.

Tieraufnahmen

Beiträge zum Thema Tieraufnahmen

>>> Bitte unterschreiben Sie hier für eine Volksabstimmung über das Gatterjagdverbot! <<<
55 15 7

Burgenland: Landesjagdgesetz Novellierung
Volksabstimmung zum Verbot von Gatterjagden

BURGENLAND.  Die Jagd im Gatter polarisiert! Tierrechtsgruppen und die Grünen fordern seit Jahren das Aus für die eingefriedeten Jagdgebiete, in denen die Wildtiere durch Futter angelockt oder gar durch Jagdhunde in Panik zusammengetrieben werden und dann erschossen werden. In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland wurden zwar diesbezügliche Verbote beschlossen, aber das Burgenland hat im Dezember 2020 das Gatterjagdverbot revidiert. Jener Passus, der Jagdgatter ab 2023 verboten hätte, wurde...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Silvia Plischek
Titelbild: Der Bienenfresser, einer der buntesten Vögel Europas
47 20 19

Gefährdete Vogelarten
Der Bienenfresser, einer der buntesten Vögel Europas

NÖ-BGLD.  Der zu den in Afrika überwinternden Zugvögeln gehörende Bienenfresser kommt bei uns vor allem in Ostösterreich vor und wird im Durchschnitt ca. 28 Zentimeter groß. Er ist einer der buntesten, kaum zu verwechselnden Vögel Europas. Sein Lebensraum sind offene Landschaften mit einzelnen Bäumen und Gebüschen. Bienenfresser erbeuten im Flug vor allem Bienen, Wespen, Hummeln, Hornissen, aber auch Libellen, Zikaden und fliegende Käfer.  Das Nest der Koloniebrüter wird als Bruthöhle in Hänge...

  • Schwechat
  • Silvia Plischek
Titelbild: Zu Gast bei den Bienenfressern
46 21 38

Naturschutzgebiet Gols, Bezirk Neusiedl, Burgenland
Zu Gast bei den Bienenfressern

WEIGELSDORF-GOLS.   Wieder einmal ist unser Ausflugsziel das schöne Burgenland. Die östlich des Neusiedler Sees gelegene Markt- und Weinbaugemeinde Gols gehört zum Bezirk Neusiedl am See und befindet sich an der Grenze der beiden Landschaften Parndorfer Platte und Heideboden. Unsere Wanderung führt ausgehend von Gols über die Weinberge in das Naturschutzgebiet Gols und anschließend in Richtung Weiden zum Ungerberg, wo inzwischen die Bienenfresser von der Überwinterung aus Afrika wieder in ihre...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
Titelbild: Die Große Winkelspinne
27 14 5

Fauna - Spinnentiere (Arachnida)
Die Große Winkelspinne

NÖ.   Wie im Bildbericht "Arachnophobie, die Angst vor Spinnen" angekündigt, übermittle ich nunmehr einen gesonderten Infobericht über die "Große Winkelspinne"!  Die Große Winkelspinne, auch als Hausspinne bekannt und den Web- und Trichterspinnen zuzuordnen, wurde 2008 von der Arachnologischen Gesellschaft zur "Spinne des Jahres" gewählt. Mit der Wahl dieser Spinne, die zwar schwach giftig, aber sonst nicht gefährlich ist, sollte die Angst vor Spinnen (Arachnophobie) vielen Menschen genommen...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek

Videos: Tag der offenen Tür

Titelbild: Eine Nutria bei der Schönheitspflege
40 19 17

An der Mündung der Piesting in die Fischa
Eine Nutria bei der Schönheitspflege

WEIGELSDORF-GRAMATNEUSIEDL.  Nutrias sind sowohl tag- als auch nachtaktiv, insbesondere dämmerungsaktiv. Sie sind fast reine Vegetarier und ernähren sich vorwiegend von Blättern, Stängeln, Wurzeln und Hackfrüchten. Seltener werden auch Schnecken, Würmer und Süßwassermuscheln gefressen. Wie ich bei meiner Recherche erfahren habe, leben die Tiere entweder paarweise oder in Gemeinschaften. Diese umfassen dann in der Regel die Eltern und eigene Nachkommen. Sie leben monogam und können sich zu jeder...

  • Steinfeld
  • Silvia Plischek
Titelbild: Nutrias, kleine Sumpfbiber in Gramatneusiedl
38 20 21

An der Mündung der Piesting in die Fischa
Nutrias, kleine Sumpfbiber in Gramatneusiedl

GRAMATNEUSIEDL.  Mitte März d.J. (kurz vor der Covid-Krise) fuhren wir nach Gramatneusiedl, um die genaue Stelle zu finden, an der die Piesting in die Fischa mündet. Dabei haben wir in beiden Flüssen Nutrias entdeckt, die sich mitten in der Ortschaft angesiedelt haben. Bei meinen Recherchen habe ich erfahren, dass die Nutria auch Biberratte oder seltener Sumpfbiber, Schweifbiber, Schweifratte und Coypu genannt wird. Sie ist eine aus Südamerika stammende und in Mitteleuropa eingebürgerte...

  • Schwechat
  • Silvia Plischek
Titelbild: Die Wildenten und das Fotofestival La Gacilly in Harmonie ...
51 21 56

Stadt Baden bei Wien (NÖ)
Der Doblhoffpark - Die Wildenten und das Fotofestival La Gacilly in Harmonie

In der Zeit von 01. Juni bis 30. September findet jedes Jahr zwischen Josefsplatz und Strandbad das "Festival La Gacilly-Baden Photo" statt. Jacques Rocher hat das Festival im Jahre 2004 in seinem Geburtsort La Gacilly in der Bretagne ins Leben gerufen. Es ist dem Thema Mensch und Umwelt gewidmet. Es ist das größte Fotofestival Europas, das bei freiem Eintritt einen Streifzug durch Open Air-Galerien von fast sieben Kilometern Länge mit Fotografien auf bis zu 280 m² großen Leinwänden bietet....

  • Baden
  • Silvia Plischek
Titelbild: Die Steinböcke vom Gaisstein
52 27 32

KG Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Die Steinböcke vom Gaisstein

Wenn man sich im Zuge der Wanderung zum Gaissteingipfel ruhig verhält, kann man mit etwas Glück auch Steinböcke beobachten. Es war uns vergönnt, dieses Quentchen Glück zu haben ... ! Die Begegnung mit den Steinböcken vom Gaisstein war ein fantastisches Erlebnis. Ich möchte euch mit einigen Aufnahmen daran teilhaben lassen. Viel Vergnügen mit den Bildern und liebe Grüße Silvia Allgemeine Infos - Alpensteinböcke

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek
Titelbild: Unterwegs zum Gipfel des Gaissteins
45 18 77

KG Furth a.d. Triesting, Bezirk Baden (NÖ)
Gutensteiner Alpen – Unterwegs zum Gipfel des Gaissteins

Dieses Mal möchte ich den Gaisstein, einen zwar nicht so bekannten, aber wunderschönen Aussichtsberg in den Niederösterreichischen Voralpen, vorstellen. Trotz der geringen Höhe von 974 m ü.A. hat seine Gipfelregion alpinen Charakter, da sie sehr felsig ist. Der Gipfel befindet sich im Gemeindegebiet von Furth an der Triesting, Bezirk Baden, in Niederösterreich. Der sich in Ost-West-Richtung erstreckende Gipfelkamm wird auf seiner Nordseite von einer imposanten Felswand abgegrenzt. Rund um den...

  • Triestingtal
  • Silvia Plischek

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.