Textilindustrie

Beiträge zum Thema Textilindustrie

Wirtschaft
Preisübergabe: Werner Blohmann, Kurt Pock, Anita Windt, Ursula Feyerer, Manfred Kern, Paul Mohr (von links).
2 Bilder

Auszeichnung der Wirtschaftskammer
Vossen aus Jennersdorf ist Textilunternehmen des Jahres

Der Jennersdorfer Frotteewarenhersteller Vossen ist vom Wirtschaftskammer-Fachverband der Textilbranche als Unternehmen des Jahres in der Textil- und Bekleidungsindustrie ausgezeichnet worden. Gekürt werden Unternehmen, die sich wirtschaftlich, ökologisch, durch ihre Produkte und ihre Innovationen besonders hervorheben. Spartenobmann Manfred Kern hob in seiner Begründung die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens, seine regionale Mitarbeiterrekrutierung und seine...

  • 23.10.19
Wirtschaft
Ursula Feyerer, Roland Comploj (Vorstandsvorsitzender), Georg Comploj (Geschäftsführer), Eva Maria Strasser (GF Fachverband) und Manfred Kern (Obmann Fachverband).

Unternehmer des Jahres
Besondere Auszeichnung erhalten

Die Getzner Textil AG ist „Unternehmen des Jahres 2018 der Textilindustrie“ Bei der diesjährigen Jahrestagung des Fachverbands der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie wurde Getzner Textil als „Unternehmen des Jahres 2018 der Textilindustrie“ ausgezeichnet. Beim Treffen des Fachverbandes für Textil-, Bekleidung-, Schuh- und Lederindustrie in Braz erhielt das Unternehmen Getzner Textil, dass heuer sein 200 Jahre Jubiläum feiert, eine ganz besondere Auszeichnung. Der...

  • 31.10.18
Wirtschaft
IT in Kombination mit Medizin macht die Technik für Frauen attraktiver.

Frauen und Technik: Der Medizin-Trick

Viele Initiativen und Förderprogramme haben das Ziel, mehr Frauen in die Technik zu bekommen. ÖSTERREICH. Der Frauenanteil in technischen Berufen hat sich trotz Förderprogrammen nur leicht erhöht. Immer noch gibt es viel Luft nach oben. So sind etwa im Bereich Informatik Frauen stark unterrepräsentiert. Der HTL Spengergasse in Wien ist es in den vergangenen Jahren dennoch gelungen, viele junge Frauen für Informatik zu begeistern. Das Zauberwort "Medizin" Dies gelang mit dem 2010 ins Leben...

  • 09.02.18
Wirtschaft
Bio-Baumwolle kommt im Gegensatz zu konventionell angebauter Baumwolle ohne den Einsatz von Pestiziden und anderen Schadstoffen aus.
2 Bilder

Umweltbombe Baumwolle: Bio-Produzent aus Indien berichtet

"Investitionen in Entwicklungsprojekte laufen ins Leere, wenn die Bauern und Bäuerinnen nicht bekommen, was ihnen zusteht", sagt Srikar Yenuka von der indischen Bio-Vereinigung Chetna Organic Farmers Association. Während konventioneller Baumwoll-Anbau oft zulasten von Mensch und Natur geht (Stichwort Pestizide, Monokulturen, Wasserverschwendung), werden durch Organisationen wie Chetna Kleinbauern und -bäuerinnen durch Bio-Landbau und Fairen Handel gestärkt und die Umwelt geschützt. Im Fair...

  • 28.09.17
Lokales
Hinten von links nach rechts Dietmar Zeinlinger, Ing. Mag. Werner Groiß, Gerhard Tanzer, vorne von links nach rechts Margit Göll, Margit Weikartschläger, Martina Diesner-Wais, Philipp Schulner.
2 Bilder

Neue Haltestelle an der Waldviertler Textilstraße

Wenn zwei Waldviertler „sechs Leit“ sind, dann entsteht hier etwas Großartiges! KLEIN PERTHOLZ:  Die beiden Waldviertler Textilunternehmen, Framsohn Frottier GmbH und die TSZ – Textile Solutions Zeinlinger GmbH, gehen im Bereich der Textilveredelung gemeinsame Wege. Färben und verarbeiten Die beiden Betriebe verbindet die gemeinsame textile Leidenschaft, wobei die Framsohn Frottier GmbH über eine entsprechende Infrastruktur im Bereich der Textilveredlung verfügt, die TSZ – Textile...

  • 01.08.17
Leute
Geschäftsführer Werner Blohmann (2.von rechts) übergab dem Lions-Club eine Spende über 500 Euro.

Vossen Jennersdorf unterstützt Lions-Aktivitäten

In Jennersdorf nutzte die Textilfirma Vossen den Betriebsbesuch des Lions-Clubs Güssing-Jennersdorf, um dessen soziale Aktivitäten zu unterstützen. Geschäftsführer Werner Blohmann übergab Lions-Präsident Edmund Potetz eine Spende über 500 Euro, nachdem er die Club-Mitglieder zuvor persönlich durch die Produktionshallen geführt hatte.

  • 08.05.17
Lokales

Niederösterreichs Textilindustrie punktet mit Qualität und stetiger Weiterentwicklung

Obwohl die österreichische Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie im vergangenen Jahr einen Produktionsrückgang um bis zu 1,5 Prozent sowie einen Beschäftigungsrückgang um 6,4 Prozent hinnehmen musste, blickt die Branche optimistisch in die Zukunft. „Fakt ist, wir schrumpfen langsam. Bereits 2015 hatten wir nämlich einen Produktionsrückgang um 0,8 Prozent und einen Beschäftigungsrückgang um 6,2 Prozent. Trotzdem macht sich das von Experten prognostizierte Wirtschaftswachstum seit Ende...

  • 20.03.17
Wirtschaft
Textiltechnologe Marcel Huber (2.v.l) und Textilchemiker Hasan Sözeri (2.v.r.) wurden als beste Lehrlinge des Jahres ausgezeichnet.

Jennersdorfer Vossen-Lehrlinge machen auf sich aufmerksam

Zwei Lehrlinge des Jennersdorfer Frottierwarenherstellers Vossen haben in ihrer Branche für Furore gesorgt. Textiltechnologe Marcel Huber und Textilchemiker Hasan Sözeri wurden vom Fachverband der Textilindustrie in ihren jeweiligen Berufen als beste Lehrlinge des Jahres ausgezeichnet. Vossen stellt damit zwei der sieben österreichweit ausgezeichneten Lehrlinge. Im Rahmen einer Jahrestagung wurden Huber und Sözeri geehrt und mit einem Gewinnscheck über 650 Euro belohnt.

  • 17.01.17
Lokales
Manuel Bukovics, flachgau.red@bezirksblaetter.com

Provokation gegen textile Ausbeutung

Meinung von Bezirksblatt-Redakteur Manuel Bukovics "Wer interessieren will, muss provozieren!" – was bereits Salvador Dali wusste, hat Künstlerin Sonja Brandl in ihrem Werk "Klothing" umgesetzt. Sie vergleicht die Arbeitsbedingungen der Textilindustrie mit menschlichen Hinterlassenschaften auf dem stillen Örtchen. Dazu hat Brandl Toiletten abfotografiert, Menschen hineingezeichnet und als drittes Bild Elemente des Klos in eigene Kleidungsentwürfe integriert. Was anfangs etwas weit hergeholt –...

  • 21.06.16
Lokales
Bild: Will Baxter
4 Bilder

Themenabend: „Eigentlich bin ich fair, ich komm’ nur viel zu selten dazu ...“

Sa, 3. Oktober 2015, 18-1 Uhr Die Lange Nacht der Museen steht im Medien Kultur Haus in Wels ganz im Zeichen der Textilindustrie und ihrer sozial-fairen und ökologischen Aspekte. An diesem Abend lernen die Besucher_innen die Schattenseiten der Bekleidungsindustrie kennen. Sie erfahren aber auch, welche Alternativen und Initiativen es gibt. ° Präsentation von öko-fairer Mode von: Welt Laden Wels, Quand, Siebenkant, Pünktchen & Anton und sonis laden ° Nähworkshop mit: kraftstoff °...

  • 29.09.15
Lokales
AMS Gmünd Leiter-Stv. Manfred Haumer: "Betriebe fragen heute nach qualifizierten Mitarbeitern."
2 Bilder

Mein Bezirk 2020: Arbeit hat sich stark gewandelt

Das Ende der Textilindustrie brachte hohe Arbeitslosigkeit im Bezirk Gmünd, daran laboriert man immer noch. BEZIRK (eju). War der Bezirk Gmünd in den 1960er und 70er-Jahren noch eine Industriehochburg, besonders im Textilsektor, so änderte sich dies mit dem Niedergang des Letzteren. Die Arbeitslosigkeit hielt in überdurchschnittlicher Höhe Einzug. AMS-Vize-Leiter Manfred Haumer analysiert die Veränderungen am Arbeitsmarkt im Bezirk Gmünd. BB: Hat sich Arbeit gewandelt? HAUMER: "Ja. Der...

  • 12.05.15
Wirtschaft
Die Lodenfabrik Pischl in den Dreißigerjahren, gemalt von E. Weber.
2 Bilder

150 Jahre Firma Pischl in Telfs

Viele Jahrzehnte lang war die Lodenfabrik Pischl einer der drei großen Textilbetriebe von Telfs und zählte zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region. Vor 150 Jahren wurde die Firma gegründet, die – was viele nicht wissen – noch heute besteht. TELFS. Im Jahr 1864 übernahm der 21-jährige Brauereibesitzerssohn Franz Pischl eine Strumpfwirkerei mit zwei hölzernen Webstühlen in der heutigen Josef-Schöpf-Straße. Damit legte er den Grundstein für das spätere Lodenimperium. Bis in die 1880er-Jahre...

  • 27.11.14
Lokales

CARE Filmdokumentation "The Hands that sew your Shirt"

Am 24. April jährt sich der Einsturz der Textilfabrik „Rana Plaza“ in Bangladesh zum ersten Mal. Bei diesem schwersten Fabrikunfall in der Geschichte des Landes wurden mehr als 1.100 Textilarbeiterinnen getötet, mehr als 2.000 verletzt. CARE setzte sich schon vor der Zeit des Unglücks nachhaltig für eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für TextilarbeiterInnen ein – etwa im Projekt SEEMA in Bangladesch. Über die Chancen, die SEEMA NäherInnen eröffnet, hat CARE Österreich eine...

  • 15.04.14
Lokales

CARE-Filmdokumentation "The Hands that sew your Shirt"

Am 24. April jährt sich der Einsturz der Textilfabrik „Rana Plaza“ in Bangladesh zum ersten Mal. Bei diesem schwersten Fabrikunfall in der Geschichte des Landes wurden mehr als 1.100 Textilarbeiterinnen getötet, mehr als 2.000 verletzt. CARE setzte sich schon vor der Zeit des Unglücks nachhaltig für eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für TextilarbeiterInnen ein – etwa im Projekt SEEMA in Bangladesch. Über die Chancen, die SEEMA NäherInnen eröffnet, hat CARE Österreich eine...

  • 15.04.14
Leute
3 Bilder

Straßenaktion gegen Lohnsklaverei in Indien

Südwind-Aktivisten und kfb-Frauen machen gegen die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in Indiens Textilindustrie aufmerksam. Bei einer Straßenaktion am Linzer Taubenmarkt am vergangenen Freitag machten die Katholische Frauenbewegung und Südwind gemeinsam auf die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in Indiens Textilindustrie aufmerksam. In Baumwollspinnereien im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu etwa arbeiten junge Frauen unter unmenschlichen Bedingungen: 12-Stunden-Schichten, Sieben-Tage-Woche,...

  • 11.03.14
Leute
Wirtschaftslandesrat Michael Strugl (re.) mit dem Unternehmer-Ehepaar Johann und Brigitte Schmidhofer.

Michael Strugl besuchte Goldhauben-Webe in Urfahr

Keineswegs eine sterbende Branche ist die Textilindustrie in Österreich, wie unter anderem Unternehmer Johann Schmidhofer mit seiner Goldhauben-Webe in Linz-Urfahr beweist. Davon überzeugte sich kürzlich auch Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl bei einem Betriebsbesuch am Stammsitz in Linz-Urfahr. "Das Unternehmen bietet seinen Kunden höchste Qualität und individuelle Lösungen. Die konsequente Entwicklungsarbeit sichert den entscheidenden Vorsprung", so Strugl. Rund 150 Mitarbeiter produzieren...

  • 28.02.14
Wirtschaft
3 Bilder

Fachverbandstagung im Textilen Zentrum Haslach

HASLACH. Das Textile Zentrum Haslach war Schauplatz der heurigen Jahrestagung des Fachverbandes der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie. Das Textile Zentrum Haslach ist eine Kombination aus einem Fortbildungsbereich für die Weberei, einem Kurszentrum für textiles Handwerk, einem Webereimuseum und ein kreativer Ort für die Kleinserienproduktion hochwertiger Gewebe. Anwesend waren 120 Vertreter der Textil-, Bekleidungs-, Schuh- und Lederindustrie aus ganz Österreich,...

  • 16.10.13
  •  1
Lokales

Filmdokumentation über junge Textilarbeiterin in Bangladesch "The Hands that sew your Shirt"

... am 23. + 25. 9. (19.30 bzw. 19 Uhr) im Cineplexx Salzburg City Wissen Sie, wer Ihr T-Shirt näht? Etwa acht Millionen Hände produzieren in Bangladesch Kleidung für den Export – oft unter widrigsten Bedingungen. Zwei davon gehören der 17-jährigen Sabina. Tag für Tag näht sie Kleidungsstücke, die wir in Europa tragen. Oft arbeitet sie zehn bis zwölf Stunden täglich. CARE hat Sabina begleitet – in die Arbeit, nach Hause, in einen Slum von Dhaka und in ihr Heimatdorf. Die...

  • 17.09.13
Leute

Faire Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie

Einkaufsquellen Faire Textilien 16-Stunden-Schichten, unbezahlte Überstunden, keine soziale Absicherung im Krankheitsfall und das ganze für gerade einmal 35 Euro im Monat! So sehen die Arbeitsbedingungen in vielen Textilfabriken Asiens aus, in denen die meisten Billiglabel als auch teure Markenhersteller produzieren lassen. Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass Textilien unter menschenwürdigen Bedingungen produziert werden. Leider ist das nach wie vor in der großen Mehrheit an...

  • 03.04.13
  •  18
Wirtschaft
Die Jahresnennkapazität der vierten Tencel-Anlage am Standort Lenzing wird 60.000 Tonnen betragen.

Lenzing: Tencel-Faser gibt es seit 20 Jahren

Erste Großanlage startete 1992 in den USA. Die vierte entsteht derzeit am Standort Lenzing. LENZING. Das Werk Mobile in Alabama (USA) war weltweit der erste großindustrielle Produktionsstandort für die neue Lyocellfaser, die heute von Lenzing unter dem Namen Tencel® vermarktet wird. Die Großanlage wurde vom damaligen Konkurrenten Courtaulds errichtet. Durch die Übernahme der Tencel-Gruppe 2004 erwarb Lenzing auch diesen Standort. Weitere Standorte sind Heiligenkreuz (Burgenland) sowie Grimsby...

  • 20.12.12
Leute
Gert Rücker wurde ihn Wien für seine nachhaltige Betriebsführung zum "Unternehmer des Jahres 2012" gekürt.

Sieg für Gert Rücker

Gert Rücker wurde als Österreichs "Unternehmer des Jahres" ausgezeichnet. Mit seinem JMB-Fashion-Team in Rohr schreibt Gert Rücker die Zukunft der Bekleidungsproduktion mit. Fair Trade und die Einhaltung des "globalen Bio-Textil-Standards" sind dem Bekleidungsmacher in vierter Generation ein Anliegen. Nun wurde Gert Rücker zum Unternehmer des Jahres 2012 der Berufsgruppe Bekleidungsindustrie gekürt. Die Auszeichnung der Wirtschaftskammer Österreich ist für Gert Rücker eine Bestätigung des...

  • 30.10.12
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.