auch in ferneren Tagen wurde die Ortschaft immer wieder Opfer massiver Naturkatastrophen. Folgenschwere...

  • 11.10.18
Lokales
4 Bilder

Geschichte einmal anders - interessantes Gespräch mit Zeitzeugen

Im Rahmen des Projekts „100 Jahre Republik“ luden die Schüler/innen des 3. Jahrganges zwei Zeitzeugen in unsere Schule ein. OStR Dipl.-Ing. Wilhelm Seper und Herr Robert Stumpf beantworteten in der Aula ausführlich alle Fragen des Publikums und spannten dabei einen Bogen vom Ständestaat und der Zeit des Nationalsozialismus über die Besatzungszeit bis zur Gegenwart. Neben interessanten geschichtlichen Fakten erzählten die beiden Zeitzeugen auch manche Anekdote und gaben den Schüler/innen so...

  • 09.10.18
Lokales
Das Herrenhaus in Aue ist heute eine Ruine.
11 Bilder

Helden der Republik aus der Alpenstadt

BEZIRK NEUNKIRCHEN (ws). Vor 100 Jahren entstand auf den Trümmern des Habsburgerreiches die neue Republik Österreich. Gloggnitz spielte in der damaligen Aufbruchszeit gleich zwei Mal eine staatstragende Rolle. Nicht nur Dr. Karl Renner (1870-1950), der Bundespräsident von 1945 bis 1950, lebte in der Alpenstadt, auch Michael Hainisch (1858-1940), von 1920 bis 1928 Bundespräsident der jungen Republik, war Gloggnitzer. An Bundespräsident Dr. Karl Renner erinnern das Museum und der Hauptplatz in...

  • 09.10.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.