selbstversorger

Beiträge zum Thema selbstversorger

Geschäftsführer Stefan Kuhn mit Leonhard Schitter von der Salzburg AG.

Kuhn Eugendorf
Firma setzt auf Energie der Sonne

Die Salzburg AG installierte in der vergangenen Woche eine 19 kWp starke Anlage am Dach der Firma Kuhn in Eugendorf. 60 Photovoltaik-Panele erzeugen zukünftig 18.000 kWh Strom pro Jahr. Rund 90 Prozent wird vom Unternehmen selbst verbraucht. EUGENDORF. Seit Anfang November bezieht das Unternehmen am Standort Eugendorf Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlage. Kuhn hat sich für das Contracting-Modell der Salzburg AG entschieden. Von der Planung bis zur Installation und der späteren...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Aus zwei bescheidenen Duckhütten wurde ein traumhaftes Wohnensemble. Erwin und Christine Klissenbauer mit Schaf Peter.
4

Fast ein Ausstieg
Von der Duckhütte zum Schöner-Wohnen-Traum

Familie Klissenbauer hat die alten Duckhütten im Purkersdorfer Dambachtal picobello saniert. Rundherum betreibt sie ihre Selbstversorgerlandwirtschaft. PURKERSDORF (ae). Der Kies knirscht unter den Füßen, das Bacherl plätschert eine Begleitmelodie. Ringsum dichter Wald, immer wieder unterbrochen von Lichtungen. Nach einiger Zeit in leichtem bergauf durchs Dambachtal tut sich ein kleines Anwesen auf mit Wohnhaus, Stall, Garten und Weiden. Eine schmale Brücke führt...

  • Purkersdorf
  • Anita Ericson
Angelika Ertl spricht in der Bibliothek Fernitz-Mellach über Gärtner wie früher

Fernitz-Mellach: Gärtnern wie früher

Großmutter wusste, wie wertvoll Komposterde ist, und dass Regenwürmer des Gärtners fleißige Helfer sind. Am 4. März gibt ORF-Gartenexpertin Angelika Ertl um 19:00 Uhr in der Bibliothek Fernitz-Mellach Gartentipps für Selbstversorger und für jene, die es noch werden wollen. Ein Stunde zuvor findet die Vernissage „Flora & Fauna“ mit naturwissenschaftlichen Illustrationen von Helga Jaunegg statt. Karten im VVK 10 Euro im Gemeindeamt.

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Begeben sich mit ihren Vogelscheuchen auf Tour: Roman Weingartner, Nicole Rausch und Manfred Jungwirth in der Hochrieß
5 1 2

SMILE - sinnvoll miteinander leben
Autonomie als Ziel in Purgstall

Drei Purgstaller sind angetreten, um ein sinnvolles Miteinander der Menschen und der Natur zu fördern. PURGSTALL. Drei Purgstaller sagen unserer modernen Konsum- und Wegwerfgesellschaft den Kampf an und stellen aus Abfällen sehr kreative Vogelscheuchen her. Sinnvoll miteinander leben Manfred Jungwirth, Nicole Rausch und Roman Weingartner aus Purgstall an der Erlauf haben sich zusammengetan, um ein Leben in Selbstbestimmung und Autarkie in der Hochrieß zu führen. Aus diesem Grund haben...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
1 1 21

Mönichkirchen
Glamping – der Test im "Pod"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Um sich wohl zu fühlen braucht es in Mönichkirchen nur 18 Quadratmeter – und Liebe zu Holz. Spitze Häuschen names Troll oder Pods erwarten Besucher von Ernst Pruttis "Glamping Park" unweit der Skipiste. Glamping steht für glamouröses Campen. Alle Annehmlichkeiten Wie unser Test-Schlafen zeigte, muss man tatsächlich keine großen Abstriche machen. WLAN, Fernsehen, Kühlschrank, Dusche, sogar eine Küche ist vorhanden – nur eben alles im Taschenformat, damit man es auf 18...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Eigene Hochbehälter bunkern das Wasser für die Bevölkerung.
3

Seiersberg-Pirka
Selbstversorger seit 50 Jahren

Seiersberg-Pirka gilt seit 50 Jahren als Pionier bei der gemeindeeigenen Wasserversorgung. Heute würde man wohl von einer Pionierleistung sprechen. Im Jahr 1969 wurde durch den damaligen Seiersberger Bürgermeister Alois Grundner der Grundstein für die heutige Wasserversorgung von Seiersberg-Pirka gelegt und mit den Bauarbeiten zur Herstellung einer flächendeckenden Trinkwasserversorgung begonnen. Aufgrund der Topographie der Kommune war das keine einfache Aufgabe. Die Ortsteile Gedersberg...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
3 3 21

Käsekurs in Scheibbs
Bei den Selbstversorgerinnen

SCHEIBBS. Heute starten 6 Frauen, Angelika, Christa, Anita, Ulli, Christina und meine Wenigkeit in ein neues Abenteuer und besuchen die beiden Selbstversorgerinnen Monika und Anna in ihrem Zuhause hoch droben am Berg in Miesenbach im Bezirk Scheibbs. Monika, aufgewachsen in der Stadt hat ihre Erfahrungen und Hoppalas bereits in einem tollen Buch festgehalten. Wir kannten  schon einige Erzählungen, doch die Idylle, der Ausblick, der schöne Garten, und vor allem die Ziegen und Schafe haben es uns...

  • Scheibbs
  • Manuela Majer
Selbstversorgung hat viele Facetten: Manche bauen Gemüse an, andere beziehen Fleisch aus der Eigenproduktion. Auch Wasser muss man nicht unbedingt in Flaschen im Supermarkt kaufen.�
3

Fotowettbewerb "Selfversorger"
Landjugend im Bezirk Freistadt setzt auf Regionalität

Mit der Foto-Aktion "Selfversorger" will die Landjugend mehr Bewusstsein für die Zukunft der Landwirtschaft und der Ernährung schaffen. Bis 20. Oktober kann man bei dem Wettbewerb mitmachen und Selfies einschicken.  BEZIRK FREISTADT.  Sie mähen, sie hacken Holz und führen Sensenschulungen durch. Sie kochen smart und reden wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Doch die Mitglieder der Landjugend des Bezirkes Freistadt halten nicht nur Veranstaltungen ab oder beteiligen sich an...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Der 24-jährige Philipp Sommeregger mit dem zwei Monate alten Kalb Roberta

St. Lorenzen
"Landwirtschaft ist meine Leidenschaft"

Philipp Sommeregger bewirtschaftet gemeinsam mit der Familie den Hof, jedoch zur Selbstversorgung. ST. LORENZEN. Philipp Sommeregger ist eigentlich bei der Gemeinde Gitschtal angestellt, gemeinsam mit seiner Familie bewirtschaftet der 24-Jährige den Familienhof in St. Lorenzen. "Unser Hof dient jedoch nicht dem Vollerwerb, sondern wir versorgen uns damit großteils selbst", erklärt er. Vor einigen Jahren wurde vom Milchbetrieb auf eine Kälberzucht umgestellt. Schon seit frühester Kindheit...

  • Kärnten
  • Hermagor
  • Lara Piery
Daniela und Andreas Bachl vor ihrem Selbstversorgerhof in Oberweitrag in der Gemeinde Altenberg.
4

Altenberger Familie ist autark

Familie Bachl könnte auch in Notfällen lange überleben. Sie betreibt einen Selbstversorgerhof. ALTENBERG (vom). "Wir wollen ein wenig zur Vernunft und Ruhe zurückkommen", sagt Andreas Bachl. Er führt gemeinsam mit seiner Frau Daniela und den Kindern Armin und Miriam einen Selbstversorgerhof in Altenberg. Mit Wasser versorgt sich die Familie aus dem eigenen Brunnen. Warmwasser erhalten sie durch eine Solaranlage. Geheizt wird außerdem mit eigenem Holz in einer Hackschnitzelheizung. "Auch beim...

  • Urfahr-Umgebung
  • Veronika Mair
Auch 2019 kann im Augarten Obst und Gemüse angebaut werden.
3

Verlosung
Gewinnen Sie eines von 40 Beeten im Augarten

Gemeinsam mit den Österreichischen Bundesgärten verlosen wir 40 Beete im Wiener Augarten. WIEN. Leider hat nicht jeder das Glück, einen Garten oder eine Terrasse sein Eigen nennen zu können. Doch das kann sich bald ändern, denn an der Oberen Augartenstraße 1 – mitten im Augarten – steht eine Fläche von rund 1.800 Quadratmetern mit insgesamt 120 Beeten zur Verfügung. 40 davon verlost die bz gemeinsam mit den Österreichischen Bundesgärten für eine Saison. Ob Karotten, Tomaten oder...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Erdäpfel selbst ziehen, einen Versuch wert!

So schmeckt Niederösterreich
Kostenlose Startpakete zum Erdäpfelanbau

BEZIRK/NÖ. Eine tolle Aktion von "So schmeckt Niederösterreich": holen Sie sich Ihr kostenloses Erdäpfelpyramiden-Startpaket! Von der Knolle bis zur Pflanze - in knapp 100 Tagen kann der gesamte Lebenszyklus beobachtet werden. Das Gemeinschaftsprojekt eignet sich besonders gut für Schulen, Kindergärten, Gemeinden und Vereine; und natürlich für alle, die im eigenen Garten Erdäpfel ernten wollen. Immer weniger Menschen wissen woher die Lebensmittel kommen, die scheinbar unbegrenzt und zu jeder...

  • Tulln
  • Cornelia Baumann
Brigitte Baumgartner – von Wattens nach Eberau
1 3

ORF-Sendung „Erlebnis Österreich“
Westösterreicher im Südburgenland

Waren es früher hauptsächlich Wiener, die ihren Traum vom Wochenenddomizil im Grünen verwirklichten, siedeln sich nun Menschen aus Vorarlberg, Tirol und Salzburg dauerhaft im Südburgenland an. PensionistenSie schätzen das milde Klima, die Schönheit der Hügellandschaft, die vergleichsweise niedrigen Lebenshaltungskosten und die Gastfreundschaft der einheimischen Bevölkerung. Die weitaus größte Gruppe sind Pensionisten, die hier ihren Lebensabend ohne Hektik und Trubel, umgeben von einer noch...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Gemüseanbau in der Justizanstalt: Auf einer Fläche von 6500m² wachsen Tomaten, Paprika, Fisolen und Kräuter.
4

St. Pölten: Im Gefängnis wird angebaut

Die Justizanstalt St. Pölten setzt in Sachen Gemüse auf Selbstversorgung – und Häftlinge mit grünem Daumen. ST. PÖLTEN (pw). Wer einen grünen Daumen hat, der hat auch etwas zu tun. Und das ist, besonders im Gefängnis, sehr wichtig. Von rund 225 Häftlingen in der Justizanstalt St. Pölten gehen 125 einer Beschäftigung nach. Elf von ihnen in der Gärtnerei. Die Arbeitsplätze im Gefängnis sind sehr begehrt. "Das Arbeiten tut den Insassen gut und sie haben die Möglichkeit, Geld zu verdienen", erklärt...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
3

Die Hühner im eigenen Garten

Der Wunsch nach dem Frühstücksei von den eigenen Hühnern wird bei vielen immer größer. FAAK AM SEE (ak). Die WOCHE hat bei Eva Bachmann und Alber Rabitsch, die einen Hof mit über 1.000 Freilandhühnern in Faak am See betreiben, nachgefragt, was Hühner eigentlich alles benötigen um zu Hause gehalten zu werden. Die Haltung Hühner sind Herdentiere und haben eine fixe Rangordnung. Aus diesem Grund sollte man mehrere Tiere halten, die im Idealfall gemeinsam aufgewachsen sind, damit es zu keinen...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Astrid Kompan
Die Erdäpfel sind bereits angepflanzt. Heuer bebauen die LaaerBergbauern nur einen kleinen Teil des 7.600 m² großen Feldes.
2 3

Nachbarn werden zu Bauern

Laaerberg: Südlich von der Löwygrube bestellen Favoritner gemeinsam ein Feld. Mit alten Sorten, Obstbäumen und Bio-Produkten wollen sie sich selbst versorgen. Noch ist Platz für Interessenten. FAVORITEN. Hinter dem Parkplatz am Otto-Geißler-Platz liegen Felder. Eines davon gehört den "LaaerBergbauern". Die Gemeinschaft von rund 30 Familien produziert hier Biogemüse und Obst zur Selbstversorgung. "Im Grunde ist es wie gemeinsames Garteln, nur arbeiten hier alle an einem Feld", so Biobauer...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Noch ist im "Dorfgarten" in Bodensdorf viel zu tun. Organisator Richard Michael Pummer lädt Interessierte zum Mitmachen ein
8

Ein Nutz- und Erlebnisgarten für das Dorf

Im Herzen von Bodensdorf wächst in einem "Dorfgarten" Gemüse & Co. Initiator ist Richard Michael Pummer. BODENSDORF (fri). Ein 3.300 Quadratmeter großes Grundstück hat der Besitzer Richard Michael Pummer der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es soll ein Garten für alle sein. Dort wird gepflanzt, geerntet, weitergegeben. Ein Entwicklungsprozess ist im Gange. WOCHE: Sie präsentieren Ihr Projekt "Dorfgarten" bei den "Tagen der Zukunft" in Arnoldstein. Wie ist es entstanden? Richard Michael...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Isabella Frießnegg
1 13 5

Am Weg zur Selbstversorgerin

Alexandra Eichberger lebt ihren Traum und ist auf dem besten Weg zur totalen Unabhängigkeit. ST. CORONA (les). Alexandra Eichberger liebt die Natur in allen Facetten und das seit frühester Kindheit: "Schon als Kind war für mich klar, dass ich ohne Natur und Tiere nicht kann. Mein Spitzname lautet nicht umsonst 'Farmgirl' - er sagt aus, was ich bin." Weg vom System Eines Tages stolperte Alexandra über das Thema Selbstversorgung. "Ich möchte so gut es geht unabhängig sein, weg von allem, das...

  • Baden
  • Markus Leshem
Bürgermeister Mag. Matthias Stadler und Projektleiter Mag. Stefan Hantsch, Benevento, vor den gerade fertiggestellten Windrädern.
2

St. Pölten ist Ökostrom-Selbstversorger

Der neue Windpark Pottenbrunn IV ist in Betrieb. Damit produzieren St. Pöltens Ökostromanlagen mehr Strom, als alle Haushalte verbrauchen. ST. PÖLTEN (red). Vergangene Woche ist das letzte der vier neuen Windräder des Windparks Pottenbrunn IV ans Netz gegangen. Das Gemeinschaftsprojekt der St. Pöltner Firmen Benevento und ImWind liefert ab sofort Strom für gut 9.000 Haushalte – rund 46 Prozent aller Haushalte von St. Pölten. Damit überschreitet die Produktion von den Wind- und Wasserkraftwerken...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
1 9

Nationalpark Örség

Der Örség - Nationalpark grenzt an den österreichischen Dreiländer Naturpark - Raab - und dem slowenischen Naturpark - Goricko- . Das Klima von Örség bildet einen Übergang zwischen dem Klima von Transdanubien und den Alpen, aber auch südliche, mediterrane Elemente, lassen ihre Wirkung fühlen. So entstand das günstige, sogenannte subalpinische Klima. Das Gebiet ist reich an Quellen und Wasserläufen. Das Örség weist eine seltene Anzahl von Tierarten und Pflanzen auf. Schwarzstorch -...

  • Bruck an der Leitha
  • Brigitte Kaiser
10

St. Pölten am Weg zum Ökostrom-Selbstversorger

Baustellenbesichtigung: Der neue Windpark Pottenbrunn IV soll Ende März 2015 in Vollbetrieb gehen. ST. PÖLTEN/POTTENBRUNN (jg/red). Die Errichtung der vier neuen Windräder im Windpark Pottenbrunn IV ist voll angelaufen. Seit dem Spatenstich Ende Juni hat sich viel getan: Kabel wurden verlegt, Wege und Kranstellflächen gebaut und die Fundamente gegossen. Nun geht es rasant in die Höhe: Zurzeit werden in präziser Feinarbeit Betonringe aufeinandergestapelt und anschließend...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.