Tod

Beiträge zum Thema Tod

Gernot Langes-Swarovski mit seiner Ehefrau anlässlich der Verleihung des Ehrenrings im Jahr 2007.
1 2

Nachruf
Nachruf auf Gernot Langes-Swarovski

TIROL. Am Donnerstag, den 21. Jänner diesen Jahres ist eine große Tiroler Persönlichkeit verstorben. Landeshauptmann Günther Platter und Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf zeigen sich tief betroffen über das Ableben des Unternehmers Gernot Langes-Swarovski. Nachruf auf Gernot Langes-SwarovskiGernot Langes-Swarovski führte als Urenkel des Gründers den Kristallkonzern als geschäftsführender Gesellschafter über drei Jahrzehnte lang. Er war Ehrenringträger des Landes Tirol und damit...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Trauern ist nicht nur Privatsache
1

Familientipps zu Allerheiligen
Kinder trauern anders als Erwachsene

TIROL. Feiertage wie Allerheiligen erinnern die Bevölkerung jedes Jahr an die Menschen, die fehlen bzw. die sie verloren haben. Viele sind jedoch überfordert, wenn mit Kindern in einem Gespräch über Verlust und Tod geredet wird. Eltern sind doppelt gefordert Ein Trauerfall in der eigenen Familie oder im Freundeskreis ist immer tragisch. Die Eltern sind dabei doppelt gefordert. Sie selbst müssen den Verlust verarbeiten, zudem braucht auch der Nachwuchs besondere Unterstützung. „Vielen Eltern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Die 83-jährige Innsbruckerin wurde bei Kufstein aus dem Inn geborgen.

Identifizierung
Traurige Gewissheit um vermisste Innsbruckerin

INNSBRUCK. Am 29. Mai ist die 83-jährige Innsbruckerin nach einem Lokalbesuch in der Innsbrucker Altstadt verschwunden. Im Inn im Bereich Kufstein wurde am 29.8. ein Leichnam geborgen. Nach entsprechenden Untersuchungen steht fest, dass es sich dabei um die 83-jährige Innsbrucker handelt. SucheDie Frau hatte am 29. Mai mit ihrem Ehemann und weiteren Bekannten ein Weinlokal in der Innsbrucker Altstadt besucht. Gegen 22.45 Uhr beschloss die Gruppe, das Gasthaus zu verlassen. Die 83-Jährige sei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Tödlicher Unfall am Tummelplatzweg.

Fahrradunfall
16-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen

INNSBRUCK. Am 5.9.2020 um 17.40 Uhr fuhr ein 16-jähriger österreichischer Staatsbürger mit seinem Fahrrad auf dem Tummelplatzweg in Innsbruck in Fahrtrichtung Norden. Zu diesem Zeitpunkt ging ein 42-jähriger Österreicher mit seinem 6 Wochen alten Sohn, der im Kinderwagen lag, in die entgegensetzte Richtung. VollbremsungNach Angaben des Mannes machte der 16-Jährige plötzlich eine Vollbremsung flog über den Lenker und stürzte in einen dort abgestellten PKW. Das Fahrrad flog über den PKW und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
3

WOLf:in TiroL Alpen
grüss WOLf:in UNSER:ALLER:LAND kunst-Tirol

UNSER.ALLER.LAND° - Symposion zum Thema WOLf:in TiroL grüss WOLf:in - Konferenz zumThema - WOLf:in gehört zu TiroL wie DU ? ich - Luft ? Liebe  -  Feuer ? Wasser  -  Leben ?   Tod    ist eröffnet : die Devise heisst  UNSER.ALLER:LAND° die TSCHETT feuergalerie eröffnete ein 3 stufiges Symposion zu Top Thema in TiroL des Sommers 2020 : die Rückkehr von Wolf und Wölfin in den Alpen - Geschichte, Myhos und Heutzutage Das PostuLat Lautet  "NATUR u MENSCHENRECHTE gelten gleich"  Der Künstler und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • gebhard schatz
Burton Carpenter gilt auch als Erfinder des Snowboards.

Stadt erinnert sich an "Lord of the Board"
Burton-Gründer ist gestorben

Jake Burton Carpenter war auch für Innsbruck eine bedeutende Persönlichkeit. In der Zentrale in Innsbruck sind heute 90 Personen beschäftigt. Der "Loard of the Board" starb an einem Krebsleiden im Alter von 66 Jahren. INNSBRUCK. Vor wenigen Tagen erreichte die Nachricht vom Ableben von Jake Burton Carpenter das Innsbrucker Rathaus. Die Stadtregierungsmitglieder sind bestürzt vom plötzlichen Tod des Snowboard-Moguls und Burton-Gründers: „Jake Burton war ein charismatischer, leidenschaftlicher...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)

Mutter meldete den Tod nicht
Hausverwaltung fand stark verweste Leiche

Die Polizei ordnete weitere Obduktionen an. INNSBRUCK. Nachdem sich Anwohner eines Mehrparteienhauses in Innsbruck über den Gestank aus einer Nachbarwohnung beschwerten, führte die Hausverwaltung eine Wohnungsbegehung durch. Dabei fanden die Angestellten im Badezimmer am Boden liegend den stark verwesten Leichnam einer männlichen Person. Im Zuge einer ersten Befragung durch die Polizei gab die ebendort lebende Mutter des 45-jährigen Toten an, dass ihr Sohn Anfang September 2019 gestürzt und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
RAINBOWS-Tirol und Tiroler Hospiz-Gemeinschaft besiegeln Kooperation

Menschen in Ausnahmesituationen
Hospizgemeinschaft und RAINBOWS werden Kooperationspartner

TIROL. Rainbows-Tirol und Tiroler Hospizgemeinschaft werden bei der Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen zusammenarbeiten. Professionelle Begleitung von trauernden Kindern und Jugendlichen Die Tiroler Hospizgemeinschaft begleitet Angehörige auch nach dem Tod mit verschiedenen Angeboten. Dabei trauern aber Kinder anders. „Wenn Kinder ihre Mama oder ihren Papa verlieren, ist der Schmerz, aber auch die Ratlosigkeit, wie man den betroffenen Kindern helfen kann, oft besonders groß.", so die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Katholische Jungschar empfiehlt den Zugang zum Feiertag, für Kinder besser zu gestalten.

Allerheiligen
Besserer Zugang für Kinder zum Feiertag

TIROL. Anlässlich Allerheiligen, empfiehlt die Katholische Jungschar einen kindergerechten Zugang zu dem Feiertag. Kinder hätten grundsätzlich Interesse an der Thematik, jedoch bleibt der Friedhofsgang zu Allerheiligen eine "schwer verständliche Pflichtübung", wie Stephanie Schebesch-Ruf, Bundesvorsitzende der Katholischen Jungschar weiß.  Mit der nötigen Portion EinfühlungsvermögenDie Katholische Jungschar ruft dazu auf, das Hochfest Allerheiligen mit der nötigen Portion Einfühlungsvermögen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Landesrat Josef Tratter

Tirol: Entwicklungen im vergangenen Jahr

Alle Informationen bezüglich der Bevölkerungsanzahl, der Geburtenrate, der Finanzen, etc. veröffentlichte nun das Land Tirol im neuen Folder "Tirol Daten 2018". Arbeitsmarkt weiter im Aufwind Es gibt wie bereits in den letzten Jahren positive Nachrichten vom Arbeitsmarkt. Die Gesamtzahl der Arbeitslosen ist um beachtliche 8,7 Prozent gesunken. Bei den TirolerInnen bis 24 Jahre konnte die Arbeitslosigkeit sogar um ganze 16,1 Prozent erfolgreich verringert werden. Zudem sind um 43,3 Prozent mehr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Handy am Steuer - nicht geheuer: Durch Unachtsamkeit passierten im Vorjahr 17 tödliche Unfälle, bei denen 19 Menschen ums Leben kamen.

Regionale Ergebnisse TIROL „Hallo Leben": Ablenkung durch's Handy

Eine aktuelle IFES-Umfrage im Auftrag der ASFINAG zeigt: Acht von zehn Lenkerinnen und Lenkern in Österreich sagen, dass das Schreiben oder Lesen von Nachrichten stark ablenkt. ABER: Ein Drittel gibt zu, das Handy trotzdem dafür zu benützen, obwohl es verboten ist. Jede/r Zehnte macht das sehr häufig. Bei Stop-and-Go-Verkehr macht es jede und jeder Vierte oft. Auf dem Vormarsch sind dabei Fotos oder Videos mit dem eigenen Smartphone. Knapp die Hälfte (47 Prozent) musste daher in den vergangenen...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
50

Große Fotostrecke: So nahm Innsbruck Abschied von Bürgermeister a.D. Romuald Niescher

Mit einem Requiem in der Wiltener Stiftskirche und einem anschließenden Trauerzug zum Westfriedhof wurde dem ehemaligen Stadtoberhaupt, Innsbrucks Alt-Bürgermeister Romuald Niescher, die letzte Ehre erwiesen. Familienangehörige, zahlreiche Ehrengäste aus dem In- und Ausland, unzählige VereinsvertreterInnen sowie die Bevölkerung begleiteten den Verstorbenen auf seinem letzten Weg. Romuald Niescher schied am 22. Mai im 85. Lebensjahr aus dem Leben. Der feierliche Begräbnisgottesdienst wurde von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Peter Pock
4

Sonntag – die Spekulationen um den Tod Jesu

Zu Ostern mehren sich die Spekulationen um den Tod Jesu. Während die Christenheit fest an seine Auferstehung glaubt, sehen andere in dem Drama auf Golgatha ein Überleben der Hinrichtung in Form eines Scheintodes und ein Weiterleben Jesu in einem anderen Land. Selbst die Römer streuten, nachdem der Leichnam verschwunden war, sofort das Gerücht, dass die sterblichen Überreste Jesu von seinen Jüngern gestohlen und an einen anderen Ort gebracht wurden. Für Mormonen ist jedoch die Auferstehung ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Gerhard Egger

Die Kühne Bühne präsentiert "Zimmer 13"

Zimmer 13 ist das Sterbezimmer für junge Menschen in einem Krankenhaus. Tammy ist dort schon länger Patientin. Sie weiß genau, was auf sie zukommen wird und versucht mit ihrem Sarkasmus die Situation an sich abprallen zu lassen. Dann bekommt sie mit Chris eine neue "Mitbewohnerin". Chris geht davon aus, dass ihr Aufenthalt im Krankenhaus nur vorübergehend sein wird, denn weder ihre Eltern noch die Ärzte haben sie über ihren Zustand informiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freunden sich die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Priska Terán
Vier Faktoren beeinflussen, wie lange wir leben. Das Geschlecht ist einer davon, Frauen erreichen ein höheres Lebensalter.

Diese Faktoren bestimmen die Lebenserwartung

Anhand einer Langzeitstudie eruierten Wissenschafter die wesentlichsten Eckpunkte für ein langes Leben. Manches überrascht, manches hingegen nicht. Alle möglichen Dinge beeinflussen, wie sich unser Gesundheitszustand im Laufe unsere Lebens entwickelt und wann wir letztendlich sterben. Forscher konnten aktuell vier Hauptfaktoren abgrenzen, die am meisten über unsere Lebenserwartung entscheiden. Rauchen als Lebensfeind Nummer eins Dass Tabak das Leben dramatisch verkürzen kann, gilt als bekannt...

  • Julia Wild

Düstere Waldgeschichten

BUCH-TIPP: Ole Kristiansen - "Der Wald bringt den Tod" Die Journalistin Katja Jakobs reist, auf Grund eines geerbten Grundstückes, ins Dörfchen Tachin. Dort macht sie einen erschreckenden Leichenfund und stößt bei ihren Recherchen auf spukige Geschichten rund um den sagenumwobenen Wald. In einem Stück dichtem Grün können nicht nur die Natur, sondern auch alte Dämonen erwachen. Gänsehaut pur: Ole Kristiansen mit "Der Wald bringt den Tod". dtv, 400 Seiten, 10,30 € Weitere Buch-Tipps finden Sie...

  • Tirol
  • Telfs
  • Sabine Schletterer
Meine Mama Steffi und ihr Lächeln. Dieses Bild trage ich im Herzen...
26 8 5

Meine Mama...

Meine Mama hat am 10. Jänner ganz unerwartet ihren tapferen Kampf gegen den Krebs verloren. Mitten in der tiefsten Trauer erkenne ich so klar wie nie zuvor, was für eine außergewöhnliche Frau sie war. Vor allem stark und selbstständig, aber auch warmherzig, hilfsbereit und großzügig. Sie war eine tolle Krankenschwester und eine begeisterte Tierfreundin, die jedem Lebewesen in Not mit vollem Einsatz beigestanden hat. Sie war einfach ein ganz einmaliger Mensch. Und für mich eine wirklich...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Petra Happacher

Zimmer 13 Jugendstück

Inhalt Zimmer 13 von Michael Stein Zimmer 13 Ist das Sterbezimmer für junge Menschen in einem Krankenhaus. Tammy Ist dort schon länger Patientin. Sie weiß genau, was auf sie zukommt wird und versucht mit ihrem Sarkasmus die Situation an sich abprallen zu lassen. Dann bekommt sie mit Chris eine neue "Mitbewohnerin". Chris geht davon aus, dass Ihr Aufenthalt Im Krankenhaus nur vorübergehend sein wird, denn weder Ihre Eltern noch die Ärzte haben sie über ihren Zustand informiert. Nach anfänglichen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Priska Terán
1

Die Weite meiner Grenze - Philosophische Gesprächsreihe

Die Diagnose einer – vielleicht sogar tödlichen – Krankheit wirft den Menschen zurück auf seine Grenzen und auf die Fragen, die der Alltag gerne übergeht: Woher komme ich? Wohin gehe ich? Welchen Sinn hat mein Da-Sein? Diese Fragen brauchen Partner und Partnerinnen im Gespräch über die eigene Existenz. Hier wird die erbeigenste Kompetenz der Philosophie gefragt sein, um eine persönliche Haltung und (Welt-) Anschauung zu entwickeln, die den Umgang mit Krankheit, Tod und Grenzen lebbar macht....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Gerd Forcher
Von Agnes Czingulszki

NACHGESCHENKT – Was Kinder wissen wollen oder sollen

Bei der Pressekonferenz der neuen Ausstellung in der Hofburg (Erzähl mir was vom Tod) gingen seitens der (erwachsenen) Zuhörer mehrfach die Wogen hoch. Sollen sich Kinder schon so früh mit dem Thema Tod auseinandersetzen oder reicht es, wenn man abwartet, bis das Leben selbst sie damit konfrontiert? Was immer Letzteres bedeuten mag. Einem kommt allenfalls vor, dass nicht einmal Sexualaufklärung so schlimm für Eltern ist wie das Gespräch über den Tod. Es ist das große Tabuthema unserer Zeit....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
"Voll cool" André (11) und Rita (10) finden die mexikanische Totenkultur viel spannender und lustiger als die europäische.
20

13 Jahre mit dem Tod auf Tour

Kindern den Tod zu erklären, ist eine schwierige Aufgabe – eine Ausstellung soll dabei helfen. INNSBRUCK (acz). Seit 12. September ist im gotischen Keller der Hofburg die Ausstellung zum Thema Tod zu sehen. Besonderheit der Sache: Sie ist für Kinder ab 5 Jahren aufbereitet und ist schon seit 2002 auf Tour. Losgegangen ist die Geschichte in einem Museum in Berlin. "Mit so einer guten Resonanz haben wir eigentlich nicht gerechnet", meint Claudia Lorenz, Leiterin des ALICE-Museums für Kinder im...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
3

Aufi, Aufi auf'n Berg!

Der steinige Tod hat heuer sehr häufig zugeschlagen und so wie es aussieht wird sich das im nächsten Jahr nicht ändern. Tirols Berge sind kein Spielzeug und die Natur kennt kein "Softprogramm." Wer rauf geht, sollte wissen, dass es das Ende sein kann! Im heurigen Jahr ist die Unfallrate, so hoch wie noch nie. Innerhalb von 10 Tagen 8 Tote auf Tirols Bergen ist ein Grund zum Nachdenken. Die Ursache dafür ist der enorme Ausbau der Klettersteig und Kletterrouten in ganz Tirol. Außerdem ist die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Martin Pomberger

Land Tirol trauert um Ludwig Steiner

Mit tiefer Trauer reagiert die Tiroler Landesregierung auf das Ableben von Botschafter a.D. Ludwig Steiner, der von 1961 bis 1964 als Staatssekretär im Außenministerium wirkte. „Als couragierter Widerstandskämpfer, der am Ende des Zweiten Weltkriegs die unblutige Übergabe Innsbrucks an die US-Soldaten ermöglichte, leistete Ludwig Steiner Großes für ein neues Tirol in der Zweiten Republik. Als weitblickender Diplomat des Außenministeriums spielte er eine zentrale Rolle bei den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Stephan Gstraunthaler

„Keiner stirbt für sich allein…“

Hospizvortrag im Prunkraum der Hofburg über Sterben, Tod und Vergänglichkeit Die einzige 100 % Gewissheit im Leben eines jeden Menschen ist der Tod. Diese Tatsache verdrängen wir verständlicherweise allzu gerne. Dennoch machen Hospizmitarbeiter, Angehörige und Sterbende Menschen selbst die Erfahrung, dass es Sinn macht, dem Tod im Leben einen Platz zu geben und, dass die Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit dem LEBEN MEHR LEBEN GIBT! Im Vortrag und in der darauffolgenden Diskussion...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • nadine stöckl
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.