Streetwork

Beiträge zum Thema Streetwork

"Kippe" erst ab 18: 94,4 Prozent der Jugendlichen und 94,1 Prozent der Eltern sind sich dessen laut Ergebnis der Umfrage bewusst.
2

Neues Jugendgesetz
Wenige glauben beim Rauchen an die Gesetzeskraft

Befragung von WOCHE und Jugendressort Steiermark zeigt, dass Jugendliche und Eltern die Wirkung vom Jugendgesetz in Sachen Rauchen anzweifeln. Das neue Jugendgesetz, das mit 1. Jänner in Kraft getreten ist, hat einige Veränderungen mit sich gebracht. Doch wie gut weiß die Bevölkerung über die Neuerungen Bescheid? Die WOCHE und das Jugendressort Steiermark wollten es genau wissen. Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut "m(Research" hat man eine Umfrage gestartet. Befragt wurden ca....

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Mädchen genossen das Abenteuer in der Natur.
1

Mädchen genossen Action in der Natur

Outdoorwochenende exklusiv für Mädels war ein voller Erfolg. FELDBACH. Regen, Kälte, ein Plumpsklo und Nächte unterm Sternenhimmel – dies alles und viel mehr fanden die sechs Teilnehmerinnen eines Outdoorwochenendes im Raabcamp bei Gutenberg alles andere als schlimm. Über die Bühne gegangen ist das Ganze im Zuge der "Xund und Du"-Projektpartnerschaft des Feldbacher Jugendzentrums Spektrum bzw. mit Unterstützung des Streetwork Südoststeiermark. Im Mittelpunkt des Geschehens standen u.a. die...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Kein Grund zum Verzweifeln: Wenn die Stressfalle zuschnappt, gibt's jede Menge kompetente "Ersthelfer".

Bei Stress trifft die südoststeirische Jugend auf viele offene Ohren

Ob Matura oder einfach nur Stress: In der Südoststeiermark gibt's jede Menge Anlaufstellen für Jugendliche. Die Maturanten stecken mitten in der heißen Phase. Doch wie gehen sie mit dem Stress um bzw. wer hört zu, wenn ihnen alles über den Kopf wächst? Lukas Lorber, Maturant an der Handelsakademie in Feldbach, hat die schriftlichen Prüfungen hinter sich. "Gar nicht so schlecht" ist es ihm dabei ergangen, lediglich bei Mathematik "schwitzt" er noch ein wenig. Großes Nervenflattern ist dem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Neue im Team des Streetwork: Stefanie Krassnig.

Auf Steirisch: Der "Woaz" hat es Streetworkerin Steffi angetan

Seit Kurzem ist Stefanie Krassnig Teil des Teams vom Streetwork Südosteiermark. Die gebürtige Kärtnerin hat sich schon bestens an ihrer neuen Wirkungsstätte in Feldbach bzw. in der Region eingefunden. Auch an den Dialekt hat sie sich schon gewöhnt. Für die Liebhaberin von gegrillten Maiskolben zählt der "Woaz" schon zum Wortschatz. Verzehrt wird dieser unter anderem auch wieder beim Zeugnisrock des Streetwork am 7. Juli in Feldbach. Hier geht's zum "Auf Steirisch"-Archiv

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Gegen Stress: der Streetworker Roland Knausz.

Auf Steirisch: Roland chillt, wenn es alle "gneati hobm"

Roland Knausz kennt man als Mitarbeiter des Streetwork Südoststeiermark im ganzen Bezirk. Er hat für die Jugendlichen immer ein offenes Ohr. In der stressigen Vorweihnachtszeit rät er den Streetwork-Besuchern, sich nicht von der Hektik anstecken zu lassen. Wenn es gerade alle "gneati hobm", schlägt er einfach vor, eine Runde zu chillen. "Gneati" bedeutet "dringlich", "eilig", "hastig", "gehetzt" und kommt vom mittelhochdeutschen Begriff "genatec" für "eifrig". Hier gibt's noch mehr...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Markus Kopcsandi

Die richtige Planung ist der Weg zum Ziel

Spricht man mit dem Team des Streetwork Südoststeiermark bekommt man das Gefühl, dass die Jugend im Süden des Bezirks Probleme bislang gerne mit sich selbst ausgemacht hat bzw. das Selbstbewusstsein noch geschärft werden könnte. Tatsächlich scheint sich die "sichtbare" Jugendkultur noch primär rund um das Schulareal abzuspielen. Kein Wunder – stammen doch viele Schüler aus den umliegenden Gemeinden. Der Weg nach Hause nach der letzten Stunde ist mehr oder weniger vorprogrammiert. Eine Lösung...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Drei von vier: Roland Knausz, Isabell Wieser (l.) und Nathalie Lakner haben ein offenes Ohr für die Jugendlichen.
2

Streetworker sind auf den Straßen des Südens fixe Größe

Das Team konnte in den letzten zwei Jahren das Vertrauen der Jugend rund um Bad Radkersburg gewinnen. Man erkennt sie an den Hunden und den gelben Taschen mit der einladenden Botschaft: "Fragen kost' nix". Seit zwei Jahren ist das Team des Streetwork Südoststeiermark in Bad Radkersburg bzw. der Region des ehemaligen Bezirks Radkersburg unterwegs. Nach einer Kennenlerntour durch die Schulen und dem Start der fixen Öffnungszeit an Dienstagen in der Mickl-Kaserne im Vorjahr sind erste...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Wenn die "Tschurl" vom Baum fallen

Nathalie Lakner aus St. Margarethen an der Raab ist als Streetworkerin in der Südoststeiermark tätig. Kommunikation ist in ihrem Job das Um und Auf. Dass sie ursprünglich aus dem Murtal stammt, kennt man Nathalie Lakner kaum mehr an. Ein typisches Mundartwort aus dem Murtal, das ihre Großmutter früher gern verwendet hat und das für das Gebiet an der Grenze zwischen der Steiermark und Kärnten typisch ist, ist "Tschurl". Es steht für Zirbenzapfen. Hier geht es zu noch mehr Mundart

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

Bad Radkersburg ist auf Abruf

In der Kurstadt hat man sich auf erneute Flüchtlingsströme eingestellt. Bislang haben vier Flüchtlingsströme Bad Radkersburg erreicht. Die Gegebenheiten in der Kurstadt haben sich situationsbedingt grundlegend verändert. "Wir hatten geplant, Flüchtlingsfamilien in der Kaserne aufzunehmen. Aus aktuellem Anlass hat sich nun aber eine Kompanie des Bundesheeres eingemietet", so Bürgermeister Heinrich Schmidlechner. Für ihn hat der geregelte Ablauf an der Grenze oberste Priorität. Die Aufnahme von...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Starteten mit dem Jugendtreff los: Heimo Hirschmann (2.v.l.) und Max Stadtegger (r.).

Jugend hat Raum und findet Gehör

Bad Radkersburg hat ab sofort Jugend- treff und eigenen Jugendgemeinderat. Aus der Kurstadt Bad Radkersburg entwickelt sich sukzessive auch abseits der Schulinfrastruktur ein Zentrum für die Jugend. Seit Feber dieses Jahres bietet das Team vom Streetwork Südoststeiermark dienstags fixe Öffnungszeiten in den Räumlichkeiten der ehemaligen Kaserne an. Ab sofort wird donnerstags von 14 bis 18 Uhr mit dem Jugendtreff von "Input" ebenfalls am Areal der Mickl-Kaserne noch mehr Platz für die junge...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Markus Kopcsandi

Eine Notlösung mit vielen Gesichtern

Die Nachnutzung der leer stehenden Mickl-Kaserne war in Bad Radkersburg lange ein brennendes Thema. Mittlerweile ist am Areal längst wieder Leben eingekehrt. Mit dem Zeit-Hilfs-Netz, den Murnockerln, dem Streetwork und nun auch dem Jugendtreff ist ein wahres "Sozialzentrum" entstanden. Auch Familie Muarrawi hat nach der Flucht aus dem syrischen Kriegsgebiet in der Kaserne temporär eine neue Heimat gefunden und sich längst in das Geschehen der Kurstadt integriert. Vor allem das langersehnte...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Die Ansprechpartner: Nathalie Lakner, Roland Knausz und Isabell Wieser (v.l.) vom Streetwork Südoststeiermark.

Streetworker auch im Süden

Betreuungsangebot wird im ehemaligen Bezirk Radkersburg laufend ausgebaut. Mobbing, Magersucht, das Loslösen von zu Hause oder auch Beziehungsprobleme – dies alles sind Themen, die Jugendliche beschäftigen. Kompetente und diskrete Ansprechpartner sind die Mitarbeiter des Streetwork Südoststeiermark, das sein Service Schritt für Schritt nun auch in der Region des ehemaligen Bezirks Radkersburg aufbaut. Seit Sommer sind Roland Knausz, Isabell Wieser, Nathalie Lakner und Stefan Rindler in Bad...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Markus Kopcsandi
Markus Kopcsandi

Eine Generation mit vielen Fragen

Heutzutage jung zu sein, ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabe. Die Anforderungen steigen – sowohl im privaten, als auch im schulischen und beruflichen Bereich. Das Internet und die sozialen Medien spielen dabei eine tragende Rolle. Man muss ständig präsent sein, sich darstellen und natürlich im besten Licht präsentieren. Viele Jugendliche kämpfen beim Heranwachsen mit sich selbst, dem Umfeld und Unsicherheiten aller Art. Viele Fragen tauchen auf. Antworten sucht man meistens nicht bei den...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Markus Kopcsandi
Diese neue Vespa wird beim Gartenfest der Freiwilligen Feuerwehr in Edersgraben einen neuen Besitzer finden.

Partner für Streetwork

Kiwanis Club und Streetworker arbeiten jetzt langfristig miteinander. Die Kiwanis verlosen am 27. Juli beim Gartenfest in Edersgraben eine Vespa. Unter dem Motto des Clubs "Wir bauen Kindern eine Brücke in die Zukunft" kommt der Erlös aus dem Losverkauf den Streetworkern zugute. Damit können Arbeitsmaterialien für Workshops wie zum Beispiel "Die Last der Konflikte" oder "Legal, illegal – mir egal" finanziert werden. Offen sein für die Jugend "Der soziale Stand spielt für die Streetworker...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Sarah Hödl
„The Hoods“ stimmten beim Zeugnisrock am Vorplatz des Jugenzentrums die 200 Besucher auf die Ferien ein.

Rockiger Start in die Ferien

Der Kreativität waren beim Zeugnisrock keine Grenzen gesetzt. Der letzte Schultag ist immer etwas Besonderes, vor allem für die Feldbacher Jugendlichen, da in der Bezirkshauptstadt der „Zeugnisrock“ stattfindet. Die Veranstaltung wird vom Jugendzentrum Spektrum in Zusammenarbeit mit dem Streetwork Feldbach organisiert. Diesmal stand das Fest unter dem Motto „zusammen leben gestalten“, wobei die Jugendlichen Ideen und Anregungen für ein gelungenes Miteinander von Menschen verschiedener...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Lisa Suppan
Das Miteinander stand bei den Teilnehmern des Fußballturniers im Mittelpunkt. Der Gemeinschaftssinn war der Sieger.

Ball brachte Miteinander der Jugend ins Rollen

FELDBACH. Fußball als integratives Element stand in der Arena in Feldbach am Plan. Die Turnierorganisatoren vom JUZ Spektrum und Streetwork Feldbach freuten sich über 70 Teilnehmer aus Feldbach, Graz, Gleisdorf und Hartberg. Das Team von „Pro Clean 1“ holte sich den Sieg beim vom Kiwanis Club gesponserten Event. Dahinter platzierten sich „Jukuz Graz“ und „Sandro und Marvin“. „Wir wollten fußballbegeisterten Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich mit anderen zu messen und den Gemeinschaftssinn...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Markus Kopcsandi
Clemens Krammer, WOCHE-Praktikant; Foto: WOCHE

Kommentar: Es bleibt nur die Hoffnung

Rassismus ist wie eine seltene Krankheit. Man denkt sich immer: „Mich trifft es bestimmt nicht.“ Des Problems wird man sich erst bewusst, wenn man es selbst erfährt. Für mich persönlich existiert Rassismus nur in der Ignoranz und Intoleranz der Individuen. Vermutlich ist für manche Personen die Angst vor dem Fremden und Unbekannten so groß, dass sie das mit Gewalt und Machtdemonstration kompensieren müssen. Streetworker aus Feldbach, Roland Knausz, vom Hilfswerk Steiermark spricht davon, dass...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • WOCHE Südoststeiermark
Immer ein Lächeln auf den Lippen. Mit seiner positiven Aura möchte Neo-Streetworker Patrick Mathiaschitsch bei Feldbachs Jugendlichen einiges bewirken.

Ein Mann, der die Straße nicht scheut

Feldbach hat einen neuen Streetworker. Mit Patrick Mathiaschitsch noch dazu einen mit viel Erfahrung. markus.kopcsandi@woche.at Wenn die Welt morgen untergeht, würde ich auch heute noch einen Baum setzen“, offenbart Patrick Mathiaschitsch seinen Lebensansatz, während seine Dreadlocks munter baumeln. Seit Kurzem vitalisiert der 23-jährige gebürtige Pertlsteiner ganz unbeschwert und voller Esprit Feldbachs „Umwelt“ bzw. das Streetwork-Team des Hilfswerks Steiermark. Ein Start ohne...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Markus Kopcsandi
2

Streetwork feiert zehn Jahre

Die Ausstellung unter dem Motto „One way to europe – Streetwork zwischen Heimat und Risiko“ wurde im Rahmen von „10 Jahre Streetwork Fürstenfeld“ in der Galerie im Alten Rathaus eröffnet. Zu Beginn der Vernissage zeigte das Fürstenfelder Streetwork-Team, Doris Setznagel und Tobias Schlichter, Videos über die Reise der Jugendlichen nach Spanien, wo sie den weltberühmten Jakobsweg in Angriff nahmen. In der Galerie können nun bis einschließlich 4. Dezember eine Vielzahl interessanter und...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Kevin Li

Auf Feldbachs Straßen

Viel Zeit ist vergangen seit der Gründung, doch altbacken sind die Feldbacher Streetworker mit Sicherheit nicht. 153 Klienten betreut das Team rund um Leiterin Andrea Descovich, die von den langjährigen Streetworkern Roland Knausz und Isabell Wieser unterstützt wird. Das Streetwork-Team Feldbach wird zehn Jahre alt. Am 10. September wird groß gefeiert. „Streetwork ist Jugendarbeit, die von kurzer Beratung bis hin zur langfristigen Begleitung reicht“, erklärt Roland. „Doch auch Anonymität...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • WOCHE Südoststeiermark

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.